http://www.ac-einigkeit.de

Athleten-Club Einigkeit Elmshorn von 1893 e.V.

Vereinslogo

AC Einigkeit Boxring

- Ringgeflüster - Infos (nicht nur) für Mitglieder

  Startseite
  Nachrichten
  - Die blaue Ecke
  - Ringgeflüster
  Sportkalender
  Der Verein
  - Wir über uns
  - Training
  - Kontakt
  - Boxer + Erfolge
  - Mitgliedsbeitrag
  - Regelwerk
  - Vereinschronik
  Der Boxsport
  Seitenübersicht
  Suchen + finden
  Über diese Seite

Button Stützpunktverein 2012
Ringgeflüster 2000 Ringgeflüster 2001 Ringgeflüster 2002 Ringgeflüster 2003
Ringgeflüster 2004 Ringgeflüster 2005 Ringgeflüster 2006 Ringgeflüster 2007

Inhaltsverzeichnis
  Vereinsinterne Termine
17.10.2013 Ankündigung: Kämpfe um den Landespokal in Elmshorn am 19.10.2013
12.03.2013 Ankündigung: Landesmeisterschaften in Elmshorn am 23. und 24.03.2013
28.01.2013 Ankündigung: Boxen in Elmshorn am 02.02.2013
13.01.2013 Ausschreibung des AC Einigkeit: Boxen am 02.02.2013 in Elmshorn
08.10.2012 Ankündigung: Norddeutsche Meisterschaften in Elmshorn am 13./14.10.2012
03.06.2012 Ankündigung: Boxen in Elmshorn am 09.06.2012
29.03.2011 3. Geesthachter Boxgala ein Riesenerfolg!
14.03.2011 3. Geesthachter Boxgala am 26. März 2011
14.03.2011 16. Marner Boxgala
die Ergebnisse
11.03.2011 SHABV-Landesmeisterschaften Schüler - Jugend
die Ergebnisse
28.02.2011 3. Girls-Box-Cup - die Ergebnisse
10.01.2011 Auszeichnungen des AC Einigkeit
03.01.2011 Ausschreibung des AC Einigkeit: Boxen am 29.01.2011 in Elmshorn
13.12.2010 Junge Boxtalente auf dem Vormarsch
Hervorragender Boxsport in der Oldenburger EWE-Arena
22.11.2010 Berlin erfolgreichster Boxverband
TSV Plön entpuppte sich als ein hervorragender Gastgeber
08.11.2010 Landesmeisterschaften der Elite in Kaltenkirchen - die Ergebnisse
30.09.2010 Boxvergleichskämpfe in Elmshorn
30.09.2010 Boxer haben es nicht nur in den Fäusten, sondern auch in den Beinen!
30.09.2010 Aufgeheizte Stimmung in Brunsbüttel!
13.09.2010 Boxen in Elmshorn am 02.10.2010 - Ausschreibung
13.07.2010 Frauenmeisterschaften bereichern den Boxsport in Deutschland
Landesverband Bayern erboxte sieben Goldmedaillen
05.07.2010 Grillfreizeit in Elmshorn
20.04.2010 Boxen in Helse am 17.04.2010 - Ergebnisse
29.03.2010 Norddeutsche Meisterschaften der Schüler bis Jugend in Elmshorn - Ergebnisse
25.03.2010 Norddeutsche Meisterschaften der Schüler bis Jugend in Elmshorn
25.03.2010 Hamburger Meisterschaften der Schüler bis Jugend - Ergebnisse
14.03.2010 Boxen in Geesthacht
12.01.2010 Ausschreibung des AC Einigkeit: Boxen am 30.01.2010 in Elmshorn
14.11.2009 Deutsche Meisterschaften der U21 in Aachen
Goldmedaille für Artem Harutyunyan (TH Eilbeck)
04.10.2009 Glanzvolle Boxmeisterschaften der Frauen in Görwihl
Bayern erfolgreichster Landesverband erboxte 6x Gold
04.10.2009 Norddeutsche Meisterschaften in Brunsbüttel - Final-Ergebnisse
03.10.2009 Norddeutsche Meisterschaften in Brunsbüttel - Ergebnisse Halbfinale und Paarungen Finale
27.09.2009 Norddeutsche Meisterschaften in Brunsbüttel - die Paarungen
27.09.2009 Landesmeisterschaften in Hamburg - die Ergebnisse
27.09.2009 Landesmeisterschaften in Schleswig-Holstein - die Ergebnisse
12.07.2009 Boxen am 11.07.2009 in Elmshorn - die Ergebnisse
09.07.2009 Information für Mitglieder des AC Einigkeit Elmshorn
07.07.2009 Veranstaltungshinweis: Boxen in Elmshorn am 11.07.2009
03.07.2009 Wedeler TSV trauert um Reinhard Eichberger
28.06.2009 Boxen in Elmshorn am 11.07.2009 - Ausschreibung
28.06.2009 Boxverband (DBV) unter neuer Führung
Jürgen Kyas neuer DBV-Präsident
27.06.2009 49. DBV-Kongress in Gifhorn - Weichenstellung für die Zukunft
14.06.2009 Boxen beim TH Eilbeck - die Ergebnisse
14.06.2009 Helmut Ladwig (BC Itzehoe) gestorben
14.06.2009 Veranstaltungshinweis: Norddeutsche Meisterschaften der Männer und Frauen 2009
14.06.2009 ACE-Fitness-Sportler auf Tour
14.06.2009 Einweihung des BOX-OUTgym
14.06.2009 Veranstaltungshinweis: Libertad Cup am 27.06.2009
14.06.2009 Lizenz-Sammler
14.06.2009 U15 DM - Brandenburg verfügt über den besten Boxnachwuchs von Deutschland
25.05.2009 Ein Stolperstein für Johann "Rukeli" Trollmann
25.05.2009 Bad Blankenburg Ausrichter der U17 Boxmeisterschaften
Niedersachsen wieder bester Landesverband
25.05.2009 Spannende Endphase in der Boxbundesliga
18.05.2009 Boxen: TH Eilbeck HAMBURG VS KG Hertha BSC BERLIN
18.05.2009 Positionswechsel in der 1. Boxbundesliga
18.05.2009 World of Punch meets TH Eilbeck und Bergedorf
18.05.2009 Oberliga - Artem und Robert Harutyunyan gewinnen ihre Kämpfe
18.05.2009 HSB-Sportschule Sachsenwald - Sportanlage Marienburg in Wentorf
Aus für geplanten Immobilien-Coup des Hamburger Sportbunds: Wentorfer Gemeindepolitiker untersagen Bebauung des Sportgeländes
04.05.2009 2. Boxliga - die Ergebnisse vom 02.05.2009
04.05.2009 U19- Boxmeisterschaften in Wolfsburg
Mittelrhein die Nummer "eins" in Deutschland
27.04.2009 BC Ring Frei Oberhausen ist Meister der 3. BL West
27.04.2009 Boxturnier in Berlin-Lichterfelde - die Ergebnisse
27.04.2009 Keine Wohnbebauung auf dem HSB-Sportgelände?
Gemeindeparlament hat am Donnerstag das letzte Wort
19.04.2009 Schweriner BSC machte sein Meisterstück
BSK Seelze auf dem Weg zur Meisterschaft
06.04.2009 DM-Gruppenkämpfe: LV Hamburg - LV Berlin
06.04.2009 Vorankündigung: Profi-Boxen in Heide am 25.04.2009
06.04.2009 Vorankündigung: Insel-Cup in Finkenwerder am 02.05.2009
06.04.2009 Ergebnisse von der Boxliga
BR Hertha BSC Berlin neuer Spitzenreiter
30.03.2009 Box-Club BARRACUDA beginnt strukturierten Leistungssportbetrieb
30.03.2009 Aufgefrischt: neuer BOX-OUT-Internetauftritt
23.03.2009 Ergebnisse Box-Bundesliga
SV Motor Babelsberg erboxt ein 12:12 gegen Serienmeister Velberter BC
15.03.2009 Artem Harutyunyan schlägt DBV-Nationalstaffelboxer Hannes Garbe (PSV Wismar/MV) frühzeitig.
15.03.2009 Ergebnisse der Boxbundesliga
13.03.2009 SHABV-Ehrenmitglied Herbert Rautenberg gestorben
08.03.2009 SHABV-Landesmeisterschaften der Schüler - Jugend 2009 - Ergebnisse der Finalkämpfe
08.03.2009 Artem Harutyunyan (TH Eilbeck) in der Liga weiterhin erfolgreich
08.03.2009 U19-Boxer in Polen in Form
LK Polen-Deutschland 9:13
08.03.2009 Zwei DBV-Turniersieger in Kroatien
Denis Makarov und David Müller gewinnen Gold
Silber für Alexander Miller, Terence Vorrath und Vahagn Sahakyan
08.03.2009 Überlegene DBV-Boxauswahl gegen Italien
Großes Boxinteresse am Bodensee vor 750 Zuschauern
Den Zweitstart in Schriesheim sahen 1000 Besucher
08.03.2009 Ergebnisse Bundesliga - Boxen:
BSC Schwerin, MBR Hamm und der Nordhäuser SV weiter unbesiegt
07.03.2009 SHABV-Landesmeisterschaften der Schüler - Jugend 2009 - Ergebnisse der 1. Veranstaltung
07.03.2009 14. Marner Boxgala - die Ergebnisse
06.03.2009 1. Girls Box-Cup in Wedel - die Paarungen
05.03.2009 Wentorfer Gemeindepolitik beschließt: Keine Wohnbebauung auf dem HSB-Gelände
03.03.2009 Vorankündigung: famila-Cup in Geesthacht am 09.05.2009
03.03.2009 Vorankündigung: Box-Nachwuchsturnier in Schleswig am 25.04.2009
02.03.2009 Hamburger Exmeisterboxer Oldenburg verstorben!
02.03.2009 Super Einstand für Robert und Artem Harutyunyan
02.03.2009 Ergebnisse 3. Boxliga Ost:
Zweite Heimniederlage für den BC Chemnitz 94
02.03.2009 Hamburger Meisterschaften der Kadetten bis Jugend - die Ergebnisse
02.03.2009 Sportschule Sachsenwald
Klares Signal an den HSB: keine Wohnbebauung
23.02.2009 Ergebnisse 3. Box - BL West
MBR Hamm erboxt 12:12 gegen den SC Colonia 06 Köln
15.02.2009 Hertha BSC Berlin auch in der Boxliga Tabellenführer
13.02.2009 BSC Schwerin und Nordhäuser SV souverän gestartet
01.02.2009 Boxen in Elmshorn - die Ergebnisse
29.01.2009 Nachwuchsveranstaltung des SHABV im Box-Leistungszentrum Kaltenkirchen
26.01.2009 37. Internationales Chemie-Pokal-Turnier 05.-07. Februar in Halle
26.01.2009 Boxen Bundesliga:
Internationale Bewährung für BR Hertha BSC Berlin
Klarer 14:09 Sieg über Dänisch/Schwedisches Boxteam
26.01.2009 Sportschule Sachsenwald / Sportanlage Marienburg
Immobilien-Coup des HSB gescheitert
Gemeindepolitiker lehnen Wohnbebauung mit großer Mehrheit ab
20.01.2009 Boxen am 31.01.2009 in Elmshorn
20.01.2009 Box-Bundesliga-Saison gestartet:
BC Cottbus erboxt ein 11:11 in Berlin
20.01.2009 HSB will Wentorf mit Kuhhandel ködern
Fallen Wentorfs Politiker um?
20.01.2009 Sportlerwahl: Wer sind Hamburgs Beste aus dem Jahr 2008? - Gegen den Strom
Pressebericht des Hamburger Abendblatts
16.01.2009 Sportlerehrung der Stadt Elmshorn - Ehrung für 8 Faustkämpfer
12.01.2009 AG "Stolpersteine für Elmshorn" jetzt im Internet!
12.01.2009 Boxen am 07.02.2009 in Buxtehude
12.01.2009 Boxen am 31.01.2009 in Elmshorn
11.01.2009 Punktsieg für "Feuervogel" Zsolt Erdei
Karoly Balzsay wird neuer WBO-Champion
09.01.2009 Sportschule Sachsenwald: Sottje wünscht Glück!
09.01.2009 Kampfrichter: Nachwuchs gesucht!
09.01.2009 61. DM der Jugend in Wolfsburg
09.01.2009 Girls-Cup: Boxen am 07./08.03.2009 in Wedel
09.01.2009 Boxen am 21.02.2009 in Heide
23.12.2008 Gesundheitssport beim AC Einigkeit Elmshorn
23.12.2008 Trainerfortbildung in Osnabrück
23.12.2008 Jack Culcay-Keth holt Bronze beim Worldcup in Moskau
Cuba wieder beste Weltnation im Boxen
09.12.2008 AC Einigkeit Kurier - Dezember 2008
09.12.2008 Gelungene U21 Boxmeisterschaften in Minden
Württemberg erfolgreichster Verband -
Kenan Bayrami (FK Düren) bester Techniker
08.12.2008 DM Silber für Robert Harutyunyan (TH Eilbeck)
08.12.2008 Girls-Box-Cup am 07./08.03.2009 in Wedel
08.12.2008 Boxen am 07.02.2009 in Buxtehude
25.11.2008 Fehlplanung: Die Anlage ist zum Spekulationsobjekt verkommen
Millionenstreit um Sportschule Sachsenwald
Pressebericht des Hamburger Abendblatts
25.11.2008 Boxen in Heide am 14.02.2009 - die Ausschreibung
23.11.2008 IDJM 2008 in Berlin - die Ergebnisse
22.11.2008 Herbe Niederlage für den Hamburger Sportbund
Wentorfer Gemeindepolitiker lehnen kommerziellen Sportpark ab
18.11.2008 Sportschule Sachsenwald - Öffentliche Sitzung im Wentorfer Rathaus
17.11.2008 Sportboxen in Hamburg
15.11.2008 EM 2008 in Liverpool
11.11.2008 Es kann nur eines geben: Zwei neue Boxmagazine für Deutschland
02.11.2008 1. Night of Fight in Schleswig - die Ergebnisse
19.10.2008 TH Eilbeck verstärkt sein Trainerteam
19.10.2008 Boxen am 22.11.2008 in Eckernförde - die Ausschreibung
19.10.2008 Boxen am 18.10.2008 in Elmshorn - die Ergebnisse
12.10.2008 Norddeutsche Meisterschaften 2008 in Geesthacht - die Ergebnisse
08.10.2008 Boxen am 18.10.2008 in Elmshorn
05.10.2008 Norddeutsche Meisterschaften 2008 in Geesthacht
05.10.2008 HABV-Meisterschaften 2008 - die Final- und Turnierergebnisse
29.09.2008 SHABV-Landesmeisterschaften 2008 - die Final- und Pokalturnierergebnisse
23.09.2008 SHABV-Landesmeisterschaften 2008 - die Final- und Pokalturnierpaarungen
23.09.2008 Boxen in Elmshorn am 18.10.2008 - Ausschreibung
23.09.2008 SHABV-Landesmeisterschaften 2008 - die Halbfinal-Ergebnisse
23.09.2008 Nach Olympia ist vor Olympia – unter diesem Motto stehen die 86. Hamburger Boxmeisterschaften
01.09.2008 Internationale DM der Juniorinnen und Frauen in Eichstätt
11.08.2008 Olympisches Boxen
Auch Wilhelm Gratschow erleidet eine Niederlage
11.08.2008 Ausschreibung Internationales Turnier Baden-Open
für Frauen/ Jugendliche, Juniorinnen, Kadetten und Schülerinnen
11.08.2008 SHABV-Landesmeisterschaften der Frauen und Männer 2008
Ausschreibung und Meldeliste
11.08.2008 1. Night of Fight am 01.11.2008 in Schleswig
11.08.2008 Olympisches Boxen
Unglückliche 11:11 Niederlage für Jack Culcay-Keth
11.08.2008 Olympisches Boxen
Olympia "Aus" für Konstantin Buga gegen Carlos Gongora (Equador)
15.07.2008 Grillfreizeit des AC Einigkeit
07.07.2008 86. Deutschen Boxmeisterschaften der deutschen Boxelite in Straubing
07.07.2008 Harter Test für DBV-Jugend (U 19) in Dublin
Niederlagen gegen Irland und Frankreich, 12:2 Sieg gegen Italien
07.07.2008 Boxen in Elmshorn - die Ergebnisse
02.07.2008 Drei Deutsche Meister boxen und zwei davon gegeneinander!
Abramov + Mustafov im Mittelpunkt
30.06.2008 Box-Club BARRACUDA engagiert sich für Zivilcourage
30.06.2008 Boxen in Elmshorn am 05.07.2008 - Plakat
29.06.2008 13. EM der Kadetten in Bulgarien
Bronze für den DBV durch Marcus Okosun
25.06.2008 "Boxen an Schulen" kämpft gegen das Aus
25.06.2008 Open Air Box-Gala in Hamburg
25.06.2008 Ergebnisse 36. Chemiepokal in Halle und von den 6. EU-Meisterschaften in Polen
25.06.2008 HSB will Halle der Sportschule Sachsenwald für den SC Wentorf freigeben
10.06.2008 Terminliste des DBV - Stand: 10.06.2008
10.06.2008 Das 36. Chemie-Pokal Turnier in Halle
09.06.2008 Boxen in Elmshorn am 05.07.08 - die Ausschreibung
09.06.2008 Aktivitätsbilanz und Meisterschaftserfolge des AC Einigkeit Elmshorn
09.06.2008 Deutschlands Nachwuchsboxer der Jahrgänge 1994/95 in Lindow in Aktion
Mecklenburg-Vorpommern wieder bester Landesverband bei dieser DM
08.06.2008 Holstenköste-Boxen 2008 - die Ergebnisse
03.06.2008 Walter Meyer mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet!
02.06.2008 Weltbox - Turnier in Taiwan
Erfolg für Marcel Schneider, Bronze für Rene Krause
02.06.2008 Ergebnisse Box-Oberliga Finale: Saison 2007/2008
Schweriner BSC - Nordhäuser SV 12:11
28.05.2008 Weltbox - Turnier in Taiwan
Zwei Erfolge durch Marcel Schneider und Rene Krause
28.05.2008 Sechs Medaillen in Mostar erboxt
28.05.2008 Boxen08 auf den Spuren von St. Pauli
28.05.2008 SC Colonia Köln erfolgreichster Boxverein in Bad Blankenburg
LV Mittelrhein mit 5x Gold bester Landesverband der Boxmeisterschaften
28.05.2008 HSB im Zwielicht? Auflösung des HSB-Altvertrages mit der TSG-Begedorf unter anrüchigen Vorzeichen?
20.05.2008 Sportschule Sachsenwald: Universum / Kohl steht unverändert zum alten Sportschul-Kurs
20.05.2008 Sportschule Sachsenwald: Alt-Verträge des Hamburger Sportbund(HSB) werfen ein unschönes Licht auf die Schließung der Sportschule
18.05.2008 Ergebnisse der dbv-Boxer von den Turnieren in St. Quentin, Morchyn und Baku
14.05.2008 Coole Kerle, harte Hiebe
RTL berichtet aus dem Box-Club BARRACUDA und Universum Box-Promotion
12.05.2008 Box-Oberliga Saison fast beendet
MBR Hamm - Schweriner BSC 10:14
11.05.2008 Ergebnisse Box-Oberliga Süd
08.05.2008 Hüseyin Gülgün neuer HABV-Verbandstrainer
03.05.2008 Box-Oberligameister ermittelt
BSC Schwerin und der Nordhäuser SV im Oberligafinale
27.04.2008 2. Box- Bundesliga
BT Hanse Wismar - SV Motor Babelsberg 13:11
27.04.2008 Deutsche Boxmeisterschaften U19 in Straubing
Mecklenburg-Vorpommern wieder erfolgreichster Verband
20.04.2008 Velberter BC wieder deutscher Box-Bundesligameister
20.04.2008 Boxing Sun - Veranstaltungsplakat für den 03.ß5.2008
20.04.2008 Aktivitätsbilanz 2008 des AC Einigkeit
20.04.2008 Norddeutsche Meisterschaften in Plön
Statistik
14.04.2008 Norddeutsche Meisterschaften in Plön
Ergebnisse Finale
13.04.2008 Norddeutsche Meisterschaften in Plön
Ergebnisse Halbfinale und Finalpaarungen
13.04.2008 Ausschreibung: Der BC Sportmann
13.04.2008 Ergebnisse der dbv-Boxer bei der Olympiaqualifikation in Athen
13.04.2008 Hamburger Amateur–Boxverband wählte neuen Präsidenten!
07.04.2008 Norddeutsche Meisterschaften in Plön
07.04.2008 Boxen in Flensburg am 05.04.2008
die Ergebnisse
06.04.2008 Ergebnisse der Boxoberliga vom 05./06. April 2008
03.04.2008 Boxer bei der Olympiaqualifikation in Athen
DBV mit sieben Athleten dabei
31.03.2008 Boxen in Flensburg am 05.04.2008
die vorläufigen Paarungen
31.03.2008 Frühlingsboxen in Neumünster
die Ergebnisse vom 29.03.2008
30.03.2008 Ergebnisse Boxliga vom 29.03.08
1. Bundesliga: BC Rhein-Neckar Heidelberg schafft die Sensation
27.03.2008 Vorstand der Hamburger Amateur-Boxjugend (HABJ) jetzt wieder komplett
25.03.2008 DBV-Boxerfolge in Belgrad
Drei Turniersiege erboxt.
Ergebnisse Oberliga-Nord
18.03.2008 Sportschule Sachsenwald: Pläne des Hamburger Sportbunds peinlich und entlarvend
16.03.2008 62. Verbandstag des SHABV in Kaltenkirchen
16.03.2008 Ergebnisse von der Boxliga:
Velberter BC auf dem Weg zum DM-Titel
14.03.2008 Box-Club BARRACUDA richtet sich neu aus
14.03.2008 Sportschule Wentorf: Vorstellung des HSB-Nutzungskonzeptes
14.03.2008 Neu aus Neuwied: www.punchup-boxing.com
14.03.2008 Neue Bezeichungen der Altersklassen
12.03.2008 Städtevergleichskampf Hamburg vs. Newcastle - Pressebericht und Ergebnisse
12.03.2008 Norddeutsche Meisterschaften Schüler und Junioren in Plön - die Ausschreibung
11.03.2008 Fight Night in Pahlen am 26. April 2008
11.03.2008 Schleswig-Holsteinische Landesmeisterschaften Schüler bis Junioren 2008 in Padenstedt - die Presse berichtete
10.03.2008 HABV: Fortsetzung der Jahreshauptversammlung am 26.03.2008
10.03.2008 Drei deutsche Boxsiege in Zagreb
10.03.2008 Ergebnisse Box-Oberliga
09.03.2008 Schleswig-Holsteinische Landesmeisterschaften Schüler bis Junioren 2008 in Padenstedt - die Ergebnisse
07.03.2008 Olaf Jessen als Hamburger Boxverbands-Präsident abgewählt
Pressebericht des Hamburger Abendblatts
07.03.2008 Boxen Hamburger Jugendmeisterschaften in Wedel
Olympialuft als Belohnung
Pressebericht des Hamburger Abendblatts
07.03.2008 Boxen Hamburger Jugend-, Kadetten- und Juniorenmeisterschaften in Wedel
Drama für Lokalmatador
Pressebericht des Hamburger Abendblatts
05.03.2008 Neuwahlen im HABV - neuer Vorstand!
05.03.2008 Schleswig-Holsteinische Landesmeisterschaften Schüler bis Junioren 2008 in Padenstedt - Finale ausverkauft!
05.03.2008 BARRACUDA Faustnacht 2008 restlos ausverkauft!
05.03.2008 Hamburger Meisterschaften Schüler A bis Junioren 2008 in Wedel
02.03.2008 Kadgamala Heide - die Kämpferliste
02.03.2008 Veranstaltungshinweis: Schleswig-Holsteinische Landesmeisterschaften Schüler bis Junioren 2008 in Padenstedt
02.03.2008 Hamburger Meisterschaften Schüler A bis Junioren 2008: Ergebnisse Finale
02.03.2008 DBV-Athleten erboxen zwei Olympiaplätze für Peking
Rustam Rahimov und Wilhelm Gratschow in Peking mit von der Partie
02.03.2008 Ergebnisse Box-Oberliga Süd:
BC Olympia Rhein-Neckar Heidelberg - BT Halle/ Merseburg 12:12
01.03.2008 Hamburger Meisterschaften Schüler A bis Junioren 2008: Ergebnisse Halbfinale und Finalpaarungen
01.03.2008 Night of Fights
26.4.08 Eiderlandhalle - Pahlen
29.02.2008 Schleswig-Holsteinische Landesmeisterschaften Schüler bis Junioren 2008: geplante Paarungen - Stand: 28.02.08
25.02.2008 Hamburger Meisterschaften Schüler A bis Junioren 2008: geplante Paarungen - Stand: 25.02.08
24.02.2008 Boxunion Kiel - Ergebnisse vom 23.02.08
24.02.2008 Ergebnisse der Box-Oberliga vom 23./24. Februar 2008
24.02.2008 Offener Schlagabtausch vor der Faustnacht
Kölner Promoter-Duo "Frank the Tank" und "Highroller" kritisiert Veranstaltungskonzept der BARRACUDA-Organisatoren
20.02.2008 13. Marner Box-Gala - die Ergebnisse
18.02.2008 Neuer Auftritt für Boxen08
18.02.2008 Hamburgs Boxverband will sich modernisieren
Pressebericht des Hamburger Abendblatts vom 18.02.08
18.02.2008 Hamburger Meisterschaften Schüler A bis Junioren 2008: gemeldete Teilnehmer - Stand: 17.02.08
18.02.2008 Boxabend um den "Goldenen Handschuh" in Lüneburg
17.02.2008 Boxgala der Boxunion Kiel am 23.02.2008
Vorläufig geplante Kampfpaarungen - Stand: 17.02.08
17.02.2008 Box-Liga:
Test vor der Olympiaqualifikation bestanden
17.02.2008 Der Schattenmann
Nach einem Jahr im Kosovo will sich Stefan Sittner neu erfinden
Pressebericht der Dithmarscher Landeszeitung
15.02.2008 Internationaler Boxsport auf St. Pauli
Hamburg Selection vs. Northumbria boxing club (Newcastle, England)
15.02.2008 Hamburger Meisterschaften Schüler A bis Junioren 2008: gemeldete Teilnehmer.
15.02.2008 Wahlkampf in Hamburg:
Sportpolitische Schreiben von Dr. Michael Naumann, Dr. Hans-Jürgen Schulke und der SPD
15.02.2008 Boxgala der Boxunion Kiel am 23.02.2008
Änderung der vorläufig geplanten Kampfpaarungen
14.02.2008 Schulprojekt: Wie Boxen Gewalt verhindern kann
Weltmeisterin Susianna Kentikian überreichte Urkunden
14.02.2008 Geselligkeit: die Fitness-Sparte des AC Einigkeit Elmshorn traf sich
12.02.2008 Schulprojekt Boxen:
Wilhelmsburg und Veddel lernen das Boxen.
11.02.2008 Mo, Ali von Kreuzberg & Superfly zu Gast bei der BARRACUDA Faustnacht 2008
10.02.2008 Olympiaqualifikation in Pescara
DBV entsendet acht Athleten
10.02.2008 Brandenburgs Vereine siegreich
10.02.2008 Boxen in Marne
das vorläufige Programm
05.02.2008 Hamburger Sportgala
Sportlerin des Jahres: Susi Kentikian
04.02.2008 Boxen in der Elmshorner Olympia-Halle am 04.02.2008
die Ergebnisse
04.02.2008 Boxen lernen - statt zu prügeln
Der Verein "Gewalt-frei" gibt Jugendlichen eine Perspektive
03.02.2008 Bronzemedaillen für DBV-Boxer in Bulgarien
03.02.2008 Boxliga mit Rumpfprogramm
01.02.2008 Boxgala der Boxunion Kiel am 23.02.2008
Änderung der vorläufig geplanten Kampfpaarungen
01.02.2008 BARRACUDA-FAUSTNACHT am 8. März
FC St. Pauli Boxabteilung stellt sich am 8. März erstmals der Öffentlichkeit vor
01.02.2008 Duell der Meister
Boxveranstaltung in Elmshorn am 02.02.2008
31.01.2008 Nachfolger gesucht
Vollversammlung der Hamburger Amateur-Boxjugend (HABJ)
31.01.2008 Boxveranstaltung in Elmshorn
das vorläufige Programm
31.01.2008 Boxen macht friedlich
Pressebericht der MOPO
31.01.2008 Der Kampf um den Erhalt der Sportschule Sachsenwald geht weiter!
24.01.2008 Boxen gegen Gewalt
Pressebericht der ZEIT
24.01.2008 Boxverband: HSB ist handlungsunfähig
Pressebericht des Hamburger Abendblatts
24.01.2008 Insel-Cup 2008 - Pokalturnier am 10.05.2008 in Finkenwerder
23.01.2008 Das Boxing-Sun Programm 2008
23.01.2008 Boxgala der Boxunion Kiel am 23.02.2008
23.01.2008 13. Marner Boxgala am 16.02.2008
23.01.2008 Barracuda-Faustnacht am 08.03.2008
21.01.2008 www.ac-einigkeit.de: Zugriffsrekord in 2007
21.01.2008 HABV übernimmt Sporthalle Braamkamp
21.01.2008 HVIDOVRE BOX CUP vom 14. - 16. März 2008
21.01.2008 Termine: der HABV-Terminkalender für 2008
21.01.2008 Boxen in Buxtehude am 09.02.08
21.01.2008 Box-Bundesliga:
BC Cottbus erboxt Unentschieden in Seelze
21.01.2008 Turnierstart der DBV-Boxer in Ungarn
Testkämpfer des DBV mit Silber und Bronze belohnt
14.01.2008 Ausschreibung des AC Einigkeit: Boxen am 02.02.2008 in Elmshorn
Wenn Sie eine Überschrift anklicken, gelangen Sie direkt zum Text

Stand: 28.01.2013

Vereinsinterne Termine
Tag Datum   Veranstaltung
Sa. 02.02.13   Elmshorn, Vergleichskämpfe
Do. 07.02.13   Elmshorn, KSV-Lehrgang
Sa. 16.02.13   Brunsbüttel, Vergleichskämpfe
Fr.-So. 01.-03.03.13   Hamburg, 5. Girls Box-Cup
Sa. 09.03.13   Marne, Box-Gala
Di. 12.03.13   Elmshorn, ACE-Jahreshauptversammlung
Sa.-So. 23.-24.03.13   Elmshorn, Landesmeisterschaften (Schüler bis Jugend)



17.10.2013   -  Ankündigung: Kämpfe um den Landespokal in Elmshorn am 19.10.2013

zurück zum Inhaltsverzeichnis  


12.03.2013   -  Ankündigung: Landesmeisterschaften in Elmshorn am 23. und 24.03.2013

zurück zum Inhaltsverzeichnis  


28.01.2013   -  Ankündigung: Boxen in Elmshorn am 02.02.2013

zurück zum Inhaltsverzeichnis  


13.01.2013   -  Ausschreibung des AC Einigkeit: Boxen am 02.02.2013 in Elmshorn
-jg- Am 02.02.2013 soll in der Elmshorner Olympiahalle wieder geboxt werden.

Die Aussschreibung mit den nötigen Informationen und Angaben findet Ihr als PDF- Dokument hier:

 AC_Einigkeit_Ausschreibung_Boxen_020213.pdf

zurück zum Inhaltsverzeichnis  


08.10.2012   -  Ankündigung: Norddeutsche Meisterschaften in Elmshorn am 13./14.10.2012

zurück zum Inhaltsverzeichnis  


03.06.2012   -  Ankündigung: Boxen in Elmshorn am 09.06.2012

zurück zum Inhaltsverzeichnis  


29.03.2011   -  3. Geesthachter Boxgala ein Riesenerfolg!
-jg- Vor über 900 Zuschauern im vollbesetzten Autohaus BrinkmannBleimann traten Boxer aus den Landesverbänden Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Hessen und Schleswig-Holstein gegen eine italienische Auswahl aus der Region Veneto in vier Vor- und 12 Hauptkämpfen an.
Die Zuschauer sahen durchweg gleichwertig besetzte Paarungen auf einem hohen sportlichen Niveau.

Die Begegnung endete mit einem Unentschieden, als guter Gastgeber überließ der VfL Geesthacht den Gästen aus Italien den BrinkmannBleimann-Pokal mit dem Versprechen, diesen nach dem Rückkampf wieder nach Geesthacht zurückzuholen.

Mehr über diese Boxgala ist im Geesthachter Anzeiger vom 29. März 2011 nachzulesen:
http://www.geesthachter-anzeiger.de/

Während die Absprachen und Planungen zu den einzelnen Kampfpaarungen mit dem über 2.000 km entfernten italienischen Regionalverband Veneto im Nordosten von Italien trotz der entfernungs- und sprachbedingten Hürden ganz im Sinne des sportlichen Fair Play getroffen wurden, sorgte der Hamburger Amateur-Boxverband (HABV) für einen Eklat.
Am Donnerstag, zwei Tage (!!) vor Veranstaltungsbeginn, wurde allen an der Boxgala teilnehmen wollenden Hamburger Vereinen - trotz vorliegenden pauschalen Veranstaltungsgenehmigungen - die Teilnahme untersagt! Es sollten aus den Vereinen Fischbek, Nordschmiede Hamburg, BSV19, Barracuda St. Pauli und Harburger SC immerhin 9 Kämpfer der Altersklasse "Elite" zum Einsatz kommen.

Eine schriftliche Begründung für diese Entscheidung des HABV-Vorstands oder Teilen davon, wurde weder dem Vorstand des veranstaltenden VfL Geesthacht noch dem Vorstand des SHABV als betroffener Verband übermittelt. Neben verschiedenen anderen mündlichen Aussagen wurde als Begründung die Ausscheidungskämpfe der Altersklassen der "Schüler bis Jugend" in Hamburg genannt.

Für die im HABV organisierten Kämpfer, die sich immerhin über zwei Monate auf diese Vergleichskämpfe vorbereitet haben, eine sicher nicht wirklich nachvollziehbare Entscheidung des HABV-Vorstands.

Trotz diesem sehr kurzfristigen Rückzieher des HABV gelang es mit Hilfe des SHABV-Präsidenten Peter Johannssen, der Unterstützung durch den befreundeten Nachbarverband Mecklenburg-Vorpommern und vieler anderer Funktionäre die meisten offenen Kampfpaarungen wieder zu besetzen. Aus dem Landesverband Mecklenburg-Vorpommern trugen die Liga-Boxer Clemens Busse, Viktor Gasselbach und Joseph Kliefoth (als Trainer) zum Erfolg der Veranstaltung bei.

Die Ergebnisse:

 Ergebnisse_Boxgala_Geesthacht_2011.pdf

Zahlreiche Ehrengäste sprachen Grußworte (von li. nach re.): Klaus Schlie (Innenminister des Landes Schleswig-Holstein), Urte Kummerow (1. Vorsitzende des VfL Geesthacht), Dr. Volker Manow (Bürgermeister Geesthacht), Thomas Holthaus (Geschäftsführer Autohaus BrinkmannBleimann), Stefan Stark (2. Vorsitzender des VfL Geesthacht), Mario Braido (Präsident Regionalverband Veneto), Kathrin Bator (Dolmetscherin) und Peter Johannssen (Präsident des SHABV) - für ein größeres Bild bitte anklicken



Karsten Renner (li.) und Hermann Rehr (re.) danken Clemens Busse, Joseph Kliefoth und Viktor Gasselbach für ihren Einsatz.



Ein zufriedener Marco Deckmann (Kadgamala Heide) in der Rundenpause. Rechts von ihm sein Trainer Geert Lemmens.

Als guter Gastgeber hat der VfL Geesthacht der italienischen Mannschaft den Pokal überlassen - die Freude darüber war unübersehbar groß. - für ein größeres Bild bitte anklicken -

Im und am Ring trug diese große Gruppe zum Gelingen der tollen Veranstaltung bei - für ein größeres Bild bitte anklicken -

zurück zum Inhaltsverzeichnis  


14.03.2011   -  3. Geesthachter Boxgala am 26. März 2011
Gegen eine Auswahl aus Italien treten am 26. März in Geesthacht Kämpfer aus verschiedenen Vereinen an.

Die geplanten Paarungen:

 Geesthachter_Boxgala_2011.pdf

zurück zum Inhaltsverzeichnis  


14.03.2011   -  16. Marner Boxgala
die Ergebnisse

In der ausverkauften Sporthalle am Jahnweg in Marne sahen die Zuschauer spannende Kämpfe "ihrer" Boxer gegen eine Auswahl aus dem Rheinland.

Die Ergebnisse:

 Ergebnisse_16_Marner_Boxgala.pdf

zurück zum Inhaltsverzeichnis  


11.03.2011   -  SHABV-Landesmeisterschaften Schüler - Jugend
die Ergebnisse

Die Landesmeisterschaften der SHABJ in den Altersklassen Schüler - Jugend ergaben folgende Ergebnisse:

 Ergebnisse_LM_SHABV_050311_HF.pdf
 Ergebnisse_LM_SHABV_060311_F.pdf

Die Meisterschaftsteilnehmer/innen 2011 - für ein größeres Bild bitte anklicken

Stefan Sittner, Deutscher Vizemeister im Schwergewicht 2011, umringt von Nummerngirls

© Foto: Jens Gatzenmeier

zurück zum Inhaltsverzeichnis  


28.02.2011   -  3. Girls-Box-Cup - die Ergebnisse
Spannende und vor allen Dingen sportlich faire Kämpfe gab es am vergangenen Wochenende beim 3. Girl-Box-Cup in der Hamburger Boxhalle zu sehen.

Die Ergebnisse:
 Ergebnisse_Girls_Cup_2011.pdf

Die Girls-Box-Cup-Teilnehmerinnen 2011 - für ein größeres Bild bitte anklicken

© Foto: Jens Gatzenmeier

zurück zum Inhaltsverzeichnis  


10.01.2011   -  Auszeichnungen des AC Einigkeit
Der AC Einigkeit Elmshorn (ACE) gibt einige besondere Würdigungen bekannt, welche im Rahmen der Jugendversammlung des Vereins am 10. Februar den betreffenden Sportlern persönlich ausgesprochen werden.

Boxer des Jahres 2010:
Metin Sükmen (13), Landes- und Nordmeister, DM-Teilnehmer, war sportlich die Nr. 1 aufgrund der Aktivitäts- und Erfolgsbilanz 2010!

Aufgrund regelmäßiger Teilnahme am Training wurden
Sportlerin des Jahres 2010: Eda Öztürk (13)
Sportler des Jahres 2010: Semih Öztürk (12),
knapp vor den gemeinsam platzierten Chatschik Abramov (16) und Metin Sükmen (13).

 ACE_Aktivitaets-_Erfolgsbilanz_311210.pdf

Semih und Eda Öztürk

Zekeriye Yücel und Metin Sükmen

zurück zum Inhaltsverzeichnis  


03.01.2011   -  Ausschreibung des AC Einigkeit: Boxen am 29.01.2011 in Elmshorn
-jg- Am 29.01.2011 soll in der Elmshorner Olympiahalle wieder geboxt werden.

Die Aussschreibung mit den nötigen Informationen und Angaben findet Ihr als PDF- Dokument hier:

 AC_Einigkeit_Ausschreibung_Boxen_290111.pdf

zurück zum Inhaltsverzeichnis  


13.12.2010   -  Junge Boxtalente auf dem Vormarsch
Hervorragender Boxsport in der Oldenburger EWE-Arena

Die 88. Boxmeisterschaften des DBV, vom VfB Oldenburg perfekt organisiert und ausgerichtet, entwickelten sich dann auch für den Landesverband Niedersachsen als eine Erfolgsgeschichte. Mit vier Titeln belegte der Verband den 1. Platz vor Berlin, drei Meisterschaften, zwei deutsche Meister stellte der LV Niederrhein und eine DM sicherte sich der LV Mecklenburg-Vorpommern durch Arayk Marutyan, dem jüngsten Teilnehmer der DM. Die jüngere Generation hatte bei dieser Meisterschaft das Sagen, denn gerade diese Faustfechter setzten der DM einen Stempel auf und sorgten für sensationelle Ergebnisse. Fünf Meister des Vorjahres setzten sich in Oldenburg wieder in Szene, so verteidigten Blind Badia (Berlin),Eugen Burhard (Osnabrück), Patrick Wojcicki, Stafan Härtel (Berlin) und Erik Pfeifer (Lohne) ihre Vorjahrestitel in beeindruckender, wie bestechender Form.

Als Überraschung kann der Meisterwechsel im Fliegengewicht angesehen werden, denn der im Vorjahr so dominant aufgetretene WM/EM-Dritte Ronny Beblik (BC Chemnitz) hatte diesmal das Nachsehen, er unterlag seinem letztjährigen DM-Finalisten Hamza Touba (FK Neuss) mit 6:9.
Europameister Denis Makarov (Velberter BC) boxte seine drei Rivalen, Chris Lauterbach, Marko Lebeda und Edgar Walt, ohne Risiken einzugehen, aus, wurde deutscher Meister und zusätzlich als bester Techniker ausgezeichnet.

Eugen Burhard musste ebenfalls drei Kämpfe bestreiten, sein Gegner im 2. Kampf, Marten Lebeda (BC Cottbus) machte ihm das Leben recht schwer, da stand die Partie am Ende 6:6, so fiel die Entscheidung doch noch durch Kampfrichterentscheid knapp zu seinen Gunsten aus. Auch im Finale hatte Burhard eine harte Nuss gegen den starken Hamburger Robert Harutyunyan mit 6:4 zu knacken, um Meister zu werden.

Titelverteidiger David Müller (SSV Saalfeld) verletzte sich im 2. Gefecht gegen Sergej Dschullajan (RW Koblenz), den er mit 11:6 gewann, am Ellenbogen, somit zog Artjom Daschjan (BC Cottbus) kampflos ins Finale ein. Hier setzte sich dann das Schweriner Talent Arayk Marutyan mit 10:6 durch.

Titelverteidiger Patrick Wojcicki (AKBC Wolfenbüttel) hat seit dem Vorjahr an Reife zugelegt, war während der Kämpfe nie in ernsthafter Gefahr, zu verlieren, so bezwang er Steven Schwan (Magdeburg), Cihan Calik (Hamborn) und den guten Alexander Miller (Velbert) mit dem exakt gleichen Resultat wie im Vorjahr mit 11:4 und erneut Meister wurde.

Auch Vorjahresmeister Stefan Härtel (Berlin) hat sich im Vergleich zur letzten Meisterschaft in der Entwicklung enorm gesteigert. Er müsste sogar vier Kämpfe bestreiten, um Meister zu werden, er war auch nach Ansicht der Boxexperten der dominanteste Athlet dieser Meisterschaft, technisch wie kämpferisch. Er punktete nacheinander Wilhelm Dahinten (Bayern), dann Jakob Deines (Celle), Sadula Abdulai (Cottbus) aus. Im Finale traf er dann auf den Bronzemedaillengewinner der u19 WM, den Kölner Denis Radovan, der im Halbfinale den hohen Favoriten Konstantin Buga (Velbert) mit 7:2 ausgeschaltet hatte. Doch auch in diesem Finalkampf zeigte Stefan Härtel, wer Chef im Ring ist, er ließ Radovan nicht zum Zuge kommen und gewann unangefochten mit 13:2.

Die beiden für die DM gesetzten Halbschwergewichtler Gottlieb Weiß (Velbert) und der U19 Europameister Tyron Zeuge (Berlin) ließen in ihren Vorkämpfen keinerlei Zweifel aufkommen, sich ins Finale durchzuboxen. Mit hervorragender Reaktion, technischen Feinheiten und Kampfesstärke, hatte Tyron Zeuge in allen Situationen Vorteile, so fiel der Sieg und der erste Titel in der Eliteklasse mit 6:2 auch an den jungen Himmelsstürmer Tyron Zeuge.

Im Schwergewicht war Titelverteidiger Stefan Köber diesmal nicht im Meisterschaftsrennen dabei, so war alles offen, wer sich wohl die Krone in dieser Klasse aufsetzen dürfte. Als Favoriten wurden Stefan Sittner (Marl) und Eugen Schellenberg (Seelze) gehandelt, beide waren in den Vorkämpfen siegreich, doch Stefan Sittner hatte im Halbfinale große Probleme mit Johann Witt Villingen/Schwenningen), um schließlich am Ende den Ring als glücklicher 14:12 Sieger zu verlassen. Eugen Schellenberg punktete seinen Verbandskollegen, den u21 DM, Donat Avdijaj, mit 5:2 aus und stand ebenfalls im Finale. Hier setzte sich der druckvoller boxende Eugen Schellenberg verdient mit 9:6 durch und wurde erstmalig deutscher Schwergewichtsmeister.

Superschwergewichtler Erik Pfeifer (Lohne) brauchte keinen Finalkampf bestreiten, er erhielt die Meisterschale, ohne boxen zu müssen, überreicht, denn sein Finalgegner Philipp Gruner durfte wegen einer Augenbrauenverletzung nicht starten. Pfeifer hatte Ashab Yusopov (Bayern), Andreas Becker (Baden) und Florian Unger eliminiert, während Gruner sich über Soner Uen und Ali Kiydin hinweggesetzt hatte.

Alexander Mazur
Pressewart des DBV

  •  Ergebnisse_DM_Elite_2010.pdf


    Die eingesetzten Kampfrichter/innen boten gute Leistungen.


    Artjom Daschjan (früher Rendsburg) holte Silber.


    Robert Harutyunyan (Hamburg) wurde Vizemeister.


    Schwere Jungs: Stefan Sittner, Eugen Schellenberg, Donat Avdijaj und Johann Witt.


    Die Meister der Elite 2010 und die Verbandsvertreter präsentieren sich den Fotografen.

    © Fotos: Jens Gatzenmeier

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    22.11.2010   -  Berlin erfolgreichster Boxverband
    TSV Plön entpuppte sich als ein hervorragender Gastgeber

    Der TSV Plön, der in diesem Jahr die Ausrichtung der u18 Boxmeisterschaften übernahm, war ein guter Gastgeber der 71 gestarteten Jungboxer der Jahrgänge 1993/94 von den 20 Landesverbänden des DBV.

    Jugendwart Thomas Kroß war voll des Lobes und er versprach, gerne wieder nach Plön zu einer Meisterschaft im Jugendbereich zu kommen.

    Der örtliche Hauptorganisator, der Plöner Spartenleiter Hans Korth hatte alles bestens eingefädelt, so war die Gewähr für einen perfekten Ablauf gegeben.

    Und mit der Ausbeute von drei Medaillen, 2x Silber und 1x Bronze, war der kleine Verband Schleswig Holstein ebenfalls sehr zufrieden.

