http://www.ac-einigkeit.de

Athleten-Club Einigkeit Elmshorn von 1893 e.V.

Vereinslogo

AC Einigkeit Boxring

- Ringgeflüster 2001 - Infos für Mitglieder

  Startseite
  Nachrichten
  - Die blaue Ecke
  - Ringgeflüster
  Sportkalender
  Der Verein
  - Wir über uns
  - Training
  - Kontakt
  - Boxer + Erfolge
  - Mitgliedsbeitrag
  - Regelwerk
  - Vereinschronik
  Der Boxsport
  Seitenübersicht
  Suchen + finden
  Über diese Seite
zurück ]

Inhaltsverzeichnis
23.12.2001 Der Film "Ali"
23.12.2001 Boxsportabzeichen
23.12.2001 Boxen im K1
20.12.2001 Fotos von der 10. Internationalen Deutschen Juniorenmeisterschaften in Düren
19.12.2001 Glückliche Eltern: Jens und Angelika Timm
13.12.2001 Boxen im Schaufenster
09.12.2001 Nachlese: Boxen am 08.12.2001
03.12.2001 Einladungen zu den Mitgliederversammlungen
20.11.2001 Dein Elmshorn - ein Film-Konzept
12.11.2001 Boxen im K1 am 16.12.2001
08.11.2001 Lehrgang der KSV-Sparte Boxen am 01.11.2001
08.11.2001 Trainer- und Vorstandstreffen am 31.10.2001
05.11.2001 Nachtrag zum EN-Artikel vom 17.10.2001
21.10.2001 EN-Sportpressefest 2002
21.10.2001 Hoch über den Wolken
14.10.2001 BR Lübeck mit neuer Web-Adresse!
10.10.2001 Klartext: 42. Kongreß des DABV
10.10.2001 Anmerkungen des Kampfrichterobmanns (KRO)
10.10.2001 KSV-Lehrgang in Elmshorn
06.10.2001 1. Stadtlauf in Elmshorn
03.10.2001 Pokalturnier in Wilster
30.09.2001 150 Jahre Elmshorner Nachrichten
30.09.2001 Guinness-Rekord aus Elmshorn!
28.09.2001 Titel blieben aus!
29.08.2001 Damals ... vor 25 Jahren
28.08.2001 Cyclassics in Hamburg mit Michael Beckord
24.08.2001 Cyclassics in Hamburg mit Ron Mohr
21.08.2001 Cyclassics in Hamburg mit Thorsten Sniehotta
14.08.2001 Änderungen in den Wettkampfbestimmungen - II. -
14.07.2001 Änderungen in den Wettkampfbestimmungen
13.07.2001 Poltergeister
29.06.2001 Hochzeitsglocken
29.06.2001 Sommerferienprogramm 2001
07.06.2001 Holger Saß neuer SHABV-Sportwart
27.05.2001 DABV-Box-Sportabzeichen beim AC Einigkeit Elmshorn
14.05.2001 Noch ein neuer Kampfrichter!
14.05.2001 Post vom Internet Service Provider (ISP) - II. -
30.04.2001 SHABV im Internet!
30.04.2001 Die Geschichte des SHABV
23.04.2001 Hansaplast-Marathon 2001
23.04.2001 Guinness-Rekord - Nachtrag
17.03.2001 Neuer Kampfrichter: Karl-Friedrich Tito!
24.02.2001 Guinness-Rekord - Eine Stadt spielt Badminton
24.02.2001 Das Netz der Netze
24.02.2001 Elmshorner Vorschau - Ausgabe Februar 2001
24.02.2001 Starke Worte vom Fliegengewicht
19.02.2001 Girlfight
17.02.2001 Kantinenessen
16.02.2001 Boxer Yves Saß: Lieber Kaltenkirchen als Schwerin
01.02.2001 Post vom Internet Service Provider (ISP)
01.02.2001 Ehrenamtliche und Freiwillige
31.01.2001 EN-Sportpressefest 2001
04.01.2001 Einladungen zu den Mitgliederversammlungen
Wenn Sie eine Überschrift anklicken, gelangen Sie direkt zum Text
nach oben zum Seitenanfang
23.12.2001   -  Der Film "Ali"

