http://www.ac-einigkeit.de

Athleten-Club Einigkeit Elmshorn von 1893 e.V.

Vereinslogo

AC Einigkeit Boxring

Der Boxsport  -  Bücher

  Startseite
  Nachrichten
  - Die blaue Ecke
  - Ringgeflüster
  Sportkalender
  Der Verein
  - Wir über uns
  - Training
  - Kontakt
  - Boxer + Erfolge
  - Mitgliedsbeitrag
  - Regelwerk
  - Vereinschronik
  Der Boxsport
  Seitenübersicht
  Suchen + finden
  Über diese Seite
zurück ]

     Sonstiges
 
Bitte wählen Sie:
 

Der Boxer

Jurek Becker



Jurek Becker
VEB Hirnstorff Verlag, Rostock
ISBN 3-356-00327-5
1990

Man könnte sagen: da erzählt ein einsamer alter Mann, dem kein sinnvolles Leben mehr gelang, nachdem er überlebte. Zwei lange Jahre war der Ich-Erzähler dieses Romans vorgeblich im eigenen Interesse bemüht, Aron Blank zum Reden zu bringen, im Gespräch seine einem Außenstehenden kaum verständliche Lebensgeschichte aufzuschließen: von der Befreiung aus dem KZ bis zu den vermutlichen Tod seines vermutlichen Sohnes Mark in Israel. Gewiß, der Alte ist ein schwieriges Objekt für derartiges Unterfangen, er besteht störrisch darauf, seine Geschichte zu erzählen, die nicht die Nachkriegsgeschichte sei, da dürfe es doch wohl Unterschiede geben; immer wieder entzieht er sich nicht ohne List unbequemen Fragen, die auf Gründe zielen, Motivationen suchen - es bleiben Vermutungen, Widersprüche, weiße Flecken in seiner Biographie. Doch für Aron auch in seiner selbstverschuldeten Einsamkeit ist der beharrliche Interviewer am Ende ein enentbehrlicher Partner geworden, eine Brücke zur Umwelt. Schon immer hat er sich die Leute daraufhin angesehen, ob man mit ihnen reden konnte: die schöne junge Paula, die er nicht zu halten vermochte, Ostwald, der sein Freund hätte werden können, wenn er nicht vorschnell seinem Leben ein Ende gesetzt hätte, Abraham Kenik, der nach Palästina geht, als der schwarze Markt ihn nicht mehr braucht, um die geduldige, aber problemlose Irma, die zur legitimen Ehefrau avancieren möchte. Dieser Roman Jurek Beckers ist ein zutiefst menschliches Plädoyer für einen Außenseiter, hinter dessen verfehltem Leben nicht Resignation steht, sondern die große Müdigkeit des Opfers.

nach oben zum Seitenanfang


Die schwarze Dahlie

James Ellroy



James Ellroy
Verlag Ullstein, Frankfurt am Main
ISBN 3-548-10654-4
1991

Basierend auf einem realen Mordfall vermischt dieser (Kriminal)Roman Fakten und Fiktion zu einem alptraumhaften Panorama aus der Glanzzeit der amerikanischen Filmmetropole.

Über die fiktiven boxenden Detektive Bucky Bleichert und Lee Blanchard wird dem Leser der frühe Boxsport beschrieben.

nach oben zum Seitenanfang


Der Engel mit der Rosenschere

Colin Bateman



Colin Bateman
Bastei-Verlag Gustav H. Lübbe, Bergisch-Gladbach
ISBN 3-404-13898-8
1996

Dan Starkey ist dafür bekannt, nie um eine witzige Erklärung verlegen zu sein. Nur am heimischen Herd, wenn Patricia erbost nach dem Sinn ihrer Ehe fragt, gehen ihm die Worte aus. Grausam ironisch wie das Schicksal spielt, erhält Dan ausgerechnet am Tag nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung mit seiner Angetrauten den Auftrag, übers Boxen zu schreiben. Er soll den irischen Schwergewichtsmeister zu seinem Kampf mit Mike Tyson nach New York begleiten. Immerhin eine Chance, den Ehekrächen zu entfliehen, denkt sich der für seine bissigen Kolummnen bekannte Journalist und sagt zu.