    Bester Landesverband wurde Berlin mit drei 1. Plätzen von den 10 zu vergebenden Goldmedaillen, der sich auch noch eine Bronzemedaille sichern konnte. Die Berliner stellten mit Omar El Hag auch den besten Techniker der Meisterschaft. Von den 40 zu erboxenden Medaillen wurde der Boxverband Mecklenburg-Vorpommern, führend im Nachwuchsbereich, fünf Medaillen, 1x Gold, 2x Silber und 2X Bronze, belohnt, die mit Kevin Knütter (PSV Stralsund auch den knappsten Verlierer der Meisterschaft stellten.

  •  Ergebnisse_IDM_U18_2010.pdf



    Die neuen Meister stellen sich den Fotografen.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    08.11.2010   -  Landesmeisterschaften der Elite in Kaltenkirchen - die Ergebnisse
    -jg- Mit folgenden Ergebnissen endeten die diesjährigen Landesmeisterschaften der Elite:

  •  LM_SHABV_HF_06112010.pdf
  •  LM_SHABV_F_07112010.pdf

  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    30.09.2010   -  Boxvergleichskämpfe in Elmshorn


    -hr- Für Samstag (2.10.) organisiert der AC Einigkeit Elmshorn (ACE) diverse Vergleichskämpfe zwischen Boxern aus Berlin, Hamburg, Kirchweyhe, Könnern, Schwerin und Schl.-Holstein. Die Mannschaft des ACE wird von Ex-DM Chatschik Abramov (16) angeführt. Abramovs Gegenüber ist der Plöner Venjamin Sotskov, ebenfalls ein Ex-DM. Beide Akteure kämpfen um den Platz im Limit bis 60 kg für die Teilnahme bei den Qualifikationskämpfen am 9.10. in Wismar zu der Internationalen Deutschen Jugendmeisterschaft im November in Plön. Der Verlierer darf in Wismar allerdings im Limit bis 64 kg mit einem Boxer aus Mecklenburg-Vorpommern um die Fahrkarte zur "Deutschen" kämpfen. Weitere Teilnehmer vom ACE sind in Wismar Liparit Safarjanz (17, -52 kg) und Alkan Aydin (17, -81 kg).

    Im Gefolge von Abramov boxen in Elmshorn Artjom Rybaltschenko (16), Metin Sükmen (12) und die Papiergewichtler Onur Tiryaki, Semih Öztürk und Albert Astafyev (alle 12 Jahre).

    Neben voraussichtlich fünf Männer- und fünf Jugendkämpfen bleibt genug Platz für den Einsatz diverser jüngerer Boxer.

    Die Kämpfe finden in der Elmshorner Olympia-Halle statt und beginnen um 18.00 Uhr.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    30.09.2010   -  Boxer haben es nicht nur in den Fäusten, sondern auch in den Beinen!
    -hr- Die wohl größte Massenveranstaltung in Elmshorn, der Elmshorner Stadtlauf 2010, erwies sich als gute Tribüne des Sports für Boxer des AC Einigkeit Elmshorn (ACE). In den Bestenlisten sind drei Namen von Spitzenboxern des ACE beim 10 km-Lauf verzeichnet: Metin Sükmen, Chatschik Abramov und Torsten Bischoff.
    Sükmen belegte Platz 1 der Altersklasse M 13 (1997), Abramov Platz 1 der männlichen Jugend B (1993/1994) und Bischoff Platz 3 bei den Männern M40.

    Tabelle                   Zeit   gesamt
    Metin Sükmen        43:20    58.
    Chatschik Abramov  43:21   59.
    Torsten Bischoff      38:59    23.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    30.09.2010   -  Aufgeheizte Stimmung in Brunsbüttel!
    -hr- Im Schlusskampf der Boxveranstaltung in Brunsbüttel standen sich der Deutsche Exmeister Chatschik Abramov (44 Kämpfe) vom AC Einigkeit Elmshorn und der Lüneburger Toni Camin (42 Kämpfe) im Halbweltergewicht (bis 60 kg) der Juniorenklasse gegenüber. Der Kampf endete bei der kombinierten Punktmaschinenwertung mit 0:0. Die Einzelwertung der fünf Punktrichter entfiel zwar mit einer 4:1-Entscheidung zugunsten Abramovs, jedoch ist die kombinierte Wertung entscheidend. Bei dieser kombinierten Wertung müssen drei der fünf Punktrichter innerhalb von einer Sekunde ihre Wertung abgeben, damit es einen Punkt gibt. Das traf nicht zu!

    Für den Zuschauer ergab sich so ein unverständliches Urteil, denn Abramov dominierte den Kampf. Wie folgt urteilte ACE-Trainer Zekeriye Yücel: "Camin wehrte sich nicht, stand nur in Doppeldeckung. Er war letztlich ein lebender Sandsack!"

    Bereits während des Kampfes wunderte sich Yücel über den punktlosen Verlauf und stand kurz davor, seinen Boxer aus dem Kampf zu nehmen. "Eigentlich hätte der Ringrichter Camin wegen Untätigkeit aus dem Kampf nehmen müssen", resümiert Yücel aufgebracht nach dem Kampf.

    Die Youngster des ACE, Albert Astafyev und Semih Öztürk, zeigten gutes Boxen, unterlagen jedoch knapp. Die bewegten Kämpfe machten die Urteilsfindung schwierig. Mike Scheiermann (Schleswig) gewann mit 5:3 gegen Albert und Henry Vatanov (Plön) verbuchte einen 1:0-Sieg gegen Semih.

    Den einzigen Erfolg für den ACE verbuchte Junioren-Weltergewicht (-63 kg) Artjom Rybaltschenko. Mit 15:12 erkämpfe er sich den Punktsieg über Manuel Schild (Plön).

    Am kommenden Sonnabend treten obige Boxer mit noch weiteren Vereinskameraden in der Olympia-Halle Elmshorn (Beginn um 18 Uhr) zu Vergleichskämpfen gegen Gegner aus Berlin, Hamburg, Könnern, Schl.-Holstein und Schwerin an.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    13.09.2010   -  Boxen in Elmshorn am 02.10.2010 - Ausschreibung
    -jg- Der AC Einigkeit Elmshorn führt am Sonnabend, dem 02.10.2010, eine verbandsoffene Veranstaltung durch.

    Weitere Informationen enthält diese Ausschreibung:

  •  Ausschreibung_AC_Einigkeit_021010.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    13.07.2010   -  Frauenmeisterschaften bereichern den Boxsport in Deutschland
    Landesverband Bayern erboxte sieben Goldmedaillen

    Die 8. deutschen Frauenmeisterschaften im Boxen, die in der schönen Stadt Wismar ausgetragen wurden, waren nicht nur vom PSV Wismar hervorragend ausgerichtet worden, sondern diese entwickelten sich auch im Vergleich zu den Vorjahren zur absolut besten Meisterschaft für das Frauenboxen in Deutschland.

    In Anbetracht dessen, dass Frauenboxen ab 2012 in London als olympische Sportart im Programm aufgenommen wurde, hat dieser Tatbestand eine enorme Leistungsexplosion ausgelöst, wie dieses trotz tropischer Temperaturen in der Sporthalle in Wismar von den 89 Teilnehmerinnen unter Beweis gestellt wurde.

    Freudestrahlend begrüßte DBV-Präsident Jürgen Kyas die Teilnehmerinnen mit ihren Trainern zu diesem Boxfest in der schönen Wismarer Sporthalle. Willkommen heißen konnte er auch die den Boxsport unterstützende Bürgermeisterin der Stadt, Frau Dr. Rosemarie Wilcken, die eine Ehrung erfuhr, wie auch den ehemaligen Ministerpräsidenten von Schleswig Holstein, Björn Engholm, und den Boxsportförderer Peter Siemons.

    Insgesamt waren in den sechs Veranstaltungen während den drei Tagen 78 Kämpfe erforderlich, um die jeweiligen Siegerinnen in den verschiedenen Altersgruppen wie auch Gewichtsklassen zu ermitteln.

    Es wurden tolle Gefechte geboten, die kämpferisch, und auch technisch hervorragend waren, dabei gab es einige Überraschungen, denn nicht in jedem Fall konnten sich die als Favoriten bezeichneten Boxerinnen durchsetzen.
    Als ein besonderes Talent entpuppte sich die Hanauerin Sarah Bormann, die geradlinig boxend im Halbfinale die Vizemeisterin des Vorjahres Cindy Petereit (Sachsen) eliminierte und die tolle Leistung im Finale gegen Ludmilla Prokhorov wiederholte und erstmals Meisterin im Halbfliegengewicht wurde.

    Die bisher unbesiegte Berlinerin Auize Nimani, von Thorsten Schmitz betreut, setzte ihre Siegesserie weiter fort, hatte jedoch im 1. Kampf mit der Ludwigsburgerin Britta Wolf so ihre Probleme, löste diese jedoch und gewann nach Punkten. Die nächsten Gegnerinnen von Azize Nimani, Natalia Bauer (Niedersachsen) und Jenny Runge (Brandenburg) konnten den Siegeswillen nicht stoppen und mussten sich geschlagen geben.

    Stark besetzt war das Leichtgewicht, hier war die Regensburgerin Julia Irmen die hohe Favoritin, sie gewann die beiden ersten Kämpfe gegen Stafanie Tubach (Mittelrhein) und Anette Klose (Hessen) ohne großen Probleme. Doch im Finale traf sie auf eine mit großem Siegeswillen ausgestattete Tasheena Bugar (Karlsruhe), die vorher zwei überzeugende Siege gegen Rosalie Skowron (Berlin) und Janina Bonordon (Niedersachsen) landete.

    Es kam zu einer Begegnung, die ganz im Zeichen von Schlagwechseln stand, bei der keine der beiden Damen Vorteile verbuchen konnte, es war schwierig die Gewinnerin zu ermitteln, so entschied das Kampfgericht den Sieg mit 3:2 Wertungstreffern an Taheena Bugar zu geben.

    Eine imponierende Vorstellung gab Andrea Strohmaier im Mittelgewicht ab, denn sie gestaltete ihre Kämpfe nach dem Prinzip, Angriff ist die beste Verteidigung und bezwang nacheinander Sara Knieper (Berlin), Christin Ungefroren und schließlich Janine Hofmann (Köln) und wurde wie im Vorjahr deutsche Meisterin im Weltergewicht.

    Im letzten Gefecht trafen mit Ulrike Brückner (München) und Nikolina Orlovic (Augsburg) zwei Vertreterinnen aus Bayern aufeinander, die es unbedingt wissen wollten, Meisterin im Mittelgewicht zu werden. Nach vier wechselvollen Runden, in denen jede Vorteile für sich verbuchen konnte, die meistens im Nahkampf erzielt wurden, gab es einen hauchdünnen 2:1 Punktsieg für die Augsburgerin Nikolina Orlovic.

    Bester Landesverband wurde schließlich Bayern mit sieben erboxten Meisterschaften vor Niederrhein und Westfalen mit je drei Titeln. (s. Länderwertung)

    Alexander Mazur
    Pressewart des DBV


    Die Ergebnisse der 8. Deutschen Meisterschaften der Frauen:

     Ergebnisse_Frauen_DM_2010.pdf


    Fotos - für ein größeres Bild bitte anklicken.

    Die Kampfrichterinnen und -richter und Kampfrichterobmann Erich Dreke (re.)

    DBV-Präsident Kyas (re.) und Sportdirektor Müller (li.) begrüssten den ehemaligen Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein, Björn Engholm (Mitte), den Boxsportförderer Peter Siemons (2. von li.) und ehrten die Bürgermeisterin der Stadt Wismar, Frau Dr. Rosemarie Wilcken

    Kampfrichter Jens Gatzenmeier (SHABV) beobachtet die Aktionen von Pinar Yilmaz (li.) und Diana Warnke

    © Fotos: Hans Korth (SHABV)

    Jasemin Paul (BC Hanseat Hamburg) holt sich den DM-Juniorinnen-Titel in der Gewichtsklasse bis 48 Kg. Mit ihr freuen sich HABV-Präsident Jimmy Jamal Abboud und Trainer Ismail Hussein (re.)

    Maria Hamel (HABV, li.) wurde Juniorinnen-Vize-DM in der Gewichtsklasse bis 51 Kg. Mit ihr freuen sich Katharina Eckstein (mi.) und Josefine Lüdemann (re.)

    © Fotos: Jens Gatzenmeier

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    05.07.2010   -  Grillfreizeit in Elmshorn
    Der AC Einigkeit lädt seine Mitglieder wieder zu einer Grillfreizeit ein:

     Grillfreizeit_08072010.pdf

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    20.04.2010   -  Boxen in Helse am 17.04.2010 - Ergebnisse
    Mit folgenden Ergebnissen endeten die Vergleichskämpfe in Helse:

     Ergebnisse_Helse_170410.pdf

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    29.03.2010   -  Norddeutsche Meisterschaften der Schüler bis Jugend in Elmshorn - Ergebnisse
    Mit diesen Ergebnissen endeten die Norddeutschen Meisterschaften in Elmshorn:

     NDM_2010_Elmshorn_Ergebnisse.pdf



    Die frischgebackenen Norddeutschen Meister stellen sich den Fotografen.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    25.03.2010   -  Norddeutsche Meisterschaften der Schüler bis Jugend in Elmshorn


    Folgende Kampfpaarungen sind geplant:

     NDM_2010_Elmshorn_Paarungen.pdf

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    25.03.2010   -  Hamburger Meisterschaften der Schüler bis Jugend - Ergebnisse
    Mit folgenden Ergebnissen endeten die Hamburger Meisterschaften der Schüler bis Jugend:

     HABV_2010_HF.pdf
     HABV_2010_HF_a.pdf

     HABV_2010_F.pdf
     HABV_2010_F_a.pdf


    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    14.03.2010   -  Boxen in Geesthacht
    -jg- Eine gelungene Boxveranstaltung fand am vergangenen Sonnabend, dem 13.03.2010, in Geesthacht statt. Über 800 begeisterte Zuschauer bekamen guten Boxsport zu sehen.

    Mit folgenden Ergebnissen endeten die Kämpfe:

    Schüler A -36,0 Kg
    Grischa Babajan / BSV 19 gewonnen nach Pkt. gegen Dias Tujakov / SV Schwarzenbek

    Frauen 60,0 Kg
    Marietta Kowaczyk / TH Eilbeck gewinnt durch RSC in der ersten Runde gegen Theresa Krüger / Boxg. Lüneburg

    Männer 64,0 Kg
    Lorenze Servadei / BSV 19 gewinnt nach Pkt. gegen Daniel Pavlowic / HTB62

    Männer +91,0 Kg
    Mark von Holten / Hemmoor Warstade gewinnt nach Pkt. gegen Karen Sammeljan / VFL Geesthacht

    Männer -91,0 Kg
    Aliev Vagif / ACE Elmshorn gewinnt durch RSC in Runde 2 gegen M. Heit / Boxgym. Lüneburg

    Männer -75,0 Kg
    Sebstiano Lo Zito / SC Condor gewinnt nach Pkt. gegen Gabriel Tunic / TH Eilbeck

    Männer -91,0 Kg
    S.Stinski / /Hemmoor Warstade gewinnt nach Pkt. gegen Marco Deckmann / Kadg. Heide

    Männer -81,0 Kg
    Michael Weiland / VFL Geesthacht gewinnt durch Disq. in Runde 2 gegen Nico Stojcevic / SV Polizei

    Männer 75,0 Kg
    Sebastian Formella / TV Fischbek gewinnt gegen Alexander Jacobi / BC Lübeck






    Über 800 Zuschauer sahen spannende Kämpfe.



    Andre Walther, Owen Reece und Frank Lack mit Marietta Kowaczyk (TH Eilbeck)



    Sebastian Formella (TV Fischbek) und Marietta Kowaczyk (TH Eilbeck)



    Michael Weiland (Geesthacht) geht nach einem Tiefschlag zu Boden

    Alle Fotos von Andreas Lahn (TH Eilbeck)

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    12.01.2010   -  Ausschreibung des AC Einigkeit: Boxen am 30.01.2010 in Elmshorn
    -jg- Am 30.01.2010 soll in der Elmshorner Olympiahalle wieder geboxt werden.

    Die Aussschreibung mit den nötigen Informationen und Angaben findet Ihr als PDF- Dokument hier:

     AC_Einigkeit_Ausschreibung_Boxen_300110.pdf

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    14.11.2009   -  Deutsche Meisterschaften der U21 in Aachen
    Goldmedaille für Artem Harutyunyan (TH Eilbeck)

    -jg- Im Halbweltergewichts-Finale (-64 kg) der Deutschen U21-Boxmeisterschaften in Aachen holte sich der Eilbecker Artem Harutyunyan mit einem Sieg gegen Sergej Vögele (BR Essen/Niederrhein) die Goldmedaille.

    Gegen den starken Vögele (Vizemeister der Junioren 2008, 2.Platz Brandenburg Cup 2008, Teilnehmer WM 2008 in Mexiko) lag Harutyunyan in der ersten Runde noch nach Punkten zurück, konnte sich aber ab der zweiten Runde besonders mit Konterangriffen durchsetzen und nach Punkten verdient gewinnen.

    Im Halbfinale setzte sich Artem Harutyunyan gegen den Favoriten Felix Lamm (Nordhäuser Sportverein/Thüringen - U21-Jugend-Meister 2008 und Deutscher Meister der Junioren 2008) souverän mit 10:2 Punkten durch.

    Robert Harutyunyan (TH Eilbeck, Leichtgewicht -60 kg) unterlag im Halbfinale gegen Toygar Kayalar vom VFK Germania Stuttgart knapp mit 8 : 12 Punkten.


    Artem Harutyunyan holte Gold!

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    03.10.2009   -  Glanzvolle Boxmeisterschaften der Frauen in Görwihl
    Bayern erfolgreichster Landesverband erboxte 6x Gold

    Zu einer glanzvollen Boxmeisterschaft der Frauen entwickelten sich die 7. deutschen Meisterschaften, die innerhalb von drei Jahren zum 2. Mal im schönen Südschwarzwald, denn nach Herrischried im Jahr 2006, nun in der Hotzenwaldhalle von Görwihl ausgetragen wurden. Besonders die hervorragende Organisation durch den ehem. Präsidenten des DBV Friedrich Schupp, dem Präsidenten des LV Baden Werner Kranz dem Bürgermeister der Gemeinde Carsten Quednow und den führenden Mitgliedern der Hotzenwald Tourismus GmbH, ist hervorzuheben, sie waren die Garanten für diese mustergültig verlaufende Boxmeisterschaft.

    Die 63 angereisten Athletinnen der Landesverbände des DBV sprühten vor Ehrgeiz, zeigten hervorragende boxerische und technische Leistungen, sicher auch dadurch motiviert, dass Frauenboxen ab dem Jahr 2012 in London eine olympische Disziplin sein wird.

    Athletinnen, die sich im letzten Jahr durchsetzen konnten, waren auch in diesem Jahr erfolgreich, doch in einigen Begegnungen gab es Überraschungen, denn nicht alle Titelverteidigerinnen wurden Meisterinnen, sondern die im Vorjahr im Finale unterlegenen Boxerinnen.

    So revanchierten sich Lisa Kempin (FK Mönchengladbach) gegen die Favoritin Cindy Metz (BC Fürstenfeldbruck) und auch Goda Dailydaite (DBS Dortmund) gegen die international erprobte Tasheena Bugar vom Karlsruher SC.

    Erfolgreich in Szene setzten sich Azize Nimani (BR Eintracht Berlin), Lisa Eisenbrandt (Würzburg), Cindy Petereit (Turbine Zittau), Elena Walendzik (BSK Seelze), Julia Irmen (KKV Regensburg),Olivia Luczak (BSU Wuppertal) und Nicolina Orlovic (BC Augsburg).

    Die einzige Boxerin, die bei den im September stattgefundenen Europameisterschaften eine Medaille für Deutschland gewann, Ulrike Brückner, hatte harte Arbeit zu leisten, ehe sie sich mit einem Schlussspurt den Sieg und damit die Meisterschaft sichern konnte.

    Der LV Bayern hat sich zur Hochburg im Frauenboxen entwickelt, denn wie im Vorjahr belegten diese mit einer großen Mannschaft angereisten Gäste überlegen den 1. Rang in der Landesverbands-Wertung mit sechs Goldmedaillen vor dem Niederrhein, der 2 Mal Gold erboxte. Je eine Goldmedaille ging schließlich an Niedersachsen, Südwest, Berlin, Sachsen, Württemberg und Westfalen.

    Alexander Mazur
    Pressewart des DBV

  •  Ergebnisse_Frauen_DM_2009.pdf




  • Marietta Kowalczyk (TH Eilbeck) nahm als einzige Hamburger Teilnehmerin bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend teil und konnte sich die Bronze-Medaille sichern. (Foto: Andreas Lahn)



    Die Medaillengewinnerinnen der 60kg-Klasse.



    Marietta Kowalczyk mit ihrem Trainer Andre Walther.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    03.10.2009   -  Norddeutsche Meisterschaften in Brunsbüttel - Final-Ergebnisse
    -jg- Mit folgenden Final-Ergebnissen endeten die Norddeutschen Meisterschaften in Brunsbüttel:

  •  Ergebnisse_NDM_Elite_2009_F.pdf




  • Die Norddeutschen Meister 2009 der Landesverbände Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein



    Die Meister aus dem Landesverband Hamburg



    Die meisten Titel holte der Landesverband Mecklenburg-Vorpommern



    Zwei Meistertitel holte der Landesverband Schleswig-Holstein.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    03.10.2009   -  Norddeutsche Meisterschaften in Brunsbüttel - Ergebnisse Halbfinale und Paarungen Finale
    -jg- Mit folgenden Halbfinal-Ergebnissen endeten die Norddeutschen Meisterschaften in Brunsbüttel:

  •  Ergebnisse_NDM_Elite_2009_HF.pdf


  • Daraus ergeben sich folgende Finalpaarungen:

  •  NDM_2009_Paarungen_Finale_a.pdf



  • Die SHABV-Mannschaft 2009


    Siegreiches Brüderpaar: Artem und Robert Harutyunyan (TH Eilbeck)

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    27.09.2009   -  Norddeutsche Meisterschaften in Brunsbüttel - die Paarungen
    -jg- Die Sportwarte der Landesverbände Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern einigten sich in Lübeck auf folgende Kampfpaarungen bei den Norddeutschen Meisterschaften in Brunsbüttel am kommenden Wochenende:

  •  NDM_2009_Paarungen_Halbfinale.pdf

  •  NDM_2009_Paarungen_Finale.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    27.09.2009   -  Landesmeisterschaften in Hamburg - die Ergebnisse
    -jg- Mit folgenden Ergebnissen endeten die Landesmeisterschaften in Hamburg:

  •  HH_LM_2009_Halbfinale.pdf

  •  HH_LM_2009_Finale.pdf



  • Die Hamburger Meister 2009

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    27.09.2009   -  Landesmeisterschaften in Schleswig-Holstein - die Ergebnisse
    -jg- Mit folgenden Ergebnissen endeten die Schleswig-Holsteinischen Landesmeisterschaften in Flensburg:

  •  SHABV_LM_2009_Halbfinale.pdf

  •  SHABV_LM_2009_Finale.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    12.07.2009   -  Boxen am 11.07.2009 in Elmshorn - die Ergebnisse
    -jg- Mit folgenden Ergebnissen endeten die Vergleichskämpfe in der Elmshorner Olympia-Halle:

  •  Ergebnisse_ACE_11072009.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    07.07.2009   -  Veranstaltungshinweis: Boxen in Elmshorn am 11.07.2009


    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    09.07.2009   -  Information für Mitglieder des AC Einigkeit Elmshorn
    -jg- In der nachstehenden Information des AC Eingkeit Elmshorn befinden sich Hinweise zur Grillfreizeit am 16.07.2009 sowie zum Sommerferienprogramm:

  •  Grillfreizeit_2009.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    03.07.2009   -  Wedeler TSV trauert um Reinhard Eichberger
    Der frühere Hamburger Meister und Nationalstaffelboxer, Reinhard Eichberger, verstarb im 67. Lebensjahr.

    Eichberger war in Hamburg und im Bundessgebiet in den 60iger Jahren ein geachteter Halbschwergewichtler, der u. a. zweimal gegen den mehrmaligen Deutschen Meister und zweimaligen Vize-Euromeister, Peter Gerber boxte.

    Gemeinsam mit Hans-Georg Pillarz, Peter Hester, Helmut und Peter Paffen gehörte er zu den Stützen der damals erfolgreichen Wedeler Boxstaffel.

    Reinhard Eichberger blieb bis zuletzt seinem Boxsport treu.

    Zu Ehren von Reinhard Eichberger wird die Boxabteilung des Wedeler TSV für alle Boxsportfreunde, die Abschied nehmen wollen, eine Trauerfeier durchführen, diese findet statt am

    Mittwoch, dem 8. Juli, um 16 Uhr
    in der Trauerhalle des Beerdigungsinstituts
    H.W. Bade & Sohn, 22880 Wedel, Flerrentwiete 32 / Am Marienhof

    Herbert Offerrmanns
    Leiter der Boxabteilung im Wedeler TSV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    28.06.2009   -  Boxen in Elmshorn am 11.07.2009 - Ausschreibung
    -jg- Der AC Einigkeit Elmshorn veranstaltet am Sonnabend, dem 11.07.2009, einen Vergleichskampf "Elmshorn vs. Greifswald".

    Da erst vier Paarungen feststehen, können noch zusätzliche Paarungen zusammengestellt werden.

    Weitere Informationen enthält diese Ausschreibung:

  •  Ausschreibung_AC_Einigkeit_280609.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    28.06.2009   -  Boxverband (DBV) unter neuer Führung
    Jürgen Kyas neuer DBV-Präsident

    Der Deutsche Boxsport-Verband hielt seinen 49. Kongress in der Geschichte der bisher abgehaltenen Kongresse zum 3. Mal in der Niedersächsischen Boxhochburg der schönen Stadt Gifhorn ab. In drei Tagen wurden Tagungen der verschieden Gremien abgehalten, die stets in sachlich disziplinierter und konstruktiver Form für die weitere Entwicklung des Verbandes verliefen. Im Mittelpunkt stand die prekäre finanzielle Situation im Zeichen der Diskussion, die der Verband durch die Erhöhung der Beiträge durch die 807 zustimmenden Mitgliedsvereine lösen wird.

    Sportlich betrachtet verfügt der Verband über eine gesunde Substanz, wie diese bei den im Juni abgehaltenen EU-Europameisterschaften in Odense mit drei Goldmedaillen, je einer silbernen und Bronzemedaille unter Beweis stellte. Bei den im Mai abgehaltenen Weltmeisterschaften im Nachwuchsbereich in Armenien, konnte sich der DBV mit je einer Gold -und Bronzemedaille im Feld der großen Nationen vorne platzieren.

    Mit einem Neuanfang, so entschieden sich die Delegierten, d. h. die Präsidenten der Landesverbände, möchte der DBV aber auch Veränderungen in der Führungsstruktur, und damit auch die Erfolgsbasis in allen Bereichen für die nächsten vier Jahre bis zum nächsten Wahlkongress sicherstellen.

    Mit Jürgen Kyas, dem bisherigen Präsidenten des LV Niedersachsen, wurde ein neuer Präsident des Verbandes gewählt, der sich in der geheimen Wahlabstimmung gegen den bisherigen Chef des DBV, Friedrich Schupp, durchsetzte.

    Vizepräsident Finanzen wurde der bisherige Vizepräsident Sport, Hermann Sauer (Hessen), der bei Enthaltung durch einen LV, Nachfolger von Hinrich Karsten (Westfalen) wurde, der bereits vor dem Kongress zurückgetreten war. Die Position als Vize für Leistungsport übernimmt Heinz Günter Deuster. Für das Amt des Vizepräsidenten Rechtswesen wurde Klaus Beckmann (LV Niederrhein), für den nicht mehr angetretenen Dieter Mika (Sachsen-Anhalt), gewählt.

    Ebenfalls neu im Gremium des geschäftsführenden Vorstandes wurde der Präsident des LV Baden, Werner Kranz, einstimmig gewählt.

    Als neuer Sportwart wird Karl-Heinz Nitzsche (Mecklenburg-Vorpommern) die Verantwortung übernehmen, der sich in der geheimen Abstimmung gegen Adolf Angrick (Berlin) durchsetzte.

    Zur Kampfabstimmung kam es auch bei der Wahl des Kampfrichter-Obmannes, bei der sich Erich Dreke (LV Niederrhein) gegen den bisherigen Amtsinhaber Peter Milord (Mecklenburg-Vorpommern) durchsetzte.

    Hans-Peter Miesner (Berlin), Vorsitzender der Sportgerichts, auch Hans- Werner Stryak (Niederrhein), Liga-Obmann und Alexander Mazur (Württemberg), Pressewart, so entschieden die Delegierten, wurden einstimmig in ihren bisherigen Ämtern bestätigt.

    Die bisherigen Amtsinhaber Thomas Kross (Jugendwart) und Frau Dr. Angelika Fischer (Vorsitzende der Ärztekommission) wurden bereits durch ihre Gremien gewählt, jedoch beim Kongress befürwortet.

    Der neue geschäftsführende Vorstand des DBV:
    Präsident: Jürgen Kyas (neu) (LV Niedersachsen)
    Vize Finanzen: Hermann Sauer (neu) (LV Hessen)
    Vize Leistungssport: Günter Deuster (neu) (LV Bayern)
    Vize Rechtswesen: Klaus Beckmann (neu) (LV Niederrhein)
    Vize Breitensport u. Vertr. d. Landesverbände: Werner Kranz (neu) (LV Baden)

    Der weitere Verbandsvorstand:
    Sportwart: Karl-Heinz Nitzsche (neu) (LV Mecklenburg-Vorpommern)
    Kampfrichter-Obmann: Erich Dreke (neu) (LV Niederrhein)
    Vors. des Sportgerichts: Hans-Peter Miesner (LV Berlin)
    Liga-Obmann: Hans-Werner Stryak (LV Niederrhein)
    Vors. der Ärztekommission: Angelika Fischer (LV Mecklenburg-Vorpommern)
    Jugendwart: Thomas Kross (LV Mecklenburg-Vorpommern)
    Pressewart: Alexander Mazur (LV Württemberg)

    Die Zusammensetzung der einzelnen Ausschüsse kann demnächst auf unserer Homepage www.boxverband.de eingesehen werden.

    Am Rande des Kongresses:
    Der Gastgebende Verband Niedersachsen, der ausrichtende Verein BC Gifhorn und die Stadtverwaltung, vertreten durch den Bürgermeister Manfred Birth, mit einem Empfang der Teilnehmer ins Rathaus haben hervorragende Vorbereitungen getroffen.

    Besonders die Begrüßungsrede von Herrn Birth war beeindruckend, es war der 3. DBV-Kongress, der in Gifhorn stattfand, ein Ort, wo der Boxsport zu Hause ist, wo die Stadt den Sportlern die Hallen kostenlos zur Verfügung stellt. Viel mehr, für die Überlassung des Boxstützpunktes (der Boxmühle) übernimmt die Stadt die jährlichen Miet- u. Nebenkosten von 60.000 Euro, dort besteht auch die Übernachtungsmöglichkeit für 18 Sportler.

    Der Boxsport hat eine integrierende Funktion zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft. Aussiedler aus der ehemaligen Sowjetunion, ausländische und deutsche Mitbürger, bilden eine große Sportlerfamilie. Die finanzielle Investition in den Sport ist für die Stadt auch die kostengünstigste aller Ausgaben. Der Boxsport hat auch gerade für junge Menschen eine prägende Funktion, sie erzeugt Leistungsbereitschaft, Fairness, Körperbeherrschung, Kameradschaft, Unterstützung. Sport ist eine allgemein wichtige gesellschaftliche Aufgabe, die Stadt erfüllt diese und sie ist auch stolz auf die Sportler, so Bürgermeister Manfred Birth.

    Persönlichkeiten von Paul Forschbach ausgezeichnet
    Ehrenvorstandsmitglied Paul Forschbach übernahm die Aufgabe, zwei besonders engagierten Funktionsträgern des DBV mit der Verdienstnadel in Gold auszuzeichnen.

    Helmut Ranze, der sich Jahre lang in führender Funktion beim DBV um die positive Entwicklung des Boxsportes als Trainer, Leitender Bundestrainer und Sportdirektor bemühte, und dabei große Erfolge erzielte, so deutsche Meister, Europameister, Weltmeister und Olympiasieger hervorbrachte.

    Hans-Peter Miesner war einst der jüngste Präsident eines Landesverbandes in Deutschland, als er dieses Amt in Berlin übernahm.

    Neben seinen Führungsfähigkeiten als Mensch und Präsident bekleidete er während dieser Zeit auch bedeutende Funktionen beim DBV, wie jetzt das Amt des Vorsitzenden des Sportgerichts.
    Er richtete mehrere Länderkämpfe und Turniere und deutsche Meisterschaften aus und als Höhepunkt können die Weltmeisterschaften bezeichnet werden, die 1995 in Berlin stattfanden.

    Das nächste Großereignis steht bevor, die Ausrichtung der 87. deutschen Boxmeisterschaften in Berlin.

    Alexander Mazur
    Pressewart des DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    27.06.2009   -  49. DBV-Kongress in Gifhorn - Weichenstellung für die Zukunft
    -jg- Auf dem 49. DBV-Kongress in Gifhorn stellten die Delegierten der Landesverbände für die Zukunft des DBV die Weichen. Neben einigen Veränderungen bei der Besetzung der Vorstandsposten wurde zur Konsolidierung des DBV-Haushalts eine Erhöhung der Vereinsbeiträge von 100,- auf 200,- Euro jährlich an den DBV für jeden Verein beschlossen.


    Der neue Vorstand des DBV:

    Präsident Jürgen Kyas
    Vizepräsident für Leistungssport Heinz-Günter Deuster
    Vizepräsident für Finanzen Hermann Sauer
    Vizepräsident für Rechtswesen Klaus Beckmann
    Vizepräsident für Breitensport
    und Vertreter der Landesverbände Werner Kranz
    Kampfrichterobmann Erich Dreke
    Sportwart Karl-Heinz Nitzsche
    Jugendwart Thomas Kroß
    Vorsitzende Ärztekommision Dr. Angelika Fischer
    Vorsitzender des Sportgerichtes Hans Peter Miesner
    Pressewart Alexander Mazur
    Liga-Obmann Hans-Werner Stryak



    Sehr ausführlich wurde über die derzeitige Finanzlage des DBV diskutiert.



    Der neue Diagnostiktrainer Dr. Kappell stellte sich den Delegierten vor.



    Ehrenmitglied Paul Forschbach vergab die goldene DBV-Ehrennadel an Hans-Peter Miesner (LV Berlin) und



    an den früheren leitenden Sportdirektor Helmut Ranze.



    Nordlichter: Jimmy Jamal Abboud (Präsident LV Hamburg) und



    Jens Gatzenmeier (Geschäftsführer SHABV) vertraten die Interessen ihrer Landesverbände.



    Der neue DBV-Präsident Jürgen Kyas (re.) dankte seinem Vorgänger Fritz Schupp für seinen jahrelangen engagierten Einsatz für den deutschen Boxsport.



    Der HABV-Präsident Jimmy Jamal Abboud wünscht dem neuen DBV-Präsidenten eine glückliche Hand bei der Führung der Geschäfte.



    Die neue Führungsmannschaft des DBV - von links nach rechts:
    Alexander Mazur (Pressewart), Thomas Kroß (Jugendwart), Heinz-Günter Deuster (Vizepräsident für Leistungssport), Hans-Peter Miesner (Vorsitzender des Sportgerichts), Ehrenmitglied Paul Forschbach, Hans-Werner Stryak (Liga - Obmann), Karl-Heinz Nitzsche (Sportwart), Jürgen Kyas (Präsident), Hermann Sauer (Vizepräsident Finanzen), Werner Kranz (Vizepräsident für Breitensport und Vertreter der Landesverbände), Erich Dreke (Kampfrichter-Obmann) und Klaus Beckmann (Vizepräsident für Rechtswesen). Es fehlt die Vorsitzende der Ärztekommision Frau Dr. Angelika Fischer

    © Fotos: Jens Gatzenmeier

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    14.06.2009   -  Boxen beim TH Eilbeck - die Ergebnisse
    -jg- Auf der seit langem geplanten Boxveranstaltung der TH Eilbeck sahen 500 Zuschauer 11 spannende Wertungskämpfe.
    Unter den Zuschauern befanden sich zahlreiche Ehrengäste. Neben den Vertretern von Universum Box-Promotion mit Fritz Sdunek, Valentin Silaghi, Alesia Graf, Artur Grigorian, Owen Reece, Khoren Gevor waren noch Thomas Fromm (1. Vorsitzender TH Eilbeck) und Günther Ploß (Präsident des Hamburger Sportbunds) anwesend.

    Im Hauptkampf des Abends standen sich Peter Domejonan (Hertha BSC Berlin) und Artem Harutyunyan (TH Eilbeck) gegenüber. Harutyunyan bestimmte in allen Runden das Kampfgeschehen und setzte seinen Gegner so stark unter Druck, dass dessen Ecke in der 4. Runde den Kampf vorzeitig aufgab.

    Die mit Kämpfern aus anderen Hamburger Vereinen verstärkte Eilbecker Staffel gewann gegen die Hertha-Auswahl mit 14:10 Punkten.

    Die Ergebnisse:

  •  Ergebnisse_TH_Eilbeck_HBSC_Berlin_130609.pdf


  • Weitere Infos gibt es auch hier:

    http://www.lackys-boxpage.de/




    HSB-Präsident Günther Ploß mit Peter Domejonan (Hertha BSC Berlin) und Artem Harutyunyan (TH Eilbeck).
    Foto: Jens Gatzenmeier

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    14.06.2009   -  Helmut Ladwig (BC Itzehoe) gestorben
    -jg- Vor kurzem verstarb im Alter von 66 Jahren Helmut Ladwig.

    Helmut Ladwig war mit über 250 Kämpfen einer der erfolgreichsten Kämpfer des BC Itzehoe und holte im Mittel- und Halbschwergewicht mehrfach den Landesmeister-Titel. Sein größter sportlicher Erfolg war die Militär-Vize-Weltmeisterschaft.

    Die Beerdigung fand im engsten Familienkreis statt.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    14.06.2009   -  Veranstaltungshinweis: Norddeutsche Meisterschaften der Männer und Frauen 2009
    -jg- Die Norddeutschen Meisterschaften der Männer und Frauen finden vom 02. Oktober bis 03. Oktober 2009 in der Sporthalle Süd in Brunsbüttel statt.

    Weitere Informationen findet Ihr dort:

    http://www.boxen-ndm.de



    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    14.06.2009   -  ACE-Fitness-Sportler auf Tour
    -jg- Die diesjährige kulinarische Tour führte die ACE-Fitness-Sportler durch die Marsch in das Landgasthaus Matjens in Neuendorf.
    Die Hälfte der Teilnehmer nutzte die Regenpause und reiste mit Fahrrädern an. Auf dem Speiseplan stand diesmal "Scholle satt" und die wurde auch reichlich serviert. Geschmeckt hat es allen und der Koch nahm das Lob gerne entgegen.






    Soeren Pruschitzki stellte den Koch vor.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    14.06.2009   -  Einweihung des BOX-OUTgym
    -jg- Am Sonnabend, dem 20. Juni 2009, wird um 13 Uhr das neue BOX-OUTgym in Hamburg, Heidenkampsweg 84, offiziell eingeweiht.

    Wer vorab schon einmal einen Blick in das BOX-OUTgym werfen will, kann den unten angefügten Link zu dem Fernsehbericht anklicken!

    http://www.hamburg.1730sat1.de/top_thema_hh.html

    Weitere Informationen enthält der Flyer:

  •  Flyer_BOX-OUTgym.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    14.06.2009   -  Veranstaltungshinweis: Libertad Cup am 27.06.2009
    -jg- Am Sonnabend, dem 27. Juni 2009, richtet der Verein "Epeios" unter dem Namen Libertad Cup die nächste Sportbox-Veranstaltung aus.

    Die Eintrittsgelder fließen dem Projekt "Box-Out" zu.

    Die Veranstaltung findet im Fitnessstudio des HT16 in der Schwarzen Straße 9 in Hamburg statt. Der Veranstaltungsort liegt in unmittelbarer Nähe zur U-Bahn-Station Burgstraße. Der Beginn ist um 17 Uhr.

    Es werden Kämpfe im Sportboxen ausgetragen. Das bedeutet hartes Sparring und Verbot des KO-Schlages. Die Kampfdauer beträgt 3 mal 2 Minuten. Ansonsten gelten im Wesentlichen die Wettkampfbestimmungen des Deutschen Boxverbandes. Das Angebot zum Kampf richtet sich in erster Linie an disziplinierte und engagierte Sportler über dreißig Jahre, die nicht mehr als Amateure starten dürfen. Voraussichtlich werden dieses Jahr Kämpfer der Boxclubs Agon, HT16, Hankook und Epeios teilnehmen.



    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    14.06.2009   -  Lizenz-Sammler
    -jg- Sie opferten eine Woche ihres Jahresurlaubs und waren in dienstlicher Mission als Ehrengäste bei einem Bundesliga-Heimspiel des HSV dabei: 19 ehrenamtliche Vereinsmanager (11 aus Hamburg und 8 aus Schleswig-Holstein), darunter Jens Gatzenmeier aus Elmshorn.

    Am vergangenen Sonnabend erhielten alle Teilnehmer nach bestandener Prüfung im "Haus des Sports" in Hamburg das begehrte Papier, die Vereinsmanager-B-Lizenz.

    Vereinsentwicklung/Marketing und Public Relations/Öffentlichkeitsarbeit waren die Themen des 60 Unterrichtseinheiten umfassenden Lehrgangs. Der von den Sportverbänden Schleswig-Holstein und Hamburg gemeinsam durchgeführte Lehrgang ist der Auftakt einer Offensive im Bereich der Professionalisierung von Vereinen und Vereinsführungkräften.

    Wissen, was läuft. Für Gatzenmeier (53 Jahre, ehrenamtlicher Geschäftsführer des Schleswig-Holsteinischen Amateur-Box-Verbands) ist die Vereinsmanager-B-Lizenz neben den übrigen Lizenzen (Trainer-B-Boxen, Übungsleiter-C-Breitensport und DBV-Kampfrichter international) ein weiterer Baustein in der Lizenz-Sammlung. Das in über 530 Unterrichtsstunden erworbene Wissen ermöglicht den Blick über den berühmten Tellerrand hinaus und hat sich nicht nur im Sport, sondern auch im Berufsleben als wertvoll erwiesen.

    Die Sportverbände planen für das nächste Jahr die Durchführung von zwei Vereinsmanager-Lehrgängen der ersten Lizenz-Stufe (C).

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    14.06.2009   -  U15 DM - Brandenburg verfügt über den besten Boxnachwuchs von Deutschland
    Der Landesverband Brandenburg mit seinem Präsidenten Lothar Heine und seinen erfahrenen ehrenamtlichen Helfern haben an diesem Wochenende wieder eine Meisterschaftsveranstaltung für den Boxnachwuchs Deutschlands aufgezogen, die wieder zu einem erfolgreichen Unternehmen wurde. Insgesamt 120 Nachwuchsboxer von 18 Landesverbänden der Jahrgänge 1995/96 versammelten sich zum wiederholten Male in Lindow, einer ganz idealen Sportstätte, und ermittelten die Meister in den 20 ausgeschriebenen Gewichtsklassen. Es kommt nicht von ungefähr, dass sich der gastgebende Verband auch in diesem Jahr durch Leistungen wieder als der erfolgreichste Verband mit drei deutschen Meistern, zwei Vizemeistern und vier dritten Plätzen an die Spitze aller 20 DBV-Landesverbände setzte. Mit dem jungen Alexander Auer (BC Cottbus) wurde auch ein Athlet als der beste Kämpfer dieser Meisterschaft ausgezeichnet. Als bester Techniker wurde Aznor Gasanov von Gold Blau Stuttgart gekürt, der mit Byron Carrey einen zweiten deutschen Meister stellte und somit der beste Verein der teilnehmenden Teams wurde. Der Landesverband Württemberg, der mit dem Schwenninger Florian Karimov einen dritten Meister stellte, belegte in der Rangfolge der Länderwertung den zweiten Platz. Berlin erkämpfte die 3. Position vor Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Westfalen, Bayern und Thüringen, die jeweils zwei deutsche Meisterschaften erboxten.

  •  Ergebnisse_DM_U15_2009.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    25.05.2009   -  Ein Stolperstein für Johann "Rukeli" Trollmann
    jg - Über 100 Interessierte nahmen am vergangenen Sonntag vor der "Roten Flora" in Hamburg-St. Pauli an der vom Boxclub BC Hanseat initierten Stolpersteinverlegung zu Ehren von Johann Trollmann teil.

    Trollmann wurde 1933 Deutscher Meister der Berufsboxer im Halbschwergewicht. Dieser Titel wurde ihm vom Bund Deutscher Berufsboxer (BDB) jedoch kurze Zeit später wieder aberkannt. Es dauerte 70 Jahre, bis ihm vom BDB dieser Titel 2003 wieder zuerkannt wurde.

    Als Sinto wurde Johann Trollmann von den Nationalsozialisten verfolgt und 1942 in das Konzentrationslager Neuengamme gebracht. In dem Aussenlager Wittenberge wurde er 1944 von einem Mithäftling erschlagen.

    Die Stolpersteinverlegung fand im Beisein der Verwandten von Trollmann statt. Der Großneffe Manuel Trollmann dankte im Namen seiner Familie für diese Aktion.

    In einer Ansprache erinnerte der Präsident des Hamburger Amateur-Box-Verbands, Jimmy Jamal Abboud, an die unantastbare Würde der Menschen und brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass die Geschichte sich nicht wiederholt.

    Mehr Informationen über Johann Trollmann gibt es hier:

    http://www.abendblatt.de/vermischtes/journal/article153047/Die-Qualen-eines-Boxers.html

    In dem Buch "Leg dich, Zigeuner" hat Autor Roger Repplinger die Biografie von Johann Trollmann und "Tull" Harder erforscht und niedergeschrieben.

    http://www.amazon.de/Zigeuner-Geschichte-Johann-Trollmann-Harder/...



    Am 28. Februar 1933 boxte Johann Trollmann an dieser Stelle im Konzerthaus Flora gegen Fred Bölck.


    Über 100 Interessierte nahmen an der Gedenkveranstaltung vor der "Roten Flora" teil.


    Manuel Trollmann (re.) dankte im Namen der Familie für diese Aktion. Links neben ihm Buchautor Roger Repplinger.


    Unter diesem symbolischen Boxring wartet der Stolperstein auf seine "Enthüllung".


    Sonja Dürr, Vorsitzende des BC Hanseat, gibt den Stein frei.




    Manuel Trollmann, ein Großneffe von Johann Trollmann.


    Vom Buchautor Roger Repplinger stammt die lesenswerte und spannende Doppelbiografie der beiden deutschen Sportidole Johann Trollmann und "Tull" Harder.

    alle Fotos: Jens Gatzenmeier

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    25.05.2009   -  Bad Blankenburg Ausrichter der U17 Boxmeisterschaften
    Niedersachsen wieder bester Landesverband

    Wie gewohnt war der Boxverband Thüringen wieder ein hervorragender Gastgeber der diesjährigen U17 Boxmeisterschaften, die an der Sportschule in Bad Blankenburg ausgetragen wurden.