Will Smith ist Ali

Rund 200 Millionen Dollar kostete die Verfilmung und ist damit die teuerste aller Zeiten. Die Dreharbeiten dauerten fünf Wochen. Der absolute Höhepunkt ist natürlich das eigentliche Duell zwischen Muhammad Ali und George Foreman: Mehr als 10 000 Statisten wurden angeheuert, um in einem Stadion für die nötige Stimmung zu sorgen.
Die Hauptdarsteller sind Will Smith, Jon Voight, Michael Bent, Giancarlo Esposito, Jamie Foxx und Ron Silver. Am 25. April 2002 soll dieser Film bundesweit starten.


Am 17.12.2001 wurde dazu im Fernsehen (N3 - KulturJournal um 22.30 Uhr) ein Bericht gezeigt. Die Sprecherin war Gabriele Libbach, eine Besucherin unserer Veranstaltung im K1!

Über diesen Film könnt Ihr Euch im Internet unter www.spe.sony.com/movies/ali/ informieren.

zurück zum Inhaltsverzeichnis


23.12.2001   -  Boxsportabzeichen
Gleich vier Kämpfer erhielten am 20.12.2001 das Boxsportabzeichen. Die bronzene Nadel erhielten Sebastian Koinzer, Jeton "Toni" Krasniqi, Michel Stegmann und Seyfullah Ucan. Für sieben gewonnene Kämpfe erhielt Salimgerej "Salim" Ibragimov die goldene Nadel.

Toni Krasniqi mit Urkunde
"Toni" Krasniqi mit Urkunde.
(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)

Vorsicht, Hartmut sticht!
Vorsicht, Hartmut sticht!
(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)

Michel Stegmann freut sich ebenfalls
Michel Stegmann freut sich ebenfalls.
(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)

Eine goldene Nadel für Salim Ibragimov
Eine goldene Nadel für Salim Ibragimov.
(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)

Unermüdlich für uns im Einsatz: Hartmut Rex
Unermüdlich für uns im Einsatz: Hartmut Rex.
(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)


zurück zum Inhaltsverzeichnis


23.12.2001   -  Boxen im K1
Zwar fanden am 16.12.2001 nur wenige Boxsportfreunde den Weg ins K1, aber die anwesenden Gäste kamen trotzdem auf ihre Kosten! Als Einstimmung auf den Film Muhammad Ali vs. George Foreman - "When we where kings"; the true story of Rumble in the Jungle gab es für das Publikum zwei Sparringskämpfe über jeweils vier Runden mit Hüseyin, Salim, Roger und Jens Timm zu sehen. So hautnah wurden die Besucher in Elmshorn noch nie auf einen Film vorbereitet!

Jens Timm und Roger Sitko im Sparring
Jens Timm und Roger Sitko im Sparring.
(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)


zurück zum Inhaltsverzeichnis


20.12.2001   -  Fotos von der 10. Internationalen Deutschen Juniorenmeisterschaften in Düren
Diese Fotos von der 10. Internationalen Deutschen Juniorenmeisterschaften in Düren stellte Zekeriye für diese Website zur Verfügung.
Die dazugehörenden Presseberichte findet ihr in der "Blauen Ecke" unter der Rubrik "Presse 2001"!

Yves Saß (links im Bild) gewann den 2. Platz
Yves Saß (links im Bild) gewann den 2. Platz.
(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)

Yves Saß und Zekeriye Yücel
Yves Saß und Zekeriye Yücel.
(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)

Arman Sargsjan und Zekeriye
Arman Sargsjan und Zekeriye. Arman erreichte den 5. Platz.
(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)

Vielleicht werden beide Kämpfer mal so berühmt wie Axel Schulz
Vielleicht werden beide Kämpfer mal so berühmt wie Axel Schulz.
(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)


zurück zum Inhaltsverzeichnis


19.12.2001   -  Glückliche Eltern: Jens und Angelika Timm
Am Sonntag waren beide noch im K1. Angelika sah Jens beim Wettkampfsparring mit Roger zu. Am Montag war der sehnsüchtig erwartete Nachwuchs da!
Jens und Angelika Timm freuen sich sehr über die Geburt ihres Sohnes Fabian.
Wir vom AC Einigkeit wünschen Euch von Herzen alles Gute und viel Freude!

