http://www.ac-einigkeit.de

Athleten-Club Einigkeit Elmshorn von 1893 e.V.

Vereinslogo

AC Einigkeit Boxring

Vereinschronik  -  Quellenmaterial
EN vom 16.09.1968:
Drei Stunden Box-Dramatik im Südpol

  Startseite
  Nachrichten
  - Die blaue Ecke
  - Ringgeflüster
  Sportkalender
  Der Verein
  - Wir über uns
  - Training
  - Kontakt
  - Boxer + Erfolge
  - Mitgliedsbeitrag
  - Regelwerk
  - Vereinschronik
  Der Boxsport
  Seitenübersicht
  Suchen + finden
  Über diese Seite
zurück ]

EN vom 16.09.1968:
Drei Stunden Box-Dramatik im Südpol

In der Ausgabe der "Elmshorner Nachrichten" vom 16. September 1968 befindet sich ein Artikel zum Kampfabend anläßlich des 75jährigen Bestehens des AC Einigkeit.


Der junge Elmshorner Hermann Meyer (im oberen Bild rechts) schlug sich gegen den routinierten Uetersener Schreiter ausgezeichnet. Die Punktniederlage des Elmshorners fiel denkbar knapp aus.
Der junge Elmshorner Hermann Meyer (im oberen Bild rechts) schlug sich gegen den routinierten Uetersener Schreiter ausgezeichnet. Die Punktniederlage des Elmshorners fiel denkbar knapp aus.
Beginn der Abschrift

Drei Stunden Box-Dramatik im Südpol

  Elmshorn. Sie saßen am Sonnabend wieder im Ring: die Pioniere des Elmshorner Boxsports, Arthur Schuldt, Hans Funke, Max Saggau und Heinz Sieg, die viele Jahre erfolgreich die Geschicke des AC Einigkeit bestimmten. Beim Jubiläums-Kampfabend waren sie am Sonnabend freudig begrüßte Ehrengäste im "Südpol". Obwohl der Athleten-Club aus Anlaß seines 75jährigen Bestehens 13 interessante Kampfpaarungen anbot, blieb der erhoffte Zuschauerstrom aus. Nur 200 Boxsportfreunde fanden am Sonnabendabend den Weg in den "Südpol". Die Fernsehkonkurrenz hatte sich als stärker erwiesen.

Einigkeit-Vorsitzender Bodo Pohl konnte in seiner Vorstellung 26 Kämpfer aus Elmshorn, Buxtehude, Uetersen, Hamburg, Plön und Kiel begrüßen. Nachdem die Staffel des TSV Plön durch ihren Leiter Walter Meyer dem AC Einigkeit ein Geschenk zum Jubiläum überreicht hatte, rief der souveräne Ringrichter Hans Müller, Hamburg, die ersten Kämpfer in den Ring. Zur Eröffnung gab es zwei Schülerkämpfe. Schilling (Buxtehude) besiegte Thomas Bellmann (Plön) nach Punkten, während sich Korb (Buxtehude) und Brokstedt (Plön) unentschieden trennten.

Im ersten Seniorenkampf gab es ein Wiedersehen mit dem früheren Elmshorner Erich Schenon, der jetzt für Schwarzenbek bboxt. Der 32jährige Schenon stand gegen den starken Glückstädter Erich Jabs auf dem verlorenen Posten. Jabs wurde in seinem 50. Kampf Sieger durch Abbruch in der 2. Runde. Der Ringarzt Dr. Hensel aus Elmshorn hatte wegen der Kopfverletzung Schenons dazu geraten.

Der Elmshorner Maurerlehrling Peter Donath (18) traf im Junioren-Mittelgewicht auf Korn (Buxtehude). In seinem 6. Kampf verlor der Lokalmatador gegen den beweglicheren Buxtehuder nach Punkten. Hermann Meyer vom AC Einigkeit lieferte im Junioren-Halbmittelgewicht gegen den erfahrenen Schreiter (Uetersen) einen bravorösen Kampf, der von den drei Punktrichtern nicht ganz richtig bewertet wurde. Schreiter kam zu einem schmeichelhaften Punktsieg.

Ott (Uetersen) und Pahl (Buxtehude) boten im Jugend-Leichtgewicht guten Boxsport. Viel Beifall belohnte die jungen Akteure für ihren schönen Kampf, den der 16jährige Uetersener nach Punkten gewann. Im Senioren-Leichtgewicht lieferten sich Schneider (Polizei) und Lucht (Plön) ein bewegtes Gefecht. Nach zwei Runden sah der vom ehemaligen Hein-ten-Hoff-Trainer Franz Mück sekundierte Polizist wie der sichere Sieger aus, bevor ihn der Plöner in der dramatischen Schlußrunde zweimal zu Boden schickte. Das Urteil lautete unentschieden.

In der Pausse wurden Kurt Brauer und Charly Tuchelt wegen besonderer Verdienste um den Elmshorner Boxsport ausgezeichnet. Einigkeit-Vorsitzender Bodo Pohl ehrte Kurt Brauer für 40jährige Mitgliedschaft und Charly Tuchelt für 20jährige Mitgliedschaft im AC Einigkeit. Der frühere Trainer von Max Schmeling, Bülow, und Plöns Erster Stadtrat hieß Pohl als Ehrengäste willkommen.

Die Ergebnisse der übrigen Kämpfe: Jugend-Halbmittel: Geiser (Wacker 04) Punktsieger über Bellmann I (Plön). Junioren-Leichtgewicht: Schönen (KIel) Punktsieger über Kunsch (Uetersen).
Senioren-Leichtgewicht: Kahl (Plön) Punktsieger über Seifert (Wacker 04). Halbwelter: Claus (Polizei) Abbruchsieger in der 2. Runde gegen Brosch (Plön). Halbmittel: Brauer (Plön) Abbruch- sieger in der 2. Runde gegen Liedtke (Schwarzenbek) und Halbschwergewicht: Rohleder (Plön) Punktsieger über Stoll (Polizei).

Hans Funke
Im besten Kampf des Abends lieferten sich Schneider (Polizei) und Lucht (Plön) ein spannendes Gefecht (Bild unten). In der Schlußrunde setzte der Plöner alles auf eine Karte. Auf unserem Bild schickt er den Polizisten zu Boden.
Ende der Abschrift

nach oben zum Seitenanfang

© 2000,  Jens Gatzenmeier

 Stand: Oktober 2007