    Insgesamt 102 Boxer von 18 Landesverbänden bewarben sich um die 64 zu vergebenden Medaillen, 16 Landesverbände teilten sich diese Ehrengaben auf, wobei Niedersachsen am erfolgreichsten abschnitt, nämlich vier Gold und drei Bronzemedaillen erboxte. Zu deutschen Meistertiteln kamen noch die Verbände Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Württemberg, je zwei und je eine Meisterschaft ging an die LV Bayern, Baden, Westfalen, Niederrhein und an den Gastgeber Thüringen. Die Thüringer, die diese Meisterschaften der U17 Boxer auch im nächsten Jahr ausrichten werden, waren vor insgesamt 1000 begeisterten Zuschauern über die Goldmedaille und drei Bronzemedaillen besonders glücklich.

    Als bester Techniker wurde Veniamin Sotskov (TSV Plön) und als bester Boxer Vincenco Gualtriri (ASV Wuppertal) ausgezeichnet. DBV-Präsident Fritz Schupp lobte die perfekte Organisation des Ausrichters und war auch von dem hohen Niveau der sportlich gebotenen Leistungen positiv angetan.

  •  Ergebnisse_U17_DM_2009.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV



    Veniamin Sotskov (BR Plön) holte für Schleswig-Holstein den Meistertitel in der Gewichtsklasse -57 kg.


    Die U17 DM des Jahres 2009

    Fotos: Jens Gatzenmeier

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    25.05.2009   -  Spannende Endphase in der Boxbundesliga
    Ergebnisse Box-Bundesliga

    BR Hertha BSC bezwingt Serienmeister Velberter BC mit 14:10
    Ein spannender Ausgang der diesjährigen Ligasaison bahnt sich an, denn überraschender Weise musste sich der Krösus der deutschen Boxbundesliga, der Velberter BC, am Samstag im Treffen gegen den BR Hertha BSC Berlin I mit 10:14 beugen. Dadurch übernahmen die Berliner die Tabellenführung und haben gute Aussichten, den Titel eines Bundesligameisters der Saison 2009 zu erboxen.

    Allerdings müssen die Hauptstädter am nächsten Samstag nach Dänemark reisen, und dort gegen die heimstarke Mannschaft des Box Teams Nord antreten, denn nur ein Sieg würde den Meistertitel sichern. Velbert dagegen erwartet an 30. Mai die Staffel vom SV Motor Babelsberg, die sich beim Vorkampf in Potsdam sehr wehrte und ein gerechtes 12:12 Remis erboxte.

    Bei der Begegnung in Berlin stachen Velberts Asse nicht, denn der deutsche Meister Dennis Makarov unterlag dem agilen Hafid Bouji (Hertha), Rustam Rahimov (Velbert) lag zwar nach der ersten Runde gegen Bashir Hassan knapp vorne, wurde im 2. Gang dann wegen einer Augenbrauenverletzung vom Velberter Ringarzt aus dem Kampf genommen.

    Überraschend auch die Velberter Niederlagen vom amtierenden DM Artur Schmidt gegen Eugen Burhard und Alexander Povernov gegen Erkan Teper. Bester Berliner war Jack Culcay Keth, der den mehrfachen DM Artjom Merjasow sicher ausboxte.

    BSC Schwerin Meister der 3. Boxliga

    BSC Schwerin - BC RF Oberhausen 15:09
    Dem BSC Schwerin gelang am Samstag beim Heimkampf die Revanche gegen den BC Ringfrei Oberhausen, der mit einem klaren Sieg von 15:09 die beim Vorkampf erlittene 11:12 Niederlage nicht nur egalisierten, sondern mit diesem nicht erwarteten hohen Ergebnis die Meisterschaft der 3. Bundesliga erkämpften konnte.

    Den wackeren Gästen vom Niederrhein, die zu gefallen wussten, gaben sich nur jeweils durch Punktwertungen geschlagen, kamen durch Bantamgewichtler Brojan Batschuki zu einem einziger Sieg in den acht Wertungskämpfen.

    Gratulation an die junge Staffel vom Schweriner BSC, die eine gute Serie hinlegte und nur eine einzige Mannschaftsniederlage hinnehmen musste.

    Diese Staffel wird in der neuen Saison sicher ein Gewinn für die Gesamtliga des DBV sein.

  •  1_Boxliga_230509.pdf

  •  3_Boxliga_230509.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    18.05.2009   -  Boxen: TH Eilbeck HAMBURG VS KG Hertha BSC BERLIN
    jg - Am 13. Juni 2009 finden in der Sporthalle des TH Eilbeck in der Ritterstraße Vergleichskämpfe gegen Hertha BSC Berlin statt.

    Der Beginn ist um 17.00 Uhr (Einlass um 16.00 Uhr).
    Eintrittspreise:
    Schüler/ Rentner: 5,00 Euro
    Sitzplätze ab 3. Reihe oder Stehplätze: 7,00 Euro
    Ringplätze 1., 2. Reihe (75 Plätze): 9,00 Euro





    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    18.05.2009   -  Positionswechsel in der 1. Boxbundesliga
    Ergebnisse Box-Bundesliga

    Velberter BC 22 - Box Team Nord 15:09
    Der Velberter BC nutzte seine Chance gegen das Box Team Nord mit dem klaren Erfolg von 15:09, die Tabellenführung zurück zu gewinnen und hat am kommenden Wochenende die Möglichkeit, die Meisterschaft der 1. Bundesliga zum siebenten Mal in Folge zu sichern. Das klare Ergebnis gegen die internationale Kombination aus Boxern von Dänemark und Schweden täuscht über das Kräfteverhältnis, denn die Gäste verkauften sich so teuer wie möglich.

    Einziger Verlierer der Velberter Staffel war Slawa Kerber, doch hier lagen die Kampfrichter wohl in der Bewertung ziemlich daneben.

    Eine beeindruckende Leistung zeigte Altmeister Vitali Boot, der nach längerer Kampfpause ein tolles Debüt feierte und den nicht gerade schwachen Martin Axelssen in der 2. Runde vorzeitig bezwang.

    Die Staffel des bisherigen Tabellenführers vom BR Hertha BSC Berlin pausierte, erwartet nun am kommenden Wochenende in Berlin die Staffel vom BC Velbert und will sich für die im März erlittene 10:14 Niederlage revanchieren.

    Ein spannendes Kräftemessen wird also am nächsten Samstag um 19.00 Uhr in der Berliner Bruno Gehrke Sporthalle ausgetragen werden.

    3. Bundesligavereine boxen um den Aufstieg

    BC Ringfrei Oberhausen - BSC Schwerin 12:11
    Die beiden Meister der 3. Bundesliga Ost und West standen sich am Samstag im ersten Treffen in Oberhausen gegenüber und lieferten sich spannende Gefechte. Die Gastgeber behielten knapp mit 12:11 die Oberhand, müssen sich jedoch eine Woche später in Schwerin zum Rückkampf stellen.

    Vor gut 400 Besuchern eröffneten die Gäste aus Schwerin zwar den Kampfreigen mit einem Sieg durch Andre Miltzow über Achim Möllenbeck, verloren dann die nächsten vier Begegnungen.

    Bis auf das Ergebnis im Leichtgewicht, so die Schweriner Mannschaftsführung, wurden die Urteile korrekt ermittelt, doch im Treffen zwischen Ilitsch Abholhassanzadeh und Clemens Busse fühlten sich die Gäste leicht benachteiligt.

    Nun, am 23. Mai wird die Mannschaft in Schwerin ermittelt, die in der nächsten Saison in der 2. BL starten wird.

  •  1_Boxliga_160509.pdf

  •  3_Boxliga_160509.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    18.05.2009   -  World of Punch meets TH Eilbeck und Bergedorf
    jg - Zu einem Arbeitsbesuch in Lübeck trafen sich am 13. Mai 2009 Gerd Remer TSG Bergedorf, Frank Lack und Andreas Lahn (beide TH Eilbeck) mit Christian Honhold (World of Punch).


    Gerd Remer (TSG Bergedorf), Christian Honhold (WOP) und Frank Lack (TH Eilbeck) (von li.) - Foto: Andreas Lahn (TH Eilbeck)

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    18.05.2009   -  Oberliga - Artem und Robert Harutyunyan gewinnen ihre Kämpfe
    Die für Hertha Berlin startenden Brüder Artem und Robert Harutyunyan (TH Eilbeck) siegten am 09.05.2009 einstimmig über Marcus Grieger bzw. David Schulz (beide Chemnitz).


    Gewinner: Artem und Robert Harutyunyan (TH Eilbeck) - Foto: Andreas Lahn (TH Eilbeck)

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    18.05.2009   -  HSB-Sportschule Sachsenwald - Sportanlage Marienburg in Wentorf
    Aus für geplanten Immobilien-Coup des Hamburger Sportbunds: Wentorfer Gemeindepolitiker untersagen Bebauung des Sportgeländes

    -jg- Am 23. April 2009 hat das Gemeindeparlament Wentorfs mit großer Zweidrittel-Mehrheit den Beschluss gefasst, dass es auf dem Gelände der Sportanlage Marienburg und der Sportschule Sachsenwald in Wentorf zukünftig keine Wohnbebauung und auch keine dahin gehende Planungsänderung geben wird.

    Lediglich moderate Um- oder Ausbauten im Bereich der bestehenden Sportschulgebäude sollen im Einzelfall möglich sein.

    Dieser Beschluss ist nun wirksam! Der Versuch des Hamburger Sportbunds, gemeinnützige Sportflächen, die er großteils einmal vom regionalen Vereinssport erhalten hatte, lukrativ als Bauland zu versilbern, ist damit gescheitert. Besonders froh sind wir darüber, dass diese Entscheidung mit einer so großen Mehrheit (17 : 8 Stimmen !) gefällt wurde. Nähere Einzelheiten dazu finden Sie im Anhang.

  •  Wentorf_070509.pdf




  • v.i.S.d.P. initiative wachstum mit augenmaß (wma)
    c/o 21465 wentorf - stadtparktreppe 6
    tel. 040 - 720 16 98
    www.wma-wentorf.de

    Über wma:

    Wir sind eine Wentorfer Bürgerinitiative, die sich für den gemeinnützigen Erhalt der Sportschule Sachsenwald sowie der zugehörigen Sportanlage Marienburg und der TSG-Tennisplätze Am Petersilienberg einsetzt.Wir haben uns im Frühsommer 2006 gegründet und bestehen aus einem harten Kern von rd. 20 Aktiven sowie rd. 450 Unterstützern. Viele von uns haben die Hallen und Sportanlagen auf dem HSB-Gelände in der Vergangenheit selbst für Sport und Freizeit genutzt.Es handelt sich um ein Gelände, das dem HSB einmal in großen Teilen unentgeltlich überlassen wurde - mit der Maßgabe, es für Sport und Bildung zu nutzen. Wir sind der Auffassung: Ein solches gemeinnütziges Gelände und die bestehenden Sportanlagen dürfen der Allgemeinheit (und auch uns Wentorfern) nicht einfach genommen werden, weil es (ausgerechnet!) der Hamburger Sportbund lukrativ als Bau- oder Gewerbeland aufwerten möchte. Eine Wohnbebauung des 7,3 ha großen Areals bedeutet zudem einen empfindlichen Eingriff in unser gewachsenes Wohn- und Naherholungsgebiet und eine zusätzliche Belastung der Wentorfer Infrastruktur.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    04.05.2009   -  2. Boxliga - die Ergebnisse vom 02.05.2009
    Die 2. Boxliga schloss mit folgenden Ergebnissen ab:

  •  2_Boxliga_020509.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    04.05.2009   -  U19- Boxmeisterschaften in Wolfsburg
    Mittelrhein die Nummer "eins" in Deutschland

    Ein perfekter Ausrichter war der Gastgeber der 61. deutschen Meisterschaften der U19 Boxer, der AKBC Wolfsburg, der mit seinem Team, an der Spitze der Chef des Vereins, Antonino Spatola, mit seinen vielen zuverlässigen Helferinnen und Helfern diese Großveranstaltung im vorzüglich ausgestatteten Congress Park prächtig schulterte.

    Selbstverständlich standen ihm die Gremien des DBV, Jugendwart Thomas Kross, der Kampfrichter-Obmann Peter Milord, wie auch Niedersachsens Präsident Jürgen Kyas mit Mitgliedern seines Verbandsstabes unterstützend zur Seite.

    Es wurde während drei Tage mit den sechs Veranstaltungen und 75 Athleten guter Boxsport geboten, auch steigerten sich die Jungboxer zu hervorragenden Leistungen, die für Stimmung sorgten und dafür mit viel Applaus bedacht wurden.

    Das gesamte Kampfrichterteam, vom Kampfrichter-Obmann Peter Milord (Rostock), aufgeboten, fungierte fehlerfrei, so wurden stets auch bei knappsten Kampfausgängen die richtigen Sieger ermittelt. Bester Landesverband wurde Mittelrhein, der sieben Medaillen erboxte, davon 3x Gold, gefolgt vom Niederrhein und Berlin jeweils 2x Gold. Die restlichen ersten Plätze gingen je 1x an Mecklenburg-Vorpommern, Bayern, Württemberg und an Niedersachsen.

    Mit dem Titelgewinn durch Patrick Wojcicki (AKBC Wolfsburg), der bereits im Vorjahr deutscher Meister war, auch diese erneute Meisterschaft souverän gewann, wurde der gastgebende Verein und Verband auch entsprechend für die Übernahme der U19-DM belohnt.

  •  U19_DM_2009_Ergebnisse.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    27.04.2009   -  BC Ring Frei Oberhausen ist Meister der 3. BL West
    Ergebnisse Box-Bundesliga

    SC Colonia Köln - MBR Hamm 12:11
    BC Wacker Gotha - BC Ring Frei Oberhausen 10:13


    Die Entscheidung ist gefallen, denn in den spannenden Begegnungen des letzten Kampftages der 3. Boxliga West setzte sich ein Neuling der Liga, der mit einer Niederlage begonnene Start der Oberhausener im Januar gegen den SC Colonia Köln am Ende die Krone zur Meisterschaft auf. Chancen auf den Titel vor der letzten Begegnung hatten der MBR Hamm, SC Colonia Köln und der BC Ring Frei Oberhausen.

    Der MBR Hamm startete in Köln, verlor nach fast dramatischen Kämpfen in den schweren Gewichtsklassen beide Kämpfe und somit die Gesamtpartie mit 11:12.

    Der BC Ring Frei Oberhausen nahm auf seiner Reise nach Gotha eine starke Mannschaft mit, die auch nicht enttäuschte und am Ende mit 13:10 das bessere Ende für sich behielt und nun gegen den Schweriner BSC im Finale der 3. Bundesliga steht.

    BC Chemnitz - BC Cottbus 11:11

    BC Chemnitz punktete gegen BC Cottbus ein 11:11 heraus
    Der BC Chemnitz, kam nun im vorletzten Gefecht gegen den Favoriten, den BC Cottbus, nun endlich zu seinem ersten Punktgewinn und landete ein gutes 11:11 Remis.

    Rene Benirschke (BC Chemnitz) stand seinem Verein nach sechs- monatiger Pause wieder zur Verfügung und schlitterte wegen einer an ihn gegebenen Verwarnung an einem Sieg vorbei. Unentschieden endete auch der Kampf im Schwergewicht, in dem der Chemnitzer Philipp Gruner, der zwei Runden lang gegen Nils Griwenka (BC Cottbus) leicht im Vorteil war.

  •  3_Boxliga_Ost_250409.pdf

  •  3_Boxliga_West_250409.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    27.04.2009   -  Boxturnier in Berlin-Lichterfelde - die Ergebnisse
    Mit folgenden Ergebnissen endete am vergangenen Wochenende das gut besetzte Boxturnier in Berlin-Lichterfelde:

  •  HF_Ergebnisse_Lichtenberg_Pokalturnier_2009.pdf

  •  F_Ergebnisse_Lichtenberg_Pokalturnier_2009.pdf



  • Frank Lack (rechts) beobachtet das Wiegen - Foto: Andreas Lahn (TH Eilbeck)

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    27.04.2009   -  Keine Wohnbebauung auf dem HSB-Sportgelände?
    Gemeindeparlament hat am Donnerstag das letzte Wort

    -jg- Auf der öffentlichen Sitzung des Gemeindeparlaments am Donnerstag, den 23. April 2009, haben die politischen Vertreter beschlossen, dass es auf der Sportanlage Marienburg (Sportschule Sachsenwald) zukünftig keine Wohnbebauung und auch keine dahingehende Planungsänderung geben wird.

    Moderate An-/Um-/Ausbauten in Bereich der bestehenden Sportschulgebäude sind im Einzelfall zu prüfen und von diesem Beschluss nicht berührt.

    Abstimmungsergebnis:
    Ja-Stimmen: 17
    Nein-Stimmen: 8
    Enthaltung: 0



    Foto: Andreas Lahn

    Im Vorfeld berichtete die "initiative wachstum mit augenmaß" (wma) über die entscheidende Sitzung:

    Dürfen die rd. 7,3 ha großen Sport- und Grünflächen des Hamburger Sportbunds in Wentorf durch Wohnbebauung vernichtet werden? Oder bleiben die Sportanlage Marienburg und das Gelände der Sportschule Sachsenwald dem gemeinnützigen Vereinssport im Flächenplan als Wald und Grünland mit Sportnutzung erhalten? Nach einer Terminverschiebung (die haushaltspolitisch bedingt war und nichts mit dem Thema HSB-Gelände zu tun hatte) wird darüber am kommenden Donnerstag in großer Runde nun endlich das Wentorfer Gemeindeparlament das letzte Wort haben.

    Durch die tatkräftige Unterstützung vieler Sportler und Bürger hat unsere Bürgerinitiative die vom HSB ursprünglich geplante Vollbebauung verhindern können. Am 26. Februar war vom Planungsausschuss der Gemeinde Wentorf beschlossen worden, auf der Sportanlage keine Wohnbebauung zuzulassen. Getragen wurde dieser Beschluss von den Fraktionen der CDU, der UWW und der Grünen.

    Auf Antrag der CDU-Fraktion soll das gesamte Gemeindeparlament am Donnerstag diesen PUA-Beschluss nun noch einmal offiziell bekräftigen. Stimmt das Parlament zu, darf es künftig auf dem Gelände der Sportanlage Marienburg bzw. der Sportschule Sachsenwald keine Wohnbebauung und keine dahingehende Planungsänderung geben.

    Ein solcher Beschluss der Gemeindevertretung wäre aus unserer Sicht ein kluger und wichtiger Schritt der Politik zum Erhalt der einmalig schön gelegenen Sportanlagen, weil er

       1. den Erhalt der Flächen als Wald und Grünland mit Sportnutzung planerisch absichert

       2. einer weiteren Verdrängung des gemeinnützigen Vereinssports entgegenwirkt

       3. Klarheit und Planungssicherheit für die weitere Nutzung des Geländes schafft

       4. den Boden- und Baulandspekulationen des HSB die Nahrung entzieht.

    Am Donnerstag wird es also ernst. Wie werden die Gemeindepolitiker/innen entscheiden?

    Seien Sie dabei und unterstützen Sie uns weiterhin so zahlreich wie bisher in unserem Widerstand gegen eine Umwandlung des HSB-Geländes in Bauland. Kommen Sie ein weiteres Mal in das Rathaus. Demonstrieren Sie den Gemeindepolitikern mit Ihrem Erscheinen, dass Sie für den Erhalt dieser traditionsreichen Wentorfer Sportanlagen und Grünflächen sind.

    Öffentliche Sitzung des Gemeindeparlaments Wentorf
    am Donnerstag, den 23. April 2009 ab 19.00 Uhr im Rathaus 21465 Wentorf, Hauptstraße 16, Sitzungsraum II / III Raum 105/106

    Zur Erinnerung: Der HSB hatte lange Zeit Pläne verfolgt, alle Sportanlagen abreißen zu lassen, um die rd. 7,3 ha großen Flächen lukrativ in Bauland umzuwandeln. Die gesamte Immobilie war bereits lastenfrei gemacht, alle langfristigen Nutzungsverträge mit dem Vereinssport und dem Schulsport wurden aufgelöst. Interessierte Investoren standen 2006 schon bereit, die Verträge waren vorbereitet. Die Sportschule und die landschaftlich und topographisch reizvoll gelegenen Sportplätze zwischen Bille und Bergedorfer Gehölz, die der HSB großenteils einmal vom regionalen Vereinssport geschenkt bekommen hatte, sollten einer Wohnsiedlung weichen.

    v.i.S.d.P. initiative wachstum mit augenmaß (wma)
    c/o 21465 wentorf - stadtparktreppe 6
    tel. 040 - 720 16 98
    www.wma-wentorf.de

    Über wma:

    Wir sind eine Wentorfer Bürgerinitiative, die sich für den gemeinnützigen Erhalt der Sportschule Sachsenwald sowie der zugehörigen Sportanlage Marienburg und der TSG-Tennisplätze Am Petersilienberg einsetzt.Wir haben uns im Frühsommer 2006 gegründet und bestehen aus einem harten Kern von rd. 20 Aktiven sowie rd. 450 Unterstützern. Viele von uns haben die Hallen und Sportanlagen auf dem HSB-Gelände in der Vergangenheit selbst für Sport und Freizeit genutzt.Es handelt sich um ein Gelände, das dem HSB einmal in großen Teilen unentgeltlich überlassen wurde - mit der Maßgabe, es für Sport und Bildung zu nutzen. Wir sind der Auffassung: Ein solches gemeinnütziges Gelände und die bestehenden Sportanlagen dürfen der Allgemeinheit (und auch uns Wentorfern) nicht einfach genommen werden, weil es (ausgerechnet!) der Hamburger Sportbund lukrativ als Bau- oder Gewerbeland aufwerten möchte. Eine Wohnbebauung des 7,3 ha großen Areals bedeutet zudem einen empfindlichen Eingriff in unser gewachsenes Wohn- und Naherholungsgebiet und eine zusätzliche Belastung der Wentorfer Infrastruktur.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    19.04.2009   -  Schweriner BSC machte sein Meisterstück
    BSK Seelze auf dem Weg zur Meisterschaft

    Ergebnisse Box-Bundesliga
    Schweriner SC - BC Chemnitz 15:09

    Mit dem überlegenen 15:09 Erfolg über den BC Chemnitz im letzten Kampf der Serie der 3. Liga Ost machte der Schweriner BSC sein Meisterstück vor gut 550 Besuchern und wird nun im Mai gegen den Meister der 3. BL West um den Gesamtsieg der 2. BL und somit um den Aufstieg in die 2. BL boxen.

    Der Meister der Westliga steht noch nicht fest, denn mit MBR Hamm, SC Colonia 06 Köln und Ring Frei Oberhausen stehen drei Teams in Wartestellung und wollen am 25. April die Meisterschaft unter sich ausmachen. Den einzigen Sieg für die an sich stets komplett antretenden Chemnitzer, die sich auch immer gut verkauften, gelang dem erfahrenen Enrico Baunach gegen Timmy Krüger.

    BSK Seelze - BT Halle/Merseburg 15:09

    In der 2. BL ist nun der BSK Seelze nach einem schwachen Start in Fahrt gekommen und auch derzeitiger Tabellenführer, der das BT Halle/Merseburg durch seinen hohen 15:09 Erfolg von der Tabellenspitze verwies. Zwar müssen die Niedersachsen noch nach Halle und nach Schwedt reisen, doch mit dem Stamm von Erfolgsboxern kann Seelze die Meisterfeier einplanen.

    UBV Schwedt - Nordhäuser SV 12:12

    Hervorragender Boxsport, so die Meldung aus Schwedt, wurde in der Jähnke Boxsporthalle zwischen dem UBV und den starken Thüringern aus Nordhausen geboten.
    Halbschwergewichtler Artur Schmidt holte zwar im vorletzten Gefecht einen Punktvorsprung gegen Edward Korby für sich und sein Team heraus, doch Schwergewichtler Eric Brechlin rettete schließlich mit seinem knappen 18:17 Erfolg über Emir Ahmatovic das 12:12 Remis.

  •  2_Boxliga_180409.pdf

  •  3_Boxliga_Ost_180409.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    06.04.2009   -  DM-Gruppenkämpfe: LV Hamburg - LV Berlin
    -jg- Die Ergebnisse der DM-Gruppenkämpfe: LV Hamburg - LV Berlin in Hamburg am 04.04.2009 liegen vor:

  •  Hamburg_Berlin_040409.pdf

  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    06.04.2009   -  Vorankündigung: Profi-Boxen in Heide am 25.04.2009


    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    06.04.2009   -  Vorankündigung: Insel-Cup in Finkenwerder am 02.05.2009


    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    06.04.2009   -  Ergebnisse von der Boxliga
    BR Hertha BSC Berlin neuer Spitzenreiter

    Ergebnisse Box-Bundesliga
    BR Hertha BSC Berlin I - SV Motor Babelsberg 15:09

    Arg unter die Räder kam der SV Motor Babelsberg bei seinem Nachbarn, dem BR Hertha BSC Berlin mit 09:15 Punkten. Einziger Gewinner für die Babelsberger war die Verstärkung aus Augsburg, der Halbweltergewichtler Sergej Haan, der den als Favoriten angesehenen Polen Marcin Legowski mit 18:10 bezwang. In zwei Kämpfen standen die Ausgänge der Begegnungen allerdings auf des Messers Schneide, denn nach den Auswertungen der fünf Punktrichter gewannen die Berliner, Bantamgewichtler Hafid Bouji und Schwergewichtler Stafan Köber mit je einem Punkt Vorsprung gegen Marcel Schneider und Vitalijus Sabacius.

    Weil der Rekordmeister Velberter BC 22 pausierte, übernahmen die Berliner, die einen Kampf mehr ausgetragen haben, die Tabellenführung der ersten Bundesliga.

    Am 23. Mai kommt es nun zum entscheidenden Treffen zwischen den beiden führenden Clubs, BR Hertha BSC Berlin gegen den Velberter BC 22, dann wird der Bundesligameister 2009 ermittelt.

    2. Box-Bundesliga:
    BSK Seelze - Nordhäuser SV 15:09
    BT Halle/Merseburg - UBV Schwedt 13:11


    Nachdem der BSK Seelze beim Auswärtsstart den Nordhäuser SV mit 10:13 verlor, drehten die Niedersachsen nun den Spieß um und revanchierten sich mit einem klaren 15:09 Erfolg.

    Einziger Gewinner war der Halbweltergewichtler Felix Lamm, der den routinierten Sergej Dschullajan in der 3. Runde zur Aufgabe zwang. Zu überlegenen Siegen kamen die Seelzer DBV-Spitzenboxer Dieter Döhl, Eugen Schellenberg und Boris Boschenko. Mit diesem klaren Mannschaftssieg haben die Seelzer den Angriff auf die Tabellenführung gestartet, denn am 18. April kommt der derzeitige Tabellenführer, das Box Team Halle/Merseburg nach Seelze, wo eine Entscheidung um den Titel der 2. BL fallen wird.

    Mit taktischen Überraschungsnominierungen warteten beim 2. Treffen in der 2. BL, die Teams vom Halle/Merseburg und den angereisten Gästen aus Schwedt auf. Der deutsche Mittelgewichtsmeister Terence Vorrath startete eine Klasse höher und überraschte durch seinen 22:17 Erfolg über den Landesmeister Dominic Bösel.

    Der etatmäßige Mittelgewichtler Kevin Künzel vom BT Halle/Merseburg brachte diesmal Schwergewicht auf die Waage, traf auf den U19 Vizeweltmeister Eric Brechlin, bezwang diesen überraschender Weise mit 33:29 knapp und sicherte damit den Gesamtsieg von 13:11 für das heimische Team.

    2. Boxliga:
    BC Cottbus - BSC Schwerin 13:09
    MBR Hamm - BC Wacker Gotha 10:10
    BC RF Oberhausen - SC Colonia Köln 12:11

    Trotz der überraschend hohen 09:13 Niederlage des BSC Schwerin bei den heimstarken Cottbusern, bleiben die Mecklenburger weiterhin Tabellenführer der 3. BL-Ost, sind somit auf Meisterkurs.
    Der BC Wacker Gotha erboxte ein gutes 10:10 Remis beim MBR Hamm, was durch kampflose Punkte im Bantamgewicht begünstigt wurde.

    Auch der BC RF Oberhausen mausert sich in der 3. BL, er schaffte es, den mit vielen Spitzenathleten ausgestatten SC Colonia 06 Köln knapp mit 11:12 zu bezwingen.

  •  1_Boxliga_040409.pdf

  •  2_Boxliga_040409.pdf

  •  3_Boxliga_Ost_030409.pdf

  •  3_Boxliga_West_040409.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    30.03.2009   -  Box-Club BARRACUDA beginnt strukturierten Leistungssportbetrieb
    Die vor zwei Jahren gegründete Boxabteilung "BARRACUDA" des FC St. Pauli beginnt per sofort mit dem strukturierten Leistungssportbetrieb. Durch die Erweiterung des Trainingsumfangs des Box-Club BARRACUDA zum Jahresbeginn auf bis zu 17,5 Stunden in drei verschiedenen Hallen und vier Tagen erfolgt die Einteilung der Mitglieder in vier differenzierten Leistungsklassen. Ein neues Leistungssportkonzept, das in Zusammenarbeit mit Cheftrainer Thomas Bernhardt, Sportwart Ralf Elfering und Abteilungsleiter André Wiechens entstanden ist, soll wettkampfinteressierten Sportlern optimale Trainingsbedingungen verschaffen. Bereits zwölf von mittlerweile insgesamt 83 Sportlern der Abteilung nehmen an dem wettkampforientierten Leistungssportbetrieb teil. "Wir werden sicher in ein bis zwei Jahren unsere Position in Hamburg gefunden haben. An schnellen Erfolgen sind wir allerdings nicht interessiert", kommentiert Abteilungsleiter Wiechens das geänderte Trainingskonzept. "Die Einhaltung unserer Linie und die wissenschaftlich orientierte Entwicklung unserer Sportler ist uns wichtiger, als selbstgefällige Glanzmomente." Der BC BARRACUDA trainiert zur Zeit in Eimsbüttel und St. Pauli am Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag. Je nach zugeordneter Leistungsklasse ist es möglich zwischen drei bis sechs Trainingseinheiten pro Woche zu absolvieren.

    Bei Interesse an einem Probetraining gibt es im Internet weitere Informationen:

    http://www.bc-barracuda.de/

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    30.03.2009   -  Aufgefrischt: neuer BOX-OUT-Internetauftritt
    Das Projekt "BOX-OUT" hat einen neuen frischen Internetauftritt erhalten:

    http://www.box-out.de/

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    23.03.2009   -  Ergebnisse Box-Bundesliga
    SV Motor Babelsberg erboxt ein 12:12 gegen Serienmeister Velberter BC

    Ergebnisse Box-Bundesliga
    SV Motor Babelsberg erboxt ein 12:12 gegen Serienmeister Velberter BC

    Im einzigen Treffen der 1. Box-Bundesliga erreichte der SV Motor Babelsberg ein 12:12 Unentschieden gegen den deutschen Serienmeister, den derzeitigen Tabellenführer, den Velberter BC 22.

    Mit einer äußerst knappen Niederlage, die auch durch eine an ihn gegebene Verwarnung verursacht wurde, eröffnete der amtierende deutsche Meister Denis Makarov (Velberter BC) den Kampfreigen gegen seinen Nationalstaffelkollegen Marcel Schneider (SV Motor Babelsberg) und geriet somit mit seiner Staffel ins Hintertreffen.

    Für eine saftige Überraschung sorgte dann Wilhelm Gratschow, der sich, ohne selbst in Gefahr zu geraten, gegen den erfahrenen Meisterboxer Rustam Rahimov nach Punkten durchsetzte.

    Sicher einkalkulierte Punkte vergaben die Velberter dann auch durch verloren gegangene Kämpfe, denn Harun Sipahi unterlag gegen Rinat Karimov und Schwergewichtler Alexander Povernov, der einen rabenschwarzen Tag erwicht hatte, verlor zwar in der 3. Runde wegen einer Augenbrauenverletzung, doch bis dahin lag er gegen Vitalijus Sabacius (SV Motor) deutlich im Rückstand.

    Dagegen glänzten auf Velberter Seite die Asse Artur Schmidt, Slawa Kerber, Konstantin Buga und Dimitri Serdjoek, die schließlich die Punkte zum 12:12 sicherten.

    2. Box-Bundesliga:
    BT Halle/Merseburg - Nordhäuser SV 13:11
    BSK Seelze - UBV Schwedt 15:09

    Beim ersten Auswärtsstart der Saison erwischte es auch den erfolgsverwöhnten Nordhäuser SV, der sich gegen das Box Team Halle/Merseburg mit 11:13 geschlagen geben musste.

    Im Wesentlichen setzten sich die Favoriten beider Mannschaften durch, doch die Niederlage des neuen Nationalstaffelboxers Artur Schmidt (Nordhausen) gegen Dominik Bösel war sicher so nicht erwartet.

    Im zweiten Treffen der 2. BL kam der UBV Schwedt beim BSK Seelze, der mit einer veränderten Staffel antrat, regelrecht unter die Räder.

    Lediglich der Schwedter Halbweltergewichtler David Wolter konnte sich knapp gegen Bisir Ay durchsetzen und sicherte den Gästen die einzigen Doppelpunkte.

    3. Box-Bundesliga West:
    BC RF Oberhausen - MBR Hamm 12:11
    SC Colonia 06 Köln - BC Wacker Gotha 14:10

    Während die 3. BL Ost an diesem Wochenende pausierte, bahnt sich in der 3. BL West ein Zweikampf zwischen dem SC Colonia 06 Köln und dem Märkischen Box Ring Hamm an. Colonia besiegte den BC Wacker Gotha im Rückkampf klar mit 14:10 und revanchierte sich für die vor 14 Tagen erlittene 10:12 Niederlage deutlich.

    Der MBR Hamm dagegen erlitt in Oberhausen mit 11:12 seine erste Niederlage, nachdem er ebenfalls vor 14 Tagen einen 13:10 Heimsieg gegen diesen BC RF Oberhausen landete.

    Nun stehen diese Clubs, der SC Colonia 06 Köln und der MBR Hamm, mit jeweils gleichen Einzel -und Mannschaftspunkten gemeinsam an 1. Stelle der Tabelle.
    Eine Spannung zum Ausgang der Meisterschaft in der 3. BL ist also vorprogrammiert.

  •  1_Boxliga_210309.pdf

  •  2_Boxliga_210309.pdf

  •  3_Boxliga_West_210309.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    15.03.2009   -  Artem Harutyunyan schlägt DBV-Nationalstaffelboxer Hannes Garbe (PSV Wismar/MV) frühzeitig.
    Artem Harutyunyan ist in der Liga ist nicht zu stoppen (3.Sieg in Folge, davon zweimal vorzeitig). Harutyunyan (TH-Eilbeck/Hamburg) startete zum 3. Mal für den BR Hertha BSC Berlin in der Oberliga Ost.

    Artem Harutyunyan setzt seine Siegesserie im 3. Kampf für den Boxring Hertha BSC gegen den BC Schwerin fort. Durch Aufgabe nach einem Körperhaken in 2. Runde bezwingt Harutyunyan Hannes Garbe (PSV Wismar/MV). Schon in der 1. Runde wurde Garbe so schwer getroffen, dass dieser angezählt werden musste.
    Der Bruder Robert Harutyunyan verliert nach einer Verwarnung gegen Clemens Busse knapp nach Punkten.


    TH Eilbeck/Boxabteilung
    2.Vorsitzender
    Andreas Lahn

    Artem Harutyunyan - Foto: Andreas Lahn (TH Eilbeck)

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    15.03.2009   -  Ergebnisse der Boxbundesliga
    Velberter BC 22 - BR Hertha BSC Berlin 1 14:10
    Box Team Nord - SV Motor Babelsberg 12:11

    Der BR Hertha BSC musste am Samstag beim 2. Auswärtsstart nach zwei gewonnenen Begegnungen dieser Saison eine Niederlage von 10:14 gegen den Serienmeister der Bundesliga den Velberter BC hinnehmen. Die Velberter haben damit die Jagd auf den erneuten Titelgewinn gestartet, denn die Berliner sind wohl als die zweitstärkste Staffel der diesjährigen Bundesligarunde anzusehen. Mit dem immer besser werdenden Weltergewichtler Jack Culcay-Keth und Rene Krause (Halbschwergewicht) konnten die Berliner auch nur zwei der acht Begegnungen für sich entscheiden und das war zu wenig.

    Im zweiten Treffen der 1. BL trat die bisher etwas glücklose Staffel vom SV Motor Babelsberg in Dänemark beim Box Team Nord an, dem man nach zwei Niederlagen gegen BR Hertha BSC Berlin und dem Velberter BC keine großen Erfolgsaussichten mehr eingeräumt hatte.
    Im Musiktheater von Thisted gab es dann eine Überraschung, denn die ersatzgeschwächte Formation vom SV Motor Babelsberg musste die Punkte in Dänemark lassen und nimmt nun nach zwei Niederlagen den letzten Rang der Tabelle ein.
    Die drei Siege durch Wilhelm Gratschow, Sergej Haan, Vitalijus Sabacius und dem Unentschieden durch Özekler Gökalb reichten da nicht aus, um erfolgreich zu sein.

    BSC Schwerin weiter auf Erfolgskurs
    BR Hertha BSC Berlin II - BSC Schwerin 11:13

    Nach der vor einer Woche erlittenen 11:13 Auswärtsniederlage der 2. Mannschaft von Hertha BSC Berlin beim heimstarken Team vom BSC Schwerin, fand der Rückkampf am Samstag in Berlin statt.
    Wer geglaubt hatte, die Berliner könnten sich revanchieren, wurde enttäuscht, denn die Mecklenburger ließen sich nicht niederkämpfen und nahmen die Punkte nach dem 13:11 Sieg mit auf die Reise nach Schwerin.

  •  1_Boxliga_140309.pdf

  •  3_Boxliga_Ost_140309.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    13.03.2009   -  SHABV-Ehrenmitglied Herbert Rautenberg gestorben
    -jg- Am Dienstag, dem 10.03.2009, starb im 95. Lebensjahr das SHABV-Ehrenmitglied Herbert Rautenberg in Flensburg.

    Herbert Rautenberg verkörperte ein Stück Flensburger Sportgeschichte. Für seine besonderen Verdienste um den Boxsport in Schleswig-Holstein wurde er mit der goldenen Ehrennadel des SHABV und des DBV ausgezeichnet. Für die besonderen Verdienste um die Förderung des Sports erhielt er die Sportplakette in Silber der Stadt Flensburg.
    1982 wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft des SHABV verliehen.

    Herbert Rautenberg war von 1946 bis 1954 Box-Trainer und Sportwart u.a. beim Flensburger Box-club (FBC), Flensburger Danske Bokseclub (FdB) und ABC.

    Von 1966 bis 1978 war er Turn-, Sport- und Schwimmlehrer an einer Haupt- und Berufsschule.

    Seit der Neugründung des ABC (vorher Flensburg 08) im Jahre 1962 war er dort Vorstandsmitglied und Boxtrainer und ab Januar 1973 bis zum Anschluß an den DBK Sparta 1980 auch 1. Vorsitzender.

    Neben der Trainerlizenz für Boxen besaß Rautenberg die internationale Kampfrichterlizenz. Aber seine sportliche Heimat war nicht nur der Boxsport. Rautenberg besaß u.a. auch die Kampfrichterlizenz für Schwimmen sowie die Fußballtrainer-B-Lizenz.

    Der SHABV trauert mit seiner Familie um einen verdienten Sportsmann!

    Jens Gatzenmeier
    Geschäftsführer des SHABV


    Herbert Rautenberg (1914 - 2009) - Foto: Jens Gatzenmeier

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    07.03.2009   -  SHABV-Landesmeisterschaften der Schüler - Jugend 2009 - Ergebnisse der Finalkämpfe
    -jg- Die Ergebnisse der Finalkämpfe der SHABV-Landesmeisterschaften der Schüler - Jugend 2009 liegen vor:

  •  LM_SHABV_Jugend_2009_2.pdf



  • Die Schüler-Jugend-Landesmeister und Landesbesten des SHABV 2009

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    08.03.2009   -  Artem Harutyunyan (TH Eilbeck) in der Liga weiterhin erfolgreich
    Artem Harutyunyan (- 64 kg, TH Eilbeck/HBSC Berlin) gewinnt in der Oberliga für den HBSC Berlin überraschend gegen den mehrfachen Nordd. Meister Johannes Bulach (BC Gifhorn/ BSC Schwerin). Bulach wurde von Artem Harutyunyan in den ersten Kampfrunden so stark getroffen, dass er vom Kampfrichter mehrmals angezählt werden musste.

    TH Eilbeck/ Boxabteilung
    Andreas Lahn
    2.Vorsitzender

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    08.03.2009   -  U19-Boxer in Polen in Form
    LK Polen-Deutschland 9:13

    In guter Form präsentierte sich die DBV-Auswahl der u 19 Boxer beim Länderkampf in Konin/Polen, die nicht nur einen klaren 13:9 Sieg landen konnte, sondern auch boxerisch zu gefallen wusste.
    Mannschaftsleiter war Hansi Birke, der von den Trainern Zoltan Lunka und Andreas Ziebe sowie Kampfrichter Thomas Riebe begleitet wurde, zollte seinem Team viel Lob.

    Die Unterbringung in einer Jugendherberge weit außerhalb der Stadt war mehr als spartanisch, doch litten die erbrachten Leistungen nicht unter diesem negativen Umstand.

  •  Ergebnisse_LK_U19_Polen_010309.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    08.03.2009   -  Zwei DBV-Turniersieger in Kroatien
    Denis Makarov und David Müller gewinnen Gold
    Silber für Alexander Miller, Terence Vorrath und Vahagn Sahakyan

    Mit 14 Nationen und 76 Boxern war des Zlatko Hrbic Turnier in Zagreb bestens bestückt und es wurde auch für Deutschland ein beachtlicher Erfolg.
    Bantamgewichtler Denis Makarov mausert sich von Kampf zu Kampf, durchläuft eine stabile Entwicklung und die Erfolge stellen sich ein. Das zweite Gold erboxte David Müller im Halbweltergewicht, brauchte dabei nicht zum Finale antreten und kam so zu höchsten Ehren.
    Er eliminierte im 1. Gefecht den Griechen Gerasimus Lepenitsis durch RSC in der 3. Runde, im Halbfinale den Serben Ivan Popovic mit 4:1, doch zum Finale trat der Mongole Byamba Tuvshinbat nicht mehr an. Mit guten Leistungen erboxten Alexander Miller, Terence Vorrath und Vahagn Sahakyan Silbermedaillen für den DBV und schließlch wurde Eugen Burhard mit Bronze belohnt, der gegen den Turniersieger Semen Grivachev (Russland) nur mit 4:7 unterlag.

    Teamleiter bei diesem Turnier war Michael Stachewicz, der von Marian Gavrila assistiert wurde. Als Kampfrichter war Holger Zagner im Einsatz.

  •  Ergebnisse_Turnier_Croatien_070308.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    08.03.2009   -  Überlegene DBV-Boxauswahl gegen Italien
    Großes Boxinteresse am Bodensee vor 750 Zuschauern
    Den Zweitstart in Schriesheim sahen 1000 Besucher

    In einem gemischten Länderkampf, an dem U19 Boxer teilnahmen, dazu Eliteboxer, die den DBV bei Ereignissen wie Europa, Weltmeisterschaften und olympischen Spielen vertreten haben, standen am Wochenende 6.+ 8. März bei zwei Länderkämpfen für Deutschland gegen Italien im Ring. Vorweggenommen, es waren jeweils in Wittenhofen (Bodenseekreis) und in Schriesheim best organisierte Veranstaltungen, wie diese leider nur selten in Deutschland geboten werden.

    In der völlig ausverkauften Sporthalle in Wittenhofen vor 750 Besuchern, die von Uwe Hamann, dem DBV-Fördervereinsvorsitzenden vorbereitet wurde, gewann die DBV-Auswahl den Vergleich mit 18:4.
    Im Festzelt von Schriesheim, dort wo Präsident Werner Kranz das Zepter schwingt, überzeugten sich 1000 Besucher von einer exzellenten Vorbereitung und der guten Leistung beim 14:00 Gewinn des deutschen Teams gegen die Italiener, die ausgepumpt waren und total leer ausgingen.
    Zu gefallen wussten besonders die U19 Athleten Thomas Fahrenholt, Marco Grund und Denis Radovan, die den Italienern mit ihren Auftritten technischen Boxens Lehrunterricht erteilten und bei beiden Starts allesamt klare Siege einfuhren.

    Bei der Elite fielen besonders die beiden Namensvettern Artur Schmidt (Marl-Hüls), der mehrfache Meister im Leichtgewicht und Artur Schmidt (Schwenningen) im Halbschwergewicht auf. Besonders der Schwenninger Schmidt imponierte, denn gegen den U19 WM-Dritten hatte er nach zwei Runden einen Punkt Rückstand, dann drehte er auf und landete einen überlegenen 19:09 Erfolg.
    Die konditionsstarken Italiener Carmine Cirillo (Welter) und Francesco Rossano gewannen ihre Kämpfe gegen Dimitri Sorokin und Erik Pfeifer, obwohl beide nach der 2. Runde mit 3 bzw. 6 Punkten in Rückstand waren, am Ende mit jeweils einem Punkt Vorsprung, der sie zu Siegern machte.
    Dimitri Sorokin revanchierte sich in Schriesheim und gewann gegen seinen Bezwinger von Wittenhofen eindeutig mit 14:10.

    Wegen Verletzungen, die die Gäste in Wittenhofen erlitten hatten, kam es in Schriesheim nur zu sieben Wertungsbegegnungen.

  •  Ergebnisse_LK_Italien_060309.pdf




  • Applaus für Deutschland


    Die deutsche Delegation, in ihrer Mitte Bundestrainer Zoltan Lunka


    Der Schwenninger Schmidt gewann gegen den WM-Dritten 2006

    Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    Fotos: Jaschke (DBV)

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    08.03.2009   -  Ergebnisse Bundesliga - Boxen:
    BSC Schwerin, MBR Hamm und der Nordhäuser SV weiter unbesiegt

    Obwohl die 1. Boxbundesliga pausierte, fanden interessante Ligavergleiche in der 2./ 3. Bundesliga statt. In der 2. BL marschiert der Nordhäuser SV in Richtung Meisterschaftsgewinn, denn der stark eingeschätzte BSK Seelze musste sich mit 10:13 geschlagen geben. Für eine Überraschung sorgte der für Nordhausen eingesetzte Halbschwergewichtler Artur Schmidt (BR Schwenningen) der am Freitag im LK gegen Italien eingesetzt war, dabei den Bronzemedaillengewinner der letzten U19 WM von Mexiko, Gianluca Rosciglione, klar mit 19:9 besiegte und tags darauf in der 2. BL ein gutes Remis gegen den starken Eugen Schellenberg herausholte.