zurück zum Inhaltsverzeichnis


13.12.2001   -  Boxen im Schaufenster
Im Schaufenster der "Elmshorner Bücherstube" in der Holstenstrasse waren als Einstimmung auf die Bezirksmeisterschaften Bücher zum Thema Boxen sowie verschiedene Fotos und "Boxutensilien" ausgestellt. Die Idee dazu hatte Almut. Auch so etwas ist eine gute Sache, den Boxsport einem größeren Publikum zu präsentieren!

Boxsport im Schaufenster der Elmshorner Bücherstube

Boxsport im Schaufenster der Elmshorner Bücherstube


zurück zum Inhaltsverzeichnis


09.12.2001   -  Nachlese: Boxen am 08.12.2001
Gelungene Premiere!
Am Sonnabend präsentierte sich der Boxring in der Elmshorner Olympia-Halle buchstäblich in einem anderen Licht:
das zum größten Teil von der Firma NORDLICHT gesponserte Ton- und Lichtspektakel machte unseren Boxring zu einer Augenweide. Ich hätte nicht gedacht, daß durch raffiniert eingesetzte Strahler die Olympia-Halle so gut "herausgeputzt" werden kann. Auch die Ansagen und Musikeinspielungen kamen durch die perfekte Abstimmung gut beim Publikum an. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an die dreiköpfige NORDLICHT-Crew, die allein für den Aufbau fünf Stunden Arbeit investiert hat!

Ringaufbau ohne Gerätewart?
Als ich am Samstagvormittag in die Olympia-Halle kam, waren die Aufbau-Helfer gerade mit dem Abbau des eben erst fast fertig aufgebauten Boxrings beschäftigt. Nanu, dachte ich ganz spontan, fällt die Kampfveranstaltung aus? Was ist passiert?
Unser Gerätewart hatte sich etwas später eingefunden und fand den Boxring schon fast fertig vor. Allerdings mit einem kleinen "Schönheitsfehler": die Eckpfosten und die Streben wurden versehentlich vertauscht, so daß die Traversen leider seitenverkehrt eingebaut wurden. Da half nichts, der Ring mußte wieder neu aufgestellt werden. Was wären wir ohne "Manni" Karschau!
Damit uns das nicht noch einmal passiert, findet Ihr auf dieser Website demnächst die Anleitung für den Ringaufbau.

Boxpointer mit Tücken
Eigentlich lief es wie immer. Am Donnerstagabend bekam ich von Hartmut die Aufstellung der vorläufigen Kampfpaarungen mit. Am Freitagabend noch schnell auf die Website von unserem Kampfrichter-Obmann Joachim Raeder, um die Übersicht mit den eingesetzten Kampfrichtern auszudrucken. Nach dem "Ringwiederaufbau" und der Mithilfe beim Entladen des Nordlicht-Transporters am Nachmittag die Kämpfer, Kampfrichter und Kampfpaarungen in das Pointer-Programm eingegeben, Sicherungskopien gemacht und die Geräte in den Kofferraum getragen. Am frühen Abend die Pointer-Tastaturen angeschlossen, getestet und zugewiesen. Alles reine Routine, bis hierher kein Problem. Auch das Ändern der Reihenfolge der Kampfpaarungen und einzelner Namen war alles im üblichen Rahmen. Wirklich nichts Besonderes. Die Kampfveranstaltung begann und mit dem Pointer lief es bis zum 7. Kampf wie geschmiert. Aber als Hartmut nach diesem Kampf (Hüseyin Topcam vs. Nico Czok) Nico Czok als Sieger für die blaue Ecke verkündete, war die Verwirrung groß. Denn in der blauen Ecke stand Hüseyin!
Des Rätsels Lösung: Auf dem Programmzettel stand: "rote Ecke": Hüseyin Topcam, da unsere Kämpfer jedoch bei den Heimveranstaltungen stets die blaue Ecke benutzen, war hier der Fehler "vorprogrammiert". Auch der letzte Kampf des Abends erfuhr eine Änderung: eigentlich sollten 4 Runden geboxt werden, aber der Pointer war nach dem ersten Gong noch auf drei Runden eingestellt ...
Entschuldigung, das soll nicht wieder vorkommen!

