http://www.ac-einigkeit.de

Athleten-Club Einigkeit Elmshorn von 1893 e.V.

Vereinslogo

AC Einigkeit Boxring

Vereinschronik  -  Quellenmaterial
EN vom 25.09.1963:
70 Jahre Athletenclub

  Startseite
  Nachrichten
  - Die blaue Ecke
  - Ringgeflüster
  Sportkalender
  Der Verein
  - Wir über uns
  - Training
  - Kontakt
  - Boxer + Erfolge
  - Mitgliedsbeitrag
  - Regelwerk
  - Vereinschronik
  Der Boxsport
  Seitenübersicht
  Suchen + finden
  Über diese Seite
zurück ]

EN vom 25.09.1963:
70 Jahre Athletenclub

In der Ausgabe der "Elmshorner Nachrichten" vom 25. September 1963 befindet sich ein Artikel zum 70jährigen Bestehen des AC Einigkeit.


Beginn der Abschrift

70 Jahre Athletenclub

  fb. Vor 70 Jahren wurde der "Athletenclub Einigkeit" zu Elmshorn gegründet. 1933 wurde der Sportverein von einer politischen Bewegung aufgelöst, jedoch mit Hans Funke (damaliger Vorsitzender) und Max Saggau wieder aufgebaut. Max Saggau arbeitet heute als stellvertretender Sparkassenleiter in Elmshorn. Der jetzige 1. Vorsitzende und Geschäftsführer, Bodo Pohl, ist selbst aktiv beim Sport dabei.

Bis vor fünf Jahren wurde im Athletenclub Gewichtheben und Boxen getrieben. Der erfolgreichste Gewichtheber (Bantam) H. Belch hielt fast zehn Jahre den Rekord im Olympischen Dreikampf. Schon in den Kriegszeiten nahm er an den Kriegsmarinemeisterschaften im In- und Ausland teil.

Seit fünf Jahren wurde nun die Gewichtheberriege aufgegeben, da sich nicht mehr genug Sportbegeisterte einfanden, um dieser harten, schweren und doch schönen Sportart nachzueifern, wie es noch vor einigen Jahren der Fall war.

H. Belch gibt uns noch folgenden Kommentar zu der "verlorenen" Gewichtheberriege: "Es ist wirklich bedauerlich, daß dieser Sport nicht mehr von den jungen Elmshornern ausgeübt wird. In den Nachkriegsjahren hatten wir im Athletenclub soviel Mitglieder, daß dar nicht die vorhandenen Hanteln reichten."

Wie uns Heinz B. mitteilt, ist er nicht abgeneigt, als Trainer bei einer regen Beteiligung in dem Club zu arbeiten.

Heute besteht der Athletenclub, kurz "AC" genannt, nur aus der Boxabteilung, die zur Zeit eine Staffel besitzt. Zwei Schüler (bis 18 Jahre) und 12 Jugendliche (18-21 Jahre) treten heute für den "AC" an.

Wir durchblätterten die "alten Akten" des AC und fanden heraus, daß die erfolgreichsten Boxer der letzten Jahre W. Gloszat (Mittelgewicht), H. Neumann (Leichtgewicht) und U. Lichte (Leichtgewicht) waren. Leider sind auch diese bekannten Elmshorner Boxer im "AC" nicht mehr tätig.

Die langsam aber sicher aufbauende Boxabteilung wird heute von D. Seegen, der schon mehrere Jahre im Verein tätig ist, trainiert.

Im Jahre 1933 wurde die Boxabteilung von Max Schmeling und Hein ten Hoff anläßlich eines Städte-Vergleichskampfes besucht.

Es wäre doch sehr schade, wenn auch das jetzige Boxen aufgegeben werden muß, denn es befinden sich zur Zeit nur etwa 40 Sportler im Training.

Am 4. Oktober kämpft die Elmshorner Boxstaffel zusammen mit den Uetersener Boxern gegen die hervorragende Mannschaft des Hamburger "Heros".

Die Elmshorner Vertretung besteht aus: Siegfried Brehn, Horst Tempel, Winfried Rix, Nicolaus Brand, Lothar Schade und Helmut Erbst.

Die Veranstaltung findet um 20 Uhr in der Uetersener Halle des Rosengartens statt.

Ende der Abschrift

nach oben zum Seitenanfang

© 2000,  Jens Gatzenmeier

 Stand: Oktober 2007