    Im 2. Treffen standen sich UBV Schwedt und das erstmals in der Saison angetretene Box Team Halle/Merseburg gegenüber. Man trennte sich mit einem 12:12 Unentschieden und bewertete dieses Ergebnis als gute Ausgangsbasis für die weiteren Kämpfe.

    Auch hier glänzten die beiden U19 WM-Teilnehmer der Dritte, Abdulai Sadula und Eric Brechlin, WM-Vize (UBV Schwedt), die ihre Kämpfe gewinnen konnten.

    In der 3. Liga avisiert der Schweriner BSC den Meistertitel an, denn die starke Reserve von Hertha BSC Berlin mit ihrem Spitzenboxer Marcus Abramowski angetreten, verlor in Mecklenburg mit 11:13. Geschlagen musste sich auch der Geheimfavorit, der SC Colonia 06 Köln beim bisher sieglosen BC Wacker Gotha, der mit einem veränderten Team antrat und die Gäste aus der Domstadt mit 10:12 die 1. Niederlage beibrachte.

  •  2_Boxliga_070309.pdf

  •  3_Boxliga_West_070309.pdf

  •  3_Boxliga_Ost_070309.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    03.03.2009   -  Vorankündigung: famila-Cup in Geesthacht am 09.05.2009


    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    07.03.2009   -  SHABV-Landesmeisterschaften der Schüler - Jugend 2009 - Ergebnisse der 1. Veranstaltung
    -jg- Die Ergebnisse der 1. Veranstaltung der SHABV-Landesmeisterschaften der Schüler - Jugend 2009 liegen vor:

  •  LM_SHABV_Jugend_2009_1.pdf

  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    07.03.2009   -  14. Marner Boxgala - die Ergebnisse
    -jg- Die Ergebnisse der Hauptveranstaltung der 14. Marner Boxgala sind hier zu finden:

  •  Ergebnisse_14_Marner_Boxgala.pdf

  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    06.03.2009   -  1. Girls Box-Cup in Wedel - die Paarungen
    -jg- Folgende Kampfpaarungen sind vorgesehen:

  •  1_Girls_Cup_Paarungen_070309.pdf

  •  1_Girls_Cup_Paarungen_080309.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    05.03.2009   -  Wentorfer Gemeindepolitik beschließt: Keine Wohnbebauung auf dem HSB-Gelände
    Hamburger Sportbund / Sportschule Sachsenwald / Sportanlage Marienburg
    Wentorfer Gemeindepolitik beschließt: Keine Wohnbebauung auf dem HSB-Gelände

    Auf dem Gelände des Hamburger Sportbunds (HSB) in Wentorf wird es künftig keine Wohnbebauung geben. Es bleibt weiter Grünland mit Sportnutzung. Das haben die Wentorfer Gemeindepolitiker im Planungs- und Umweltausschuss am 26. Februar mit großer Mehrheit beschlossen (s. Anlage).

    Mehrere Jahre lang hatte der HSB Pläne verfolgt, sämtliche Sport- und Tennisplätze, zwei Sporthallen und auch die Sportschule Sachsenwald abreißen zu lassen, um das Gelände lukrativ als Bauland aufzuwerten und an einen Investor zu verkaufen. Mehr als sieben Hektar Sport- und Grünflächen wären dem gemeinnützigen Sport damit verloren gegangen.

    Durch den Widerstand vieler Sportler und unserer Bürgerinitiative konnte dies nun verhindert werden. Die Bauland-Spekulationen des HSB sind damit geplatzt, der versuchte Immobilien-Coup des HSB ist gescheitert. Es handelt sich um gemeinnützige Flächen, die der HSB aus unserer Sicht nicht einfach vernichten darf.

    Wir freuen uns deshalb, dass der Erhalt dieser landschaftlich besonders reizvollen Wentorfer Sportanlagen nun zumindest planerisch sicher gestellt ist. Und wir hoffen, dass der dort seit mehr als fünfzig Jahren ansässige Vereinssport seine Spielstätten behält. Der Weg ist jetzt frei für Lösungen zur Sicherung der Rechte des gemeinnützigen Sports auf diesem Gelände, denen sich der HSB aus unserer Sicht bisher hartnäckig verschlossen hat. In diesem Sinne werden wir uns weiter aktiv einsetzen.

    Die Verantwortlichen im HSB-Präsidium haben bislang im Umgang mit der Vereinsimmobilie aus unserer Sicht einen äußerst unprofessionellen Eindruck gemacht. Jetzt stehen sie durch den Wentorfer Beschluss mit ihren Konzepten erneut vor einem Scherbenhaufen. Die weitläufigen Wentorfer Sportanlagen gehören zum Vereinsvermögen der HSB-Mitglieder, das nun immer mehr an Wert verliert. Die Jahre verstreichen, ohne dass die HSB-Verantwortlichen um Präsident Günter Ploss, Peter Gründel und Arne Klindt sowie HSB-Geschäftsführer Ralph Lehnert bisher ein realisierbares Nutzungs- oder Verkaufskonzept vorlegen konnten. Mehrere Jahre hatten sie auf eine Umwandlung in Bauland spekuliert, der einen Verkaufspreis im zweistelligen Millionenbereich bringen sollte. Rein spekulativ wurden im Jahr 2006 schon mal 300.000 Euro an die TSG Bergedorf gezahlt und weitere 100.000 Euro Schulden gestundet, um die langjährigen Pachtrechte an dem Gelände abzulösen. Die stolze Summe sollte laut HSB-Präsidium angeblich noch im selben Jahr aus dem Verkauf des Geländes an den HSB zurückfließen. Unseres Wissens nach ist dies bis heute nicht geschehen. Eine aus unserer Sicht mehr als erstaunliche Art, mit Vereinsvermögen umzugehen - soll es doch lt. HSB-Präsidium zu diesem Zeitpunkt der Transaktion angeblich weder einen Kaufvertrag noch sonstige schriftliche Verpflichtungen gegeben haben.

    Die seit mehr als zwei Jahren meist ungenutzt leer stehende Sportschule Sachsenwald verursacht derweilen weiter laufende Kosten. Weitere hohe Beträge gab der HSB für Berater aus, ohne dass deren Pläne sich jemals verwirklichen ließen. Inzwischen ist das Wentorfer Gelände - gemessen an den vom Präsidium in Aussicht gestellten Millionensummen - nur noch einen Bruchteil wert - und die Kosten laufen weiter. Das Vereinsmögen der Mitglieder verliert so immer weiter an Wert. Die Immobilienpreise fallen - und ein Verkauf als Grünland ist durch die Auswirkungen der internationalen Finanzkrise nicht gerade leichter geworden. Wir meinen: Höchste Zeit für die HSB-Spitze und HSB-Geschäftsführung, von allen Spekulationen zu lassen und endlich wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzukehren. Unser Tipp: Statt Gespräche mit Immobilien-Fonds-Anbietern und Abrissunternehmen zu führen, sollte der HSB sich endlich wieder um den Erhalt dieser einmalig schön gelegenen Sportanlagen für den Vereinssport kümmern. Wenn er dies nicht kann, möge er bitte den Weg frei machen für andere.

    initiative wachstum mit augenmaß (wma) www.wma-wentorf.de


    Über wma:
    Wir sind eine Wentorfer Bürgerinitiative, die sich für den gemeinnützigen Erhalt der Sportschule Sachsenwald sowie der zugehörigen Sportanlage Marienburg und der TSG-Tennisplätze Am Petersilienberg einsetzt. Wir haben uns im Frühsommer 2006 gegründet und bestehen aus einem harten Kern von rd. 20 Aktiven sowie rd. 450 Unterstützern. Viele von uns haben die Hallen und Sportanlagen auf dem HSB-Gelände in der Vergangenheit selbst für Sport und Freizeit genutzt. Es handelt sich um ein Gelände, das dem HSB einmal in großen Teilen unentgeltlich überlassen wurde, um es für Sport und Bildung zu nutzen. Wir sind der Auffassung: Ein solches gemeinnütziges Gelände und die bestehenden Sportanlagen sollten der Allgemeinheit (und auch uns Wentorfern) nicht einfach genommen werden, weil es (ausgerechnet!) der Hamburger Sportbund lukrativ als Bau- oder Gewerbeland aufwerten möchte. Eine Wohnbebauung des 7,3 ha großen Areals bedeutet zudem einen empfindlichen Eingriff in unser gewachsenes Wohn- und Naherholungsgebiet und eine zusätzliche Belastung der Wentorfer Infrastruktur.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    03.03.2009   -  Vorankündigung: Box-Nachwuchsturnier in Schleswig am 25.04.2009


    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    02.03.2009   -  Hamburger Exmeisterboxer Oldenburg verstorben!
    Hamburg. Fritz Oldenburg, jahrelang Spitzenboxer des HBC-Heros, ist wenige Tage nach Vollendung seines 81. Lebensjahres verstorben. Oldenburg wurde 1954 Deutscher Meister der Amateure im Weltergewicht, boxte erfolgreich in den 50er Jahren repräsentativ für die Farben Hamburgs und der Bundesrepublik Deutschland, u.a. gegen die damals führenden Box-Nationen Polen, Sowjetunion und USA.

    Den Boxer Oldenburg zeichnete seine große Energie und sein unbeugsamer Siegeswille in seinen mehr als 150 Kämpfen aus.

    Fritz Oldenburg wird den Hamburger Boxsportfreunden unvergessen bleiben.

    Herbert Offermanns
    HABV


    Foto: Finale Weltergewicht in Berlin 1954. Fritz Oldenburg (links, HEROS) gegen Hans-Werner "Buttje" Wohlers (rechts, NSU-Neckarsulm)

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    02.03.2009   -  Super Einstand für Robert und Artem Harutyunyan
    Die Eilbecker Brüder Robert und Artem Harutyunyan starteten das 1. Mal für Hertha BSC in der Oberliga Staffel Ost in Chemnitz.

    Robert Harutyunyan (-60 kg) setzte sich klar nach Punkten gegen David Schulz durch und sein Bruder Artem (-64 kg) siegte durch Aufgabe in der Runde 3. gegen Martin Rottenau!

    Die Boxabteilung des TH-Eilbeck gratuliert zu den Siegen!

    http://www.lackys-boxpage.de/
    http://www.boxclub-chemnitz94.de/

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    02.03.2009   -  Ergebnisse 3. Boxliga Ost:
    Zweite Heimniederlage für den BC Chemnitz 94

    Zweite Heimniederlage für den BC Chemnitz 94
    BC Chemnitz 94 - BR Hertha BSC Berlin II 10:12

    Wie in der 1. Boxbundesliga, so verkaufen sich auch die Boxer vom BR Hertha BSC Berlin II in der 3. Liga mit der 2. Mannschaft recht beachtlich, denn bei den bisher ausgetragenen drei Begegnungen, gab es bisher nur eine Niederlage.

    Der gastgebende BC Chemnitz beklagte am Samstag vor 300 Besuchern im Sportcenter am Stadtpark mangelndes Glück, erkannte den Berliner erboxten 12:10 Erfolg neidlos an. Robin Zipper (BCC), sonst ein Garant für Punktgewinne, musste sich gegen den jungen Tim Moritz mit einem Remis begnügen.

    Mit entscheidend für den Überraschungssieg der Berliner waren die beiden Neuverstärkungen aus Hamburg, die Brüder Robert und Artjem Harutyunyan, die mit überzeugenden Siegen aufwarteten und gegen die Chemnitzer David Schulz bzw. Martin Rottenau gewannen.

    Am nächsten Wochenende reisen die Chemnitzer nach Cottbus, die gegenwärtig den 3. Platz der Tabelle belegen, während die Reserve von Hertha BSC Berlin gegen den bisher unbesiegten BSC Schwerin antreten werden.

  •  3_Boxliga_Ost_280209.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    02.03.2009   -  Hamburger Meisterschaften der Kadetten bis Jugend - die Ergebnisse
    -jg- Mit folgenden Ergebnissen endeten die Hamburger Meisterschaften der Kadetten bis Jugend:

  •  Hamburger_Meisterschaften_2009_Kad_Jug.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    02.03.2009   -  Sportschule Sachsenwald
    Klares Signal an den HSB: keine Wohnbebauung

    -jg- Auf der Anlage der Sportschule Sachsenwald des Hamburger Sportbundes (HSB), Am Fuchsberg, darf es nach einem Beschluss im Planungsausschuss keine Wohnbebauung geben.

    Mehr dazu in der Bergedorfer Zeitung:

    http://www.bergedorfer-zeitung.de/wentorf/article17624/Klares_Signal_an_den_HSB.html

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    23.02.2009   -  Hertha BSC Berlin auch in der Boxliga Tabellenführer
    Ergebnisse 3. Box - BL West
    MBR Hamm erboxt 12:12 gegen den SC Colonia 06 Köln

    Der MBR Hamm bewies Mut, mitten in der Hochsaison Fasching eine Veranstaltung in der Boxliga aufzuziehen, denn in der Regel hat Karneval auch in Hamm den Vorrang. Es war der einzige Ligakampf dieses Wochenendes.

    Anders in Hamm, denn das Publikum honorierte die Bemühungen des Märkischen Box-Rings Hamm, zeigte Treue zum Boxsport, unterstützte die Bemühungen und füllte die Sporthalle der Friedensschule mit gut 350 interessierten Besuchern.

    Beide Teams haben vor der Saison enorm aufgerüstet, hatten jeweils in den 1. Begegnungen der 3. BL - West überzeugt und Siege gelandet, so war man auf den Ausgang dieses Treffens gespannt.

    Bei teilweise sehr ausgeglichenen Kämpfen gab es keine Fehlentscheidungen, so endete auch dieses Treffen gerechter Weise 12:12, so bleibt der Wettbewerb um den Titel weiter offen und spannend.

    Sicher hatten die Kölner vor dem letzten Gefecht im Schwergewicht damit gerechnet, der Bronzemedaillengewinner der letzten DM von Straubing, Artur Hofmeister würde seinen Rivalen Sergej Hodic sicher beherrschen. Es kam anders, denn Hodic wehrte sich nicht nur, er setzte Akzente, wuchs über sich hinaus und wurde vom einwandfrei arbeitenden Kampfgericht aus Niedersachsen zum Punktsieger erklärt.

  •  3_Boxliga_West_210209.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    15.02.2009   -  Hertha BSC Berlin auch in der Boxliga Tabellenführer
    BR Hertha BSC Berlin - SV Motor Babelsberg 13:11

    Im diesjährigen Wettbewerb in der 1. Boxbundesliga scheint der Berliner Boxverein Hertha BSC gut gerüstet zu sein, denn nach dem klaren 14:09 Erfolg gegen die dänisch/schwedische Kombination des Box Teams Nord, gelang den Berlinern nun ein 13:11 Sieg beim erstmals in der 1. Bundesliga startenden SV Motor Babelsberg.

    Nachdem Hertha BSC Berlin nun die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga übernahm, gelang es auch den Faustfechter von Hertha BSC, die Spitze in der Box-Bundesliga zu erklimmen.
    Damit wird sich nun offenbar ein Zweikampf um den Titel deutscher Mannschaftsmeister zwischen dem Velberter BC und den Berlinern entwickeln.

    Im erstmaligen Aufeinandertreffen im vollbesetzten Toyota-Auto-Center von Potsdam wollten die Berliner Vorstädter ihrem Boxchef Ralph Mantau beweisen, dass sie auch in der 1. Bundesliga bestehen können.

    Mit einer beeindruckenden Leistung wartete Marcel Schneider (Babelsberg) auf, der den Chemiepokal- Gewinner von Halle, den für Berlin boxenden Hafid Bouji, Dank der variableren Technik bezwingen konnte. Wilhelm Gratschow ließ den für Hertha boxenden EM-Bronzemedaillengewinner Bashir Hassan nicht zur Entfaltung kommen und gewann unangefochten mit 22:13 und brachte damit die Babelsberger in Führung.

    Hertha BSC setzte sich dann in den nächsten fünf Begegnungen durch, wobei EM-Vize Jack Culcay-Keth seinen 15:14 Punktsieg erst mit einem Treffer in der letzten Sekunde gegen den um einen Kopf größeren Rinat Karimov sicherstellen konnte. Die weiteren Hertha BSC-Sieger waren Eugen Burhard, die EM-Bronze-Gewinner Marcin Legowski u. Rene Krause sowie Nick Hannig.

    Eine Überraschung gab es dann im letzten Gefecht zwischen den Finalisten vom Chemie-Pokal-Turnier in Halle, dem Turniersieger Stafan Köber (Hertha) und Vitalijus Sabacius (Babelsberg), denn der Litauer, der in Halle mit 5:9 unterlag, drehte diesmal den Spieß um und sicherte sich mit 31:16 den überlegenen Sieg und die doppelten Punkte für den SV Motor Babelsberg.

    Boxteam Nord - Velberter BC 10:14

    Der Velberter BC 22 reiste zum 1. Kampf der Saison mit einer starken Vertretung nach Thisted (Dänemark), tat es richtig so, denn die Gastgeber wehrten sich mächtig, um eine Niederlage zu verhindern, konnten jedoch nur zwei Siege durch Weltergewichtler Torben Keller 17:06 über Alexander Miller und Erik Skoglund 14:12 über Robert Woge landen.

    Unangefochten gewannen Dennis Makarov, Rustam Rahimov, Artur Schmidt, Harun Sipahi Konstantin Buga, einziger vorzeitiger Sieger und Alexander Povernov, die nun eine gute Ausgangsposition für den nächsten Heimkampf gegen Tabellenführer BR Hertha BSC Berlin haben.

    BSC Schwerin und BC Ringfrei Oberhausen gewinnen in der 3. Boxliga

    Nach dem klaren 14:10 Auftaktsieg über den BC Cottbus wollten die Boxer des BSC Schwerin ihre Siegesserie auch beim heimstarken BC Cottbus fortsetzen.

    Der letzte Vergleich zwischen diesen Clubs fand vor exakt 39 Jahren statt, so war man gespannt, wie sich der Favorit, der Schweriner BSC in Chemnitz aus der Affäre ziehen würde.
    Nun, vor mehr als 400 interessierten Besuchern gewannen die Gäste aus Mecklenburg nur knapp mit 13:12 und bleiben damit Tabellenführer.
    Schwer tat sich dabei Bantamgewichtler Ronny Beblik (Chemnitz), der nur einen 2:1 Punktsieg über Andre Miltzow landen konnte.

    Der deutsche Federgewichtsmeister Sandro Schaer boxte zwei Klassen höher im Halbweltergewicht, was ihm beinahe zum Verhängnis geworden wäre, denn sein Rivale, der Chemnitzer Martin Rottenau verlangte dem amtierenden Titelträger alles ab und verlor nur knapp mit 1:2 Richterstimmen.

    BC Ringfrei Oberhausen bezwingt BC Wacker Gotha mit 13:09

    Nach der erst kürzlich erlittenen 11:12 Niederlage beim Favoriten der 3. BL-West, dem SC Colonia Köln, gab es eine Wiederauferstehung des BC Ringfrei Oberhausen gegen den Gast aus Thüringen, BC Wacker Gotha und einen klaren 13:09 Erfolg.
    Die Erfolge für Oberhausen erboxten Achim Möllenbeck, Brojan Batschuki, Chian Calik, Mario Oelze und Dennis Reich.

    Nur der Oberhausener Mustafa Bugdayci wurde vor 500 begeisterten Besuchern dieser Veranstaltung vom Gothaer Vjaceslaw Spomer bezwungen. Je ein Unentschieden sicherten sich Khaibar Akhondzada und Thorsten Hammann gegen die wackeren Gothaer.

  •  1_Boxliga_140209.pdf

  •  3_Boxliga_West_140209.pdf

  •  3_Boxliga_Ost_140209.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    15.02.2009   -  BSC Schwerin und Nordhäuser SV souverän gestartet
    Erfolgreiche Ligastarts konnten die erstmals angetretenen Staffeln vom Nordhäuser SV (2. BL) gegen UBV Schwedt 12:11 und der Schweriner BSC (3.BL) gegen den BC Cottbus 14:10 verzeichnen. Beide Teams präsentierten vor jeweils ausverkauften Häusern starke Teams, die sich auch im weiteren Verlauf der Saison gut in Szene setzen werden.

    Arg unter die Räder kam dabei der sieggewohnte BC Cottbus in Schwerin, der nur durch Artjom Daschyan und Besar Nimani zu zwei Erfolgen kam.
    Die junge Garde des BSC Schwerin wird auch sicher in der Zukunft zu beachten sein.

    Zu einem knappen 12:11 Erfolg kam die heimstarke Staffel des Nordhäuser SV, die sich vor über 800 Zuschauern in eine tolle Form steigerte, den Boxfans ausgezeichneten Boxsport präsentierte und die Nase am Ende knapp vorne hatte.

    Zum nächsten Heimkampf reist die starke Formation vom BSK Seelze in die Boxmetropole von Nordhausen, dann wird sicher wieder eine tolle Atmosphäre in der Ballspielhalle vorherrschen.

  •  3_Boxliga_Ost_060209.pdf

  •  2_Boxliga_070209.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    01.02.2009   -  Boxen in Elmshorn - die Ergebnisse
    -jg - Die Vergleichskämpfe am 31.01.2009 in der Elmshorner Olympiahalle endeten mit folgenden Ergebnissen:

    Kad. -57 kg: Jahnke, Kay (BSV 19) Punktsieger (PS) über Greve, Kay (TS Kaltenkirchen);

    Jun. -75 kg: Okumus, Ömer (Finkenwerder) PS ü. Arshakyan, Karen (Ol. Neumünster);

    Jgd. -64 kg: Alp, Mohamed (Nord-Wedding Berlin) Aufgabesieger 3. Runde ü. Hofmann, Vladimir (Marne);

    Jgd. -64 kg: Aciksari, Berat (Fw) PS ü. Domgjonas, Pjeter (NW);

    Jgd. -75 kg: Manukian, Hamlet (Ma.) PS ü. Manolakis, Manolis (Wedel);

    Männer -69 kg: Turnagül, Kemal (Fw) PS ü. Lorenz, Viktor (Pinneberg);

    Kad. -60 kg: Abramov, Chatschik (ACE) PS ü. Babajan, Araik (BSV 19);

    Jun. -63 kg: Burakiewicz, David (Harburg) PS ü. Budagjan, Karen (Rendsburg);

    Jgd. -75 kg: Ebel, Robert (ACE) RSC-S. 4. R. ü. El Bardan, Ali (NW);

    Jgd. -64 kg: Oganjan, Ashot (Plön) PS ü. Kakar, Sultan (Vwa);

    Jgd. -60 kg: Lutikov, Alexander (Ma) Aufg.-S. 3. R. ü. Aydin, Gökhan (ACE);

    Mä. -91 kg: Gerhardt, Lukas (Steglitzer SC, Berlin) PS ü. Strufe, Alexander (Ma);

    Mä. -75 kg: Servadei, Lorenzo (BSV) PS ü. Noack, Hans (Brunsbüttel);

    Mä. -64 kg: Sorin, Alexander (Harburg) gegen Dick, Alexander (Plön) unentschieden.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    29.01.2009   -  Nachwuchsveranstaltung des SHABV im Box-Leistungszentrum Kaltenkirchen
    -jg - Der SHABV wird am 28. Februar im Box-Leistungszentrum in Kaltenkirchen für den Box-Nachwuchs eine Veranstaltung durchführen.

    Interessierte finden hier mehr Informationen:

  •  Ausschreibung_SHABV_1_Nachwuchsboxen_2009.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    26.01.2009   -  37. Internationale Chemie-Pokal-Turnier 05.-07. Februar in Halle
    -jg - Das 37. Internationales Chemie-Pokal-Turnier mit elf Nationen findet vom 05.-07. Februar im Maritim Hotel in Halle statt.

    Einen Zeitplan mit Details über den Teilnehmern, Personaldaten der DBV-Boxer und mehr findet Ihr hier:

  •  Chemiepokal_2009_Infobrief_1.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    26.01,2009   -  Boxen Bundesliga:
    Internationale Bewährung für BR Hertha BSC Berlin
    Klarer 14:09 Sieg über Dänisch/Schwedisches Boxteam

    Der Boxring Hertha BSC eröffnete die Boxsaison 2009 mit einem Überraschungssieg gegen eine starke Kombination von Boxern aus Dänemark, Schweden und einem Einflieger aus Rumänien.

    Das Ergebnis von 14:09 fiel zwar sehr hoch für die Hauptstädter aus, doch spiegelt es die guten Leistungen der Gäste nicht ganz wieder, die in jedem Fall ein Gewinn für die Box-Bundesliga sind, so sah es auch der Delegierte der Veranstaltung, Hans Jürgen Kres. Die nächste Bewährungsprobe für die Berliner findet am 14. Februar statt, denn dann reisen die Hertha Boxer mit S-Bahn zum starken SV Motor Babelsberg.

    Der sechsfache Serienmeister der Bundesliga, der Velberter BC 22, wird seine Gastrolle in Dänemark gegen das Box Team Nord abgeben, dann erhält man auch eine Übersicht über das Leistungsvermögen der Bundesligateams.

    In der 3. Boxliga Ost gab es bereits einen Rückkampf in der jungen Saison, denn die 2. Mannschaft vom BR Hertha BSC Berlin bestritt den Revanchekampf gegen den BC Cottbus und unterlag mit 11:13, nachdem das erste Treffen vor acht Tagen in Berlin noch 11:11 ausging.

    In der 3. Liga West gelang dem MBR Hamm ein Auswärtsgewinn mit 12:11 gegen die hoch eingeschätzte Mannschaft von BC Wacker Gotha, die sich jedoch in zwei Kämpfen vom Kampfgericht benachteiligt fühlte.

    Im 2. Treffen der Westliga konnte sich der SC Colonia 06 Köln ebenfalls knapp mit 12:11 über die stark auftrumpfende Mannschaft des BC Ring Frei Oberhausen durchsetzen. Beide Teams sind Neulinge in der 3. Boxliga.

  •  1_Boxliga_240109.pdf

  •  3_Boxliga_West_240109.pdf

  •  3_Boxliga_Ost_240109.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    26.01.2009   -  Sportschule Sachsenwald / Sportanlage Marienburg
    Immobilien-Coup des HSB gescheitert
    Gemeindepolitiker lehnen Wohnbebauung mit großer Mehrheit ab

    Der Hamburger Sportbund (HSB) ist mit seinem "Kuhhandel"-Angebot "Schulsportplatz gegen Bauland" in Wentorf auf voller Linie abgeblitzt. Die Vertreter der politischen Fraktionen des Gemeindeparlaments sprachen sich mit großer Mehrheit dagegen aus, Teile des Geländes der dem HSB gehörenden Sportschule Sachsenwald oder der Sportanlage Marienburg als Bauland zu opfern. Sie standen zu ihrer Ankündigung, das Gelände künftig planerisch weiter für den gemeinnützigen Vereins- und Schulsport vorzuhalten. Damit sind Pläne des HSB gescheitert, gemeinnützige Grün- und Sportflächen zu viel Geld zu machen, die er großenteils einmal unentgeltlich vom Vereinssport erhalten hatte. Der erhoffte lukrative Immobiliencoup des HSB steht endgültig vor dem Aus.

    Weitere Einzelheiten dazu entnehmen Sie bitte dem Pressebericht und Info-Flyer:

    v.i.S.d.P. initiative wachstum mit augenmaß (wma)
    www.wma-wentorf.de

  •  bz-23-01-2009.pdf

  •  HSB-scheitert-mit-Kuhhandel.pdf




  • Zahlreiche Zuhörer verfolgten die Diskussion im Wentorfer Gemeindeparlament.
    Foto: Andreas Lahn

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    20.01.2009   -  Boxen am 31.01.2009 in Elmshorn
    -jg- Am 31. Januar findet die nächste Boxveranstaltung des AC Einigkeit in der Elmshorner Olympia-Halle statt. Es sind Vergleichskämpfe zwischen Boxern aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Berlin geplant.

    Veranstaltungsbeginn ist um 18.00 Uhr.



    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    20.01,2009   -  Box-Bundesliga-Saison gestartet:
    BC Cottbus erboxt ein 11:11 in Berlin

    Termingerecht startete die Box- Bundesliga die Saison 2009, die allerdings mit nur einer Begegnung der 3. Liga zwischen der 2. Mannschaft des BR Hertha BSC Berlin gegen den BC Cottbus eröffnet wurde.

    Beide Teams, die noch nicht in Bestbesetzung antraten, trennten sich nach guten Kämpfen mit einem gerechten Mannschaftsergebnis von 11:11. Es ist zwar etwas ungewöhnlich, doch der Rückkampf findet bereits am nächsten Samstag um 19.30 Uhr in Cottbus statt.

    An diesem Wochenende, den 24. Januar um 19.00 Uhr, wird sich auch die 1. Mannschaft vom Boxring Hertha BSC Berlin vor heimischen Publikum gegen den Liganeuling, das Box Team Nord, eine Kombination bestehend aus Spitzenboxern aus Dänemark und Schleswig-Holstein, vorstellen. Gespannt ist man dabei auf den Auftritt des Vizemeisters von Europa, den Weltergewichtler Jack Culcay-Keth, der die Berliner schon im Vorjahr verstärkte.

    Ebenfalls am nächsten Samstag, 24. Januar, jeweils um 19.00 Uhr, kommt es in der 3. Bundesliga West zu zwei interessanten Kämpfen zwischen dem BC Wacker Gotha und dem MBR Hamm, wie den beiden Liganeulingen SC Colonia Köln und dem Niederrheinischen Verein BC Ring Frei Oberhausen.

  •  3_Boxliga_Ost_170109.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    20.01.2009   -  HSB will Wentorf mit Kuhhandel ködern
    Fallen Wentorfs Politiker um?

    Nun doch großflächige Wohnbebauung auf dem HSB-Gelände?
    HSB will Wentorf mit Kuhhandel ködern
    Fallen Wentorfs Politiker um?


    Öffentliche Sondersitzung am 21. Januar um 19.00 Uhr im Wentorfer Rathaus (Einzelheiten s. Anhang)

    Sollen die Sportflächen der Sportschule Sachsenwald und der Sportanlage Marienburg künftig doch in weiten Teilen einer großflächigen Bebauung weichen? Im Tauziehen um die weitere Nutzung will der Eigentümer, der Hamburger Sportbund (HSB), die Wentorfer Politiker nun mit einem Kuhhandel ködern. Er will Wentorf einen Platz für den Schulsport verkaufen, wenn dafür der gesamte Rest des 7,3 Hektar großen Areals lukrativ in Bauland umgewandelt wird.

    Weitere Einzelheiten dazu finden Sie im Anhang.

    v.i.S.d.P. initiative wachstum mit augenmaß (wma)
    www.wma-wentorf.de

  •  Kuhhandel-mit-HSB-Gelaende.pdf

  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    20.01.2009   -  Sportlerwahl: Wer sind Hamburgs Beste aus dem Jahr 2008? - Gegen den Strom
    Pressebericht des Hamburger Abendblatts

    -jg- Zur Wahl zum Sportler des Jahres 2008 steht auch Lukas Schulz, Deutscher Meister im Schwergewicht 2008.

    Bitte lesen Sie weiter:

    http://www.abendblatt.de/daten/2009/01/12/1006991.html

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    16.01.2009   -  Sportlerehrung der Stadt Elmshorn - Ehrung für 8 Faustkämpfer
    -jg- Im Rahmen der Sportlerehrung der Stadt Elmshorn werden Sportlerinnen und Sportler geehrt, die mindestens eine Landesmeisterschaft errungen haben. Vom AC Einigkeit sind in diesem Jahr dabei:

    Alex Mohn,
    Chatschik Abramov,
    Liparit Safarjanz,
    Alkan Aydin,
    Andranik Grigorian,
    Razmik Pogosian,
    Gökalp Özekler und
    Vagif Aliev.

    Die Ehrungen beginnen am 16.01.2009 um 19.00 Uhr in der KGSE-Sporthalle in Elmshorn.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    12.01.2009   -  AG "Stolpersteine für Elmshorn" jetzt im Internet!
    -jg- Die Arbeitsgemeinschaft "Stolpersteine für Elmshorn" ist jetzt im Internet vertreten. Unter der Adresse

    http://www.stolpersteine-elmshorn.de

    gibt es viele Informationen über diese Aktion. Selbst die nicht mehr erhältliche Broschüre zur Aktion wird dort als PDF-Datei zum Herunterladen angeboten.


    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    12.01.2009   -  Boxen am 31.01.2009 in Buxtehude
    -jg- In der Buxtehuder Grundschule Altkloster findet am 07.02.2009 die nächste Veranstaltung des BSV Buxtehude statt:

  •  Einladung_Buxtehude_070209.pdf

  •  Meldeliste_Buxtehude_070209.xls




  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    12.01.2009   -  Boxen am 31.01.2009 in Elmshorn
    -jg- Der AC Einigkeit Elmshorn veranstaltet am 31.01.2009 in der Elmshorner Olympia-Halle:

  •  Ausschreibung_Elmshorn_310109.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    11.01.2009   -  Punktsieg für „Feuervogel“ Zsolt Erdei
    Karoly Balzsay wird neuer WBO-Champion

    -jg- Karoly Balzsay hat den Weltmeister Denis Inkin entthront. Der Ungar setzte sich in einem spannenden Kampf über zwölf Runden nach Punkten (115:113, 116:112, 116:112) gegen den WBO-Titelträger aus Russland durch. Der 30 Jahre alte Inkin musste im 35. Profikampf die erste Niederlage einstecken.

    Zsolt Erdei bleibt WBO-Weltmeister im Halbschwergewicht. Der Ungar verteidigte seinen Titel bei der "Universum Champions Night" vor 3500 Zuschauern in der Bördelandhalle Magdeburg zum elften Mal erfolgreich. Den ehemaligen Europameister aus der Ukraine, Yuri Barashian, besiegte Erdei einstimmig über zwölf Runden nach Punkten.

    Erdei wurde von der angereisten SHABV-Fangruppe beim Einmarsch und während des Kampfes lautstark unterstützt.



    Unterstützung: die SHABV-Truppe und ...


    ... die ungarischen Erdei-Fans feuerten gemeinsam ihren Champion an.


    Die Begrüßung war zu hören und gut zu lesen.


    Gute Laune im Fanblock während der ganzen Veranstaltung


    Feiert seine erfolgreiche Titelverteidigung: Zsolt Erdei


    Unter der ZDF-Kuppel begann anschließend der Titelkampf im Supermittelgewicht


    Beide Kämpfer traten in einem stallinternen Duell an und waren für die Zuschauer und Kampfrichter nicht immer gut zu erkennen (links Denis Inkin, rechts Karoly Balzsay)


    Karoly Balzsay gewinnt den Titel und wird vom stolzen Landsmann Zsolt Erdei auf die Schultern genommen

    © Fotos: Jens Gatzenmeier

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    09.01.2009   -  Sportschule Sachsenwald: Sottje wünscht Glück!
    -jg- Auf dem Neujahrsempfang der Gemeinde Wentorf wünschte Schornsteinfegermeister Andreas Lahn dem Bürgervorsteher Hans-Bernd Helms und dem Bürgermeister Matthias Heidelberg viel Glück und Erfolg beim Kampf um den Erhalt der Sportschule im Sachsenwald:

  •  Bergedorfer_Zeitung_070109.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    09.01.2009   -  Kampfrichter: Nachwuchs gesucht!
    -jg- SHABV-Kampfrichter-Obmann Gert Tönnies beabsichtigt im 3. Quartal 2009 einen Kampfrichter-Lehrgang für Anfänger durchzuführen.

    Dieser Lehrgang findet nur bei einer ausreichenden Anzahl von Anmeldungen statt.

    Voraussetzungen für die Zulassung zur Ausbildung sind:

    1. Eine mindestens zweijährige Mitgliedschaft in einem Verein bzw. einer Boxabteilung und eine Tätigkeit von mindestens einem Jahr im spotorganisatorischen Bereich des Amateurboxport. Eine Tätigkeit als aktiver Boxer kann entsprechend angerechnet werden.

    2. Ein aktiver Athlet kann sich einer Kampfrichterausbildung mit abschließender Prüfung unterziehen. Die Kampfrichtelizenz wird ihm jedoch erst nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn unter Berücksichtigung des § 28 Ziff. 4 der WB ausgehändigt.

    Anmeldungen sind an den Kampfrichter-Obmann oder den Geschäftsführer des SHABV zu richten. Die Adressen sind dem SHABV-Adressverzeichnis zu entnehmen.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    09.01.2009   -  61. DM der Jugend in Wolfsburg
    -jg- Die DM der Jugend findet vom 30.04. bis 02.05.2009 in Wolfsburg statt. Nähere Informationen können hier abgerufen werden:

    http://www.kick-box.de/DM09/iindex-2.htm



    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    09.01.2009   -  Girls-Cup: Boxen am 07./08.03.2009 in Wedel
    -jg- Die Ausschreibung zum 1. Girls-Cup in Wedel am 07.03. und 08.03.2009 in Wedel ist erschienen:

  •  Ausschreibung_Girls_Cup_070309.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    09.01.2009   -  Boxen am 21.02.2009 in Heide
    -jg- Der Heider Boxclub (Kadgamala e.V.) veranstaltet am 21.02.2009 im Heider Gym:

  •  Ausschreibung_Heide_210209.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    23.12.2008   -  Gesundheitssport beim AC Einigkeit Elmshorn
    -hr- Astrid Hein, die Gesundheitspädagogin des AC Einigkeit Elmshorn, bekam für das von ihr im Verein geleitete Gymnastikangebot "Präventives Herz-Kreislauftraining und Funktionsgymnastik" auch für die nächsten zwei Jahre die Anerkennung als Gesundheitssport-Dauerangebot im Rahmen der bundesweiten Aktion "Sport pro Gesundheit" des Deutschen Sportbundes in Zusammenarbeit mit der Bundesärztekammer.



    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    23.12.2008   -  Trainerfortbildung in Osnabrück
    -jg- Unter der Leitung vom DBV-Lehrkoordinator Karl-Heinz Johannpeter fand vom 12. bis 14. Dezember für die Lizenz-A-Inhaber eine Trainerfortbildung in Osnabrück statt.

    Es nahmen 23 Trainer teil, die von den Referenten Karl-Heinz Johannpeter, Dr. Michael Bastian (Wissenschaftskoordinator des DBV), Peter Milord (Kampfrichterobmann des DBV) und Dr. Herwig Butz (Dopingbeauftragter des LV-NS) folgende Themen vermittelt bekamen:
    Änderungen zu den Wettkampfbestimmungen (WB)
    Anti-Dopingmaßnahmen des DBV
    Qualifizierung des wettkampfnahen Trainings (Gruppenarbeiten)
    internationale Entwicklungstendenzen nach den Olympischen Spielen 2008 und Folgerungen für den Trainingsprozess
    Probleme des Nachwuchstrainings
    Aspekte des strat.-takt. Trainings/Qualifizierung des wettkampfnahen Trainings

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    23.12.2008   -  Jack Culcay-Keth holt Bronze beim Worldcup in Moskau
    Cuba wieder beste Weltnation im Boxen

    Der Weltverband AIBA lud 88 Boxer von 37 Nationen nach Moskau ein, die dort um den World-Cup kämpften.

    Bei diesem Turnier erwies sich Cuba wieder als die stärkste Boxnation und errang mit acht angetretenen Athleten auch acht Medaillen, 6x Gold und 2x Silber.

    Russland, mit 14 Boxern angetreten, konnte 3x Gold 1x Silber, 5x Bronze für sich verbuchen. Die restlichen zwei Goldmedaillen gingen je an Armenien und die Philippinen. Der Weltverband schüttete bei diesem Turnier Prämien aus, so gab es für Gold jeweils 10.000 $, für Silber 5.000 $ und für Bronze 2.500 $.

    Aus Deutschland wurden Bantamgewichtler Marcel Schneider (BC Frankfurt) und Jack Culcay-Keth (TG Darmstadt) eingeladen, im Feld der Boxgrößen der Welt mitzuwirken.

    Nun, Bantamgewichtler Marcel Schneider traf im 1. Kampf des Viertelfinales auf den Inder Akhil Kumar, der in China bei den olympischen Spielen den 5. Rang belegte, dem er Paroli bot, zwar mit 06:15 unterlag, doch die 2. Runde mit 2:2 offen gestalten konnte und allgemein einen guten Eindruck hinterließ.

    Für den deutschen Meister im Weltergewicht, Jack Culcay-Keth, wurde Toureano Johnson von den Bahamas zugelost, mit dem der beste deutsche Boxer keine Probleme hatte und sich klar mit 15:05 durchsetzte.

    Im Halbfinale wurde die Aufgabe um einiges schwieriger, denn er musste gegen den Cubaner Carlos Banteaux Suarez antreten, der vorher den Russen Dmitriy Ivanov mit 14:02 ausgeschaltet hatte.

    Der Silbermedaillengewinner von Peking wollte die Siegprämie von 10.000 $ mit nach Cuba nehmen, boxte sehr variabel und ließ dem guten Jack Culcay-Keth wenig Gewinnchancen, so fiel die Niederlage mit 04:15 am Ende doch recht deutlich aus.

    Mit dem 3. Platz, der Bronzemedaille, gingen auch die 2.500 $ an das gegenwärtige Aushängeschild des dbv, an Jack Culcay-Keth.

    Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    09.12.2008   -  AC Einigkeit Kurier - Dezember 2008
    -jg- Der AC Einigkeit Kurier mit vielen Informationen und Terminen ist erschienen:

  •  ACE_Kurier_12_2008.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    09.12.2008   -  Gelungene U21 Boxmeisterschaften in Minden
    Württemberg erfolgreichster Verband -
    Kenan Bayrami (FK Düren) bester Techniker

    Der erste Versuch, die Einführung der int. U21 Meisterschaften von Deutschland kann sportlich als gelungen bezeichnet werden. Die 39 ausgewählten Boxer von den 12 Landesverbänden kämpften mit großem Elan um die zu vergebenden Titel und konnten durch mitreißende Kämpfe während der zwei Tage begeistern.

    Als bester Verband schälte sich Württemberg heraus, gefolgt vom Niederrhein und Mittelrhein, die jeweils zwei Goldmedaillen erboxten.

    Je einen ersten Platz verbuchten die LV Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen Sachsen-Anhalt und Thüringen. Als bester Techniker wurde der Dürener Kenan Bayrami von der Jury auserkoren und als knappster Verlierer ging der Mindener Gilbert Kreuz hervor, der im Halbfinale dem späteren deutschen Meister Alexander Kondradev (SV Spaichingen) nach völlig offenem Kampf durch Kampfrichterentscheid mit 2:3 verlor.

    Der BC Minden Vorsitzende Oswald Marschall und sein Organisationsteam zogen eine hervorragend Veranstaltung auf, doch war man von dem Besuch der Mindener Fans enttäuscht, denn in der 4000 Zuschauer fassenden Kampa Sporthalle, eine Veranstaltungsstätte der 1. Bundesliga-Clubs im Handball, dem GWD Minden, waren bei den vier Veranstaltungen nur je 150 Zuschauer zugegen, doch diese waren von den gebotenen Kämpfen sehr positiv angetan.

    Die Ergebnisse der U21 Boxmeisterschaften:

    Alexander Mazur
    Pressewart DBV

  •  Ergebnisse_U21_2008.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    08.12.2008   -  DM Silber für Robert Harutyunyan (TH Eilbeck)
    -jg- Bei den 1. Internationalen Deutschen Boxmeisterschaften U21 vom 04. bis 06. Dezember 2008 in Minden verlor Robert Harutyunyan (TH Eilbeck) knapp nach Punkten gegen den 20jährigen Robert Tlatlik BR Essen/MR. Harutyunyan führte noch bis zur 2. Runde nach Punkten. Leider konnte er seinen Punktevorsprung in der letzten Runde nicht halten und verlor knapp.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    08.12.2008   -  Girls-Box-Cup am 07./08.03.2009 in Wedel
    -jg- Der BC Hanseat und der TSV Wedel richten am 07./08. März 2009 einen Girls-Box-Cup aus:

    Ausschreibung

    1.Girls-Box-Cup am 07./08. März 2009

    Der TSV Wedel und der BC Hanseat laden alle Mädchen, Jugendliche und Frauen zum "1. Girls-Box-Cup" nach Hamburg ein.

    Veranstaltungsbeginn:
    07.03.09 um 18 Uhr / Wiegen ab 16 Uhr
    08.03.09 um 11 Uhr / Wiegen ab 09 Uhr

    Veranstaltungsort:
    Sporthalle Wedel

    Jede Siegerin erhält einen Pokal.

    Meldungen bis zum 15.02. 2009

    BC Hanseat/ c/o Ernst Matthiesen, Op´n Kamp 7, 22 587 Hamburg, sematthiesen@t-online.de 040 - 870 80 620

    !!! Günstige Übernachtungsmöglichkeit ist vorhanden !!!

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    08.12.2008   -  Boxen am 07.02.2009 in Buxtehude
    -jg- Der Buxtehuder Sportverein veranstaltet am 07.02.2009. Interessierte Vereine finden die Ausschreibung hier:

  •  Einladung_Buxtehude_070209.pdf

  •  Meldeliste_Buxtehude_070209.xls


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    25.11.2008   -  Fehlplanung: Die Anlage ist zum Spekulationsobjekt verkommen
    Millionenstreit um Sportschule Sachsenwald
    Pressebericht des Hamburger Abendblatts

    -jg- Seit zwei Jahren steht das Objekt meist leer. Gemeinde lehnt neue Nutzungskonzepte ab.

    Bitte lesen Sie weiter:

    http://www.abendblatt.de/daten/2008/11/24/977781.html

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    25.11.2008   -  Boxen in Heide am 14.02.2009 - die Ausschreibung
    -jg- Der Heider Boxclub (Kadgamala e.V.) veranstaltet am 14.02.2009 im Heider Gym. Interessierte Vereine finden die Ausschreibung hier:

  •  Ausschreibung_090214.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    23.11.2008   -  IDJM 2008 in Berlin - die Ergebnisse
    -jg- Mit folgenden Ergebnissen endete die Internationale Deutsche Meisterschaft der Jugend 2008 in Berlin:

  •  2008-IDJM-Viertelfinale1.pdf

  •  2008-IDJM-Viertelfinale2.pdf

  •  2008-IDJM-Viertelfinale3.pdf

  •  2008-IDJM-Halbfinale1.pdf

  •  2008-IDJM-Halbfinale2.pdf

  •  2008-IDJM-Finale.pdf


  •  DBV_Pressebericht_IDJM_2008.pdf


  • Juri Vogel (TV Marne) wurde 2. IDJM im Halbschwergewicht (-81 kg).