Helfer für den Ringabbau gesucht!
Wohl wegen des bevorstehenden WBA-Schwergewichtkampfes Vitali Klitschko vs. Ross Puritty war die Halle nach der Kampfveranstaltung sehr schnell leer. Zurück blieben neben der Crew von Nordlicht: Hartmut, Zekeriye, Manfred, Hüseyin und ich (Jens). Da hat der Ringabbau natürlich wesentlich länger gedauert als sonst!!
Also liebe AC-Einigkeit-Mitglieder: lauft bitte beim nächsten Mal nicht gleich davon und helft lieber beim Abbau mit. Ihr wißt, daß wir den Abbau locker in einer halben Stunde schaffen können. Das kann doch wirklich nicht so schlimm sein!

zurück zum Inhaltsverzeichnis


03.12.2001   -  Einladungen zu den Mitgliederversammlungen
Einladung zur Jugendversammlung am Dienstag, dem 15.01.2002,
um 19.30 Uhr im Besprechungsraum Olympia-Halle Elmshorn
an alle jugendlichen Mitglieder (16.01.75 oder später geboren), Jugendvorstand und 1. Vorsitzenden

Vorläufige Tagesordnung:
1. Begrüßung, Anwesenheitsliste
2. Verlesung des Vorjahresprotokolls
3. Tätigkeitsbericht
4. Diskussion des Berichts
5. Entlastung des Jugendvorstandes
6. Wahlen
7. Arbeitsplan für 2002
8. Anträge
9. Mitteilungen, Anfragen

Anträge sind spätestens bis 1 Woche vor der Versammlung schriftlich dem Jugendvorstand über die Geschäftsstelle einzureichen. Zugelassen zur Versammlung sind auch alle Mitglieder mit Geburtsdatum vor dem 16.01.75, sofern sie sich zur Wahl in den Jugendvorstand stellen wollen.


Einladung zur Mitgliederversammlung am Dienstag, dem 19.02.2001,
um 19.30 Uhr in Elmshorn, Vormstegen 22 "Horns Bierstuben"
an alle Mitglieder

Vorläufige Tagesordnung:
1. Begrüßung, Anwesenheitsliste
2. Verlesung des Vorjahresprotokolls
3. Ehrungen
4. Vorstandsberichte, Bericht der Kassenprüfer
5. Diskussion der Berichte
6. Entlastung des Vorstandes
7. Ergänzungswahlen, Neuwahlen
8. Voranschlag für 2002
9. Arbeitsplan für 2002
10. Festsetzung von Beitrag, Aufnahmegebühr, Umlagen
11. Anträge
12. Mitteilungen, Anfragen

Anträge sind spätestens bis 1 Woche vor der Versammlung schriftlich dem Vorstand über die Geschäftsstelle einzureichen.


P.S.:   Eingehende Anträge zur Jugend- bzw. Mitgliederversammlung werden spätestens 6 Tage vor der jeweiligen Versammlung im Schaukasten ausgehängt.

Hartmut Rex

zurück zum Inhaltsverzeichnis


20.11.2001   -  Dein Elmshorn - ein Film-Konzept

Logo Dein Elmshorn

Am 19.11.2001 nahmen Hartmut und Jens an einem Kameragespräch im Rahmen des dokumentarischen Spielfilmprojektes "Dein Elmshorn" teil.
Wir haben alles Wissenswerte über den AC Einigkeit vorgetragen und hoffen, dass wir mit unseren Beiträgen dieses Filmprojekt etwas bereichern konnten.


Die beiden "Macher", Kai Wartenberg und Michael Söth, beschreiben ihr Projekt wie folgt:
Dein Elmshorn ist ein Film-Konzept, das Elmshorn im Mittelpunkt sieht:
Historie, Wirtschaft, Kultur ebenso wie sein Nightlife.
Seine Macher - manifestierte Persönlichkeiten, die Leiter und Lenker; die Menschen Elmshorns. Gestern, heute und morgen.
Elmshorns wirtschaftliches Aufstreben zur nunmehr sechstgrößten Stadt Schleswig-Holsteins.
Elmshorns Freizeit- und Erholungscharakter, kulturelle Schwerpunkte, Sportidole und -vereine.
Wichtige Rückblicke, neugierige Einblicke und visionäre Ausblicke von Elmshorner Bürgerinnen und Bürgern.