Wenn er auch nur eine leise Ahnung gehabt hätte, daß ihn in Übersee blankes Chaos, haarsträubende Verwicklungen und irrwitzige Abenteuer erwarten, hätte Dan Starkey sich das wohl zweimal überlegt ...

nach oben zum Seitenanfang


Hunde des Herrn

Pinckney Benedict



Pinckney Benedict
Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg
ISBN 3-499-13542-6
1996

In Dywer County, einem entlegenen Winkel West Virginias, führt der Drogenbaron Tannhauser ein ebenso merkwürdiges wie grausames Regime. Als Goody, ein aus der Haft entlassener ehemaliger Boxer, dort auftaucht, ahnt er nicht, in welch apokalytisches Szenario er geraten ist. Bei einem Boxkampf, mit dem Goody< aus seiner finaziellen Misere herauskommen will, geht es plötzlich um Leben und Tod. ...

nach oben zum Seitenanfang


Befehl des Bösen

Stanley Ellin



Stanley Ellin
Wilhelm Heyne Verlag, München
ISBN 3-453-02897-X
1988

Wie ein Alptraum rollt das Geschehen einer einzigen Nacht ab - jener Nacht, in der der sechszehnjährige George beschließt, einen bekannten Sportredakteur umzubringen. Der Boxkampf im Madison Square Garden, die von Whiskydunst geschwängerte Bar, die morbid erotische Atmosphäre eines Nachtclubs, die menschenleeren Straßen New Yorks in der Morgendämmerung, das Auffinden des Opfers und schließlich der tödliche Schuß... Das alles formt sich zu einer erschütternden Tragödie.

nach oben zum Seitenanfang


Verschattete Heimkehr

Adrian Hülsen



Adrian Hülsen
Lingen Verlag, Köln

-jg- Dieser Roman erzählt die Geschichte von einem Boxer, der sich entscheiden muss: zwischen seiner zurückgekehrten ersten Frau - die als verschollen galt und für tot erklärt wurde - und seiner jetzigen Ehefrau und dem gemeinsamen Kind. Dieses Schicksal schildert Adrian Hülsen dramatisch und packend.
Spannende Lektüre für den Urlaub!

nach oben zum Seitenanfang


Calhoun - Roman eines Verbrechens

Nelson Algren



Nelson Algren
Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg
ISBN 3 499 13682 1
1996

Ein schwarzer Mittelgewichtsboxer, der auf dem Sprung zum Weltmeistertitel steht, wird wegen dreifachen Mordes verhaftet. Die Beweislage ist dürftig. Es existieren nur einige fadenscheinige Zeugenaussagen, die "Calhoun" in einer Prozeßfarce jedoch zum Verhängnis werden.

Bob Dylan schrieb über den spektakulären und schlagzeilenträchtigen Fall des Rubin Carter einen seiner wichtigsten und bekanntesten Songs: "Hurricane".

nach oben zum Seitenanfang


Ausgezählt

Horst Eckert



Horst Eckert
Grafit Verlag, Dortmund
ISBN 3-89425-265-0
2002

Ein Partner, der Opfer eines Amokläufers wird; eine asiatische Statue, an der auch durch sein Verschulden Blut klebt; drei Tote in der Villa eines Antiquitätenhändlers, der wie ein Ziehvater für ihn war - das Leben von Kommissar Bruno Wegmann gerät ins Trudeln. Geplagt von Selbstzweifeln und den Anfeindungen von Kollegen ausgesetzt, versucht Bruno sich zu rehabilitieren. Doch wer ist Freund, wer ist Feind?

nach oben zum Seitenanfang


Der Guv´nor

Lenny McLean



Lenny McLean
Bombus-Verlag, München
ISBN 3-936261-09-1
2003

In seiner außergewöhnlichen Autobiographie, die als Vorlage für den Kultfilm SNATCH - SCHWEINE UND DIAMANTEN (mit Brad Pitt und Vinnie Jones in den Hauptrollen) diente, erzählt McLean, wie die Mafia ihn extra nach New York einflog, um gegen deren stärksten Mann einen - rechtlich unerlaubten - Boxkampf ohne Handschuhe zu bestreiten. Der Mann der Mafia hielt nur drei Minuten gegen McLean durch.