    Man kennt sich: Jakob Morgel (Düren), Zekeriye Yücel und Razmik Pogosian (beide Elmshorn)

    Die Internationalen Deutschen Meister 2008 - für ein größeres Bild bitte anklicken

    © Fotos: Jens Gatzenmeier

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    22.11.2008   -  Herbe Niederlage für den Hamburger Sportbund
    Wentorfer Gemeindepolitiker lehnen kommerziellen Sportpark ab

    Herbe Niederlage für den Hamburger Sportbund
    Wentorfer Gemeindepolitiker lehnen kommerziellen Sportpark ab


    Eine weitere herbe Schlappe mussten die Immobilien-Projektentwickler des Hamburger Sportbunds (HSB) hinnehmen. Ihre Pläne, das rd. 73.000 qm große Gelände der Sportschule Sachsenwald mit Hilfe kommerzieller Investoren in einen Sportpark umzuwandeln, wurden am 20. November 2008 vom Planungs- und Umweltausschuss des Wentorfer Gemeindeparlaments einstimmig abgelehnt. Damit ein weiterer Versuch des HSB gescheitert, ein lukratives Immobilienschnäppchen zu machen mit einer Sportanlage, die er in großen Teilen einmal vom Vereinssport geschenkt bekommen hatte.

    Besonders blamabel für den HSB: Die Wentorfer Gemeindepolitiker fordern den HSB in ihrem jüngsten Beschluss auf, die immer weiter herunterkommenden Sportflächen endlich wieder in einen ordentlichen Zustand zu versetzen und diese ordnungsgemäß zu unterhalten. Ein schlechtes Zeugnis für den Dachverband des Hamburger Sports!

    Der Beschluss des Planungs- und Umweltausschusses der Wentorfer Gemeindevertretung vom 20. November 2008, der von allen politischen Faktionen einstimmig angenommen wurde, findet sich im Wortlaut als PDF-Datei im Anhang.

    v.i.S.d.P. initiative wachstum mit augenmaß (wma)
    www.wma-wentorf.de

  •  HSB-erneut-gescheitert.pdf

  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    18.11.2008   -  Sportschule Sachsenwald - Öffentliche Sitzung im Wentorfer Rathaus
    Kommt der Hamburger Sportbund durch mit seinen Versuch, das ihm gehörenden Gelände der Sportschule Sachsenwald in Wentorf in einen deutlich kommerziell getragenen Sportpark umzuwandeln?

    Seit fast zwei Jahren steht die Landessportschule Sachsenwald nun leer und ungenutzt - und gerät immer mehr in einen traurigen Zustand. Ein tragfähiges Nutzungskonzept haben die Verantwortlichen im HSB in dieser langen Zeit immer noch nicht hinbekommen. Alle bisherigen Versuche vom Finanzchef und der Geschäftsführung wirken auf uns wie ein recht hilfloses Stochern im Nebel. Lediglich in einer der Hallen erlaubt der HSB in sehr geringem Umfang eine Interims-Nutzung - wohl aus Furcht, sonst gänzlich seine Nutzungsrechte zu verlieren.

    Am Donnerstag abend ab 19.00 Uhr wollen Wentorfs Politiker nun endlich Tacheles reden.

    Im Wentorfer Rathaus wollen sie in öffentlicher Sitzung herauslassen, was sie von den HSB-Plänen halten.

    Es wird also spannend. Bekommt der HSB grünes Licht für sein Konzept? Oder erneut die rote Karte?

    Nähere Einzelheiten zu diesem wichtigen Termin finden Sie auf dem angehängten Flyer. Haben Sie Lust, dabei zu sein?

    Anfangs hatte der HSB Pläne verfolgt, alle Sportanlagen abzureißen und das herrlich gelegene Wentorfer Gelände lukrativ als Bauland zu verkaufen. Damit wären nicht nur die Sportschule Sachsenwald, sondern auch rd. 73.000 qm Sportplätze und Sportanlegen dem gemeinnützigen Vereinssport für alle Zeit verloren gegangen. Zum Glück machten die Politiker Wentorfs diesem Vorhaben einen dicken Strich durch die Rechnung.

    Statt dessen versucht der HSB nun seit rund zwei Jahren, mit Hilfe privater Investoren einen deutlich kommerziell ausgerichteten Sportpark zu errichten. Wird er mit diesem Konzept durchkommen? Am Donnerstag abend wissen wir mehr.

    v.i.S.d.P. initiative wachstum mit augenmaß (wma)
    www.wma-wentorf.de

  •  Sportschule-Sachsenwald-Wichtiger-Termin.pdf


  • Über wma:
    Wir sind eine Wentorfer Bürgerinitiative, die sich für den gemeinnützigen Erhalt der Sportschule Sachsenwald sowie der zugehörigen Sportanlage Marienburg und der TSG-Tennisplätze Am Petersilienberg einsetzt. Wir haben uns im Frühsommer 2006 gegründet und bestehen aus einem harten Kern von rd. 20 Aktiven sowie rd. 450 Unterstützern. Viele von uns haben die Hallen und Sportanlagen auf dem HSB-Gelände in der Vergangenheit selbst für Sport und Freizeit genutzt. Es handelt sich um ein Gelände, das dem HSB einmal in großen Teilen unentgeltlich überlassen wurde - mit der Maßgabe, es für Sport und Bildung zu nutzen. Wir sind der Auffassung: Ein solches gemeinnütziges Gelände und die bestehenden Sportanlagen sollten der Allgemeinheit (und auch uns Wentorfern) nicht einfach genommen werden, weil es (ausgerechnet!) der Hamburger Sportbund lukrativ als Bau- oder Gewerbeland aufwerten möchte. Eine umfangreichere Bebauung des 7,3 ha großen Areals bedeutet zudem einen empfindlichen Eingriff in unser gewachsenes Wohn- und Naherholungsgebiet und eine zusätzliche Belastung der Wentorfer Infrastruktur.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    17.11.2008   -  Sportboxen in Hamburg
    Am Sonnabend, dem 15.11.2008, fand eine Sportboxveranstaltung in der Halle am Fischmarkt statt.
    Mit Kämpfern aus den Vereinen Argon, Epieos und Hankook e.V. wurden öffentliche Sparringskämpfe - selbstverständlich ohne Wertung - ausgetragen.

    Die 200 Zuschauer in der Halle von den Leistungen der sog. Quereinsteiger überzeugen. Der Eintritt von 5,- € wurde zu Gunsten von Box-Out gespendet.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    15.11.2008   -  EM 2008 in Liverpool
    Drei Medaillen für Deutsche Boxer
    Silber für Jack Culcay-Keth, Bronze für Denis Makarov und Rene Krause


    Nach den kürzlich in Mexiko abgehaltenen Box-Weltmeisterschaften der U19 Boxer, wo Deutschland durch Enrico Kölling und Erik Brechlin 2 Silbernmedaillen und durch Satula Abdulai eine Bronzemedaille erboxten, verliefen die Europameisterschaften der Elite in Liverpool ebenfalls für den DBV sehr erfolgreich, denn von 18 Kämpfen wurden 12 gewonnen.

    Dort konnten sich Jack Culcay-Keth, Silber, Denis Makarov und Rene Krause jeweils Bronze erkämpfen. Dabei schlitterte Weltergewichtler Jack Culcy-Keth äußerst knapp an einer Goldmedaille vorbei, denn im Kampf gegen den Weißrussen Mohamed Nurudzinau führte er 15 Sekunden vor Ende der dritten Runde mit 5:3, als der Kampf wegen einer Verletzung beendet wurde. Auf den Plätzen fünf kamen Sandro Schaer und Slawa Kerber.

    Ohne Sieg blieb Leichtgewichtler Artur Schmidt, dem man einen vorderen Rang zugetraut hatte, der im 1. Gefecht gegen den Engländer Tom Stalker mit 5:12 verlor.

    An diesen 37. Titelkämpfen nahmen 40 Nationen mit 210 Boxern teil. 20 Nationen teilten sich die 44 zu vergebenden Medaillen auf, wobei die Ukraine mit 4x Gold den Rahm vor Russland 2x Gold, Armenien 2x Gold, Weißrussland, Bulgarien und England je 1x Gold abschöpfte.

    Durch das Verletzungspech von Jack Culcay-Kerth musste sich Deutschland mit dem 8. Rang der Nationenwertung zufrieden geben, trotzdem eine tolle Leistung des Teams.

    Alexander Mazur
    Pressewart DBV

  •  Box-EM_Liverpool_2008.pdf

  •  EM- Medaillen bis 2008.pdf

  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    11.11.2008   -  Es kann nur eines geben: Zwei neue Boxmagazine für Deutschland
    In rund einer Woche ist Premiere für zwei neue Boxmagazine in Deutschland: Mit "Punchline" der Agentur Ecke Hamburg und dem "jabhook.tv Magazin" der Kölner A³ Unterhaltung für das digitale Zeitalter GmbH kommen im November zwei sehr unterschiedliche Boxsport-Illustrierte auf den Markt. Schwerpunktthema ist in der Erstausgabe unter anderem das gewaltpräventive Projekt "Löwenherz" der jungen FC St. Pauli Abteilung Box-Club BARRACUDA. Ungewöhnlich ist die Präsentation beider Konkurrenz-Objekte zur Markteinführung in einem gemeinsamen Heft zum Wenden. Die Erstausgabe ist kostenlos unter anderem während der Filmpremiere des Films COMEBACK, der die wahre Geschichte des ehemaligen Deutschen Meisters im Supermittelgewicht, Jürgen "The Rock" Hartenstein, erzählt, zu erhalten. Termine sind der Webseite zum Film zu entnehmen: www.comeback-im-kino.de

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    02.11.2008   -  1. Night of Fight in Schleswig - die Ergebnisse
    -jg- Mit folgenden Ergebnissen endete die von der Boxsparte Schleswig 06 organisierte und sehr gut besuchte 1. Night of Fight:

  •  Protokoll_Schleswig_01112008.pdf


  • Sorgten für gerechte Ergebnisse: die Kampfrichter Otto Lorenzen, Klaus Ludwig, Gert C. Tönnies, Martin Erdmann und Jens Gatzenmeier (von li.). Erwin Janssen fehlt auf diesem Foto.

    Durch die Veranstaltung führte Regina Halmich gemeinsam mit Hans Korth.

    Fast ausverkauft: die 1. Night of Fight in Schleswig

    War auch für das Fernsehen spannend: der Kampf zwischen Nick Hannig (Berlin) und Leri Gadiev (Elmshorn).

    © Fotos: Hans Korth

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    19.10.2008   -  TH Eilbeck verstärkt sein Trainerteam
    -jg- Seit dem 01. Oktober verstärkt Willi Morales das Trainerteam des TH Eilbeck! Neben Sportwart Frank Lack freuen sich die Kämpfer Abel und Norair Mikaeljan und die Brüder Harutyunyan über die Unterstützung durch den erfahrenen Willi Morales.

    Willi Morales (li.) und Frank Lack freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    19.10.2008   -  Boxen am 22.11.2008 in Eckernförde - die Ausschreibung
    -jg- Der BC 78 Eckernförde veranstaltet am 22.11.2008. Interessierte Vereine finden die Ausschreibung hier:

  •  Ausschreibung_BC_Eckernfoerde_221108.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    19.10.2008   -  Boxen am 18.10.2008 in Elmshorn - die Ergebnisse
    -jg- Mit folgenden Ergebnissen endeten die gestrigen Kämpfe in der Elmshorner Olympia-Halle:

    Schüler -38 kg
    Erwin Krechlok (TSC Berlin) - Bulat Uzujew (Plön)
    - PS Uzujew

    Schüler -54 kg
    Roman Kania (BSV Potsdam) - Adam Bazuev (AGON HH)
    - unentschieden

    Kadetten -60 kg
    Thulassi Tharumalingam (Schwanewede) - Chatschik Abramov (Elmshorn)
    -unentschieden

    Männer -91 kg
    David Bernd (Babelsberg) - Valeriy Synelnikov (Wacker 04 HH)
    - PS Synelnikov

    Junioren -70 kg
    Martin Pestka (Fischbek) - Hamit Algin (Mildstedt)
    - PS Pestka

    Jugend -75 kg
    Seif Ben Soltana (VfL Wolfsburg) - Hamlet Manukian (Marne)
    - PS Manukian

    Junioren -63 kg
    Sultan Kakar (Wacker 04 HH) - Artem Akopjan (Plön)
    - PS Kakar

    Kadetten -57 kg
    Ramon Groth (TSC Berlin) - Backi Mustafov (SV Polizei HH)
    - PS Mustafov

    Kadetten -52 kg
    Felix Hahn (Babelsberg) - Bilal Sayed (AGON HH)
    - PS Sayed

    Männer -91 kg
    Dittmar Helwig (VfL Wolfsburg) - Max John (Kaltenkirchen)
    - PS John

    Junioren -57 kg
    Rudolf Braun (Babelsberg) - Gökhan Aydin (Elmshorn)
    - PS Aydin

    Junioren +86
    German Kania (BSV Potsdam) - Razmik Pogosian (Elmshorn)
    - PS Kania

    Junioren -60 kg
    Paul Becker (Babelsberg) - David Burakiewicz (Harburg)
    - PS Burakiewicz

    Männer -75 kg
    Gökalp Özekler (Elmshorn) - Kai Raabe (TSC Berlin)
    - Aufgabe-Sieg 2.Rd. Özekler

    Junioren -70 kg
    Mesut Palatir (SV Polizei HH) - Mehmet Bingöl (Plön)
    - PS Bingöl

    Junioren -52 kg
    Christian Bleeker (AGON HH) - Liparit Safarjanz (Elmshorn)
    - PS Safarjanz

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    12.10.2008   -  Norddeutsche Meisterschaften 2008 in Geesthacht - die Ergebnisse
    -jg- Mit folgenden Ergebnissen endeten die vom HABV organisierten und gut besuchten NDM und intern. NDM am 11.-12.10.08 in der Sporthalle in Geesthacht:

  •  NDM_2008_Elite_Ergebnisse_Halbfinale.pdf

  •  NDM_2008_Elite_Ergebnisse_Finale.pdf




  • Vagif Aliev (SH) wird Internationaler Norddeutscher Meister im Halbschwergewicht (-81 kg) gegen Valerie Kalashyan (MV).


    Gegen Andre Miltzow (MV, re.) konnte sich Sako Mamedov (Bantam, -54 kg) nicht durchsetzen. In der Mitte Ringrichter Horst Farchau.


    Clemens Busse (re.) wird Norddeutscher Meister im Fegergewicht (-57 kg) gegen Mario Spörle (beide MV).


    Martin Sieg wird von Ringrichter Fiete von Thien zum Sieger gegen Marco Kurpchereit im Leichtgewicht (-60 kg) erklärt (alle MV).


    Sebastian Formella (HA) gewann im Halbweltergeicht (-64 kg) gegen Hannes Garbe (MV). In der Mitte Ringrichter Hans Korth (SH).


    Das ganz knappe Duell im Weltergewicht (-69 kg) gewann Ole Hennings (MV) gegen Alexander Jacobi (SH).


    Im Mittelgewicht (-75 kg) gewann Mark Haupt (HA) mit deutlichem Vorsprung gegen Christopher Taufmann (MV).


    Spannend bis zum Schlussgong: Alexander Runde (SH, re.) verlor knapp gegen Timmy Krüger (re., MV).


    Stefan Sittner (SH) hatte mit Lukas Schulz keinen einfachen Gegner vor sich.


    Lukas Schulz (re.) setzte sich im Schwergewichtsduell (-91 kg) schließlich gegen Stefan Sittner durch.


    Heiko Kaiser gibt Jörg Honnes (HA) in der Rundenpause letzte Anweisungen.


    Gegen Christopher Mayer (MV) wurde Jörg Honnes HA, re.) Norddeutscher Meister im Superschwer (+91 kg).


    Stolze Truppe: die Norddeutschen Meister 2008

    © Fotos: Jens Gatzenmeier

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    08.10.2008   -  Boxen am 18.10.2008 in Elmshorn

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    05.10.2008   -  Norddeutsche Meisterschaften 2008 in Geesthacht
    -jg- Folgende Kampfpaarungen stehen zur Zeit fest:

  •  NDM_2008_Ansetzung.pdf




  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    05.10.2008   -  HABV-Meisterschaften 2008 - die Final- und Turnierergebnisse
    -jg- Mit folgenden Ergebnissen endeten die gut besuchten HABV-Final- und Turnierkämpfe am 04.10.08 in der Hamburger Polizei-Halle Haubachstrasse:

  •  LM_HABV_2008_Ergebnis_F.pdf




  • Machte drei überzeugende Kämpfe und wurde Hamburger Meister: 1,98m-Mann Jörg Honnes und sein Trainer Heiko Kaiser (Harburg).


    Die Hamburger Meister 2008: von links: Ringsprecher Peter Hamel, UNIVERSUM-Trainer Artur Grigorian, n.n., Walter Mattis (Leicht), Norair Mikaeljan (Halbschwer), Sebastian Formella (Halbwelter), Mark Haupt (Mittel), Alexander Idt (Welter), Jörg Honnes (Superschwer) und HABV-Präsident Jimmy Jamal Aboud.

    © Fotos: Jens Gatzenmeier

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    29.09.2008   -  SHABV-Landesmeisterschaften 2008 - die Final- und Pokalturnierergebnisse
    -jg- Mit folgenden Ergebnissen endeten die LM-Final- und Pokal-turnierkämpfe am 27.09.08 in Itzehoe:

  •  LM_SHABV_2008_Ergebnis_F.pdf



  • Otto Lorenzen (2. von rechts) wurde für seine 45jährige Mitgliedschaft beim BC Itzehoe geehrt.

    Boxer mit insgesamt 275 Kämpfen wurden geehrt. Von links nach rechts: Andrej Sliwinski (Sportwart), Alexander Jacobi - 50 Kämpfe (BC Lübeck), Gert Tönnies (Kampfrichter-Obmann), André Jacobi - 50 Kämpfe (BC Lübeck), Erhard Garbrecht (Lehrwart), Yves Saß - 75 Kämpfe (ACE Elmshorn), Stefan Sittner - 100 Kämpfe (BR Marner TV) und Peter Johannssen (Präsident).

    Alexander Runde (2. von re.) gewann gegen Vagif Aliev nach Hilfspunkten.

    Die SHABV-Landesmeister und Pokalturniersieger 2008

    © Fotos: Jens Gatzenmeier

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    23.09.2008   -  SHABV-Landesmeisterschaften 2008 - die Final- und Pokalturnierpaarungen
    -jg- Folgende Kampfpaarungen stehen zur Zeit fest:

  •  LM_SHABV_2008_F.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    23.09.2008   -  Boxen in Elmshorn am 18.10.2008 - Ausschreibung
    -jg- Der AC Einigkeit Elmshorn veranstaltet am 18.10.2008 in der Olympia-Halle Elmshorn. Interessierte Vereine finden die Ausschreibung hier:

  •  Ausschreibung_Elmshorn_181008.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    23.09.2008   -  SHABV-Landesmeisterschaften 2008 - die Halbfinal-Ergebnisse
    -jg- Mit folgenden Ergebnissen endeten die LM-Halbfinal- und Pokal-turnierkämpfe am 20.09.08 in Kaltenkirchen:

  •  LM_SHABV_2008_HF.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    23.09.2008   -  Nach Olympia ist vor Olympia – unter diesem Motto stehen die 86. Hamburger Boxmeisterschaften
    Im Mittelpunkt der Meisterschaften stehen die beiden Newcomer Alexander Idt vom TSV Fischbek im Weltergewicht, sowie Norajr Mikaeljan im Halbschwergewicht vom TH Eilbek. Beide sind gerade einmal 18 Jahre alt und die Hoffnungsträger des Hamburger Amateurboxverbandes (HABV). "Beide haben schon in der Boxjugend gezeigt, dass sie mit zu den besten Kämpfern in Deutschland gehören," weiß der HABV-Präsident Jimmy Abboud. "Jetzt müssen sie sich in der rauen Männerwelt beweisen, denn schließlich sind ihre Gegner alles alte Hasen," so Abboud weiter.

    Aber auch die "alten Hasen" werden in der Haubachstrasse Boxsport vom Feinsten zeigen. Schließlich stehen Kämpfer wie Lukas Schulz (Deutscher Vizemeister im Schwergewicht) oder Markt Haupt (Hamburger Abo-Meister im Mittelgewicht) zwischen den Seilen, die europaweit gezeigt haben, dass man an der Elbe zu boxen versteht. Aber auch in den anderen Gewichtsklassen stehen erfahrene Kämpfer bereit, die Bundesliga Erfahrung haben.

    "Wir versprechen spannende und mitreissende Kämpfe in allen Gewichtsklassen – und das alles live," freut sich der HABV-Präsident und fügt mit einem Augenzwinkern hinzu: "Bei uns findet eben das echte Boxen statt."

    Am 03. (Halbfinale) und 04. Oktober (Finale) wird es in der Sporthalle Haubachstrasse spannend – denn schließlich sind die Hamburger Meisterschaften der erste Schritt, um sich für die Deutschen Meisterschaften zu bewerben. Davor steht noch die Norddeutsche Meisterschaft am 11./12. Oktober, die dieses Jahr in Geesthacht stattfinden wird.

    Hamburger Meisterschaften
    03./04. Oktober 2008 Beginn jeweils um 19 Uhr,
    Sporthalle Haubachstrasse, S-Bahn Holstenstrasse
    Eintritt: 5 Euro Jugendliche (Stehplatz), Erwachsene: 10 Euro Stehplatz, 15 Euro Ringsitzplatz


    Mark Haupt, Alexander Idt und Lukas Schulz sind auch diesmal die Titelanwärter.


    Folgende Kampfpaarungen sind zur Zeit vorgesehen:

  •  HABV_LM_2008_Ansetzungen.pdf



  • Gute Chancen rechnet sich auch Artem Harutyunyan, 3. Int. Brandenburg-Cup 2008, aus.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    01.09.2008   -  Internationale DM der Juniorinnen und Frauen in Eichstätt
    62 Juniorinnen und Frauen von 14 Landesverbänden des DBV reisten in die schöne Bischofs -und Universitätsstadt Eichstätt, um sich am Ende der DM nach fünf Veranstaltungen als deutsche Meisterin küren zu lassen. Dieser Meisterschaft wurde ein hoher Stellenwert beigemessen, einmal weil neben dem Präsidenten Fritz Schupp auch die für die Sportaktivitäten verantwortlichen DBV Funktionsträger, Vizepräsident Sport, Hermann Sauer, Sportwart Jürgen Kyas, Kampfrichter Obmann Peter Milord und der Leitende Bundestrainer Helmut Ranze mit von der Partie waren. Der Eichstätter Oberbürgermeister Arnulf Neumeyer, dessen Stadt in diesem Jahr den 1100 Geburtstag feiert, ließ es sich nicht nehmen, die 6. Deutschen Meisterschaften in der vereinseigenen Boxerhalle selbst zu eröffnen.

    Die Gastgeber unter der Leitung von Gerhard Heubusch leisteten in der Vorbereitung wie auch bei den Veranstaltungen eine hervorragende, pannenfreie Organisation. Eine Unterstützung erhielt der ausrichtende Verein von der Gemeinschaft der Goldnadelträger, deren Mitglieder mit einer Spende von 1250 Euro aufwarteten.

    Die Landesverbände Berlin, Niedersachsen und Bayern, stellten jeweils mit vier Finalistinnen das größte Aufgebot. Als erfolgreichster LV entpuppte sich dann dabei der Landesverband Bayern mit vier Meisterinnen beim Finale im Festzelt vor 600 begeisterten Besuchern.

    Speziell die Finalkämpfe waren mit einem hohen technischen Niveau ausgestattet, doch ein Lob gebührt auch den Damen und Herren des Kampfgerichts, die sich keine Blöße gaben und fehlerfreie Ergebnisse ermittelten.


    Mit folgenden Ergebnissen endete die IDM 2008 der Frauen und Juniorinnen:

  •  IDM_Frauen_Jun_2008_Erg.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV


    Fotos - für ein größeres Bild bitte anklicken.

    Die Medaillengewinnerinnen im Weltergewicht (-63 kg): Janina Bonorden, Anette Klose, Gintaute Dailydaite und Karla Bäuerle.

    ... und mit ihren Trainern.

    Im Halbmittelgewicht kamen auf Treppchen: Olivia Luczak, Yawa Schmill, Laila Nassma und Jessica Lory.

    Im Mittelgewicht (-70 kg) gab es spannende Kämpfe zu sehen. Von links: Christina Hammer, Nicolina Orlovic, Sabine Felser und Janine Hofmann.

    Als beste Technikerin bei den Juniorinnen wurde Azize Nimani von Sportwart Jürgen Kyas ausgezeichnet.

    Als knappste Verliererin bei den Juniorinnen erhielt Veronika Dubiwina von Kampfrichterobmann Peter Milord einen Pokal.

    Als beste Technikerin bei den Frauen wurde Elena Marie Walendzik von Sportwart Jürgen Kyas ausgezeichnet.

    Als knappste Verliererin bei den Frauen bekam Christina Hammer von Kampfrichterobmann Peter Milord einen Pokal.

    Erfolgreichster Landesverband wurde Bayern!

    Alle Meisterinnen der IDM 2008 umrahmt von Kampfrichterobmann Peter Milord und Sportwart Jürgen Kyas.

    © Fotos: Jens Gatzenmeier


  •  IDM_Frauen_Jun_2008_Erg_1_VF.pdf


  •  IDM_Frauen_Jun_2008_Erg_2_VF.pdf


  •  IDM_Frauen_Jun_2008_Erg_1_HF.pdf


  •  IDM_Frauen_Jun_2008_Erg_2_HF.pdf


  •  IDM_Frauen_Jun_2008_Erg_F.pdf


  •  IDM_Frauen_Jun_2008_Medaillen.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    11.08.2008   -  Olympisches Boxen
    Auch Wilhelm Gratschow erleidet eine Niederlage

    Mit einer klaren 05:14 Niederlage verabschiedete sich auch der dritte Faustfechter des DBV nach dem ersten Auftritt aus dem olympischen Boxturnier von Peking. Nach drei abgegebenen Runden, 2:3, 1:6, 1:4, konnte Wilhelm Gratschow die vierte Runde zwar 1:1 offen gestalten, doch da sah sich der Tunesier bereits als klarer Gewinner, der nun im Achtelfinale auf den Mexikaner Arturo Santos Reyes trifft, der Nick Okoth Pkonqo (Nigeria) mit 6:2 aus dem Rennen warf.

    Nun richtet sich das Interesse auf den Bronzemedaillengewinner von Athen, Rustam Rahimov, den letzten Olympiastarter des DBV, der sein Glück morgen im Kampf gegen den Usbeken Khurshid Tadjibayev suchen wird.

    Die Ergebnisse und nächste Gegner der DBV-Olympiaboxer:
    57 Kg: Wilhelm Gratschow (BC Gifhorn) - 05:14 PN g. Alaeddine Shili (TUN)
    69 Kg: Jack Culcay-Keth (TG Darmstadt) - 11:+11 PN g. Kim Jung-Joo (KOR)
    75 Kg: Konstantin Buga (NSF Berlin) - 07:14 PN g. Carlos Gongora (ECU)
    54 Kg: Rustam Rahimov (Velberter BC) - Khurshid Tadjibayev (UZB) 12.08. (11.30 Uhr)

    Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    11.08.2008   -  Ausschreibung Internationales Turnier Baden-Open
    für Frauen/ Jugendliche, Juniorinnen, Kadetten und Schülerinnen

    -jg- Ein internationales Turnier "Baden-Open" für Frauen/ Jugendliche, Juniorinnen, Kadetten und Schülerinnen veranstaltet der Amateur-Box-Verband Baden e.V. vom Samstag, den 13.09.2008, um 18.00 Uhr (Halbfinale) bis Sonntag, den 14.09.2008, um 10.00 Uhr (Finale).

    Mehr Informationen:

  •  Ausschreibung_Baden_Open_2008.pdf


  •  Meldeliste_Baden_Open_2008.pdf




  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    11.08.2008   -  SHABV-Landesmeisterschaften der Frauen und Männer 2008
    Ausschreibung und Meldeliste

    -jg- Die diesjährigen SHABV-Landesmeisterschaften der Frauen und Männer 2008 finden am 20.09.2008 in Kaltenkirchen (Halbfinale) und am 27.09.2008 in Itzehoe (Finale) statt.

    Mehr Informationen gibt´s hier:

  •  Aus_LM_SHABV_Maenner_Frauen_2008.pdf


  •  Meldung_LM_SHABV_Maenner_Frauen_2008.pdf




  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    11.08.2008   -  1. Night of Fight am 01.11.2008 in Schleswig


    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    11.08.2008   -  Olympisches Boxen
    Unglückliche 11:11 Niederlage für Jack Culcay-Keth

    Mehr als unglücklich verlief der zweite Kampftag bei den Olympischen Spielen für das Team des DBV, denn der erfolgsgewohnte Darmstädter Weltergewichtler Jack Culcay Keth schied bei diesem wichtigen Ereignis, wie am Tag vorher, der Berliner Konstantin Buga aus.

    Dabei begann das Gefecht für den sympathischen deutschen Athleten gegen den Koreaner Kim Jung-Joo nicht gerade sehr verheißungsvoll, er gab leider die 1. Runde mit 1:2 ab, gestaltete die nächsten beiden Runden jeweils 3:3 und 4:4 unentschieden, gewann schließlich die letzte Runde mit 3:2, was ein Gesamtergebnis von 11:11 ergab.

    Doch nach der Computerberechnung der kombinierten Wertungen, hatte der Koreaner ein Plus aufzuweisen, so fiel die Entscheidung +11:11 zu Gunsten des Nordkoreaners aus, der nun im Achtelfinale auf John Jackson von den Virgin Islands trifft.

    Die Ergebnisse und nächste Gegner der DBV-Olympiaboxer:
    69 Kg: Jack Culcay-Keth (TG Darmstadt) - 11:+11 PN g. Kim Jung-Joo (KOR)
    75 Kg: Konstantin Buga (NSF Berlin) - 07:14 PN g. Carlos Gongora (ECU)
    57 Kg: Wilhelm Gratschow (BC Gifhorn) - Alaeddine Shili (TUN) 11.08. (13.15 Uhr)
    54 Kg: Rustam Rahimov (Velberter BC) - Khurshid Tadjibayev (UZB) 12.08. (11.30 Uhr)

    Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    11.08.2008   -  Olympisches Boxen
    Olympia "Aus" für Konstantin Buga gegen Carlos Gongora (Equador)

    Bei der Auslosung der 286 qualifizierten Boxer bei den 29. Olympischen Spielen in Peking wurde zwar noch nicht geboxt, trotzdem gab es bereits vor dem ersten Gongschlag drei Verlierer.

    So schied der amtierende Weltmeister im Leichtgewicht, der Engländer Frankie Gavin, wegen Übergewicht aus dem Olympiaturnier aus.

    Ebenso erging es dem USA-Boxer Gary Russel (Bantamgewicht) und Molla Getachew Ambow (Äthiopien) im Fliegengewicht, die das geforderte Gewichtslimit überschritten hatten.

    Eigentlich unverständlich, denn die Olympiateilnehmer waren ständig unter Anleitung im Training.

    Als erster Boxer des DBV musste am Samstag beim 1. Veranstaltungstag der Berliner Konstantin Buga in den Ring, der gegen Carlos Gongora (Equador), der neunter bei der letzten WM in Chicago wurde, boxen.

    Die erste Runde vergab der Langsamstarter Buga knapp mit 1:2, gewann den 2. Gang mit 4:3, doch dann brach er ein, gab die 3. Runde mit 2:6 ab und verlor die letzte Runde mit 0:3, was ein Gesamtergebnis von 7:14 ergab.

    Nächster deutscher Starter ist Jack Culcay-Keth, am Sonntag, 16.00 Uhr, der gegen den Nordkoreaner Kim Jung Joo, der bei der 1. Olympiaqualifikation von Asien den 1. Platz belegte, antreten muss, sicher keine ganz leichte Aufgabe für den Darmstädter.

    Am Montag, 11. August, 13.15 Uhr, wird dann Federgewichtler Wilhelm Gratschow ins Olympiageschehen eingreifen. Sein Rivale ist der Tunesier Alaeddine Shili, der bei der Qlympiaqualifikation von Afrika den 3. Rang erboxte.

    Bis zum Dienstag, 12. August, 11.30 Uhr, muss Rustam Rahimov warten, dem der junge Khurshid Tadjibayev (Usbekistan) zugelost wurde. Der Junioren- Asienmeister des Jahres 2007, belegte bei der Olympiaqualifikation von Asien den 2. Platz.

    Die Ergebnisse und nächste Gegner der DBV-Olympiaboxer:
    54 Kg: Rustam Rahimov (Velberter BC) - Khurshid Tadjibayev (UZB) 12.08. (11.30 Uhr)
    57 Kg: Wilhelm Gratschow (BC Gifhorn) - Alaeddine Shili (TUN) 11.08. (13.15 Uhr)
    69 Kg: Jack Culcay-Keth (TG Darmstadt) - Kim Jung Joo (KOR) 10.08. (16.00 Uhr)
    75 Kg: Konstantin Buga (NSF Berlin) - 07:14 PN g. Carlos Gongora (ECU)

    Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    15.07.2008   -  Grillfreizeit des AC Einigkeit
    -hr- Die Grillfreizeit des AC Einigkeit Elmshorn findet am 22. Juli 2008 um 18.00 Uhr auf dem Grillplatz im Steindammpark Elmshorn statt.

    Die Anmeldung ist bis zum 17.7.2008 (Donnerstag) unter Zahlung der Teilnehmergebühr von 5,00 € bei Hartmut Rex vorzunehmen.

    Ehrenmitglieder zahlen natürlich nichts, Jugendliche erhalten nach Teilnahme und laufender Beitragszahlung (bis 6/08) 3,00 € von der Teilnehmergebühr erstattet.

    Nachzügler dürfen sich noch verbindlich telefonisch bis 21. Juli (Montag) 12 Uhr anmelden.

    Das ist neu: Jeder bringt sein eigenes Essbesteck, Trinkgefäß und einen Teller mit!

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    07.07.2008   -  86. Deutschen Boxmeisterschaften der deutschen Boxelite in Straubing
    Der Deutsche Boxverband (DBV) teilt mit, daß die 86. Deutschen Boxmeisterschaften der deutschen Boxelite vom 21. bis 25. Oktober 2008 vom BC Straubing in Straubing ausgetragen werden.

    Hier der Terminkalender des DBV mit den feststehenden und geplanten Ereignissen bis einschließlich 2010:

  •  DBV_Termine_2008-2010.pdf




  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    07.07.2008   -  Harter Test für DBV-Jugend (U 19) in Dublin
    Niederlagen gegen Irland und Frankreich, 12:2 Sieg gegen Italien

    Ein interessantes Round-Robin-Boxturnier veranstaltete Gastgeber Irland mit den Staffeln aus Frankreich, Italien und Deutschland, bei dem jede Mannschaft gegen die Mitkonkurrenten antreten musste, also waren drei Vergleichskämpfe für jedes Team innerhalb von drei Tagen erforderlich.

    Beeindruckend die Leistungen des irischen Gastgeberteams und der Mannschaft aus Frankreich, so mussten die DBV-Fohlen zum Auftakt eine 10:14 Niederlage gegen Irland hinnehmen, dann am 2. Tag die Partie, die mit 04:12 gegen Frankreich verloren ging, verdauen.

    Gegen die nicht komplett angetretene Rumpfmannschaft der Italiener konnte sich die DBV-Vertretung behaupten und gewann klar mit 12:2. Mannschaftsleiter Hans-Josef Birka darf zufrieden sein, denn die Jungboxer um Trainer Ralf Dickert und Andy Schiemann haben sich in Dublin bestens verkauft und einen ausgezeichneten Eindruck hinterlassen.

    Alexander Mazur
    Pressewart DBV

  •  Round_Robin_in_Dublin_2008.pdf




  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    07.07.2008   -  Boxen in Elmshorn - die Ergebnisse
    -jg- Mit folgenden Ergebnissen endeten die Vergleichskämpfe am 05.07.2008 in Elmshorn:

  •  Ergebnisse_Elmshorn_050708.pdf




  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    02.07.2008   -  Drei Deutsche Meister boxen und zwei davon gegeneinander!
    Abramov + Mustafov im Mittelpunkt

    -hr- Am Samstag (5.7.) boxen u.a. die Deutschen Meister der Kadetten Backi Mustafov (SV Polizei Hamburg) und Chatschik Abramov vom AC Einigkeit Elmshorn (ACE) in der Olympia-Halle in Elmshorn gegeneinander. Der dritte amtierende DM Ibrahim Bazuev/AGON HH trifft auf einen Berliner Gegner. Aus Berlin reisen zehn Boxer an.

    Neben den früheren DM-2. bzw. DM-3. Alkan und Gökhan Aydin, Liparit Safarjanz und Razmik Pogosian boxen vom ACE noch Exnordmeister Alex Mohn. Erstmalig in Elmshorn dabei sind Onur Akkoyun (19) und die beiden Debütanten Christian Bornhöft (18) und Tarek Baish (19).

    In einem Einlagekampf zweier Männer, einem vom TSV Wedel und einem vom ACE, ist Boxsport auf hohem Niveau zu erwarten.

    Neben Boxern aus Schleswig-Holstein, Lüneburg, Neukloster und Berlin bietet Hamburg eine starke Delegation.

  •  ACE_Planung_050708.pdf




  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    30.06.2008   -  Box-Club BARRACUDA engagiert sich für Zivilcourage
    Der Box-Club BARRACUDA hat am vergangenen Samstag das Tostedter Bürgerfest des Forums für Zivilcourage unterstützt, dem auch FC St. Pauli Präsident Corny Littmann beiwohnte. Zum dritten Mal wurde unter dem Motto "Tostedt ist bunt" ein deutliches Zeichen für Demokratie und Toleranz gesetzt. Durch ein entschlossenes Auftreten in den letzten zehn Jahren gegen jede Form von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit wurde durch das Forum für Zivilcourage das Gesicht der Samtgemeinde Tostedt nachhaltig verändert.

    Der Box-Club BARRACUDA unterstützte das durch die RESO-Fabrik angebotene Sportprogramm.

    Weitere Informationen im Internet unter

    http://www.tostedt-gegen-rechts.de/

    Bild (vlnr: FC St. Präsident Corny Littmann, BARRACUDA-Abteilungsleiter André Wiechens).


    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    30.06.2008   -  Boxen in Elmshorn am 05.07.2008 - Plakat


    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    29.06.2008   -  13. EM der Kadetten in Bulgarien
    Bronze für den DBV durch Marcus Okosun

    Russland war die Übermacht bei den diesjährigen Europameisterschaften der Kadetten U 15, die in Plovdiv (Bulgarien) ausgetragen wurden, denn in den 13 Gewichtsklassen holte die erfolgreichste Boxnation des Kontinents alleine acht Gold, zwei Silber und zwei Bronzemedaillen. Die weiteren Titel der 13. Kadetten-EM holten die Ukraine zwei, Aserbaidjan einen, Bulgarien einen und Lettland einen. Deutschland war mit sieben Athleten am Start, holte zwar sechs Siege heraus, doch reichte es nur für eine Bronzemedaille durch Marcus Okosun nach zwei gewonnenen Kämpfen. Er unterlag im Halbfinale dem Russen Anzor Elpiyev mit 05:15, der dann schließlich überlegen Europameister wurde.

  •  Kadetten_EM_2008.pdf




  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    25.06.2008   -  "Boxen an Schulen" kämpft gegen das Aus
    Pressebericht des Hamburger Abendblatts

    -jg- Wegen fehlender Zusagen der Freien und Hansestadt Hamburg steht das Projekt "Boxen an Schulen" vor dem Aus.

    Bitte lesen Sie weiter:

    http://www.abendblatt.de/daten/2008/06/24/897934.html

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    25.06.2008   -  Open Air Box-Gala in Hamburg
    Der Hamburger Amateur-Boxverband richtet am 12.07.2008 eine Open Air Boxgala in der Evangelischen Stiftung Alsterdorf aus.

  •  Einladung_Open_Air_120708.pdf


  •  Meldeliste_Open_Air_120708.xls


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    25.06.2008   -  Ergebnisse 36. Chemiepokal in Halle und von den 6. EU-Meisterschaften in Polen
    Mit folgenden Ergebnissen endete der 36. Chemiepokal in Halle und die 6. EU-Meisterschaften:

  •  Ergebnisse_Chemiepokal_2008.pdf


  •  Ergebnisse_EU_Meisterschaften_2008.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    25.06.2008   -  HSB will Halle der Sportschule Sachsenwald für den SC Wentorf freigeben
    Überraschende Wende in Sachen Sportschule Sachsenwald. Der Hamburger Sportbund (HSB) will die Halle für den SC Wentorf freigeben.

    Einen ausführlichen Bericht finden Sie hier:

  •  HSB-oeffnet-Sportschule-fuer-SC-Wentorf.pdf



  • wma - initiative wachstum mit augenmaß (wma)
    http://www.wma-wentorf.de.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    10.06.2008   -  Terminliste des DBV - Stand: 10.06.2008
    Wissen was läuft - die Terminliste des DBV hier zum Herunterladen:

  •  Terminplan_DBV_100608.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    10.06.2008   -  Das 36. Chemie-Pokal Turnier in Halle
    In Halle wird vom 18. bis zum 22. Juni das 36. weltoffene, berühmte Turnier um den Chemie-Pokal ausgetragen. Insgesamt haben sich 75 Eliteboxer aus 14 Nationen, davon 33 qualifizierte Athleten der diesjährigen Olympischen Spiele in Peking, von Afrika, Amerika, Asien, Australien und Europa angemeldet. Organisiert wird dieses Weltereignis stets von zuverlässigen und ehrenamtlichen Organisationsträgern des Landesverbandes Sachsen-Anhalt, der Stadt Halle und vom Deutschen Boxsport-Verband begleitet.

    Das Chemie-Pokal Turnier nimmt nach wie vor im Europäischen- und Weltverband eine hochqualitative Sonderstellung ein und wird deswegen auch entsprechend unterstützt.
    Amtierende Landesmeister, Europameister, Weltmeister und Medaillengewinner von olympischen Spielen, werden in Halle boxen.

    Speziell diese Veranstaltung ist ein vorolympisches Turnier, denn es ist der letzte Test vor dem Start in Peking, wo 284 Boxer anreisen werden und um die 44 zu vergebenden Medaillen (11x Gold, 11x Silber 22x Bronze) kämpfen werden.

    Deutschlands Olympiateilnehmer Rustam Rahimov (Velberter BC), Wilhelm Gratschow (BC Gifhorn), Jack Culcay - Keth (TG Darmstadt) und Konstantin Buga (NSF Berlin) werden sich mit den besten Boxern aus Australien, Bulgarien, Dominikanische Republik, Gambia, Guatemala, Indien, Italien, Kasachstan, Mongolei Philippinen, Russland, Tschechien, Ungarn und 10 weiteren Athleten der Nationalmannschaft des DBV in Halle messen (s. Teilnehmerliste dieser dbv Information).

    Die Nationalmannschaft aus Indien ist heiß auf Medaillen, bereitet sich schon seit dem 6. Juni in deutschen Trainingszentren auf dieses Turnier in Halle und die Olympischen Spiele vor.

    Der dbv genießt weltweit ein hohes Ansehen, so starten fast parallel Eliteboxer der Nationalmannschaft bei anderen internationalen Ereignissen in Europa, so vom 11. bis 15. Juni, acht Athleten ( Ronny Beblik, Marcel Schneider, Tom Langelotz, David Müller, Eugen Burhard, Harun Sipahi, Edward Korby und Lukas Schulz) beim Grand Prix -Turnier in Usti (Tschechien). Weitere acht Boxer (Hafid Boji, Sandro Schaer, Artur Schmidt, Slawa Kerber, Dieter Döhl, Stefan Härtel, Rene Krause und Vahagn Sahakjan) vertreten Deutschland vom 15.-22. Juni bei den 6. EU-Meisterschaften in Cetniewo/Danzig (Polen).

    Auch diese Boxsportler sprühen vor Ehrgeiz und wollen die Erfolgsbilanz im internationalen Bereich positiv gestalten.

    Informationen zu dbv - Aktivitäten und zum 36. Chemie-Pokal können auch im Internet unter www.boxverband.de (Chemiepokal) abgerufen werden.

  •  Teilnehmer_Chemiepokal_2008.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    09.06.2008   -  Boxen in Elmshorn am 05.07.08 - die Ausschreibung
    -jg- Am 05.07.2008 wird der AC Einigkeit Elmshorn wieder eine Veranstaltung in der Elmshorner Olympia-Halle durchführen.
    Interessierte Vereine finden die Ausschreibung hier:

  •  Ausschreibung_ACE_050708.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    09.06.2008   -  Aktivitätsbilanz und Meisterschaftserfolge des AC Einigkeit Elmshorn
    -jg- ACE-Vorsitzender Hartmut Rex stellte nachstehende Aktivitätsbilanz und Meisterschaftserfolge des AC Einigkeit Elmshorn zusammen:

  •  ACE_Meisterschaftserfolge_seit_1946.pdf


  •  ACE_Aktivitaets-_Erfolgsbilanz_130508.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    09.06.2008   -  Deutschlands Nachwuchsboxer der Jahrgänge 1994/95 in Lindow in Aktion
    Mecklenburg-Vorpommern wieder bester Landesverband bei dieser DM

    Der Landesverband Brandenburg war in Lindow zum wiederholten Mal Ausrichter der 13. deutschen Boxmeisterschaften der Kadetten des dbv und organisierte diese Titelkämpfe mit dem eingespielten Team mit Bravour. Die Jungboxer revanchierten sich bei dieser Meisterschaft mit guten Leistungen, so wurde auch die Anwesenheit der dbv-Spitze, vertreten durch den Präsidenten Fritz Schupp und dem Vizepräsidenten für Leistungssport Hermann Sauer, als sehr positiv für die Unterstützung und weiterer Entwicklung des Bereiches Förderung angesehen.

    Dem Landesverband Mecklenburg-Vorpommern gelang es wieder in der Länderwertung den 1. Rang einzunehmen, der LV Berlin wurde zweiter vor dem Mittelrhein, Württemberg und dem stark auftrumpfenden LV Hamburg, der sich vor dem Gastgeberverband Brandenburg auf den 5. Rang der 18 teilnehmenden Landesverbände positionierte. Den besten Kämpfer stellten die Brandenburger mit Julian Meese (TSG Angermünde) und als bester Techniker wurde Marcel Orsinger vom BR Schwenningen (Württemberg) ausgezeichnet. Es waren während der drei Tage sechs Veranstaltungen erforderlich, um die Meister zu ermitteln.

  •  DM_Kadetten_2008.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    08.06.2008   -  Holstenköste-Boxen 2008 - die Ergebnisse
    Auf der gut besuchten Veranstaltung anläßlich der Holstenköste-Tage in Neumünster endeten die Vergleichskämpfe mit folgenden Ergebnissen:

  •  Neumuenster_070608.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    03.06.2008   -  Walter Meyer mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet!
    KIEL. Für herausragende Verdienste im sozialen Bereich wurde Walter Meyer aus Plön vom Bundespräsidenten mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Ministerpräsident Peter Harry Carstensen überreichte die Auszeichnung am Dienstag (27. Mai) im Landeskulturzentrum Salzau.