Über den Fortschritt dieses Projektes könnt Ihr Euch im Internet unter www.dein-elmshorn.de informieren.

zurück zum Inhaltsverzeichnis


12.11.2001   -  Boxen im K1 am 16.12.2001
Wie schon im letzten Jahr werden Roger und seine Freunde in lockeren Sparringsrunden dem Publikum den Boxsport näherbringen und so zum eigentlichen Knüller des Abends überleiten:
es gibt den Film Muhammad Ali vs. George Foreman - "When we where kings"; the true story of Rumble in the Jungle in voller Länge zu sehen!
Also Boxsportfreunde, pustet die drei Adventskerzen rechtzeitig aus und kommt ins K1! Dort wird Euch wirklich was geboten, was wir in Elmshorn schon lange nicht mehr hatten!

Boxen im K1 am 16.12.01
(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)


zurück zum Inhaltsverzeichnis


08.11.2001   -  Lehrgang der KSV-Sparte Boxen am 01.11.2001
Zahlreiche Nachwuchsboxer nahmen am diesjährigen Lehrgang der Sparte Boxen im Kreissportverband Pinneberg über die Änderungen der "Wettkampfbestimmungen des DBV" teil.
Besonders die Ausführungen des Kampfrichters und B-Trainers "Kalle" Tito fanden die Teilnehmer sehr lehrreich und praxisnah. So gerüstet dürften den zukünftigen Kämpfern die Wettkampfbestimmungen kein "Buch mit sieben Siegeln" mehr darstellen.

Kalle Tito erklärt die WB und gibt Hinweise
Kalle Tito erklärt die WB und gibt Hinweise.

(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)

Für unseren Scherzkeks Gelo war nicht alles neu
Für unseren "Scherzkeks" Gelo war nicht alles neu.
(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)


zurück zum Inhaltsverzeichnis


08.11.2001   -  Trainer- und Vorstandstreffen am 31.10.2001
Auch das diesjährige Trainer- und Vorstandstreffen fand wieder bei "Flora-Bowling" in der Kleiststrasse statt.
Nach dem Bowlen auf den neu eingerichteten Bahnen wurden beim anschließenden Arbeitsessen verschiedene Themen angesprochen.
Neben den Vorstandssitzungen sind für uns diese Treffen besonders wichtig, denn während des Trainingsbetriebs in der Halle haben wir keine Zeit (und Ruhe) für zwangslose Gespräche.

Die Animationen auf den Monitoren sind echte Hingucker!
Die Animationen auf den Monitoren sind echte Hingucker!
(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)

Angelika, Thomas und Thorsten sehen das ganz locker
Angelika, Thomas und Thorsten sehen das ganz locker.
(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)

Man sieht es, Leonid und Hartmut machen Punkte
Man sieht es, Leonid und Hartmut machen Punkte.

(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)

Ein seltenes Bild: fast alle Boxtrainer und Vorstandsmitglieder waren dabei
Ein seltenes Bild: fast alle Boxtrainer und Vorstandsmitglieder waren dabei.
(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)


zurück zum Inhaltsverzeichnis


05.11.2001   -  Nachtrag zum EN-Artikel vom 17.10.2001
Anläßlich des 150-jährigen Bestehens der Elmshorner Nachrichten (EN) haben junge Redakteure alte Ausgaben der EN auf Sportnachrichten durchgesehen und dabei viele interessante Nachrichten gefunden, die in der Rubrik "150 Jahre Sport in den Elmshorner Nachrichten" veröffentlicht wurden. Jeder, der schon einmal eine alte gebundene Jahresausgabe einer Tageszeitung durchgeblättert hat, weiß mit wieviel Mühen das Heraussuchen bestimmter Nachrichten verbunden ist.