Auch mit der IRA hat McLean seine Erfahrungen gemacht: Er wurde eingesetzt, um die Terroristen bei einem Treffen einzuschüchtern.

In der Welt der Starken Männer erhielt Lenny McLean den respektvollen Ehrentitel "The Guv´nor".

nach oben zum Seitenanfang


Der Titelkampf

Martin Meroy



Martin Méroy
Goldmann Verlag, München
1963

Jo "Tiger" Ross, der amerikanische Boxweltmeister im Halbschwergewicht, bereitet sich in seinem Trainingslager bei New York auf seine Titelverteidigung gegen "Tanker" Dyson vor. Martin Méroy erhält den Auftrag, den Boxer vor den Machenschaften des Gangsters Salvatore Donoloro zu schützen - ohne Zweifel die gefährlichste Aufgabe in Méroys bisheriger Laufbahn als Privatdetektiv.

nach oben zum Seitenanfang


Tod in der ersten Runde

Frank Kane




Frank Kane
Kurt Desch Verlag, München
1968

Der Boxer Rocky Nelson, der so gerne Champion werden möchte, lebt gefährlich. Seine Aufzeichnungen über die Hintergründe des Boxgeschäftes sind reines Dynamit, die das ganze Syndikat in die Luft gehen lassen könnten. Das wissen die großen Bosse - Aber Rocky Nelson bittet den Privatdetektiv Johnny Lidell, das belastende Dokument in seinem Safe aufzubewahren. Und deshalb nehmen sich die Bosse zuerst den Safe vor - und dann Rocky -

nach oben zum Seitenanfang


Der menschliche Makel

Philip Roth




Philip Roth
Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg
ISBN 3-499-23165-4
2003

Coleman Silk, Professor an einer noblen Ostküsten-Universität, wird wegen einer unbedeutenden Äußerung als Rassist abgestempelt. Eine glanzvolle Karriere endet abrupt. Jahre später holt die Liebesaffäre mit einer sehr viel jüngeren Frau den gebrochenen Mann ins Leben zurück. Doch das Glück ist nur von kurzer Dauer. Eine Hexenjagd beginnt, die tragisch endet, und ein unheilvolles Geheimnis tritt zutage, das Coleman Silk über fünfzig Jahre gehütet hatte.

nach oben zum Seitenanfang


Der Boxerwahnsinn

Francois Weyergans




Francois Weyergans
Gustav Kiepenheuer Verlag, Leipzig
ISBN 3-378-00552-1
1994

Dieser Roman erzählt das Leben des Regisseurs und Filmagentur-Inhabers Melchior Marmont, dem es als Zweiundachtzigjährigen nach vielen vergeblichen Versuchen gelingt, das Haus, in dem er seine Kindheit verlebt hat, zurückzuerwerben. Die an klassische Erzähltraditionen des psychologisch motivierten Romans anknüpfende Geschichte berichtet über die letzten sechs Stunden seines Lebens, vom Betreten des ersehnten Hauses bis zu seinem Tod. Während dieser Stunden laufen in Rückblenden das Leben, die Träume und Enttäuschungen vor dem Leser ab, zugleich wird eine ganze Epoche klassischer Filmgeschichte nachgezeichnet, die der Held mit sich selbst untergehen sieht. Melchiors letzter Film, der in kurzen Sequenzen das widerspiegelt, was er in diesen Stunden auch vor seinen Augen vorüberziehen sah, erhält den Titel "Der Boxer-Wahnsinn", jene Krankheitsbezeichnung für Spätschäden, die bei Menschen auftreten können, die in ihrem Leben zu viele Schläge ausgeteilt und eingesteckt haben.

Der Roman, eine sprachlich schöne und reife Prosa, beschreibt den Abschied eines Mannes aus einer Zeit und einer Welt, die mit ihm untergeht.

nach oben zum Seitenanfang


Wendt boxt sich durch

Ulla Küttner




Ulla Küttner
Sportverlag, Berlin
1962

Nette Sportgeschichte. Das "durchboxen" wird hier lediglich als Redewendung gebraucht - das Boxen kommt im Buch nicht vor.


nach oben zum Seitenanfang

© 2000,  Jens Gatzenmeier

 Stand: Januar 2008