    Walter Meyer aus Plön setzt sich seit über sechs Jahrzehnten ehrenamtlich vor allem im Boxsport ein. Bereits als Schüler war er 1946 mit beteiligt am Wiederaufbau des alten Traditions-Boxvereins in Leipzig. Nach seiner Flucht kehrte er in seine Geburtsheimat Plön zurück und widmete sich hier zunächst dem Motorsport. Nachdem er berufsbedingt in verschiedenen Regionen Deutschlands gelebt hatte, kam er 1962 wieder nach Plön. Er schloss sich dem Turn- und Sportverein Plön an und baute 1963 eine Fachsparte Boxen auf. 1964 wurde er zum Spartenleiter ernannt, zwei Jahre später zum Sport- und Jugendwart im Bezirk Süd des Schleswig-Holsteinischen Amateurboxverbandes (SHABV). Walter Meyer war von 1975 bis 2005 mit Unterbrechung insgesamt zehn Jahre Vizepräsident und 21 Jahre ehrenamtlicher Geschäftsführer des SHABV.

    Der Ordensträger war 1972 Gründer und Organisator der Boxliga Schleswig-Holstein, an der zeitweise elf norddeutsche Vereine teilnahmen und die regionaler Vorläufer der Bundesliga war. Er engagierte sich später im Organisationskomitee bei Europa-Meisterschaften, bei den Weltmeisterschaften 1982 in München und 1995 in Berlin sowie bei anderen internationalen Boxgroßveranstaltungen. Darüber hinaus organisierte er zahlreiche Vereinsveranstaltungen auf Orts- und Landesebene.

    Nach Aufgabe seiner 30-jährigen ehrenamtlichen Geschäftsführertätigkeit im Turn- und Sportverein Plön 1997 übernahm er die Funktion des Organisations-Leiters der Gemeinschaft der Goldnadel-Träger des Deutschen Amateurboxverbandes zur Förderung des Jugendsports mit 180 Mitgliedern. Walter Meyer hält die Kontakte aufrecht und ist Organisator der jährlichen Treffen.

    Außerdem ist er Mitglied und Sachbearbeiter der Fördergemeinschaft des SHABV, die intensiv die Jugend unterstützt. Walter Meyer ist insbesondere darum bemüht, dass ausländische Jugendliche hier einen Weg in die Integration finden.

    Medien-Information der Landesregierung vom 22. Mai 2008
    Foto: Hans Korth


    Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (re.) überreichte Walter Meyer die Auszeichnung

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    02.06.2008   -  Weltbox - Turnier in Taiwan
    Erfolg für Marcel Schneider, Bronze für Rene Krause

    Zu Ehren des neuen AIBA-Präsidenten Dr. Ching-Kuo Wu (Taiwan) wurde nun ein Presidents - Cup in seiner Heimatstadt Taipei ausgerichtet. Dieses Turnier fand eine enorme Resonanz, denn immerhin nahmen 36 Nationen der fünf Erdteile mit 126 Boxern teil, darunter viele für die olympischen Spiele qualifizierten Athleten.

    Deutschland ließ seine vier Olympiateilnehmer zu Hause, wird diese aber im Juni in Halle stattfindenden Chemiepokal-Turnier zum letzten Test antreten lassen.

    Der dbv hatte für den Presidents - Cup fünf Boxer nominiert, die sich mit den Spitzenboxern der Welt zu messen hatten.

    Mit einem überzeugenden Erfolg eröffnete Bantamgewichtler Marcel Schneider, der gleich im ersten Gefecht auf einen Vertreter des Gastgebers, den Taiwanesen Liu Shih-Jung traf und einen klaren 15:6 Punktsieg landen konnte. Im Viertelfinale schied Marcel Schneider gegen den Usbeken Hoorshid Tojibaev mit 12:19 aus. Durch Rene Krause erfolgte am Mittwoch der zweite Gewinn für die Vertretung des dbv gegen den starken Russen Sergey Kovalev.

    Im Halbfinale stand Rene Krause gegen den amtierenden Weltmeister Abbos Atoev (UZB) im Ring, der sich die Aufgabe dieses Aufeinandertreffens sicher leichter vorgestellt hatte.

    Rene Krause ließ sich nicht überrumpeln, boxte seinen Stil herunter, war nach diesem ehrenvollen, beeindruckenden Auftritt nur knapper 06:11 Verlierer. Da die AIBA für die Medaillengewinner auch Prämien ausschüttete, Gold 2000 $, Silber 1000 $ und Bronze 500 $, konnte Rene Krause die erboxte Bronzemedaille, aber auch die 500 $ Price Money in Empfang nehmen.

    Auch die restlichen Starter des dbv verkauften sich hervorragend und verloren äußerst knapp gegen qualifizierte Olympiastarter.

    Die Ergebnisse der dbv - Boxer in Taipei:

    17 Teilnehmer
    51 Kg: Ronny Beblik (GER) - 08:11 PN g. Luis Yanez (USA) (Oly.-Starter)

    14 Teilnehmer
    54 Kg: Marcel Schneider (GER) - 15:06 PS ü. Liu Shih-Jung (TPE)
    Marcel Schneider (GER) - 12:19 PN g. Hoorshid Tojibaev (UZB) (Oly.-Starter)

    14 Teilnehmer
    60 Kg: Artur Schmidt (GER) - 14:24 PN g. Merey Akshalov (KAZ) (Oly.-Starter)

    11 Teilnehmer
    81 Kg: Rene Krause (GER) - 14:10 PS ü. Sergey Kovalev (RUS)
    Rene Krause (GER) - 01:11 PN g. Abbos Atoev (UZB) (Oly.-Starter)

    5 Teilnehmer
    +91 Kg: Erkan Teper (GER) - 14:15 PN g. Jose Payares (VEN) (Oly.-Starter)

    Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    02.06.2008   -  Ergebnisse Box-Oberliga Finale: Saison 2007/2008
    Schweriner BSC - Nordhäuser SV 12:11

    Mit dem mit großer Spannung erwarteten Entscheidungskampf der Meister der Oberliga Nord, Schweriner BSC und dem Meister der Oberliga Süd, dem Neuling Nordhäuser SV, wurde die Meisterschaftsserie der deutschen Boxliga für die Saison 2007/2008 am Wochenende in Schwerin abgeschlossen.

    Nachdem der Titelverteidiger, der Velberter BC, seine Meisterschaft der 1. Bundesliga zum 6. Mal in Folge unangefochten einfuhr, sicherte sich der SV Motor Babelsberg vor dem BC Cottbus den Titel der 2. Bundesliga. Der Schweriner BSC schaffte, den Liganeuling, den Nordhäuser SV, der für frischen Wind sorgte und ein Gewinn für des Ligaboxen dieser Saison war, mit 12:11 niederzuhalten und Meister der Oberliga zu werden. Es war ein äußerst knapper Sieg für die Schweriner, der erst im letzten Kampf im Schwergewicht entschieden wurde, denn der Nordhäuser Michael Werner musste sich gegen Stefan Sittner mit einem Remis begnügen. Der BSC Schwerin hat sich damit für den Aufstieg in die 2. Box-Bundesliga der Saison 2008/2009 qualifiziert.

    Abschließendes Fazit:
    Von vielen jungen Talenten, die sich während der Saison in den drei Ligaklassen positiv in Szene setzten, wurden Erkenntnisse gewonnen, dass solche Vergleiche für die Leistungsentwicklung fördernd sind, sich als ein belebendes Element auswirken und dadurch auch das Publikumsinteresse zur Teilnahme solcher Wettbewerbe enorm gesteigert wird.

    Die Einzelergebnisse vom 30.05.08

    BSC Schwerin - Nordhäuser SV 12:11 Z: 400
    54 Kg: Andre Miltzow (BSC) - PS ü. Andreas Wiedemann (NSV)
    57 Kg: Mario Spörle (BSC) - PS ü. Robert Lamm (NSV)
    60 Kg: Felix Lamm (NSV) - PS ü. Dennis Grossmann (BSC)
    64 Kg: Tari Bukurim (BSC) - PS ü. Michael Mingaliev (NSV)
    69 Kg: Abu Yusupov (NSV) - PS ü. Ole Hennings (BSC)
    75 Kg: Staphan Alms (BSC) - Aufg.-S. 2.R. ü. Tobias Mehmecke (NSV)
    81 Kg: Björn Blaschke (NSV) - PS ü. Timmy Krüger (BSC)
    81+Kg: Michael Werner (NSV) - Remis gegen Stefan Sittner (BSC)

    Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    28.05.2008   -  Weltbox - Turnier in Taiwan
    Zwei Erfolge durch Marcel Schneider und Rene Krause

    Zu Ehren des neuen AIBA-Präsidenten Dr. Ching-Kuo Wu (Taiwan) wurde nun ein Presidents - Cup in seiner Heimatstadt Taipei ausgerichtet. Dieses Turnier fand eine enorme Resonanz, denn immerhin nahmen 36 Nationen der fünf Erdteile mit 126 Boxern teil, darunter viele für die olympischen Spiele qualifizierten Athleten.

    Deutschland ließ seine vier Olympiateilnehmer zu Hause, wird diese aber im Juni in Halle stattfindenden Chemiepokal-Turnier zum letzten Test antreten lassen.

    Der dbv hatte für den Presidents - Cup fünf Boxer nominiert, die sich mit den Spitzenboxern der Welt zu messen hatte.

    Mit einem überzeugenden Erfolg eröffnete Bantamgewichtler Marcel Schneider, der gleich im ersten Gefecht auf einen Vertreter des Gastgebers, den Taiwanesen Liu Shih-Jung traf und einen klaren 15:6 Punktsieg landen konnte.

    Durch Rene Krause erfolgte am Mittwoch der zweite Gewinn für die Vertretung des dbv gegen den starken Russen Sergey Kovalev. Auch die restlichen Starter des dbv verkauften sich hervorragend und verloren äußerst knapp gegen qualifizierte Olympiastarter.

  •  Ergebnisse_Taipei_280508.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    28.05.2008   -  Sechs Medaillen in Mostar erboxt
    Mit acht Boxern nahm der dbv an dem int. Junior Review - Turnier in Mostar (Bosnien-Herzegowina) teil, an dem insgesamt 6 Nationen mit 43 Athleten teilnahmen. Der dbv präsentierte sich da sehr erfolgreich und gewann durch Steven Maleika, Edgar Walth und Enrico Kölling drei Goldmedaillen, durch Marko Grund und Artur Schmidt zwei Mal Silber und durch Cem Akkus eine Bronzemedaille.

  •  Ergebnisse_Mostar_280508.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    28.05.2008   -  Boxen08 auf den Spuren von St. Pauli
    Genau 22 Mitglieder und eine Partnerschaft mit der kultigen Boxmarke „Ben Lee“ sind das Ergebnis fünf Monate nach dem Neustart der Boxabteilung des TSV Buchholz 08 (Niedersachsen). Am 15. Dezember des vergangenen Jahres hatte BARRACUDA-Gründer André Wiechens die kommissarische Abteilungsleitung der Buchholzer Boxsparte übernommen, nachdem diese mit drei gemeldeten Mitgliedern kurz vor der Schließung stand. Verstärkt wird das Trainer-Team seit Anfang Mai durch den erfahrenen Amateurboxer und mehrfachen Meister Mahmoud Awad, der die feine Kunst des Boxens unter anderem beim Harburger Erfolgstrainer Hans-Heinrich Freude und dem ehemaligen Olympiasieger Dieter Kottysch erlernt hat. Mit einem Flyer wirbt die junge Abteilung derweil um weitere Mitglieder. Ehrgeiziges Ziel ist nach dem Vorbild des Box-Club BARRACUDA das Erreichen von 50 Mitgliedschaften bis zum Jahresende.


    Weitere Informationen finden sich im Internet unter:
    http://www.boxen08.de.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    28.05.2008   -  SC Colonia Köln erfolgreichster Boxverein in Bad Blankenburg
    LV Mittelrhein mit 5x Gold bester Landesverband der Boxmeisterschaften

    Die Landessportschule von Bad Blankenburg war wieder einmal eine hervorragende Veranstaltungsstätte für die 36. Boxmeisterschaften von Deutschlands Junioren der Jahrgänge1992/93, an der 100 Athleten von 17 Landesverbänden des dbv teilnahmen.

    Als bester Landesverband schälte sich in diesem Jahr der LV Mittelrhein heraus, der 5x Gold, und 1x Bronze erboxte, doch den größten Anteil leistete der Traditionsverein, der SC Colonia Köln, mit drei ersten Plätzen. Mecklenburg, Bayern, Berlin und überraschender Weise auch der LV Sachsen, rangieren auf den nächsten Plätzen mit je 2x Gold. Der sonst so starke LV Niedersachsen konnte nur einen ersten Rang für sich buchen, heimste aber die meisten Medaillen, nämlich 10 an der Zahl, für sich ein.

    Aber auch vermeintlich schwächere Landesverbände wie Südwest und Schleswig-Holstein ließen diesmal aufhorchen und ordneten sich mit je einer Goldmedaille in die vorderen Ränge ein.

    Die Ehrenpreise für besondere Leistungen, bester Techniker, ging an Tyron Zeuge (SV Stahl Schöneweide), den Pokal als bester Kämpfer der Meisterschaft holte sich der in überzeugender Manier auftretende Artur Brill vom SC Colonia Köln.

  •  Ergebnisse_DM_Junioren_2008.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    28.05.2008   -  HSB im Zwielicht? Auflösung des HSB-Altvertrages mit der TSG-Begedorf unter anrüchigen Vorzeichen?
    "Sportanlage Marienburg: HSB im Zwielicht?" titelt die Zeitung "Der Reinbeker" in ihrer Ausgabe vom 19. Mai 2008.

    Den ausführlichen Bericht dazu finden Sie hier:

  •  Der_Reinbeker_190508.pdf



  • wma - initiative wachstum mit augenmaß (wma)
    http://www.wma-wentorf.de.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    20.05.2008   -  Sportschule Sachsenwald: Universum / Kohl steht unverändert zum alten Sportschul-Kurs
    Am Dienstag, dem 20. Mai, steht das Thema Sportschule Sachsenwald auf der TO des Hauptausschusses des HSB.

    Entgegen dem Gerücht, dass Universum / Klaus-Peter Kohl sich von den Sportschul-Plänen "wohl" zurückgezogen hat - weil er an seinem Gym in Wandsbek zusätzliche Anbauten und Einrichtungen vornimmt - , hier das Dementi:

    In einem Brief an Bürgermeister Heidelberg hat Kohls Anwalt zu der entsprechenden Meldung / Mutmaßung im Hamburger Abendblatt Stellung bezogen. Danach sei der im Abendblatt erweckte Eindruck falsch und entbehre jeglicher Grundlage. Die Erweiterungsmaßnahmen würden Kohls Pläne für die Sportschule Sachsenwald in keiner Weise berühren. Sein Interesse an der Sportschule und seine Bereitschaft zum Engagement bestehe unverändert fort.

    Zur Erinnerung: Gemäß den mit Wentorf geführten Gesprächen umfasste die Bereitschaft nicht nur die Sportschule selbst (die Kohl für Universum nutzen will), sondern auch die Unterstützung, das gesamte Gelände dem Schul- und Breitensport zu erhalten.


    wma - initiative wachstum mit augenmaß (wma)
    http://www.wma-wentorf.de.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    20.05.2008   -  Sportschule Sachsenwald: Alt-Verträge des Hamburger Sportbund(HSB) werfen ein unschönes Licht auf die Schließung der Sportschule
    Brisante Alt-Verträge, die der Initiative in Kopie zugespielt wurden, werfen ein sehr unschönes Licht auf die Schließung der Sportschule Sachsenwald und ihre Vorgeschichte sowie auf die vom HSB über längere Zeit verfolgten Pläne zur Umwandlung der 73.000 qm Sportflächen in Bauland. Und sie werfen einige Fragen auf.

    Der aus heutiger Sicht brisanteste Punkt in einem dieser Alt-Verträge:

    Die rund 30.000 qm große Sportanlage Marienburg mit ihren Fußball- und Tennisplätzen und der Leichtathletikbahn sollte im Falle einer Schließung der Sportschule Sachsenwald ursprünglich "mit allem Zubehör und allen Bestandteilen in ordnungsmässigem Zustand ohne weitere Gegenleistung" wieder an die Vereinssportler der TSG Bergedorf zurückfallen.

    Wieso es nicht dazu kam und was in den Altverträgen stand, lesen Sie in unseren beiden neuen beigefügten wma-Flyern:

  •  1-HSB-TSG-Immobilien-Deal.pdf


  •  2-Alt-Vertrag-Sportanlage-Marienburg.pdf



  • wma - initiative wachstum mit augenmaß (wma)
    http://www.wma-wentorf.de.


    Über wma:
    Wir sind eine Wentorfer Bürgerinitiative, die sich für den gemeinnützigen Erhalt der Sportschule Sachsenwald sowie der zugehörigen Sportanlage Marienburg und der TSG-Tennisplätze Am Petersilienberg einsetzt. Wir haben uns im Frühsommer 2006 gegründet und bestehen aus einem harten Kern von rd. 20 Aktiven sowie rd. 450 Unterstützern. Viele von uns haben die Hallen und Sportanlagen auf dem HSB-Gelände in der Vergangenheit selbst für Sport und Freizeit genutzt. Es handelt sich um ein Gelände, das dem HSB einmal besonders günstig (z.T. sogar unentgeltlich) überlassen wurde - mit der Maßgabe, es für Sport und Bildung zu nutzen. Wir sind der Auffassung: Ein solches gemeinnütziges Gelände und die bestehenden Sportanlagen dürfen der Allgemeinheit (und auch uns Wentorfern) nicht einfach genommen werden, indem es (ausgerechnet vom Hamburger Sportbund!) lukrativ als Bau- oder Gewerbeland versilbert wird. Eine Bebauung des 7,3 ha großen Areals bedeutet zudem einen empfindlichen Eingriff in unser gewachsenes Wohn- und Naherholungsgebiet und eine zusätzliche Belastung der Wentorfer Infrastruktur

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    18.05.2008   -  Ergebnisse der dbv-Boxer von den Turnieren in St. Quentin, Morchyn und Baku
    Mit folgenden Ergebnissen endeten die jeweiligen Turnierkämpfe der dbv-Boxer:

  •  Ergebnisse_Morchyn_Baku_180508.pdf


  •  Ergebnisse_St_Quentin_180508.pdf


  • >

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    14.05.2008   -  Coole Kerle, harte Hiebe
    RTL berichtet aus dem Box-Club BARRACUDA und Universum Box-Promotion

    "Coole Kerle, harte Hiebe - Die Boxer von St. Pauli" titelt RTL die von AZ-Media produzierte große Reportage. In dem 50minütigen Beitrag, der am Sonntag, 25.05.2008 um 23:15 Uhr ausgestrahlt wird, begleitet RTL den BARRACUDA-Boxer Maik Celik während seiner letzten Vorbereitung auf den ersten Kampf. Auf der "Faustnacht", der ersten Veranstaltung des Box-Club BARRACUDA, bezwingt Maik seinen Gegner in einem beherzten Kampf.

    In weiteren Berichten zeigt RTL den harten Arbeitsalltag der Profi-Boxerin Ina Menzer auf und durchleuchtet das Gemeinschaftsprojekt "Löwenherz" des BC BARRACUDA und der RESO-Fabrik, in dem Boxsport gewaltpräventiv eingesetzt wird.

    (Pressemitteilung BC Barracuda vom 14.05.08)

    Weitere Informationen:
    http://www.bc-barracuda.de.
    http://www.boxing.de.
    http://www.azmedia.de/portal/lib/index.php ....

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    12.05.2008   -  Box-Oberliga Saison fast beendet
    MBR Hamm - Schweriner BSC 10:14

    Ehe es nun zum Meisterschaftskampf um den Oberligatitel der Saison 2007/2008 zwischen dem Schweriner BSC und dem Nordhäuser SV kommt, absolvierte der Schweriner BSC die letzte Pflichtaufgabe beim heimstarken MBR Hamm, gewann dieses Treffen jedoch ungefährdet mit 14:10.

    Die sicheren Hammer Punktesammler Roberto Pfeifer und Rovshan Safarov ließen sich auch in den Abschlussgefechten nicht bezwingen und ernteten dafür viel Beifall.

    Rovshan Safarov und Stephan Alms lieferten sich den besten Kampf der Veranstaltung.
    Der Meisterschaftsgewinn durch den Schweriner BSC in der Nordgruppe wurde nur durch den UBV Schwedt beim Auswärtsstart mit der 11:13 Niederlage unterbrochen.

  •  Oberliga_Nord_100508.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    11.05.2008   -  Ergebnisse Box-Oberliga Süd
    Die Ergebnisse vom letzten Kampf der Oberliga Süd vom 11.05.08:

  •  Oberliga_Sued_110508.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    08.05.2008   -  Hüseyin Gülgün neuer HABV-Verbandstrainer
    -jg- Der Vorstand des Hamburger Amateur-Boxverbands hat Hüseyin Gülgün zum Verbandstrainer berufen. Gülgin trat die Nachfolge von Vardan Zakarjan an.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    03.05.2008   -  Box-Oberligameister ermittelt
    BSC Schwerin und der Nordhäuser SV im Oberligafinale

    Nachdem die Meister der 1. und 2. Box-Bundesliga mit dem Velberter BC und dem SV Motor Babelsberg ermittelt wurden, somit der SV Motor Babelsberg den Sprung in die 1. Boxliga schaffte, neigt sich auch die Serie in der Oberliga dem Ende zu.

    UBV Schwedt - BR Hertha BSC Berlin 13:08
    Berlin verschenkte einen Punkt wegen des Nichtbesetzens des Bantamgewichts und stellte durch Nurlan Bekmegambetow nur einen Sieger, so fiel die Niederlage recht deutlich aus.

    Nordhäuser SV - BT Halle/Merseburg 16:08
    Völlig unter die Räder kam der 2. der Oberliga Süd, das BT von Halle/Merseburg, denn die Kombination konnte keinen einzigen Kampf gewinnen.

    Dieses hervorragende Abschneiden des Neulings aus Thüringen überraschte selbst die größten Pessimisten der Boxfachwelt. Nun muss sich wohl auch der Schweriner BSC gut vorbereiten, um im Oberligafinale nicht auf der Strecke zu bleiben.

    Obwohl noch zwei Begegnungen in der Oberliga ausgetragen werden müssen, MBR Hamm - BSC Schwerin (Gruppe Nord) am 10.Mai und BC Straubing/Regensburg - BT Halle/Merseburg (Gruppe Süd) am 11.Mai, stehen auch hier die Meister der beiden Gruppen vor dem letzten Kampftag fest.

    Der Gesamtsieger der noch ausstehenden Kämpfe der beiden Meister, der Neuling Nordhäuser SV (Gruppe Süd) und der Nordmeister, der Schweriner BSC, wird dann der Aufsteiger in die 2. Bundesliga in der Saison 2008/2009 sein.

  •  Oberliga_Nord_030508.pdf


  •  Oberliga_Sued_030508.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    27.04.2008   -  2. Box- Bundesliga
    BT Hanse Wismar - SV Motor Babelsberg 13:11

    Im letzten Kampf der 2. Box-Bundesliga erwischte es den neuen Meister dieser Liga, den SV Motor Babelsberg, beim Auswärtsstart in Wismar, denn die Berliner Vorstädter mussten eine 11:13 Niederlage hinnehmen.

    Wismar bot ein starkes Team auf, erbrachte damit auch den Beweis, in diesem ausgeglichenen Feld eine gleichwertige Mannschaft der 2. BL zu sein.

    Die Überraschung schuf dabei Schwergewichtler Lukas Schulz (Wismar), der den starken Vitaljus Sabacius klar mit 23:12 bezwingen konnte und den Gesamtsieg für das Box Team Hanse Wismar sicherstellte.

  •  2_Boxliga_260408.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    27.04.2008   -  Deutsche Boxmeisterschaften U19 in Straubing
    Mecklenburg-Vorpommern wieder erfolgreichster Verband

    Der BC Straubing, Ausrichter der 60. deutschen Boxmeisterschaften der u. 19 Altersgruppe (Jugend, vormals Junioren), war wieder einmal ein Perfektionist in der Gesamtorganisation dieses bedeutenden Ereignisses der Sportstadt.

    Durch ihr Vereinsmitglied Edgar Walth erboxte der BC Straubing dazu eine deutsche Meisterschaft im Bantamgewicht in ganz überzeugender Manier und wurden damit besonders für die Übernahme dieser Meisterschaften belohnt.

    Bester Landesverband wurde Mecklenburg - Vorpommern, der drei Goldmedaillen und 2x Bronze bei diesen Titelkämpfen auf sein Konto verbuchen konnte.

    Die große Überraschung gelang den Württembergern, die mit zwei deutschen Meister und einen Vizemeister den 2. Rang in der Medaillenwertung erreichten. Berlin gelang es, jeweils 2x Gold und 2x Bronze, den 3. Platz vor Bayern, die mit 1x Gold und 2x Silber den 4. Platz in der Wertigkeit der Medaillen erboxten.

  •  Ergebnisse_U19_DM_2008_Straubing.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    24.04.2008   -  Boxen Hamburgs Amateur-Verbandspräsident Jimmy Jamal Abboud will die neue Ausrichtung seines Sports vorantreiben
    "Wir wollen wieder deutsche und internationale Meister!"
    Pressebericht des Hamburger Abendblatts

    In einem Gespräch mit dem Hamburger Abendblatt äußerte sich der neue HABV-Präsident Jimmy Jamal Abboud über seine Ziele.

    Bitte lesen Sie weiter:

    http://www.abendblatt.de/daten/2008/04/24/873150.html

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    20.04.2008   -  Velberter BC wieder deutscher Box-Bundesligameister
    Velberter BC 22 - BR Hertha BSC Berlin 14:13

    Mit dem 14:13 Erfolg über Hertha BSC im letzten Kampf der Saison 2007/2008 wurde der Velberter BC, der diesen Titel im Jahr 1971 zum 1. Mal gewann, nun seit 2003 sechs Mal in Folge deutscher Rekordmeister der Box-Bundesliga wurde. Die Mannschaft von Hertha BSC Berlin reiste mit einer starken Staffel in Velbert an und rechnete sich auch Siegchancen aus, doch der Traum, die Siegesserie von Velbert zu unterbrechen platzte, als dem Olympiastarter Jack Culcay-Keth, der gegen Odion Moses (Velbert) klar nach Punkten führte, ein Tiefschlag unterlief, der eine Disqualifikation zur Folge hatte.

    Eine Niederlage erlitt auch der zweite Olympiastarter Wilhelm Gratschow (Velbert), dem der Distanzstil des Berliner Eduard Tag nicht behagte, so ins Hintertreffen kam und sich geschlagen geben musste. Der dritte Olympiastarter Rustam Rahimov (Velbert) tat gegen Hafid Bouji nur das Nötigste zum 21:17 Punkterfolg und steuerte damit seinen Anteil zur Meisterschaft bei.

    Der deutsche Mittelgewichtsmeister Stefan Härtel (Berlin) ließ sich vom erfahrenen Holländer Dimitri Serdjoek nicht aus dem Konzept bringen und sammelte die notwendigen Punkte zum verdienten Sieg.

    Halbschwergewichtler Rene Krause vollbrachte eine reife Leistung, er entzauberte den deutschen Meister Robert Woge regelrecht und wurde hoher Punktsieger.

    BC Wacker Gotha - BC Olympia Rhein-Neckar Heidelberg 10:17

    Der BC Wacker Gotha verkaufte sich in allen Begegnungen der 1. Bundesliga recht wacker, doch blieb er in dieser Saison glücklos, konnte keinen einzigen Punkt erkämpfen und landete abgeschlagen auf dem letzten Platz.

    Die Übermacht der Mitkonkurrenten bekamen die sympathischen Thüringer auch in der letzten Begegnung zu spüren, denn gegen den BC Olympia Heidelberg wurde die Siegesserie nur durch den Ungar Istvan Szili unterbrochen, der den deutschen Vizemeister Halis Baran vorzeitig bezwingen konnte.

    Oberliga Süd:
    BC Chemnitz - Nordhäuser SV 11:12

    Die Bitternis einer Heimniederlage musste der heimstarke BC 94 Chemnitz gegen den Oberliganeuling, den Nordhäuser SV auskosten.

    Dem Nationalstaffelboxer Ronny Beblik, der bisher eine weiße Weste trug, begann in gewohnter Manier sehr selbstsicher, dabei traf er seinen Rivalen Robert Lamm unterhalb der Gürtellinie, der darauf zu Boden ging, sich auszählen ließ und durch Disqualifikation gewann.

    Noch härter traf es den deutschen Vizemeister des Jahres 2006, der gegen Abu Yusupov antrat und überraschend in der 2. Runde vorzeitig verlor.

    Damit haben sich die Chemnitzer aus dem Rennen um die Südmeisterschaft leider verabschiedet.

  •  1_Boxliga_190408.pdf


  •  Oberliga_Sued_190408.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    20.04.2008   -  Boxing Sun - Veranstaltungsplakat für den 03.05.2008
    -jg- Boxing Sun veranstaltet am 03.05.2008 wieder auf Sankt Pauli in der Halle Budapester Strasse:



    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    20.04.2008   -  Aktivitätsbilanz 2008 des AC Einigkeit
    -jg- Die Aktivitäts- und Erfolgsbilanz 2008 des AC Einigkeit schaut zur Zeit so aus:

  •  Bilanz_ACE_2008.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    20.04.2008   -  Norddeutsche Meisterschaften in Plön
    Statistik

    -jg- Über das Abschneiden der Verbände/Vereine bei der NDM hat ACE-Vorsitzender Hartmut Rex eine Statistik erstellt:

  •  Statistik_zur_NDM_2008_Schueler_Jugend.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    14.04.2008   -  Norddeutsche Meisterschaften in Plön
    Ergebnisse Finale

    -jg- Mit folgenden Ergebnissen endeten die Norddeutschen Meisterschaften 2008 in Plön:

  •  NDM_2008_Ploen_Ergebnisse_F.pdf



  • Frank Lack und seine stärksten Jungs: Artem Harutyunyan und Norajr Mikaeljan.
    Der frühere SHABV-Präsident Reinhold Timm (li.) mit Profiboxer Khoren Gevor.
    Die Hamburger Fraktion verfolgt aufmerksam das Geschehen im Ring.
    Die erfolgreichen Hamburger Boxer mit Jugendwart Markus Stender (li.)
    Die Norddeutschen Meister des Jahres 2008

    © Fotos: Andreas Lahn (TH Eilbeck)

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    13.04.2008   -  Norddeutsche Meisterschaften in Plön
    Ergebnisse Halbfinale und Finalpaarungen

    -jg- Die Halbfinal-Ergebnisse und die Finalpaarungen gibt es hier:

  •  NDM_2008_Ploen_Ergebnisse_HF.pdf


  •  NDM_2008_Ploen_Finalpaarungen.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    13.04.2008   -  Ausschreibung: Der BC Sportmann
    Ausschreibung:
    Der BC Sportmann von 1914 e.V. lädt alle interessierten Vereine ein zur BoxGala aller Alters- und Gewichtsklassen.

    Boxing Sun präsentiert die Box Gala "FIGHT 4 PEACE" auf Hamburg-St. Pauli.

    Veranstaltungsdatum: 03.Mai 2008
    Beginn: 19.00 Uhr
    Waage/Arzt: 17.00 Uhr
    Ort der Veranstaltung:
    Hamburg-St.Pauli Wirtschaftsgymnasium/Budapester Str. 58

    Veranstalter:
    BC Sportmann - Boxing Sun / Hans John u. Jimmy J. Abboud

    Programm: 15 Vergleichskämpfe

    Rückantwort bis zum 25. April 2008 an BC Sportmann Hamburg:
    Jimmy J. Abboud
    email: jimmy@boxingsun.de
    Fax: 040 42 91 31 73
    Tel: 040 42 91 16 19
    Handy 0170 34 93 900

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    13.04.2008   -  Ergebnisse der dbv-Boxer bei der Olympiaqualifikation in Athen
    Mit folgenden Ergebnissen endeten die jeweiligen Qualifikationskämpfe der dbv-Boxer:

  •  Ergebnisse_Quali_Athen_0408_a.pdf


  •  Ergebnisse_Quali_Athen_0408_b.pdf


  •  Ergebnisse_Quali_Athen_0408_c.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    13.04.2008   -  Hamburger Amateur–Boxverband wählte neuen Präsidenten!
    Hamburg. Die Jahreshauptversammlung (Fortsetzung) des HABV sorgte nunmehr für klare Verhältnisse im Verband , nachdem die Wahlen vom 5. März aus satzungstechnischen Gründen wiederholt werden mussten.

    Der bisherige Präsident, Olaf Jessen (Hankoook), stellte sich nicht wieder zur Wahl.

    Von den anwesenden 23 stimmberechtigten Boxvereinen entschieden sich die Vertreter von 18 Vereinen für den neu gewählten Präsidenten Jimmy Jamal Abboud (BC Sportmann). Zum Vizepräsidenten wurde Ernst Matthiesen (BC Hanseat) gewählt, der auch das Amt des 1.Sportwarts bekleidet.

    Zugleich wurden die Ämter des Schatzmeisters und des Rechtswartes neu besetzt, sowie alle übrigen Funktionen im Vorstand, sodass der HABV wieder handlungsfähig ist.

    Der neu gewählte Präsident Jimmy Jamal Abboud bedankte sich bei den Vereinen für das Vertrauen und versicherte, dass sich der Boxverband nunmehr wieder verstärkt den sportlichen Aktivitäten widmen werde.

    Herbert Offermanns
    Pressewart im HABV


    Dienstag, den 4. März 2008
    Harburg an der Elbe

    Das Mißverständnis oder Mißverstand

    Zwischen Tür und Angel
    gab es oft die Rangel -
    ein jeder meint es gut und recht
    am Ende machten sie -
    wenn auch nicht bewusst -
    es den einen gut und den anderen schlecht.
    Aus purer Eitelkeit -
    erhob sich Zank und Streit.

    Fragst Du, den einen oder anderen warum,
    schauen sie erst erstaunt dich an
    und drehen sich unwissend zum nächsten um.
    Denn keiner weisst genau wieso,
    man streitet einfach - holldrio,
    als wäre das Streiten ein neuer Sport.

    Streitet nur fort - streitet nur fort.

    Mit hitzig und listigen Gemüt,
    das rot ein jeder Kopf schon glüht,
    weil so manches Wort man mißverstand.

    Erhob sich gebirgevoll so manche Hand,
    der Sinn und Zweck ist nicht bekannt,
    außer Eitelkeit und Mißverstand.

    (Hans-Heinrich Freude)


    Über diese HABV-Versammlung berichtete das Hamburger Abendblatt:

    http://www.abendblatt.de/daten/2008/04/11/867848.html


    Jimmy Jamal Aboud (stehend) stellte sich den Fragen der Vereine.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    07.04.2008   -  Norddeutsche Meisterschaften in Plön
    -jg- Am kommenden Wochenende finden die Norddeutschen Meisterschaften der Schüler und Jugend in Plön statt. Den Zeitplan und die gemeldeten Kämpfer gibt es hier:

  •  NDM_2008_Ploen_Zeitplan.pdf


  •  NDM_2008_Ploen_Meldungen.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    07.04.2008   -  Boxen in Flensburg am 05.04.2008
    die Ergebnisse

    -jg- Mit folgenden Ergebnissen gingen die internationalen Vergleichskämpfe in Flensburg am vergangenen Sonnabend zu Ende:

  •  Boxen_Flensburg_050408.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    06.04.2008   -  Ergebnisse der Boxoberliga vom 05./06. April 2008
    Die Elite des dbv, die Boxer der 1. und 2. Bundesliga, pausierten an diesem Wochenende, denn mit der am Montag beginnenden 2. Europäischen Olympiaqualifikation stehen sieben Spitzenathleten des dbv in Athen an vorderster Front, um sich an der Vergabe der Fahrkarten nach Peking zu beteiligen.

    Oberliga Nord:

    MBR Hamm - BR Hertha BSC Berlin II 09:11
    Die Oberliga hatte dagegen ein volles Programm, auch mit einigen Überraschungen, so unterlag die heimstarke Mannschaft der MBR Hamm gegen die 2. Mannschaft von Hertha BSC Berlin zu Hause mit 09:11. Beide Teams traten nicht vollständig an, Berlin hatte keinen Bantamgewichtler dabei, bei Hamm fehlte der Leichtgewichtler. Federgewichtler Eduard Tag (BSC) steigerte sich erneut und gewann gegen Scherif Morina. Trotz der Heimniederlage konnte sich MBR Hamm an 2. Position der Oberliga Nord festigen, Berlin blieb trotz des Sieges auf dem letzten Platz sitzen.

    TSV Bayer Leverkusen - UBV Schwedt 12:11
    Auch bei dieser Begegnung verschenkte Leverkusen zwei Punkte wegen Übergewicht eines Boxers. Die nicht mit dem besten Team antretenden Schwedter konnten trotz der zwei Punkte, die ihnen Philipp Kussey trotz Punktniederlage einbrachte, nicht so richtig freuen, denn mit nur zwei regulären Siegen in Leverkusen durch die stark auftrumpfenden Tino Behm und Terence Vorrath war die Niederlage dann perfekt.

    Oberliga Süd:

    BC Oly. Rh.-Ne. Heidelberg - Nordhäuser SV 14:10
    Revanche nahm der Gastgeber, der BC Oly. Rh. Ne. Heidelberg, für die kürzlich in Nordhausen erlittene 11:12 Niederlage beim Start in Karlsruhe.
    Für Nordhausen reichte es diesmal nur für zwei Siege aus den acht angesetzten Begegnungen durch Andreas Wiedemann und Mark Haupt.

    Überraschend dabei die Punktniederlage von Björn Blaschke, der sich dem jungen Kanan Bayrami beugen musste.

    BT Halle/Merseburg - BC Chemnitz 12:09
    Die Gäste aus Chemnitz reisten ohne ihren Nationalstaffelboxer Ronny Beblik an, der sich gegenwärtig in Athen bei der Olympiaqualifikation befindet.

    Zwar hätte ein Sieg von Beblik in Merseburg keine Veränderung des Gesamtergebnisses herbeigeführt, es wäre lediglich günstiger ausgefallen.

    Knappe Urteile prägten diesen Ligavergleich, denn drei errechnete Unentschieden drücken die Ausgeglichenheit dieser Staffeln vom BT Halle/Merseburg und BC Chemnitz aus.

    Mit diesem Gewinn setzte sich die Kombination Halle/Merseburg an die Tabellenspitze, Neuling Nordhausen und Chemnitz rutschten jeweils einen Platz runter.

  •  Oberliga_Nord_050408.pdf


  •  Oberliga_Sued_050408.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    03.04.2008   -  Boxer bei der Olympiaqualifikation in Athen
    DBV mit sieben Athleten dabei

    Für die Olympischen Spiele in Peking haben sich bisher vier Boxer des Deutschen Boxsport-Verbandes qualifiziert, die Athleten Jack Culcay-Keth (TG Darmstadt) im Weltergewicht, Konstantin Buga (NSF Berlin) im Mittelgewicht jeweils in Chicago, Rustam Rahimov (Velberter BC) im Bantamgewicht und Wilhelm Gratschow (BC Gifhorn) im Federgewicht jeweils in Pescara. Nun entsendet der dbv sieben Boxer nach Athen, wo die letzte europäische Qualifikation vom 7. bis 12. April für die Olympischen Spiele in Peking stattfinden wird.

    Lt. AIBA -Information werden 39 Nationen mit 222 Boxern in Athen an den Start gehen, um die noch freien 25 Plätze für Peking auszuboxen. Insgesamt wird Europa mit 91 Boxern in den elf Gewichtsklassen in Peking vertreten sein.

    Nachdem sich die europäischen Nationen in Chicago und in Pescara 66 Plätze gesichert haben, was heißt, die stärksten Boxer haben sich für Peking qualifiziert, sind die Chancen nun für die in Athen startenden Boxer größer, vordere Plätze zu erreichen.

    Das Nominierungsgremium des dbv hat für das letzte Qualifikationsturnier in Athen folgende Boxer benannt:

  •  Olympiaqualifikation_ in_Athen.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    31.03.2008   -  Boxen in Flensburg am 05.04.2008
    die vorläufigen Paarungen

    -jg- Folgende Paarungen sind auf der Veranstsaltung am kommenden Sonnabend in Flensburg vorgesehen:

  •  Flensburg_050408.pdf


  • Die Veranstaltung "DGF/SHABV - Gdansk/Polen" findet in der Idreatshalle in der Moltkestrasse statt. Der Beginn ist um 19 Uhr.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    31.03.2008   -  Frühlingsboxen in Neumünster
    die Ergebnisse vom 29.03.2008

    -jg- Mit folgenden Ergebnissen ging das 2. Frühlingsboxen in Neumünster am vergangenen Sonnabend zu Ende:

  •  Neumuenster_290308.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    30.03.2008   -  Ergebnisse Boxliga vom 29.03.08
    1. Bundesliga: BC Rhein-Neckar Heidelberg schafft die Sensation

    BC Rhein-Neckar Heidelberg I - Velberter BC 14:13

    Interessante Kämpfe standen an diesem Wochenende auf dem Programm der Boxliga, denn erstens ging es um die Vorentscheidung um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft, zweitens unterzogen sich die für die Olympischen Spiele qualifizierten Boxer einer Prüfung und drittens wollten es die Athleten, die für die nächste im April in Athen stattfindende letzte Qualifikation nominiert wurden, beweisen, in guter Form zu sein. Nun, der Prestigekampf zwischen dem gastgebenden BC Olympia Rhein-Neckar Heidelberg und dem Titelverteidiger, dem Velberter BC, wurde überraschend vom Pokalsieger des letzten Jahres Heidelberg knapp mit 14:13 gewonnen. Die Olympiateilnehmer Rustam Rahimov, Wilhelm Gratschow (Velbert) siegten unangefochten, lediglich Konstantin Buga wurde als Verlierer eingereiht, denn er traf den Heidelberger Alexander Miller in der 1. Runde unter der Gürtellinie, also Tiefschlag und wurde somit disqualifiziert Die Kandidaten für Athen Artur Schmidt, Harun Sipahi, Gottlieb Weiss, Alexander Povernov präsentierten sich in ansprechender Form und gewannen gegen starke Rivalen, so gelang Halbschwergewichtler Gottlieb Weiss (Heidelberg) die Revanche für die bei der DM erlittene Niederlage gegen Robert Woge recht eindrucksvoll. Superschwergewichtler Erkan Teper (Heidelberg), ein Athenstarter, unterlag gegen seinen Teamkollegen der Nationalmannschaft, Alexander Povernov, nur knapp.

    BC Wacker Gotha - BR Hertha BSC Berlin 12:15

    Durch den in Gotha erboxten Erfolg sicherte sich Hertha BSC Berlin den 2. Tabellenplatz, doch, ob es auch nach dem letzten Kampftag am 19. April dabei bleibt, ist ungewiss, denn dann müssen sich die Berliner auswärts dem Rekordmeister Velberter BC stellen. Heidelberg reist an diesem Termin zum bisher sieglosen BC Wacker Gotha und dürfte wohl als Favorit angesehen werden.

    Olympiateilnehmer Jack Culcay-Kerth wurde nicht besonders geprüft, denn sein Kontrahent Alexander Stephan gab in der 2. Runde auf. Eine positive Entwicklung ist bei Eduard Tag (BSC) festzustellen, denn er reiht Erfolg an Erfolg an, so bezwang er den starken, für Gotha startenden Ungarn Zsolt Hodosi mit 31:24.

    2. Bundesliga: BSK Seelze - SV Motor Babelsberg 12:12

    Obwohl der SV Motor Babelsberg beim BSK Seelze nur ein Remis von 12:12 erreichte, befindet sich die Mannschaft auf Meisterkurs, muss nun zum letzten Kampf der Serie nach Wismar reisen, was eine lösbare Aufgabe sein sollte. Der sichere Punktesammler Vitaljus Sabacius (SV Motor) sicherte dem Gästeteam durch seinen Aufgabesieg in der 2.Runde über DM-Teilnehmer Jacob Zimbelmann (Seelze) die gerechte Punkteteilung.

    BC Cottbus - BT Hanse Wismar 14:10

    Mit Enrico Wagner BC Cottbus) und dem für Wismar boxenden Holländer Peter Mullenberg, stellten beide Staffeln die überragenden Athleten.

    Der ins Weltergewicht gewechselte Enrico Wagner ist auch in dieser Klasse eine Bank für Cottbus, er besiegte den international erprobten Dieter Döhl verdient nach Punkten.

    Der Holländer Peter Mullenberg (BT Hanse) hatte kein Problem mit Rustam Goltsmann, der in der 1. Runde aufgab.

    Oberliga Süd: Nordhäuser SV - BT Straubing/Regensburg 13:11

    Wer den Oberliganeuling, den Nordhäuser SV als die schwächste Mannschaft eingestuft hatte, wurde in der Zwischenzeit eines Besseren belehrt. Nach fünf Kämpfen nehmen die Thüringer bei bisher einer erlittenen Niederlage den 1. Rang ein, der durch einen Sieg über das Bayernteam Straubing/Regensburg erreicht wurde.

    BC Olympia Rhein-Neckar Heidelberg - BC Chemnitz 11:11

    Der für Athen nominierte Fliegengewichtler Ronny Beblik (BC Chemnitz) wurde von dem dbv- Trainerteam besonders unter die Lupe genommen, der gegen den jungen Württemberger Kasim Gashi einen harten Test zu bestehen hatte, diese Aufgabe mit guter Note bestand.

    Zwei sichere Antrittspunkte verschenkten die Gastgeber durch einen übergewichtigen Boxer und einen nominierten Athleten, der zu spät zum Wiegen erschien.

  •  1_Boxliga_290308.pdf


  •  2_Boxliga_290308.pdf


  •  Oberliga_Sued_290308.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    27.03.2008   -  Vorstand der Hamburger Amateur-Boxjugend (HABJ) jetzt wieder komplett
    -jg- Auf der außerordentlichen Vollversammlung der HABJ am vergangenen Mittwoch wählten die anwesenden Vereinsvertreter Markus Stender (SC Condor) zum neuen Jugendwart.

    Als Referent für Öffentlichkeitsarbeit wurde Oliver Plambeck (BSV Buxtehude) gewählt.

    1. Jugendwart: Markus Stender
    2. Jugendwart: Carsten Albers
    Jugendlehrrefernt: Vardan Zakarjan
    Referent für Öffentlichkeitsarbeit: Oliver Plambeck

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    25.03.2008   -  DBV-Boxerfolge in Belgrad
    Drei Turniersiege erboxt.
    Ergebnisse Oberliga-Nord.

    Vier Boxer nominierte der DBV für das internationale Turnier in Belgrad, darunter auch die Olympiastarter Jack Culcay- Keth (Darmstadt) und Konstantin Buga (Berlin).Die weiteren Teilnehmer, die Mannschaftsleiter Adolf Angrick dabei hatte, waren Bantamgewichtler Hafid Bouji (Darmstadt) und Superschwergewichtler Erik Pfeifer (Lohne).