In der Ausgabe vom 17.10.2001 steht:

Wie der FTSV Elmshorn das Verbot droht

1933  ...  Anfang des Jahres war der Vorstand der Freien Turn- und Sportvereinigung wegen politischer Aktivitäten abgelöst worden. Im Juli erklärte der kommissarische Vorsitzende der Freien Turn- und Sportvereinigung, Stadtrat Grezesch, den zahlreich erschienenen Mitgliedern eindringlich, sich an den Sport- und Spielabenden jeglicher politischer Äußerung gegen die nationalsozialistische Regierung zu enthalten; "widrigenfalls der Verein sofort aufgelöst wird".
Er führte aus, dass er den bestehenden Zustand nach der Gleichschaltung der Sportvereine für einen Übergang ansehe und dass eine Zeit kommen werde, in der der Verein unter einem neuen Vorstand wieder ungehindert arbeiten darf, "allerdings nur im nationalsozialistischen Sinne".  ...  

Diese Nachricht entspricht allerdings nicht den Tatsachen!

In der Festschrift zum 100jährigen Jubliläum der FTSV (1990) steht auf Seite 20:

  ...  Am 28.02.1933 wurde die FTSV Elmshorn von 1890 auf dem Zwangswege aufgelöst und am 21.06.1934 aus dem Vereinsregister gelöscht.  ...  
Der Sportplatz an der Wilhelmstraße wurde eingeebnet. Später entstand dort eine Schrebergartenanlage. Die Mitglieder der FTSV gingen in noch bestehende Vereine oder hörten mit dem Sport auf.  ...  

Der oben erwähnte Stadtrat Wilhelm Grezesch war Führer der Elmshorner SS. Wegen verschiedener Handgranatenattentate in Elmshorn, Uetersen und Barmstedt wurde Grezesch mit anderen Nationalsozialisten vor dem Altonaer Sondergericht angeklagt und erhielt als einer der Hauptschuldigen 6 Jahre Zuchthaus. Wenige Tage vor der Urteilsverkündung wurde Grezesch im Nachrückverfahren NSDAP-Reichstagsabgeordneter, und schon vierzehn Tage später meldeten die Elmshorner Nachrichten die Haftentlassung des SS-Führers Grezesch (EN vom 07.12.1932).
Im Juni 1933 wurde Grezesch 1. Vorsitzender der Freien Turnerschaft Elmshorn.
(Informationen aus: "Die Freiheit lebt!" von Fritz Bringmann und Herbert Diercks).

zurück zum Inhaltsverzeichnis


21.10.2001   -  EN-Sportpressefest 2002
Am 17. Oktober fand wieder der traditionelle Sparkassentreff als Auftakt der Vorbereitungen zum Sportpressefest statt.
Das Motto des 15. EN-Sportpressefestes am 25./26. Januar 2002 lautet: "Tun Sie mal was für Ihre Gesundheit!". Stärker als bisher sollen auch Angebote für die nicht mehr ganz jungen Besucherinnen und Besucher präsentiert werden.
Der School Challenge und das Trainingsprogramm im Forum werden wieder angeboten.
Ganz neu ist der Auftritt des Sportpressefestes im Internet. Unter www.sportpressefest-elmshorn.de findet Ihr alle wichtigen Informationen.

Logo EN-Sportpressefest

Hier der Terminplan:
Montag, 7. Januar 2002
18.00 Uhr: Ortstermin in der KGSE
Freitag, 7. Dezember 2001
Anmeldeschluss für Jahrmarkt des Sports, Gesundheitsbörse, School Challenge, Training im Forum und Nachmittagsprogramm
Freitag, 25. Januar 2002
13 - 17.00 Uhr: Aufbau Jahrmarkt des Sports
19.30 - 21.30 Uhr: Gala des Elmshorner Sports mit anschl. Empfang und Überreichung des Werner-Mohr-Gedächtnispokals
Sonnabend, 26. Januar 2002
9 - 17.00 Uhr: Jahrmarkt des Sports, Gesundheitsbörse, School Challenge, Training im Forum, Nachmittagsprogramm, danach Abbau.