    Bantamgewichtler Hafid Bouji stand sofort im Finale, denn es nahmen nur zwei Boxer in dieser Klasse teil. Sein Gegner war der Serbe Milan Savioc, der ihm keine Probleme bereitete, so wurde das Gefecht in der 3.Runde für den überlegen boxenden Bouji beendet, der damit die Goldmedaille überreicht bekam. Jack Culcay Keth hatte es mit weiteren sechs Rivalen zu tun, doch davon ließ er sich nicht schrecken, sondern eliminierte einen nach dem anderen.

    Zuerst bezwang er den Serben Aleksandar Drenovak mit 42:23, denn dessen Landsmann Prdrag Kovacevic mit 31:22, schließlich den starken Usbeken Dilshod Mahmudov mit 22:15 und wurde mit der Goldmedaille des Turniers dekoriert.

    Mittelgewichtler Konstantin Buga fehlte offenbar die Motivation, den Serben Zoran Mitrovic besiegen zu wollen. Er gab nicht alles, wozu er fähig ist, so verlor er das Gefecht mit 14:21.

    Prächtig in Szene setzte sich Superschwergewichtler Erik Pfeifer, der vier Mitkonkurrenten hatte. Der Athlet aus Montenegro, Alen Beganovic, war recht standhaft, erzeugte jedoch keine Gefahr für Erik Pfeifer, so ging der klare Sieg mit 33:13 an den Niedersachsen.

    Sein 2. Gegner war der Serbe Mane Marceta, den Pfeifer bis in die 3.Runde kommen ließ. dann gab der Serbe den ungleich gewordenen Kampf auf.

    Im Finale musste er gegen den Slowenen Urbane Rok antreten, eine Aufgabe, die zwar nicht leicht, doch lösbar war und so unangefochten Gewinner wurde.

    Für seine hervorragenden Leistungen bei diesem Turnier wurde Erik Pfeifer von der Jury zum besten Boxer des Turniers auserkoren.

    Die Ergebnisse der DBV-Starter:

    54 Kg: Hafid Boji (Darmstadt) - RSC-S. 3.R. ü. Milan Savic (Serbien)
    69 Kg: Jack Culcay-Kerth (Darmstadt) - 42:23 PS ü. Aleksandar Drenovak (Serbien)
    Jack Culcay-Kerth (Darmstadt) - 31:22 PS ü. Predrag Kovacwevic (Serbien)
    Jack Culcay-Kerth (Darmstadt) - 22:15 PS ü. Dilshod Mahmudov Uzbekistan)
    75 Kg: Konstantin Buga (Berlin) - 14:21 PN g. Zoran Mitrovic (Serbien)
    91+ Kg: Erik Pfeifer (Lohne) - 33:13 PS ü. Alen Beganivic (Montenegro)
    Erik Pfeifer (Lohne) - Aufg.-S. 3.R. ü. Mane Marceta (Serbien)
    Erik Pfeifer (Lohne) - PS ü. Urbane Rok (Slowenien)

    Ergebnisse Oberliga-Nord

  •  Oberliga_Nord_220308.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    18.03.2008   -  Sportschule Sachsenwald: Pläne des Hamburger Sportbunds peinlich und entlarvend
    Als peinlich und entlarvend bezeichnet die Presse den jüngsten Auftritt des Hamburger Sportbunds (HSB) im Wentorfer Rathaus - und gab damit sehr treffend den Eindruck vieler anwesender Wentorfer Bürger und Gemeindevertreter wieder.

    HSB-Geschäftsführer Ralph Lehnert und Vizepräses Arne Klindt hatten am 13. März 2008 vor Wentorfer Gemeindepolitikern und einer interessierten Öffentlichkeit Pläne für die weitere Nutzung der Sportschule Sachsenwald und der Sportanlage Marienburg vorgestellt. Das Ergebnis war mehr als enttäsuchend.

    "Nicht mal heiße Luft" lautet z.B. der Kommentar des aktuellen "Reinbekers" zu der mit "alerten" und "aaligen" Worten vorgestellten HSB-Präsentation.

    Mehr dazu finden Sie im angehängten Pressebericht (Der Reinbeker vom 17. März 2008):

  •  Der-Reinbeker-2008-03-17.pdf



  • wma - initiative wachstum mit augenmaß (wma)
    http://www.wma-wentorf.de.


    Über wma:
    Wir sind eine Wentorfer Bürgerinitiative, die sich für den gemeinnützigen Erhalt der Sportschule Sachsenwald sowie der zugehörigen Sportanlage Marienburg und der TSG-Tennisplätze Am Petersilienberg einsetzt. Wir haben uns im Frühsommer 2006 gegründet und bestehen aus einem harten Kern von rd. 20 Aktiven sowie rd. 450 Unterstützern. Viele von uns haben die Hallen und Sportanlagen auf dem HSB-Gelände in der Vergangenheit selbst für Sport und Freizeit genutzt. Es handelt sich um ein Gelände, das dem HSB einmal besonders günstig (z.T. sogar unentgeltlich) überlassen wurde - mit der Maßgabe, es für Sport und Bildung zu nutzen. Wir sind der Auffassung: Ein solches gemeinnütziges Gelände und die bestehenden Sportanlagen dürfen der Allgemeinheit (und auch uns Wentorfern) nicht einfach genommen werden, indem es (ausgerechnet vom Hamburger Sportbund!) lukrativ als Bau- oder Gewerbeland versilbert wird. Eine Bebauung des 7,3 ha großen Areals bedeutet zudem einen empfindlichen Eingriff in unser gewachsenes Wohn- und Naherholungsgebiet und eine zusätzliche Belastung der Wentorfer Infrastruktur

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    16.03.2008   -  62. Verbandstag des SHABV in Kaltenkirchen
    -jg- Auf dem 62. Verbandstag des SHABV im Box-Leistungszentrum (BLZ) Kaltenkirchen arbeiteten die Vereinsvertreter eine umfangreiche Tagesordnung in guter und konstruktiver Atmosphäre durch.

    Ein wichtiger Tagesordnungspunkt waren die Wahlen.

    Georg Andratzek stellte sich nach jahrelanger Vorstandstätigkeit als Kassenwart und zuletzt als Schriftwart nicht mehr zur Wiederwahl und schlug als seinen Nachfolger Jens Gatzenmeier vor, der dann schließlich von den Delegierten gewählt wurde.

    Der langjährige Kampfrichterobmann Joachim Raeder trat ebenfalls nicht zur Wiederwahl an. Als sein Nachfolger wurde Gert C. Tönnies gewählt.

    Der 2. Vorsitzende Wolfgang Schulze, Lehrwart Erhard Garbrecht, sowie die Beisitzer des Verbandsgerichtes Otto Lorenzen und Hartmut Jessen stellten sich zur Wiederwahl und wurden in ihren Ämtern bestätigt.

    Mit Marcel Tito als Kassenprüfer konnte Peter Johannssen einen jungen Mitstreiter für die Tätigkeit im SHABV-Vorstand gewinnen.

    Der 63. Verbandstag wird am 14.03.2009 in Eckernförde stattfinden.


    Die Vorstandsmitglieder des SHABV: Karl-Friedrich Tito, Erhard Garbrecht, Jens Gatzenmeier, Andrej Sliwinski (von li. hinten), Alexander Bautze, Wolfgang Schulze, Peter Johannssen, Urte Kath, Gert C.Tönnies. Dr. Norbert Klause und Michael Schimanski fehlten.


    Herr Gottlieb Dingeldein (2. Vorsitzender des KSV Segeberg) richtete Grußworte des LSV aus.


    Das SHABV-Ehrenmitglied Herbert Rautenberg beantragte die Entlastung des Vorstandes. Er wird in wenigen Tagen 94 Jahre alt!


    Freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit: der neue Schriftwart Jens Gatzenmeier (li.) und Präsident Peter Johannssen


    Für langjährige Mitarbeit im Vorstand wurde Georg "Schorsch" Andratzek mit einem Präsentkorb in den "Ruhestand" verabschiedet.


    Als neuer Kampfrichterobmann wurde Gert C. Tönnies gewählt.


    Für seine Verdienste um den Boxsport erhielt Hans Korth von Winfried Priess die Goldene Ehrennadel des TuS Gaarden Kiel.

    © Fotos: Ellen Johannssen und Hans Korth.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    16.03.2008   -  Ergebnisse von der Boxliga:
    Velberter BC auf dem Weg zum DM-Titel

    Nach seinem klaren 17:09 Heimsieg über den BC Wacker Gotha kann der Velberter BC 22 nun als klarer Favorit der 1. Box-Bundesliga angesehen werden und steuert damit seinem sechsten Titelgewinn als Deutscher Mannschaftsmeister an.
    Den einzigen Sieger stellten die Gäste aus Thüringen mit dem Ungarn Zsolt Hodosi, der den Velberter Marcel Herfurth, keine Chance ließ, der den aussichtslosen Kampf in der Pause zur 4. Runde aufgab.
    Schwergewichtsmeister Alexander Povernov (Velbert) hatte mit Denis Streck einen sich wehrenden Rivalen erhalten, der die Runden überstand und dem Meister am Ende nur einen 33:11 Punktsieg überließ.

    Hertha BSC 14:13 Sieger über BC Olympia Rhein-Neckar

    Für eine Überraschung sorgte wieder einmal der BC Hertha BSC Berlin, der die hoch eingeschätzte Staffel vom BC Olympia Rhein-Neckar Heidelberg knapp mit 14:13 bezwingen konnte und somit praktisch aus dem Meisterschaftsrennen eliminierte.

    Zwar gab es einige knappe Entscheidungen, die beide Teams betraf, doch am Ende war der Berliner Gewinn verdient.

    Für Überraschungen sorgte einmal Eduard Tag, der den dritten der DM 2007, den Heidelberger Benjamin Fuchs, mit 31:24 niederhielt. Stark auch Eugen Burhard, der sich gegen Artur Schmidt für seine bei der im DM- Finale erlittene Niederlage revanchierte und knapp mit 20:19 gewann.

    Auch Stefan Härtel (Hertha) behielt, wie bei der letzten DM, mit 30:11 die Oberhand über Halis Baran. Auch Rene Krause (Hertha) zeigte sich von seiner guten Seite, denn er bezwang das Dauertalent Gottlieb Weiss mit 18:13, macht damit dem Bundestrainer Helmut Ranze die Entscheidung nicht leicht, wen er nun für die nächste Olympiaqualifikation nach Athen schicken soll.

    Der superschwere Erkan Teper (Heidelberg) macht sich ebenfalls noch Hoffnungen auf eine Teilnahme der Olympiaqualifikation, denn sein 14:13 Sieg über den Finnen Robert Helenius, der 2006 Vizeeuropameister wurde, hat da schon Bedeutung.

    2. Box-Bundesliga
    SV Motor Babelsberg bezwingt den BC Cottbus 14:10

    Einen souveränen Mannschaftssieg landete der SV Motor Babelsberg über den bisherigen Tabellenführer BC Cottbus, der mit 14:10 recht eindeutig ausfiel und die gegenwärtige Übermacht deutlich werden lässt. Nur Marten Lebeda (57 Kg) und der vielfache deutsche Meister Enrico Wagner (69 Kg) unterbrachen die Gewinnserie der auftrumpfenden Babelsberger.

    BT Hanse Wismar - BSK Seelze 12:12

    Ein gerechtes 12:12 Unentschieden gab es zwischen dem BT Hanse Wismar und den Gästen aus Niedersachsen, den BSK Seelze.

    Beste Athleten waren der Holländer Peter Mullenberg (75 Kg), eine bisher unbesiegte Größe der Wismarer, der jedoch hart fighten musste, den nicht schwachen Jakob Deines knapp zu besiegen.
    Ein zuverlässiger Starter vom BSK Seelze ist Eugen Schellenberg (81 Kg), der sich auch in Wismar von seiner guten Seite zeigte und Aliev Vagief mit 23:13 bezwang.

    Oberliga Süd und Nord:
    UBV Schwedt - MBR Hamm 12:09

    Zwar konnte der UBV Schwedt die Westfalen aus Hamm mit 12:09 bezwingen, doch vom 2. Tabellenplatz konnten sie der MBR Hamm nicht verdrängen.
    Beide Teams verschenkten je zwei Punkte auf der Waage, der Schwedter Tino Behm hatte Übergewicht und Hamm hatte im Weltergewicht keinen Boxer mitgebracht.

    BT Straubing/Regensburg – BC Oly. Rhein-Neckar Heidelberg II 13:11

    Das Boxteam Straubing/Regensburg zeigt sich als besonders heimstark, denn die gute Staffel der BC Olympia Rhein- Neckar Heidelberg bekam dieses zu spüren und verlor die Begegnung mit 11:13.
    Als besondere Stützen beider Mannschaften schälen sich der Straubinger Edgar Walth (54 Kg) und Nationalstaffelboxer Erik Pfeifer (Heidelberg) (+81 Kg) heraus.
    Beide gewannen am Samstag überzeugend, Edgar Walth bezwang den DM-Starter Michael Loginov nach Punkten und Erik Pfeifer gewann gegen Ivanov Kirill noch in der 1. Runde.

  •  1_Boxliga_150308.pdf


  •  2_Boxliga_150308.pdf


  •  Oberliga_Nord_150308.pdf


  •  Oberliga_Sued_150308.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    14.03.2008   -  Box-Club BARRACUDA richtet sich neu aus
    Rund eine Woche nach der erfolgreichen Veranstaltung Faustnacht 2008 sind die Weichen für den FC St. Pauli Sprössling BC BARRACUDA klar gestellt. "Wir haben mit unserer Veranstaltung Faustnacht die Einweihung unseres Box-Clubs gefeiert und den Ist-Zustand unserer Abteilung öffentlich dokumentiert. Nun gilt es in den kommenden Monaten alle Energien in die Entwicklung des rein sportlichen zu stecken.", kommentiert Abteilungsleiter André Wiechens die Pläne der jüngsten Zeit. Insbesondere der Wettkampfbetrieb solle nun langsam und behutsam ausgebaut werden. Weitere eigene Veranstaltungen sind in diesem Jahr vorerst nicht geplant.

    Der ausverkaufte Crossover-Event „BARRACUDA Faustnacht 2008“ wurde am vergangenen Samstag, 8. März veranstaltet. Mit der Mischung aus 12 Boxkämpfen, dem Auftritt von vier Slam-Poeten, der Ausstellung von Boxfotografie-Exponaten zweier Fotokünstler, sowie dem moderierten Auftritt des Boxprofis Oktay Urkal und des FC St. Pauli Stürmers Morike Sako wurde der Amateurboxsport auf eine ungewöhnliche Weise dem Publikum zugänglich gemacht, die sowohl von den homogenen Zuschauervertretern, als auch durch die zahlreichen Medienvertreter begeistert aufgenommen wurde. Auszüge der Veranstaltung sollen in Filmbeiträgen in den kommenden Wochen gezeigt werden.

    (Pressemitteilung BC Barracuda vom 14.03.08)

    Weitere Informationen finden sich im Internet unter http://www.bc-barracuda.de.

    Bilder von dieser Veranstaltung befinden sich in dem Bereich "Bildgalerie" dieser Website.



    Barracuda-Abteilungsleiter André Wiechens begrüßt die Kämpfer und Gäste.


    Grußworte richtete auch Jimmy Jamal Abboud (Präsident HABV) aus.


    Boxprofi Oktay Urkal und der FC St. Pauli Stürmer Morike Sako stellten sich den Fragen der Moderatoren.


    Martin Athenstädt (BC Barracuda) schnupperte Ringluft und machte einen Kampf ohne Wertung.


    Zahlreiche Zuschauer verfolgten das Geschehen - die Filmbeiträge werden demnächst gezeigt.


    Tibor Großmann (BC Barracuda) verlor seinen Kampf.

    © Fotos: Jens Gatzenmeier

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    14.03.2008   -  Sportschule Wentorf: Vorstellung des HSB-Nutzungskonzeptes
    -jg- Am 13.03.2008 wurde in einer öffentlichen Sitzung des Planungsausschusses im Wentorfer Rathaus das Konzept des Hamburger Sportbunds (HSB) zur künftigen Nutzung der Sportschule Sachsenwald besprochen.

    Weitere Informationen folgen!

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    14.03.2008   -  Neu aus Neuwied: www.punchup-boxing.com
    -jg- Die Internet-Präsenz von PUNCH UP Neuwied wurde neu gestaltet. Ansehen lohnt sich: www.punchup-boxing.com

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    14.03.2008   -  Neue Bezeichungen der Altersklassen
    -jg- SHABV-Jugendwart Karl-Friedrich Tito weist darauf hin, dass im Jugendbereich des SHABV die neuen Altersklassenbezeichnungen ab sofort übernommen werden.

    Der DBV verwendet die neuen Bezeichnungen schon bei den Ausschreibungen zu den Deutschen Meisterschaften:

    - Jugend (w/m, 17 und 18 Jahre), bisher Junioren (U19)
    Jahrgang 1991-1990

    - Junioren (w/m, 15 und 16 Jahre), bisher Kadetten (U17)
    Jahrgang 1993-1992

    - Kadetten (w/m, 13 und 14 Jahre), bisher Jugend (U15)
    Jahrgang 1995-1994

    - Schüler (w/m, 11 und 12 Jahre) wie gehabt Schüler (U13)
    Jahrgang 1997-1996

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    12.03.2008   -  Städtevergleichskampf Hamburg vs. Newcastle - Pressebericht und Ergebnisse
    Mehr als 450 Zuschauer kamen in die Sporthalle St. Pauli, folgten der Einladung des BC Hanseat zum Vergleichskampf Hamburg gegen Newcastle. Geboten wurde Amateurboxsport der Spitzenklasse. Zwar gewann das Boxteam aus England mit vier zu drei gegen die hanseatische Auswahl - aber eigentlich war das Ergebnis nur Nebensache. Im Vordergrund stand die Begegnung der Hamburger mit den Engländern. Im Mittelpunkt des Interesses die beiden kubanischen Trainer, die seit 2006 das Team aus Newcastle fit machen. Einige Hamburger Trainer nutzten die Chance sich Tipps bei den beiden Boxlegenden aus Havanna zu holen und studierten aufmerksam, wie sich deren englischen Schützlinge im Boxring verhielten. Für Glenn McCrory, dem Vorsitzenden des Northumbria amateur boxing club, war die Begegnung in Hamburg ein guter Prüfstein für das Können seiner Boxer. Schließlich hat er mit ihnen Grosses vor: Olympia 2012 in London, da will er einige aus seinem Boxstall sehen.

    Die hanseatischen Boxer mussten sich aber nicht verstecken, boten den Gästen Paroli. Besonders der Kampf im Weltergewicht der Junioren zeigte, dass auch Hamburg ein hoffnungsvolles Talent für die Olympischen Spiele in London hat. Artem Harutyunyan vom TH Eilbek schlug den Engländer Joe Whitfield in einem äußerst spannenden Fight nach Punkten. Beide Boxer zeigten, dass sie mit ihren über vierzig Kämpfen keine Anfänger mehr sind, sondern bald ganz oben mitmischen werden.

    Für den gastgebenden Verein, dem BC Hanseat, konnte Annika Hirsch sich im Leichtgewichtskampf klar gegen Jessica Müller vom TH Eilbek durchsetzen, gewann durch Aufgabe.

    Die Engländer waren aber nicht nur von den Hamburger Gegnern beeindruckt. Bei einer Hafenrundfahrt bestaunten sie die Größe des Hafens und die Ausmaße der Containerriesen, die hier gelöscht werden. Und auch ein Bummel durch den "Red-Light-District", die Reeperbahn durfte natürlich nicht fehlen. Besonders gefiel den Gästen, dass es hier keine Sperrstunde gibt.

    Beim Abschied am Flughafen bestätigte Glenn McCrory seine Einladung "Wir sehen uns im Oktober in Newcastle und als Ringsprecher haben wir extra für euch Mighty Mouse - Kevin Keegan eingeladen."

    Presseinformation des BC Hanseat

    Die Ergebnisse:

  •  Ergebnisse_Hamburg_Newcastle_090308.pdf



  • Sonja Dürr (mit Kappe) begrüßt die Gäste aus Newcastle. Glenn McCrory in der Mitte seiner beiden kubanischen Trainer. Foto: BC Hanseat

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    12.03.2008   -  Norddeutsche Meisterschaften Schüler und Junioren in Plön - die Ausschreibung
    -jg- Die Ausschreibung für die vom 12. bis 13. April in Plön stattfindenden Norddeutschen Meisterschaften Schüler und Junioren liegt nun vor:

  •  NDM_2008_Ploen_Ausschreibung.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    11.03.2008   -  Fight Night in Pahlen am 26. April 2008
    -jg- Die LMA Media Sport Promotion veranstaltet am 26. April in der Eiderlandhalle in Pahlen eine "Fight Night".

    Der Ablauf dieser Veranstaltung ist wie folgt geplant:

    15.30 Uhr Eintreffen in der Eiderlandhalle
    16.00 Uhr Wiegen
    16.30 Uhr ärztliche Untersuchung
    17.00 Uhr Öffnung der Türen
    18.00 Uhr Vorkämpfe
    Paul Schmidtke vs. Phillip Künzel
    Halb Mittel 4 x 2 Minuten

    19.00 Uhr Eröffnung - Begrüßung
    19.15 Uhr Beginn der Hauptkämpfe

    Zapir Gereev (Rusland) vs. Joseph Kubowski (Slovakia)
    GBA Halbwelter 6 x 3 Minuten

    Victor Scheiermann (Heide) vs. Jimmi Lang (Polen)
    GBA Welter Debüt 4 x 3 Minuten

    Marc Tank (Heide) vs. Sena Castillo Andy (Berlin)
    DM Titelkampf in Profikickboxen WAKO Pro Mittelgewicht, 7 x 2 Minuten

    P A U S E

    Mark Leo Lemmens (Heide) vs. Ali Azaoui
    GBA Halbschwer Debüt 4 x 3 Minuten

    Geert W. Joppe Lemmens (Heide) vs. Andreas Günther (Halle a.d.S.)
    GBA Cruiser 6 x 3 Minuten

    Andre Eichstedt vs. Mike List (Berlin)
    DM Titelkampf Profikickboxen WAKO Pro Halbwelter 7 x 2 Minuten

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    11.03.2008   -  Schleswig-Holsteinische Landesmeisterschaften Schüler bis Junioren 2008 in Padenstedt - die Presse berichtete
    Über die Schleswig-Holsteinische Landesmeisterschaften Schüler bis Junioren 2008 in Padenstedt berichtete die Presse:

    Olympia-Boxer setzen die i-Tüpfelchen
    http://www.shz.de/artikel/article//olympia-boxer-setzen-die-i-tuepfelchen.html...

    Padenstedt wird zur Bühne der Boxjugend
    http://www.shz.de/artikel/article//padenstedt-wird-zur-buehne-der-boxjugend.html...


    Die Kämpfer freuen sich mit ihren Trainern über ihre Auszeichnungen


    Der Vorstand der Schleswig-Holsteinischen Boxjugend (von links) Albert Becker (Aktivensprecher), Ellen Johannssen (Kassenwartin), Erhard Garbrecht (Sportwart), Karl-Friedrich Tito (Jugendwart) und Hans Korth (Pressewart).

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    10.03.2008   -  HABV: Fortsetzung der Jahreshauptversammlung am 26.03.2008
    -jg- Post vom HABV-Rechtswart Kurt Georg Reichold erhielten heute die Vereinsvertreter und Vorstandsmitglieder des HABV.

    Die am 05.03.2008 nach dem TOP 5 abgebrochene Jahreshauptversammlung wird am 26.03.2008 im Haus des Sports fortgesetzt. Auf dieser Versammlung muss ein handlungsfähiger neuer Vorstand gefunden werden, da der alte Vorstand abberufen und kein neuer Vorstand gewählt wurde.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    10.03.2008   -  Drei deutsche Boxsiege in Zagreb
    Rene Krause imponierte mit zwei Siegen
    Ronny Beblik bezwingt Russen im Finale


    Mit fünf Boxern reiste Michael Gratschow zum Zlatko Hrbic Turnier nach Zagreb, wo sich insgesamt 50 Teilnehmer von 10 Nationen trafen. Es wurde auch nur in zehn Gewichtsklassen geboxt, denn in der Klasse bis 48 Kg hatte nur Russland einen Boxer dabei.

    Fliegengewichtler Ronny Beblik musste bis zum Finaltag ausharren, denn mit dem Russen Semen Stepanow wartete der 2. Boxer dieser Klasse auf einen Einsatz.

    Ronny Beblik verkraftete die Wartetage besser als sein Rivale, der bei den letzten Meisterschaften Russlands den 3. Rang belegte und somit seine Qualitäten unter Beweis stellte. Die im Ring von Beblik gezeigte Leistung entsprach Spitzenniveau, denn er ließ den starken Russen nicht zum Zuge kommen, dominierte in allen vier Runden, so dass ein hoher 43:18 Punktsieg heraussprang.

    Sandro Schaer traf im ersten Kampf auf den amtierenden russischen Meister, gab sein Bestes, doch im Laufe der Zeit sammelte sich der Vorsprung des Russen auf 20 Punkte an, so wurde die Partie in der 3. Runde beendet.

    Halbweltergewichtler Harun Sipahi ist zu fast alter Stärke zurückgekehrt, dieses bewies er in der Begegnung mit dem Ungarn Arpad Klassz, denn er führte klar mit fünf Punkten Vorsprung.

    Dieses gefiel dem technischen Delegierten des Turniers, dem Ungar Peter Ajtai nicht, er kontaktierte drei Kampfrichter, die dann danach die Tasten des Computers so bedienten, dass der ungarische Fighter noch mit vier Punkten Vorsprung gewann.

    Halbschwergewichtler Rene Krause war die positive Überraschung bei diesem Turnier, denn nacheinander eliminierte er den Engländer Obed Mbwakongo und den Ungarn Petar Lakatos. Doch unmittelbar vor dem 2. Kampf gegen den Ungarn musste die deutsche Delegation intervenieren, denn der technische Delegierte hatte einen Ungarn als Punktrichter nominiert. Dieser Punktrichter wurde dann ausgewechselt, Rene Krause boxte sein Pensum herunter und bezwang den Ungarn mit 14:09.

    Im Finale war dann für Rene Krause im 3. Kampf Endstation, der Engländer Darren O`Neill war erfahrener, so musste er sich mit der 12:20 Niederlage abfinden.

    Eine gute Form bestätigte auch Superschwergewichtler Erkan Teper, der ebenfalls auf einen amtierenden Russlandmeister traf. Dem deutschen Boxer gelang das Kunststück, den Meister Russlands so hart zu treffen, dass dieser während der vier Runden 3x angezählt werden musste. Der agilere Russe rettete sich über kritische Situationen und gewann mit 25:16.

    Die Ergebnisse der deutschen Boxer:

    51 Kg: Ronny Beblik (BC Chemnitz) - 43:18 PS ü. Semen Stepanov (RUS)
    60 Kg: Sandro Schaer (BC 04 Demmin) - RSCOS-NL g. Maxim Inatev (RUS)
    64 Kg: Harun Sipahi (BAC Wolfenbüttel) - 19:23 PN g. Arpad Klassz (HUN)
    81 Kg: Rene Krause (Bayer Leverkusen) - 20:11 PS ü. Obed Mbwakongo (ENG)
    81 Kg: Rene Krause (Bayer Leverkusen) - 14:09 PS ü. Petar Lakatos (HUN)
    81 Kg: Rene Krause (Bayer Leverkusen) - 12:20 PN g. Darren O`Neill (IRL)
    91+Kg: Erkan Teper (BSK Ahlen) - 16:25 PN g. Denis Sergeev (RUS)

    Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    10.03.2008   -  Ergebnisse Box-Oberliga
    Oberliga Süd: BC Chemnitz erleidet erste Niederlage

    Nordhäuser SV - BC Chemnitz 14:09

    Einen nicht unbedingt eingeplanten Heimsieg verbuchte der Oberliganeuling der Gruppe Süd, der Nordhäuser SV gegen den bisherigen, unbesiegten Tabellenführer, den BC Chemnitz.

    Den einzigen doppelten Punktgewinn verbuchte Robin Zipper (BC Chemnitz) über den jungen Abu Yusupov (Nordhäuser SV). Dem Chemnitzer Altmeister Sven Dahl gelang es dann, ein Remis gegen Björn Blaschke herauszuboxen. Der in der Liga sieggewohnte Schwergewichtler Albert Wasilew musste sich dem Nordhäuser Michael Werner nach Punkten beugen.

    Mit diesem 14:09 Sieg haben die Thüringer den BC Chemnitz vom 2. Platz der Tabelle verdrängt.

    Klare Siege für die gastgebenden Mannschaften der Gruppe Nord

    TSV Bayer Leverkusen - BR Hertha BSC Berlin II 14:09

    Nur zwei Siege konnte die Reserve von Hertha BSC Berlin bei dem gastgebenden Bayer Leverkusen verbuchen, auch reisten die Berliner ohne Schwergewichtler an und verschenkten damit auch noch mindestens einen Punkt. Die Mannschaft vom TSV Leverkusen hat an Stabilität gewonnen und durch diesen Mannschaftssieg den letzten Tabellenplatz an die Berliner abgetreten.

    BSC Schwerin - UBV Schwedt 14:09

    Auch die dritte Begegnung des Wochenendes in der Oberliga endete 14:09 für den Gastgeber, den BSC Schwerin über den UBV Schwedt, der mit diesem Ergebnis sicherer Tabellenführer bleibt.

    Das Ergebnis hätte gut und gerne günstiger für die Gäste aus Schwedt ausfallen können, denn Schwergewichtler Tony Hannemann verletzte sich, klar nach Punkten führend, in der 3. Runde und musste das Gefecht aufgeben. Edward Korby (UBV Schwedt) war der einzige Gewinner, während Sadula Abdulai durch sein Remis keinen doppelten Punkt für Schwerin zuließ.

  •  Oberliga_Sued_080308.pdf


  •  Oberliga_Nord_080308.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    09.03.2008   -  Schleswig-Holsteinische Landesmeisterschaften Schüler bis Junioren 2008 in Padenstedt - die Ergebnisse
    -jg- Mit folgenden Ergebnissen endeten heute die Halb- und Final-Meisterschafts- und Youngster-Cup-Kämpfe:

  •  SHABV_LM08_Ergebnisse_HF_080308.pdf


  •  SHABV_LM08_Ergebnisse_F_090308.pdf



  • Die Landesmeister, -besten und Youngster-Cup-Gewinner des Jahres 2008

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    07.03.2008   -  Olaf Jessen als Hamburger Boxverbands-Präsident abgewählt
    Pressebericht des Hamburger Abendblatts

    Über die HABV-Vollversammlung am vergangenen Mittwoch berichtete das Hamburger Abendblatt:

    http://www.abendblatt.de/daten/2008/03/07/855838.html

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    07.03.2008   -  Boxen Hamburger Jugendmeisterschaften in Wedel
    Olympialuft als Belohnung
    Pressebericht des Hamburger Abendblatts

    Der Fischbeker Alexander Idt (17) wird erst Hamburger Meister und darf dann mit dem Nationalkader bei Universum sparren.

    Bitte lesen Sie weiter:

    http://www.abendblatt.de/daten/2008/03/07/855928.html

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    07.03.2008   -  Boxen Hamburger Jugend-, Kadetten- und Juniorenmeisterschaften in Wedel
    Drama für Lokalmatador
    Pressebericht des Hamburger Abendblatts

    Der 17-jährige Mittelgewichtler Simon Hinsch musste aufgrund von Gelenkschmerzen auf seinen Finalkampf verzichten.

    Bitte lesen Sie weiter:

    http://www.abendblatt.de/daten/2008/03/05/855084.html

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    05.03.2008   -  Neuwahlen im HABV - neuer Vorstand!
    -jg- Auf der Vollversammlung des Hamburger Amateur-Box-Verbands (HABV) am 05.03.2008 wählten die Vereinsvertreter einen neuen Vorstand.

    Für das Amt des Präsidenten stellten sich der bisherige Amtsinhaber, Olaf Jessen, und Jimmy Jamal Aboud (BC Sportmann) zur Wahl.

    Die Mehrheit der Vereinsvertreter wählte in einem geheimen Wahlgang Jimmy J. Aboud zu ihrem neuen Präsidenten. Ihm zur Seite steht als Vize-Präsident Ernst Matthiesen (BC Hanseat).

    Weil Bärbel Bredefeldt (Schatzmeisterin) und Andreas Lahn (1. Sportwart) sich nicht zur Wiederwahl stellten und niemand aus den Reihen der Vereinsvertreter als Nachfolger/in gefunden werden konnte, wird in Kürze auf einer außerordentlichen HABV-Vollversammlung über die zukünftige Besetzung dieser beiden wichtigen Vorstandsämter entschieden werden müssen.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    05.03.2008   -  Schleswig-Holsteinische Landesmeisterschaften Schüler bis Junioren 2008 in Padenstedt - Finale ausverkauft!
    Karl-Peter Weiland - Spartenleiter der Padenstedter Boxsparte - teilt mit:

    Für die Veranstaltung am 8.03.2008 (Halbfinale LM) gibt es noch Karten an den bekannten Vorverkaufsstellen.

    Die Veranstaltung am 9.03.2008 (Finalkämpfe LM) ist ausverkauft.

    Es wurden jedoch noch einige Karten für die teilnehmenden Vereine zurückgehalten. Diese können am 08.03.2008 vor der Jugendvollversammlung erworben werden (3 Karten pro Verein).

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    05.03.2008   -  BARRACUDA Faustnacht 2008 restlos ausverkauft!
    Drei Tage vor dem Veranstaltungstermin am kommenden Samstag ist die BARRACUDA Faustnacht 2008 mit 200 angebotenen Karten weit über der Zeit ausverkauft. Mit der als Crossover-Event konzeptionierten Veranstaltung, die neben dem Boxsport als zentralem Element auch Literatur und Fotokunst bietet, haben sich die Organisatoren des jungen Box-Clubs zum Ziel gesetzt, den Amateursport für die breite Masse attraktiv zu gestalten.

    "Mit der Faustnacht möchten wir uns als neueste Amateurabteilung des FC St. Pauli zum ersten Mal sportlich der Öffentlichkeit vorstellen. Aber darüber hinaus wollen wir unseren Gästen auch die Vielfalt dieses interessanten Sports vermitteln. Wir erwarten daher viele Besucher, die sich vielleicht ihre ersten Kämpfe anschauen. Wenn die am Ende mit nach Hause nehmen, dass Boxen alles andere ist als eine notdürftig reglementierte Schlägerei, dass Boxen vielmehr ein physisch wie psychisch anspruchsvoller Sport ist, dann haben wir einen guten Teil unseres Zieles erreicht.", erklärt Veranstaltungsleiter Ralf Elfering das engagierte Vorhaben.

    "Wir wollen mit dieser Veranstaltung unseren Beitrag dazu leisten, den Boxsport in Hamburg weiter voran zu bringen und freuen uns sehr darüber, dass zahlreiche Vereine und Sportler dieser Stadt die sich bietende Bühne nutzen.", so Abteilungsleiter André Wiechens. Die BARRACUDA Faustnacht wurde in über sieben Szene- und Fachmagazinen angekündigt und soll in einer Zusammenfassung zeitversetzt von dem Privatsender RTL gezeigt werden.

    Weitere Informationen finden sich im Internet unter
    http://www.bc-barracuda.de



    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    05.03.2008   -  Hamburger Meisterschaften Schüler A bis Junioren 2008 in Wedel
    -jg- Am vergangenen Wochenende fanden in der neuen Sporthalle des Wedeler TSV an der Schulauer Strasse die diesjährigen Hamburger Box-Meisterschaften der Schüler bis Junioren statt.

    Den 250 Zuschauern wurde an beiden Tagen guter Boxsport geboten. Trotz zahlreicher Ausfälle wegen Krankheit oder Nichtantreten der Kämpfer gelang es dem bewährten Organisationsteam um Herbert Offermanns noch 32 Kämpfe zusammenzustellen. In 14 Begegnungen ging es dabei um den Einzug in das Finale bzw. um das Erreichen des Meistertitels.
    Die übrigen Kämpfe waren Turnierkämpfe von Boxern, die zum Teil ihren Ringdebüt feierten.

    Favoritenstürze gab es keine. Die Leistungsträger im HABV, Abel Mikaeljan (TH Eilbeck) und Alexander Idt (TV Fischbek), siegten nach Punkten bzw. vorzeitig und holten erwartungsgemäß den Meistertitel in ihrer Gewichts- und Altersklasse.

    Ohne Gegner blieb dagegen Norajr Mikaeljan (TH Eilbeck), der den Titel in der Gewichtsklasse -81 kg kampflos durch ein "WO" (walk-over) errang.

    Sehr zum Leidwesen des Veranstalters fand der von vielen Zuschauern erwartete Finalkampf zwischen dem Wedeler Lokalmatador Simon Hinsch (TSV Wedel) und Sebastiano Lo Zito (SC Condor) nicht statt. Wegen gesundheitlicher Probleme konnte Simon Hinsch nicht antreten.

    Den Wanderpokal für den erfolgreichsten Verein konnte in diesem Jahr der Verein AGON an sich nehmen. Als bester Kämpfer wurde Martin Wienholz (SC Condor) und als bester Techniker Abel Mikaeljan (TH Eilbeck) ausgezeichnet.

    Die Hamburger Meister der Schüler bis Junioren 2008:

    Schüler (-34 kg) Hagen Hamel - AGON
    Jugend (-52 kg) Bilal Sayed - AGON
    Jugend (-57 kg) Backi Mustafov - SV Polizei
    Jugend (-66 kg) Ibrahim Bazuev - AGON
    Kadetten (-50 kg) Christian Bleeker - AGON
    Kadetten (-63 kg) Sultan Kakar - Vorwärts Wacker
    Kadetten (-66 kg) Abel Mikaeljan - TH Eilbeck
    Kadetten (-75 kg) Berat Aciksari - TuS Finkenwerder
    Junioren (-54 kg) Martin Wienholz - SC Condor
    Junioren (-64 kg) Bejam Sultan - HTB 62
    Junioren (-69 kg) Alexander Idt - TV Fischbek
    Junioren (-75 kg) Sebastiano Lo Zito - SC Condor
    Junioren (-81 kg) Norajr Mikaeljan - TH Eilbeck


    Die Hamburger Meister und Turniersieger 2008


    Als erfolgreichster Verein wurde AGON e.V. der Wanderpokal überreicht. Landestrainer Vardan Zakarjan, Lehrwart Frank Rieth (AGON e.V.) und Trainerin Dörte Kreienbrink (von li.) freuen sich über diesen Erfolg.

    Als bester Kämpfer wurde Martin Wienholz (SC Condor) und als bester Techniker Abel Mikaeljan (TH Eilbeck) von Carsten Albers (2. Jugendwart) ausgezeichnet.

    © Fotos: Jens Gatzenmeier

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    02.03.2008   -  Kadgamala Heide - die Kämpferliste
    -jg- Wo immer es möglich ist, wollen die Boxer von Kadgamala Heide kämpfen.
    Interessenten wenden sich bitte an Geert J. Lemmens (geertlemmens@mac.com).

  •  Boxer_Kadgamala_Heide_0308.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    02.03.2008   -  Veranstaltungshinweis: Schleswig-Holsteinische Landesmeisterschaften Schüler bis Junioren 2008 in Padenstedt


    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    02.03.2008   -  Hamburger Meisterschaften Schüler A bis Junioren 2008: Ergebnisse Finale
    -jg- Mit folgenden Ergebnissen endeten heute die Final-Meisterschafts- und Turnierkämpfe:

  •  HM08_Ergebnisse_F_020308.pdf


  • Ein Bericht mit Fotos folgt!

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    02.03.2008   -  DBV-Athleten erboxen zwei Olympiaplätze für Peking
    Rustam Rahimov und Wilhelm Gratschow in Peking mit von der Partie

    Zwar erboxte die dbv- Vertretung bei den Olympiaqualifikationskämpfen in Pescara drei Bronzemedaillen, durch Marcel Schneider, Rustam Rahimov und Wilhelm Gratschow, doch lt. Ausschreibung der AIBA wurde der 3. Platz nur in vier Gewichtsklassen (54 Kg, 57 Kg, 69 Kg und 75 Kg) ausgeboxt, der zur Teilnahme an den Olympischen Spielen berechtigt.

    So erhielten Rustam Rahimov und Wilhelm Gratschow die Chance, sich in letzter Minute für die Teilnahme an den Spielen in Peking zu qualifizieren.

    Beide nahmen nach anstrengenden Vorkämpfen die Chance wahr und konnten sich im Rahmen der Finalkämpfe von Pescara gut in Szene setzen und die Begegnungen gegen starke Konkurrenz siegreich gestalten. Mit Rustam Rahimov, Wilhelm Gratschow, Jack Culcay-Keth und Konstantin Buga hat der dbv nun vier Olympiateilnehmer in Peking.

    Rustam Rahimov boxte den Ukrainer Maksym Tretyak mit 26:16 aus, während Wilhelm Gratschow den Engländer Stephen Smith mit 18:13 niederhielt.

    Das mit acht Athleten angereiste dbv- Team konnte von den 22 ausgetragenen Kämpfen zwar 14 gewinnen, eine gute Bilanz, musste jedoch, um bis ins Finale vorstoßen zu können, acht Niederlagen hinnehmen.
    Dabei spielen Losglück wie Lospech wohl eine entscheidende Rolle, denn Stefan Köber, der gleich im 1. Gefecht auf den überragenden Athleten, den Bulgaren Kubrat Pulev traf, verkaufte sich bei der 12:25 Niederlage recht teuer.

    Robert Woge landete nach seinen Siegen über Suejman Dashja (Albanien) und Constantin Bejenaru (Rumänien) an 5. Position, doch dann war gegen den Sieger des Turniers, den Ukrainer Ismayl Sillakh, Endstation. Nicht seine gewohnte Form erreichte Schwergewichtler Alexander Povernov, der zwar im ersten Gefecht gegen den Spanier Khanj Mahdi dominant war, doch gegen den jungen Polen Artur Szpilka enttäuschte und 21:29 verlor.

    Einen negativen Anstrich erfuhr das Turnier am Finaltag, als fünf der elf Finalisten nicht mehr zum Kampf antraten, denn nach dem Reglement hatten sich die letzten zwei je Gewichtsklasse von Pescara für die Olympischen Spiele qualifiziert.

    So retteten die vier spezifizierten Kämpfe jeweils um den dritten Platz doch noch ein volles Programm von zehn Begegnungen am Finaltag.

    Nun steht vom 07. bis 14. April für Europa die letzte Olympiaqualifikation in Athen auf dem Programm, dort können sich weitere 25 Boxer für Peking qualifizieren.

    Der dbv wird sicher die noch offenen Gewichtsklassen besetzen, um schließlich mit einer starken Mannschaft nach Chinareisen zu können.

  •  Ergebnisse_Pescara_020308.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    02.03.2008   -  Ergebnisse Box-Oberliga Süd:
    BC Olympia Rhein-Neckar Heidelberg - BT Halle/ Merseburg 12:12

    An diesem Wochenende stand nur eine Begegnung in der Boxliga auf dem Programm, nämlich der Vergleichskampf in der Oberliga Süd zwischen dem gastgebenden BC Olympia Rhein-Neckar Heidelberg und dem Box-Team ans Sachsen-Anhalt, der Mannschaft von Halle/Merseburg.

    Vor über 600 Zuschauern im Festzelt beim traditionellen Mathaisemarkt in der Boxhochburg Schriesheim endete die Partie gerecht 12:12 unentschieden.

    Die junge Garde des BC Olympia ist stets für eine Überraschung gut, so gab es durch Toygar Kayalar, Sinan Bayrak und Aytketin Yoreci drei Gewinne nacheinander.

    In einer Revanche gewann der amtierende Deutsche Meister Andreas Robitsch gegen Kasim Gashi nach Punkten. Nationalstaffelboxer Erik Pfeifer siegte im Schwergewicht in der 3. Runde durch KO über Alexander Wust und sicherte dem Gastgeber damit ein 12:12.

  •  Oberliga_Sued_020308.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    01.03.2008   -  Hamburger Meisterschaften Schüler A bis Junioren 2008: Ergebnisse Halbfinale und Finalpaarungen
    -jg- Mit folgenden Ergebnissen endeten heute die HF-Meisterschafts- und Turnierkämpfe:

  •  HM08_Ergebnisse_HF_010308.pdf


  • Folgende Paarungen sind am 02.03.2008 vorgesehen:

  •  HM08_Kampfpaarungen_F_020308.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    01.03.2008   -  Night of Fights
    26.4.08 Eiderlandhalle - Pahlen

    -jg- Lemmens Martial Arts (LMA) veranstaltet am 26.04.08 in der Eiderlandhalle in Pahlen eine "Night of Fights".

    Die Kämpfe beginnen um 19 Uhr, der Einlass ist um 18 Uhr.

    Der Kartenvorverkauf beginnt ab dem 7. März in den LMA Gyms in Heide und Marne.

    Folgende Kämpfe sind geplant:

    Profi-Kickboxen

    DM Titelkampf Profikickboxen Halbwelter Andre Eichstedt (Heide) vs. Mike List (Berlin)

    DM Titelkampf in Profikickboxen Mittelgewicht Marc Tank (Heide) vs. Sena Castillo Andy (Berlin)

    Profiboxen

    Halbwelter Zapir Gereev (Rusland) vs. Joseph Kubowski (Slovakia) (6x3')
    Welter Victor Scheiermann (Heide) vs. Jimmi Lang (Polen) (Debüt 4x3')
    Halbschwer Mark Leo Lemmens (Heide) vs. Ali Azaoui (Debüt 4 x 3')
    Cruiser Geert W Lemmens (Heide) vs. Andreas Günther (Halle a.d.S.) (6 x 3')

    Daneben sind weitere Rahmenkämpfe geplant.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    29.02.2008   -  Schleswig-Holsteinische Landesmeisterschaften Schüler bis Junioren 2008: geplante Paarungen - Stand: 28.02.08
    -jg- Nachstehende Kampfpaarungen sind vorgesehen:

  •  Kampfpaarungen_HF_LM08_SHABV.pdf

  •  Kampfpaarungen_F_LM08_SHABV.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    25.02.2008   -  Hamburger Meisterschaften Schüler A bis Junioren 2008: geplante Paarungen - Stand: 25.02.08
    -jg- Nachstehende Kampfpaarungen sind vorgesehen:

  •  HM_08_Paarungen_Stand_250208.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    24.02.2008   -  Boxunion Kiel - Ergebnisse vom 23.02.08
    -jg- Die von der Kieler Boxunion organisierte Veranstaltung ging mit folgenden Ergebnissen zu Ende:

  •  Ergebnisse_Boxunion_Kiel_Vorkaempfe_230208.pdf
  •  Ergebnisse_Boxunion_Kiel_230208.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    24.02.2008   -  Ergebnisse der Box-Oberliga vom 23./24. Februar 2008
    Während die 1./2. Bundesliga wegen der Teilnahme von acht Boxern am Olympia-Qualifikationsturnier in Pescara (Italien) pausierte, war die Oberliga aktiv und trug drei Begegnungen aus.

    Oberliga Gruppe Nord:
    BR Hertha BSC Berlin II - BSC Schwerin 09:12
    MBR Hamm - TSV Bayer Leverkusen 12:11

    Der Meisterschaftsfavorit der Gruppe Nord, der Schweriner BSC ließ sich beim Auswärtsstart in Berlin gegen die Reserve von Hertha BSC nicht aufhalten und gewann klar mit 12:09.
    Die Berliner hatten keinen Weltergewichtler parat, verschenkten somit die Punkte kampflos.
    Die heimstarke Mannschaft vom MBR Hamm hatte den TSV Bayer Leverkusen zu Gast, der zum Beginn Startschwierigkeiten hatte und mit nur zwei Pluspunkten am Tabellenende steht.
    Auch in Hamm mussten die Leverkusener die Bitternis einer Niederlage, wenn auch knapp mit 11:12 auskosten.

    Oberliga Gruppe Süd:
    BT Halle/Merseburg - Nordhäuser SV 12:12

    In der Südgruppe musste die Kombination Halle/Merseburg gegen den Liganeuling Nordhäuser SV boxen, der sich bisher als gleichwertiger Rivale in dieser Gruppe darstellt. Der am Samstag in Merseburg ausgetragene Kampf verlief bis zur Schlussbegegnung spannend, denn Nordhausens Schwergewichtler Michael Werner erboxte durch seinen Punktsieg über Alexander Wust ((SV Halle)die nötigen Punkte zum Mannschaftsremis.

  •  Oberliga_Nord_240208.pdf
  •  Oberliga_Sued_230208.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    24.02.2008   -  Offener Schlagabtausch vor der Faustnacht
    Kölner Promoter-Duo "Frank the Tank" und "Highroller" kritisiert Veranstaltungskonzept der BARRACUDA-Organisatoren

    Zwischen den Organisatoren des Box-Clubs BARRACUDA und den schillernden Kölner Promotern "Frank the Tank" und "Highroller"(Foto) ist ein offener Streit wegen der am 8. März geplanten Veranstaltung "Faustnacht" in Hamburg-Bahrenfeld ausgebrochen. In Kritik geraten ist die Vermischung von Boxen, Kunst und Literatur.

    "Wir halten es für moralisch verwerflich, die Gutgläubigkeit der Masse auszunutzen und sie in dem Glauben zu lassen, dass der Boxsport eine intellektuelle Ebene hat. Das wäre so, als wenn man einem Porno eine tiefere Handlungsebene andichtet. Die Jungs aus St. Pauli machen damit die Faszination des Boxens kaputt!", so "Highroller", der seinen bürgerlichen Namen nicht bekannt gibt. "Für uns ist Boxen in erster Linie Sport. Wenn es darüber abweichende Ansichten gibt, haben wir keine gemeinsame Gesprächsbasis.", distanziert sich André Wiechens, Abteilungsleiter des Box-Club BARRACUDA, von den unpopulären Ansichten aus Köln.

    Zwischen dem Kölner Promoterduo, das sich mit ihrer Veranstaltungsreihe "Night of the Raging Bulls" bundesweit einen Namen gemacht haben, und der Abteilungsleitung des Box-Clubs BARRACUDA gab es bis zum Ende des letzten Jahres Gespräche über gemeinsame Veranstaltungen. Für den 14. Dezember 2007 war ursprünglich der erste gemeinsame Auftritt mit einem Event geplant, der kurzfristig abgesagt wurde. Ob es zu einer Fortsetzung der gemeinsamen Pläne kommt, wollten beide Seiten nicht kommentieren.
    Zur Faustnacht wolle man aber dennoch kommen, ließ man aus Köln wissen.

    Weitere Informationen finden sich im Internet unter
    http://www.wotrb.biz und http://www.bc-barracuda.de.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    20.02.2008   -  13. Marner Box-Gala - die Ergebnisse
    Vor rund 800 Zuschauern traten die Boxstaffeln aus Schwerin und Marne (verstärkt mit Boxern aus Schleswig-Holstein und Hamburg) in der Marner Realschulhalle gegeneinander an.
    Die Zuschauer bekamen spannenden Boxsport vom ersten Kampf an zu sehen.

    Weitere Informationen finden sich im Internet unter
    http://www.shabv.de

    Die Ergebnisse:

  •  Ergebnisse_Boxgala_Marne_2008.pdf



  • Für seinen unermüdlichen Einsatz erhielt Aleksander Ognjuk (li.) vom Marner Boxchef Peter Johannsen eine besondere Auszeichnung, die nur auf der Marner Box-Gala verliehen wird.


    Prächtig anzuschauen: so präsentiert sich der Marner Boxring den einmarschierenden Boxern


    Vagif Aliev (re., ACE Elmshorn) gewinnt in einem spannenden Kampf gegen Timmy Krüger (BSC Schwerin).

    © Fotos: Urte Kath

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    18.02.2008   -  Neuer Auftritt für Boxen08
    Mit Webauftritt und Flyer stellt sich die neue Boxabteilung des Traditionsvereins TSV Buchholz 08 erstmals der breiten Öffentlichkeit vor. Rund zwei Monate nach dem Neustart der Abteilung am 15. Dezember letzten Jahres konnte sich die Anzahl der Mitglieder fast verdoppeln. Die Spannbreite der trainierenden Frauen und Männer reicht von 11 bis 38 Jahren.

    Zur Jahresmitte ist sogar eine eigene Veranstaltung geplant: Beim 100jährigen Jubiläum sollen zu Ehren des Vereins die Fäuste fliegen und der Abteilung ein sportliches Profil geben.

    Weitere Informationen zu Boxen08 finden sich im Internet unter
    http://www.boxen08.de

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    18.02.2008   -  Hamburgs Boxverband will sich modernisieren
    Pressebericht des Hamburger Abendblatts vom 18.02.08

    Am vergangenen Sonnabend stellte HABV-Präsident Olaf Jessen auf der Vorstandssitzung seine Pläne vor:

    http://www.abendblatt.de/daten/2008/02/18/848670.html

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    Hamburger Meisterschaften Schüler A bis Junioren 2008: gemeldete Teilnehmer - Stand: 17.02.08
    -jg- Folgende Teilnehmer/innen wurden von den Vereinen zu den Hamburger Meisterschaften der Schüler A bis Junioren 2008 gemeldet - Stand: 17.02.08 -

  •  HM08_Meldung_alle_Teilnehmer_a.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    18.02.2008   -  Boxabend um den "Goldenen Handschuh" in Lüneburg
    -jg- Der KS Lüneburg lädt befreundete Vereine zu einem Boxabend um den "Goldenen Handschuh" am Sonnabend, dem 03.05.2008, in Lüneburg ein:

  • Einladung_Goldener_Handschuh.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    17.02.2008   -  Boxgala der Boxunion Kiel am 23.02.2008
    Vorläufig geplante Kampfpaarungen - Stand: 17.02.08

    -jg- Im Chrysler-Autohaus am Kieler Skandinaviendamm veranstaltet die Boxunion Kiel am Sonnabend, dem 23.02.08, einen Ländervergleichskampf mit Boxern aus Dänemark, Hamburg und Schleswig-Holstein.
    Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr.

    Folgende Kampfpaarungen sind vorläufig geplant (Stand 17.02.08):

  • Boxunion_Kiel_230208b.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    17.02.2008   -  Box-Liga:
    Test vor der Olympiaqualifikation bestanden

    In zwei Begegnungen der 1. Box-Bundesliga wurden sechs Starter der acht nominierten Athleten, die vom 23. 02. bis 03.03. in Pescara (Italien) um die Teilnahme an den olympischen Spielen in Peking wetteifern, intensiven Prüfungen unterzogen.
    Bis auf Marcel Schneider, der in der 2. BL boxt und Stefan Köber, der keinem Ligaverein angehört, haben die sechs zum Einsatz gekommenen Boxer diesen letzten Test bestens bestanden. Auch die bereits für Olympia qualifizierten Athleten Jack Culcay-Keth (TG Darmstadt) und Konstantin Buga (NSF Berlin) gewannen ihre Kämpfe am Samstag in Velbert bzw. Berlin überzeugend.

    Velberter BC 22 - BC Rhein-Neckar Heidelberg 17:10
    Ein klares Ergebnis, doch teilweise knappe Einzelergebnisse, kennzeichneten den Ausgang dieser Partie, bei der sieben nach Pescara reisende Boxer vertreten waren, fünf Velberter und mit Artur Schmidt, der einzige Heidelberger Sieger.
    Rustam Rahimov (Velberter BC) bezwang Denis Makarov, Wilhelm Gratschow (Velberter BC) PS ü. Benjamin Fuchs, Artur Schmidt (Heidelberg) PS ü. den ebenfalls in Pescara an den Start gehenden Holländer Husnü Kocabas; Martin Dreßen (Velberter BC), PS ü. Slawa Kerber, der qualifizierte Konstantin Buga (Velberter BC) Aufgabe-Sieger über Alex Fütterer, Robert Woge (Velberter BC) PS ü. Hüseyin Cincara und Alexander Povernow (Velberter BC) PS ü. Erkan Teper.

    BR Hertha BSC Berlin - BC Wacker Gotha 17:09
    Ohne Mühe bezwang der BR Hertha BSC Berlin den BC Wacker Gotha, der ohne Bantamgewichtler angereist war und somit zwei Punkte verschenkte.
    Ausgerechnet der momentan beste Mittelgewichtler, amtierender Meister des DBV, das Berliner Jungtalent Stefan Härtel, verlor als einziger Berliner denkbar knapp mit 16:17 gegen den Ungarn Istvan Szili. Olympiastarter Jack Culcay-Keth (Berlin) hatte keine Mühe, den jungen Alex Lais (Gotha) durch Ringrichter-Abbruch in der 2. Runde zu besiegen. Halbschwergewichtler Rene Krause (Berlin) lässt in der Liga aufhorchen, denn nach seinem kürzlich erboxten Punktsieg über den deutschen Meister Robert Woge (Velberter BC), gelang ihm am Samstag ein vorzeitiger Erfolg über den Gothaer Sergej Schmidt.

    Box-Oberliga Süd
    BC Chemnitz 94 - BC Straubing/Regensburg 13:10
    Die ehemalige Boxstaffel der 1. Bundesliga der BC Chemnitz 94 stellt in diesem Jahr ein enorm starkes Team in der Oberliga Süd. Nach dem gestrigen 13:10 Mannschaftssieg über die bayerische Kombination BC Straubing/Regensburg wurde sogar die Tabellenspitze mit 5:1 Punkten erklommen. Überzeugende Leistungen vollbrachten Ronny Beblik, Robin Zipper, Altmeister Sven Dahl und besonders Albert Wasilew, der wieder einen kurzrundigen Sieg landete.

  •  1_Boxliga_160208.pdf
  •  Oberliga_Sued_160208.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    17.02.2008   -  Der Schattenmann
    Nach einem Jahr im Kosovo will sich Stefan Sittner neu erfinden
    Pressebericht der Dithmarscher Landeszeitung

    Die Dithmarscher Landeszeitung berichtete im Vorfeld zur Marner Box-Gala über Stefan Sittner:

    http://www.sh-nordsee.de/dlz-bz/sport1.html

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    15.02.2008   -  Internationaler Boxsport auf St. Pauli
    Hamburg Selection vs. northumbria boxing club (Newcastle, England)

    Internationaler Boxsport auf St. Pauli

    Am 09. März geht’s in dem Boxring in der Budapester Strasse international zu. Dem BC Hanseat gelang es eine Boxstaffel aus Newcastle an die Elbe zu holen – den Northumbria amateur boxing club. Vereinsgründer Glenn McCrory freut sich schon auf die Begegnung auf St. Pauli: "Hier können meine Jungs und Mädels zeigen, dass sie Dampf in den Fäusten haben," begeistert sich der ehemaliger Boxweltmeister im Cruisergewicht.

    Aber auch die Hamburger wollen zeigen, dass man in der Hansestadt zu boxen versteht. Deshalb hat sich der BC Hanseat mit Boxern aus anderen Hamburger Vereinen verstärkt. Besonders gespannt darf man auf die Kämpfe der beiden Nationalstaffel-Boxer aus Newcastle sein. Neben den erfahrenen Fightern, wird der Nachwuchs des BC Hanseat zeigen, dass auf St. Pauli die Ausbildung das Boxnachwuchses großgeschrieben wird.

    BC Hanseat Trainer Hussein Ismael ist schon gespannt auf die Engländer, schließlich reisen sie mit zwei kubanischen Trainer an. "Hier kann man mit den Augen von der besten Boxschule der Welt etwas stiebitzen," freut sich der BC Hanseat Trainer.

    Der kubanische Trainer Alberto Gonzalez Caturla ist für die Hanseaten kein Fremder. Sonja Dürr, Vize-Europameisterin, besuchte ihn in Newcastle und Havanna, lernte dort das kubanische Boxen. Die Vorsitzende des BC Hanseat sah aber auch, dass in der Boxschule "Gimnasio de Boxeo Rafael Trejo" dringender Renovierungsbedarf besteht. "Hier werden die Kids von der Strasse geholt, hier wird in ihnen eine Perspektive gegeben, das ist nicht nur in Deutschland wichtig. Deshalb unterstützt der BC Hanseat das Gimnasio. Von jeder Eintrittskarte werden wir einen Euro nach Kuba geben, damit die Kinder dort auch vernünftiges Equipment haben," so Sonja Dürr.

    Boxen auf St. Pauli
    Hamburg Selection
    vs. Northumbria boxing club (Newcastle, England)
    09. März, 12:00 Uhr, Sporthalle Budapesterstrasse


    Kontakt:
    BC Hanseat/Ernst Matthiesen 040–87080620/0172–2347320 sematthiesen@t-online.de

    Sonja Dürr beim Training mit Alberto Gonzalez Caturla in Havanna/KubaSonja Dürr beim Training mit Alberto Gonzalez Caturla in Havanna/Kuba



    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    15.02.2008   -  Hamburger Meisterschaften Schüler A bis Junioren 2008: gemeldete Teilnehmer.
    -jg- Folgende Teilnehmer/innen wurden von den Vereinen zu den Hamburger Meisterschaften der Schüler A bis Junioren 2008 gemeldet:

  •  HM08_Meldung_alle_Teilnehmer.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    15.02.2008   -  Wahlkampf in Hamburg:
    Sportpolitische Schreiben von Dr. Michael Naumann, Dr. Hans-Jürgen Schulke und der SPD

    -jg- Nachstehende sportpolitische Schreiben von Dr. Michael Naumann, Dr. Hans-Jürgen Schulke und der SPD haben die Vorstände der Hamburger Vereine und Verbände erhalten:

  •  SPD_Hamburg_Sportstadt_für_Alle.pdf


  •  An_die_Vorstände_der_Vereine_und_Verbände_im_HSB.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    15.02.2008   -  Boxgala der Boxunion Kiel am 23.02.2008
    Änderung der vorläufig geplanten Kampfpaarungen

    -jg- Im Chrysler-Autohaus am Kieler Skandinaviendamm veranstaltet die Boxunion Kiel am Sonnabend, dem 23.02.08, einen Ländervergleichskampf mit Boxern aus Dänemark, Hamburg und Schleswig-Holstein.
    Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr.

    Folgende Kampfpaarungen sind vorläufig geplant (Stand 15.02.08):

  • Boxunion_Kiel_230208a.xls


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    14.02.2008   -  Schulprojekt: Wie Boxen Gewalt verhindern kann
    Weltmeisterin Susianna Kentikian überreichte Urkunden

    -jg- Das Hamburger Abendblatt berichtete über die Presseveranstaltung in Wilhelmsburg:

    http://www.abendblatt.de/daten/2008/02/14/847601.html

    Lukas Schulz stellt sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler

    Vorbilder: Khoren Gevor und Susianna Kentikian

    Stimmung im Wilhelmsburger Bürgerhaus wie auf einer Pop-Veranstaltung.

    © alle Fotos: Andreas Lahn (HABV)

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    14.02.2008   -  Geselligkeit: die Fitness-Sparte des AC Einigkeit Elmshorn traf sich
    -jg- Zum traditionellen Grünkohl-Essen, diesmal in der Elmshorner Margarethen-Klause, trafen sich in lockerer Atmosphäre am vergangenen Freitag die Fitness-Sportler um Martin Wittek.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    12.02.2008   -  Schulprojekt Boxen:
    Wilhelmsburg und Veddel lernen das Boxen.

    -jg- Am morgigen Mittwoch, dem 13. Februar 2008 um 14.30 Uhr, stellt sich der Förderverein "Box-Out - Boxen an Schulen" in Wilhelmsburg und Veddel der Presse.

    Dazu sind alle Boxsportfreunde ganz herzlich eingeladen:

  •  Presse_BoxOut_130208.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    11.02.2008   -  Mo, Ali von Kreuzberg & Superfly zu Gast bei der BARRACUDA Faustnacht 2008
    Das Crossover-Event “BARRACUDA Faustnacht 2008” der neuen Boxabteilung des FC St. Pauli bekommt prominenten Besuch: Sowohl der 2,02 Meter große Stürmer des Kiezclubs Morike "Mo" Sako, als auch der Berliner Profiboxer und mehrfache Europameister Oktay "Ali von Kreuzberg" Urkal und der frisch gebackene Kölner NOTRB-Weltmeister Florian "Superfly" Wagner (Foto) haben ihr Kommen angekündigt.

    Mit 119 von 200 verkauften Karten ist auch das öffentliche Interesse groß an dieser Amateurboxveranstaltung, welche durch die Kombination von Sport, Literatur und Kunst am 8. März 2008 ungewöhnliche Einblicke in eine der ältesten olympischen Disziplinen bietet.

    Sponsoren wie Eristoff, Evil und Rothaus, sowie Dezent, ECKE Hamburg und Santa Fu als Nebensponsoren zeigen den konzeptionell neuen, aber vermarktbaren Weg des Amateurboxens auf.

    Weitere Informationen finden sich zu der Veranstaltung im Internet unter

          
    http://www.bc-barracuda.de


    Florian "Superfly" Wagner hat sein Kommen angekündigt.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    10.02.2008   -  Olympiaqualifikation in Pescara
    DBV entsendet acht Athleten

    Nachdem sich während den Weltmeisterschaften in Chicago 40 Boxer aus Europa für die Olympischen Spiele in Peking qualifiziert haben, darunter auch die DBV- Athleten Jack Culcay-Keth (TG Darmstadt) im Weltergewicht und Konstantin Buga (NSF Berlin) im Mittelgewicht, stehen zwei weitere Qualifikationsturniere auf dem Programm.

    Die erste Qualifikationsveranstaltung für die Teilnahme an den Olympischen Spielen wird vom 25.02., 1. Vorrunde, bis zum 1. März. Finale, in Pescara (Italien) ausgetragen, nehmen acht Athleten vom DBV teil.

    Lt. AIBA -Information werden 41 Nationen mit 250 Boxern an den Start gehen, um die 26 noch freien Plätze für Peking auszuboxen. Anfang April werden dann in Athen weitere 25 Teilnehmerplätze vergeben. Insgesamt wird Europa mit 91 Boxern in den elf Gewichtsklassen in Peking vertreten sein.

    Die Nominierungskommission des DBV hat für das 1. Qualifikationsturnier in Pescara folgende Boxer benannt:

  •  Teilnehmer_Pescara_2008.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    10.02.2008   -  Brandenburgs Vereine siegreich
    BC Cottbus - BSK Seelze 14:10

    Mit zwei Treffen wurde die Ligasaison am Wochenende fortgesetzt, an der jeweils Brandenburgische Vereine beteiligt waren und eindrucksvolle Erfolge verzeichneten.

    In der 2. Bundesliga setzte sich der heimstarke BC Cottbus mit 14:10 über den BSK Seelze durch und übernahm damit auch die Tabellenführung. DM-Vize Enrico Wagner (Cottbus) wurde hier klarer 22:06 Sieger über Alexander Raynesh, wie schon vor drei Wochen beim Vorkampf in Seelze.

    BR Hertha BSC Berlin II - UBV Schwedt 10:13

    Eine kleine Sensation schaffte der UBV Schwedt beim Auswärtsstart in der Wilmersdorfer Gretel-Bergmann-Sporthalle, als ihm ein glatter 13:10 Sieg gelang. Zwar führten die Berliner nach vier Kämpfen noch mit 6:5, doch dann kam der Einbruch, denn in den restlichen vier Gewichtsklassen gingen alle Kämpfe verloren. Kurzrundige Erfolge verbuchten der Berliner Meister Eduard Tag gegen Phillip Kussey (Schwedt) durch Aufgabe in der ersten Runde, wie auch Schwergewichtler Tony Hannemann (Schwedt) in der 2. Runde gegen Adam Gorny.

  •  2_Boxliga_090208.pdf
  •  Oberliga_Nord_090208.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    10.02.2008   -  Boxen in Marne
    das vorläufige Programm

    -jg- Das vorläufige Programm für die 13. Auflage der Marner Box-Gala am 16.02.2008 liegt nun vor:

  •  Marne_Programm_100208.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    05.02.2008   -  Hamburger Sportgala
    Sportlerin des Jahres: Susi Kentikian

    -jg- Auf der Hamburger Sportgala im Börsensaal der Handelskammer wurde Susi Kentikian vor 1.200 Zuschauern als Sportlerin des Jahres 2007 geehrt.

    Das Hamburger Abendblatt berichtete ausführlich über diese Veranstaltung:

    http://www.abendblatt.de/daten/2008/02/05/843979.html


    HABV-Sportwart Andreas Lahn, Trainer Christian Görisch (BSV 19) und HABV-Präsident Olaf Jessen freuen sich mit Susi Kentikian über die hohe Auszeichnung.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    04.02.2008   -  Boxen in der Elmshorner Olympia-Halle am 04.02.2008
    die Ergebnisse

    -jg- Mit folgenden Ergebnissen endeten die Vergleichskämpfe in der gut besuchten Elmshorner Olympia-Halle am 02.02.2008:

  •  Ergebnisse_Elmshorn_020208.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    04.02.2008   -  Boxen lernen - statt zu prügeln
    Der Verein "Gewalt-frei" gibt Jugendlichen eine Perspektive
    Pressebericht der Pinneberger Zeitung

    Die Pinneberger Zeitung berichtete am 04.02.2008 über den Verein "Gewalt-frei" in Pinneberg:

    http://www.abendblatt.de/daten/2008/02/04/843909.html

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    03.02.2008   -  Bronzemedaillen für DBV-Boxer in Bulgarien
    Beim 59. Strandja - Turnier in Plovdiv versammelten sich 99 Boxer von 17 Nationen, darunter sieben DBV-Vertreter, um die zu vergebenden 44 Medaillen zu kämpfen. Drei Boxer schafften es, sich mit Bronzemedaillen zu schmücken, nämlich Rustam Rahimov, Eugen Burhard und Robert Woge.

    Die Teilnahme der deutschen Athleten galt auch so quasi als Test für die Ende des Monats in Pescara (Italien) beginnende Qualifikation für die olympischen Spiele, und diese konnte in Plovdiv noch nicht als gelungen bezeichnet werden.

    Zwar halfen die Kampfrichter da kräftig mit, mindestens in zwei Begegnungen, die Kämpfer Marcel Herfurth und Alexander Povernov zu eliminieren, denn Herfurth wurde mit einem Punkt Unterschied (16:17) und Povernov bei Gleichstand 15:15 aus dem Turnier katapultiert.

    Vorgesehen war auch die interne Qualifikation, denn im Halbschwergewicht benannte der DBV zwei Starter, nämlich den DM-Titelträger Robert Woge und den Vize-DM Gottlieb Weiss. Im Viertelfinale traf Woge auf den Bulgaren Matiyan Momchev, den er in der 3. Runde durch RSCOS niederhielt, doch Gottlieb Weiss patzte, denn er verlor gegen den stark auftrumpfenden Ukrainer Oleksandr Uayk mit 9:35 recht klar.

    So kam es nicht zum erneuten direkten Vergleich zwischen Gottlieb Weiss und Robert Woge.

    Im Halbfinale unterlag Robert Woge dann gegen den Ukrainer durch RSCOS, der ebenfalls im Finale auftrumpfte und den Russen Dimitriy Chudinov mit 33:13 ausboxte.

    Die Ergebnisse der dbv- Teilnehmer vom Turnier in Plovdiv 31.01.-03.02.2008:

  •  Plovdiv_ 030208.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    03.02.2008   -  Boxliga mit Rumpfprogramm
    BSC Schwerin - MBR Hamm 14:10

    Mit jeweils nur einer Begegnung wurde am Faschingswochenende in der Oberliga Süd und Nord geboxt. Dabei setzte sich Gastgeber BSC Schwerin über den bisherigen Tabellenführer MBR Hamm klar mit 14:10 in Szene und übernahm die Führung dieser Nordgruppe.

    BT Halle/Merseburg - BC Straubing/Regensburg 12:11

    Seinen zweiten Staffelsieg verbuchte die Kombination Halle/Merseburg vor gut 300 Besuchern über die mit vielen Nachwuchsboxern bestückte Mannschaft der Kampfgemeinschaft Straubing/Regensburg. Nach diesem Erfolg belegt die Sachsen-Anhalt Staffel den 1. Rang vor dem diesmal kampffreien, noch ungeschlagenen BC Chemnitz in der Südgruppe..

  •  Oberliga_Nord_020208.pdf
  •  Oberliga_Sued_020208.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    01.02.2008   -  Boxgala der Boxunion Kiel am 23.02.2008
    Änderung der vorläufig geplanten Kampfpaarungen

    -jg- Im Chrysler-Autohaus am Kieler Skandinaviendamm veranstaltet die Boxunion Kiel am Sonnabend, dem 23.02.08, einen Ländervergleichskampf mit Boxern aus Dänemark, Hamburg und Schleswig-Holstein.
    Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr.

    Folgende Kampfpaarungen sind vorläufig geplant (Stand 01.02.08):

  •  Boxunion_Kiel_230208a.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    01.02.2008   -  BARRACUDA-FAUSTNACHT am 8. März
    FC St. Pauli Boxabteilung stellt sich am 8. März erstmals der Öffentlichkeit vor

    Mit einer ungewöhnlichen Mischung aus Boxsport, Literatur, Fotokunst und zahlreichen Hintergrundinformationen zu Boxern und Boxsport stellt sich die im April 2007 gegründete Boxsportabteilung des FC St. Pauli namens "BARRACUDA" erstmals der breiten Öffentlichkeit vor.

    Elf herzhafte Gefechte mit Fäusten und Worten sorgen am Samstag, 8. März ab 19 Uhr (Einlaß 18 Uhr) für die nötige Spannung. Prominenz und eine zum Veranstaltungsraum umgebaute Werkstatthalle in Hamburg Bahrenfeldt mit zwei Bars lassen für maximal 200 Gäste eine exklusive Club-Atmosphäre aufkommen.

    Der Vorverkauf für die BARRACUDA-Faustnacht läuft am Montag, 4.2. über das Ticketcenter des FC St. Pauli an. Die Preise liegen bei 12 €, bzw. 8 € ermäßigt (Achtung: Die ermäßigten Karten sind auf 60 Stück beschränkt – schnelles Zugreifen lohnt sich. Entsprechende Unterlagen zum Nachweis des Anspruchs sind mitzubringen) für Schüler, Studenten, Rentner, Arbeitslose und Vereinsmitglieder exkl. 10 % Vorverkaufsgebühr.

    Weitere Infos unter:
          
    http://www.freestyle-hamburg.de/page:article...

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    01.02.2008   -  Duell der Meister
    Boxveranstaltung in Elmshorn am 02.02.2008

    -jg- In den "Elmshorner Nachrichten" erschien am 01.02.2008 ein Artikel zur bevorstehenden Boxveranstaltung in der Elmshorner Olympia-Halle:

    Das Duell der Meister

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    31.01.2008   -  Vollversammlung der Hamburger Amateur-Boxjugend (HABJ)
    Nachfolger gesucht

    -jg- Am 30.01.2008 fand im "Haus des Sports" die diesjährige Vollversammlung der Hamburger Amateur-Boxjugend (HABJ) statt.

    Wegen der vorzeitigen Rücktritte des stellvertretenden Jugendwarts, des Jugendlehrreferenten und den turnusmäßigen Neuwahlen des Jugendwarts und des Referenten für Öffentlichkeitsarbeit musste ein komplett neuer Jugendvorstand gewählt werden.

    Für den nicht mehr zur Wiederwahl angetretenen Jugendwart Andreas Lahn fand sich in den Reihen der anwesenden Vereinsvertreter kein Nachfolger.
    Andreas Lahn erklärte sich bereit, bis zu den Hamburger Meisterschaften das Amt des Jugendwarts kommissarisch weiterzuführen.

    Dies gilt auch für das Amt des Referenten für Öffentlichkeitsarbeit, das zur Zeit noch von Jens Gatzenmeier ausgeübt wird.

    Auf der nächsten außerordentlichen Vollversammlung wird die Kandidatensuche fortgesetzt werden (müssen).

    Als stellvertretender Jugendwart wurden Carsten Albers (TuS Finkenwerder) und als Jugendlehrreferent Vardan Zakarjan für jeweils ein Jahr gewählt.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    31.01.2008   -  Boxveranstaltung in Elmshorn
    das vorläufige Programm

    -jg- Auf der Seite des SHABV sind die geplanten Kampfpaarungen auf der Boxveranstaltung des AC Einigkeit Elmshorn am kommenden Sonnabend, dem 02.02.2008, in der Elmshorner Olympia-Halle nachzulesen:

          
    http://www.shabv.de/pdf/ACE20208.pdf

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    31.01.2008   -  Boxen macht friedlich
    Pressebericht der MOPO

    Die Hamburger Morgenpost berichtete am 30.01.2008 über das Projekt "Boxen in der Schule":

    http://archiv.mopo.de/archiv/2008/20080130/hamburg/...

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    31.01.2008   -  Der Kampf um den Erhalt der Sportschule Sachsenwald geht weiter!
    -jg- Auf der Webseite der "initiative wachstum mit augenmaß" - http://www.wma-wentorf.de/ - befinden sich ein Flyer und ein Bericht der Bergedorfer Zeitung zum derzeitigen Stand der Bemühungen um den Erhalt der Sportschule:

  •  WMA-Flyer_vom_280108.pdf

  •  HSB_stellt_Politik_neues_Konzept_vor_300108.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    24.01.2008   -  Boxen gegen Gewalt
    Pressebericht der ZEIT

    Roland Kochs Wahlkampfgetöse könnte in Hamburg einem klammen Schulprojekt helfen. Die Kinder bekommen Unterricht im Faustkampf.
    Die ZEIT berichtete am 24.01.2008 über das Projekt "Boxen in der Schule":

    http://www.zeit.de/online/2008/04/boxen-jugendgewalt

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    24.01.2008   -  Boxverband: HSB ist handlungsunfähig
    Pressebericht des Hamburger Abendblatts

    -jg- Der HBAV wirft dem HSB in einem dreiseitigen Schreiben dem Gremium Desinformation und Handlungsunfähigkeit bei den Themenfeldern Wentorf und Masterplan Volkspark vor. Der "Hamburger Abendblatt" berichtete am 24.01.2008 darüber:

    http://www.abendblatt.de/daten/2008/01/24/840096.html

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    24.01.2008   -  Insel-Cup 2008 - Pokalturnier am 10.05.2008 in Finkenwerder
    -jg- Ein Pokalturnier veranstaltet der TuS Finkenwerder am Sonnabend, dem 10.05.2008, in der Gorch-Fock-Halle (Hamburg-Finkenwerder, Focksweg 14).
    Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    23.01.2008   -  Das Boxing-Sun Programm 2008
    -jg- Die rührigen Organisatoren Hans John und Jimmy J. Abboud vom Hamburger BC Sportmann planen in diesem Jahr folgende Veranstaltungen:

    08.03.2008   Sponsoren-Box-Night
    05.04.2008   Rumänien zu Gast bei Freunden
    19.07.2008   Einladung zur Open-Air-Boxgala in Husum
    02.08.2008   Beach-Boxen in Timmendorf
    01.11.2008   Sachsenwald-Cup 2008

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    23.01.2008   -  Boxgala der Boxunion Kiel am 23.02.2008
    -jg- Im Chrysler-Autohaus am Kieler Skandinaviendamm veranstaltet die Boxunion Kiel am Sonnabend, dem 23.02.08, einen Ländervergleichskampf mit Boxern aus Dänemark, Hamburg und Schleswig-Holstein.
    Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr.

    Folgende Kampfpaarungen sind vorläufig geplant:

  •  Boxunion_Kiel_230208.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    23.01.2008   -  13. Marner Boxgala am 16.02.2008
    -jg- Gegen eine Auswahl aus Mecklenburg-Vorpommern, dem in 2007 erfolgreichsten Box-Landesverband, tritt der Marner TV am Sonnabend, dem 16.02.08, in der Marner Realschulsporthalle "Am Jahnweg" an.
    Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    23.01.2008   -  Barracuda-Faustnacht am 08.03.2008
    -jg- Die Boxabteilung BARRACUDA stellt sich am 8. März erstmals der Öffentlichkeit vor.
    Weitere Informationen findet Ihr auf der Website
    http://www.freestyle-hamburg.de/page:vereine:vshow:hh-bcbarracu

    Die Ausschreibung zu dieser Veranstaltung gibt es hier:

  •  Ausschreibung_Barracuda_080308.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    21.01.2008   -  www.ac-einigkeit.de: Zugriffsrekord in 2007
    -jg- Einen neuen Zugriffsrekord mit 5.817.071 Zugriffen (Hits) erreichte die vom Webmaster Jens Gatzenmeier betreute und gepflegte Website "www.ac-einigkeit.de" im vergangenen Jahr.

    Seit der Veröffentlichung im Dezember 2000 wurden insgesamt 16.789.279 Hits registriert.

    Einen starken Start hatte die von Walter Meyer erstellte "Chronik des SHABV". Die Chronik wurde in 2007 insgesamt 6.025 mal vom Server abgerufen.



    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    21.01.2008   -  HABV übernimmt Sporthalle Braamkamp
    -jg- Auf der ausserordentlichen Verbandssitzung des HABV am 19.01.2008 wurde die Übernahme der von der Stadt angebotenen ehemaligen Polizeisporthalle am Braamkamp beschlossen. Den Umbau- und Betriebsplänen des Verbandes muss die Stadt noch zustimmen.


    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    21.01.2008   -  HVIDOVRE BOX CUP vom 14. - 16. März 2008
    Veranstalter: Hvidovre Bokse Klub
    EINLADUNG ZUM HVIDOVRE BOX CUP
    vom 14. - 16. MÄRZ 2008

    Der Hvidovre Bokse Klub lädt alle Boxer zum 14. HVIDOVRE BOX CUP ein.
    Das Tunier ist für Männer und Frauen offen.
    Die Teilnahmebedingungen sind wie folgt:
    Jungen-/Mädchenboxer: in den Jahren 1994 - 1997 geboren.
    Jugendboxer: im Jahr 1992 oder 1993 geboren.
    Juniorenboxer: im Jahr 1990 oder 1991 geboren.
    Seniorenboxer: im Jahr 1974 - 1989 geboren.

    Bitte nicht vergessen, die gültige Lizenz mitzubringen!

    Anmeldung:
    Die Anmeldung zum Turnier ist bis spätestens am Montag, dem 03. März 2008 durch Einsendung des Anmeldeformulares. Bitte füllen Sie alle Rubriken aus.

    Das Tunier wird in den DANSBORGHALLEN, SOLLENTUNA ALLE 2, DK- 2650 HVIDOVRE durchgeführt.

    Turnierablauf:
    Das Wiegen wird Freitagabend bei der Ankunft vorgenommen.
    Ein Auf- oder Abstieg bei den Gewichtsklassen kann beim Wiegen vorgenommen werden.

    Jungen/Mädchen: 3 x 1 min.
    Jugend: 3 x 2 min.
    Junioren/Senioren : 4 x 2 min.

    Die Boxer werden nach ihrem Jahrgang, Gewicht, ihrer Kampfanzahl und ihren Resultaten in Gruppen von maximal 4 Boxer eingeteilt. Auf diese Weise bestehen die besten Möglichkeiten, dass jeder Boxer ebenbürtige Begegnungen bekommen kann. Für den Fall, dass nur einer Boxer in einer Kategorie gemeldet ist, kann der Tunierausschuss die Betroffenen übergreifend ab Jahrgänge und Gewichtklassen (3 Kilo) laut den Gesetzen der DaBU ( Dänische Boxunion) zusammenstellen.

    Ankunft:
    Am Freitag, dem 14. März von 18.00 bis 22.00 Uhr in den DANSBORGHALLEN, wo die Eintragungen, das Wiegen und die Zuweisung von Schlafplätzen statt findet.

    Vergessen Sie nicht Schlafsäcke und Schlafunterlagen u.a.m. mitzubringen. Schlafunterlagen können für 4 Euro gemietet werden.

    Teilnehmergebühr:
    Die Teilnehmergebühr (Boxer, Leiter, Sekundanten usw.) beträgt 50 Euro einschl. Verpflegung und Übernachtung in den DANSBORGHALLEN.

    Pro Zimmer ist ein Pfand (Depositum) von 25,- Euro bezahlen.

    Essenmarken für das ganze Wochenende werden nach der Zahlung/dem Wiegen ausgegeben.

    Ohne Verpflegung und Übernachtung beträgt die Teilnehmergebühr 15,- Euro. Essensmarken können beim Kassierer gekauft werden.

    Bitte beachten: Punkt- und Ringrichter, die während des Tuniers aktiv sind, nehmen kostenlos teil.

    Die Reisekosten werden von den Teilnehmern/Vereinen getragen.

    Verbandsadresse:
    Hvidovre Box Cup
    Johan Kimose Frandsen
    Rosenhøj 31 2 th
    2650 Hvidovre
    Telefon 36 75 43 11 / mob : 20708933
    Fax: 36 48 05 45
    e-mail: kimose@pc.dk
    Internet: WWW.HVIDOVREBOXCUP.DK

    Hvidovre Box Cup 2008
    PROGRAMM

    Freitag
    18.00 - 22.00
    Dansborghallen
    Ankunft und Einquartering
    Entrichten der Teilnehmergebühren
    Offizielles Wiegen

    Samstag
    7.30 - 8.30 Frühstück
    9.30 Richter/Ringrichter-Versammlung
    10.00 - 12.00 Tunier
    12.00 - 13.00 Lunch
    13.00 - 18.00 Fortsetzung des Turniers (eventuell erste Entscheidungskämpfe)
    18.00-19.00 Abendessen
    19.00 Das Tunier wird (wenn notwendig) fortgesetzt.
    21.00 Leiter-Treffen in den Dansborghallen

    Sonntag:
    7.30 - 8.30 Frühstück
    8.45 Richter/Ringrichter-Versammlung
    9.00 - 12.00 Entscheidungskämpfe
    12.00 - 13.00 Lunch
    13.00 Die Entscheidungskämpfe werden fortgesetzt.

    Die Schlafräume müssen bis spätestens um 12.00 Uhr abgeräumt sein.

    Bitte vormerken:
    HVIDOVRE BOX CUP 2009 vom 20. - 22. März 2009.

    Das Anmeldeformular:

  •  Anmeldeformular_Hvidovre_Cup_2008.pdf


  • Alle Angaben wurden dem Einladungsschreiben entnommen. Keine Gewähr für die Richtigkeit!

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    21.01.2008   -  Termine: der HABV-Terminkalender für 2008
    -jg- Vom HABV gibt es einen aktuellen Terminkalender mit den wichtigsten Terminen in 2008:

  •  HABV_Kalender_2008.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    21.01.2008   -  Boxen in Buxtehude am 09.02.08
    -jg- Am 09.02.2008 führt der BSV Buxtehude in der Schule Altkloster wieder eine Boxveranstaltung durch.

    Boxen in Buxtehude am 09.02.08

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    21.01.2008   -  Box-Bundesliga:
    BC Cottbus erboxt Unentschieden in Seelze

    Mit einem Kampf in der 2. Box-Bundesliga und drei Begegnungen in der Oberliga wurde die Veranstaltungsserie am Samstag, 19.01.08, fortgesetzt.

    Die sonst so heimstarke Staffel des BSK Seelze musste am Samstag gegen den BC Cottbus beim 12:12 mit einem Mannschaftspunkt zufrieden sein. Es bleibt also spannend, denn alle vier Mannschaften haben ein ausgeglichenes Konto des derzeitigen Tabellenstandes.

    In der Oberliga Süd fand ebenfalls nur ein Treffen statt, hier startete der BC Chemnitz furios, gewann gegen die starke Kombination des Boxteams Halle/Merseburg mit 13:09 und übernahm sogar die Tabellenführung. Uneinig waren sich da die Kampfrichter in drei Begegnungen, denn da gab es jeweils 2:1 Punktsiege für die gastgebenden Athleten. Wegen Übergewicht eines Boxers der Staffel von Halle/Merseburg verschenkten die Gäste einen Punkt.

    In der Oberliga Nord blieb der MBR Hamm mit dem erreichten 11:11 bei der Reserve von BR Hertha BSC Berlin II auch weiterhin Tabellenführer.

    Mit 10:13 verlor der UBV Schwedt überraschend seinen Heimkampf gegen die bisher sieglose Mannschaft von Bayer 04 Leverkusen.

  •  2_Boxliga_190108.pdf
  •  Oberliga_Nord_190108.pdf
  •  Oberliga_Sued_190108.pdf


  • Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    14.01.2008   -  Turnierstart der DBV-Boxer in Ungarn
    Testkämpfer des DBV mit Silber und Bronze belohnt

    Mit 15 Nationen und insgesamt 84 Boxern, davon 29 Ungarn, wurde die Boxturnier-Saison des neuen Jahres 2008 in Debrecen eröffnet. Der DBV war mit 10 Athleten angereist, für einige ein Test für die weiteren Qualifikationskämpfe für die Teilnahme an den olympischen Spielen, die am 24.02. in Pescara (Italien) und 07.04. in Athen anstehen. Europa hat sich bisher 40 Teilnehmerplätze in den 11 Gewichtsklassen bei den Weltmeisterschaften im November in Chicago gesichert. Weitere 51 Plätze werden in Italien (26) und Griechenland (25) vergeben, denn die Teilnehmerquote für Europa wurde auf 91 Boxer begrenzt. Die Gesamtteilnehmerzahl für die 5 Kontinente wurde wie folgt definiert: Afrika 60, Amerika 60, Asien 53, Europa 91, Ozeanien 11 und für das Gastgeberland China wurden lt. AIBA neun Plätze reserviert, so wird das Gesamtfeld in China also mit 284 Teilnehmern bestückt sein. Mit Jack Culcay - Keth (TG Darmstadt) und Konstantin Buga (NSF Berlin) hat der DBV zwei sichere Teilnehmer der olympischen Spiele in Peking dabei.

    Zum Meldeschluss, 15. Januar hat der DBV folgende Athleten für die 1. Qualifikationsveranstaltung in Pescara nominiert: 48 Kg: Andreas Robitsch (SV Halle), 51 Kg: Marcel Schneider (BC Frankfurt/O), 54 Kg: Rustam Rahimov (Velberter BC), 57 Kg: Wilhelm Gratschow (BC Gifhorn) od. Marcel Herfurth (SV Halle), 60 Kg: Artur Schmidt (VfB Marl-Hüls), 64 Kg: Martin Dreßen (BSC Schwerin), 81 Kg: Gottlieb Weiss (BAC Hockenheim), od. Robert Woge (BW Könnern), 91 Kg: Alexander Povernov (BC Gifhorn), +91 Kg: Stefan Köber (BC Frankfurt/O).

    Nun, beim Turnier in Ungarn gab es, was die Leistungen anbetrifft, nicht nur Sonnenschein, denn mit Wilhelm Gratschow schied ein Pescara- Kandidat bereits im Viertelfinale aus.

    Im Halbfliegengewicht unterlag der junge Andreas Robitsch dem erfahreneren Alexander Rishaan (Moldawien) im Finale und Artur Schmidt verlor nach zwei überzeugenden Siegen ebenfalls im Finale gegen den Ungarn Miklos Varga. Bronze erkämpften Hafid Bouji, Stefan Härtel und Erik Pfeifer.

    Die Ergebnisse der deutschen Teilnehmer in Debrecen:

    48 Kg:
    Andreas Robitsch (SV Halle) - 05:14 PN g. Alexander Rishkan (MLD)

    54 Kg:
    Hafid Bouji (TG Darmstadt)- 27:09 PS ü. Pete Moyshenzon (ISR)
    Hafid Bouji (TG Darmstadt)- 06:27 PN g. David Oltvanyi (HUN)
    Denis Makarov (BF Bottrop)- 12:14 PN g Amine Boumerdaci (FRA)

    57 Kg:
    Wilhelm Gratschow (BC Gifhorn)- 08:04 PS ü. Semion Ovcinnicov (MLD)
    Wilhelm Gratschow (BC Gifhorn)- 12:14 PN g. Miklos Rath (HUN)
    Mario Spörle (PSV Stralsund)- 05:10 PN g. Valentins Morozovs (LAT)

    60 Kg:
    Artur Schmidt (VfB Marl-Hüls)- 19:06 PS ü. Jonas Kemeny (HUN)
    Artur Schmidt (VfB Marl-Hüls)- 14:07 PS ü. Aurimas Naudzius (LTU)
    Artur Schmidt (VfB Marl-Hüls)- 11:30 PN g. Miklos Varga (HUN)

    64 Kg:
    Harun Sipahi (BAC Wolfenb.)- 15:09 PS ü. Vasili Belous (MLD)
    Harun Sipahi (BAC Wolfenb.)- 06:16 PN g. Egidius Kavaliauskas (LTU)

    75 Kg:
    Stefan Härtel (SV Lichtenb.)- 23:13 PS ü. Victor Cotiuyanschil (MLD)
    Stefan Härtel (SV Lichtenb.)- RSC-S. 3.R. ü. Szaboics Deel (HUN)
    Stefan Härtel (SV Lichtenb.)- 11:15 PN g. Peter Mullenberg (NED)

    81 Kg:
    Rene Krause (Bayer Leverk.)- 05:08 PN gegen Daugirdas Semiotas (LTU)

    +91Kg:
    Erik Pfeifer (BW Lohne)- 07:15 PN g. Bence Bouquet (HUN)

    Alexander Mazur
    Pressewart DBV

    zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    14.01.2008   -  Ausschreibung des AC Einigkeit: Boxen am 02.02.2008 in Elmshorn
    -jg- Am 02.02.2008 soll in der Elmshorner Olympiahalle wieder geboxt werden.

    Die Aussschreibung mit den nötigen Informationen und Angaben findet Ihr als PDF- oder Word-Dokument hier:

  •  AC_Einigkeit_Ausschreibung_Boxen_020208.pdf


  • AC_Einigkeit_Ausschreibung_Boxen_020208.doc
  • zurück zum Inhaltsverzeichnis  


    nach oben zum Seitenanfang  

    © 2000,  Jens Gatzenmeier

     Stand: Januar 2013