zurück zum Inhaltsverzeichnis


21.10.2001   -  Hoch über den Wolken
Vorletztes Wochendende hat Stefan Kühne seine Fallschirmspringer-Lizenz erhalten!
An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch und "Hals- und Beinbruch", lieber Stefan! Ich hoffe, wir springen nächtes Jahr das eine und andere Mal gemeinsam! (Jens hat eine Fallschirmspringer-Grundausbildung).

zurück zum Inhaltsverzeichnis


14.10.2001   -  BR Lübeck mit neuer Web-Adresse!
Joachim Raeder, Vorsitzender des BR Lübeck und Kampfrichterobmann des SHABV, teilt uns zwei neue Web-Adressen mit:
Der Boxring Lübeck ist unter www.boxring-luebeck.de zu erreichen.
Wer sich Namen besser merken kann, kommt mit www.joachim-raeder.de auch zum Ziel!

zurück zum Inhaltsverzeichnis


10.10.2001   -  Klartext: 42. Kongreß des DABV
Viele Boxsportfreunde haben sich gefragt, was eigentlich auf dem 42. Kongreß des DABV geschehen ist. Auf der Homepage des Bayerischen Amateur-Boxverbands (BABV) www.boxen-babv.de finden wir dazu diesen offenen Bericht:
...
Mit harten Bandagen ging es dagegen in einzelnen Vorbereitungssitzungen zur Sache.
Es hatte sich eine Opposition gebildet, die mit der Amtsführung des bisherigen Präsidenten Gerd Graf (Solms) nicht einverstanden war. So war der Gesamtvorstand bei einer Trainerentlassung ebenso wenig eingebunden worden wie beim Abschluß einer Vereinbarung mit einem Profi-Boxstall. Wegen offener finanzieller Fragen gerieten Schatzmeister und weitere Vorstandsmitglieder unter Druck und wurden diesbezüglich wie Graf beim Kongreß nicht entlastet.

Da sich Graf aufgrund des bevorstehenden Machtwechsels nicht mehr zur Wahl stellte, war der Weg frei für den alleinigen Bewerber, den bisherigen Sportwart Paul Forschbach. Der 71-jährige Ernsgadener war viele Jahre Pressewart des Bayerischen Amateur-Boxverbandes. BABV-Präsident Jo Henning (Dachau) und BABV-Schatzmeister Manfred Kaltenhäuser (Maisach), die dem DABV-Vorstand schon viele Jahre als Beisitzer mit Fachaufgaben angehören, wurden ebenfalls ohne Gegenstimme in ihrem Amt bestätigt.
...
In Landshut wurde eine Namensänderung beschlossen in "Deutscher Boxsport-Verband" (DBV). Somit war Paul Forschbach nur eine halbe Stunde lang DABV-Präsident, nun ist er es für den DBV.

Fest in die Satzungen verankert wurde das Frauenboxen, das immer mehr in den Vordergrund rückt. Auch hier mischt der Landesverband Bayern mit der Vize-Europameisterin Dagmar Koch (KC Memmingen) an vorderster Front mit.

zurück zum Inhaltsverzeichnis


10.10.2001   -  Anmerkungen des Kampfrichterobmanns (KRO)
Der Kampfrichterobmann (KRO) des SHABV, Joachim Raeder, stellt fest, daß beim Wiegen und bei der Zusammenstellung der Kämpfe wiederholt die Pässe nicht vorgelegt werden. Dies hat zur Folge, daß die Trainer gerufen werden müssen, die die Pässe mit sich führen.
Um unnötige Verzögerungen zu vermeiden, sind die Pässe spätestens beim Wiegen den anwesenden Kampfrichtern zu übergeben.

zurück zum Inhaltsverzeichnis


10.10.2001   -  KSV-Lehrgang in Elmshorn
Die Sparte Boxen im Kreissportverband Pinneberg bietet am 01.11.2001 einen Lehrgang über die Änderungen der "Wettkampfbestimmungen des DBV" an.
Die Kampfrichter Karl-Friedrich Tito und Jens Gatzenmeier werden über die Änderungen informieren und sich den Fragen der Teilnehmer zu den WB stellen.
Treffpunkt ist um 19.00 Uhr im Besprechungsraum der Olympia-Halle in Elmshorn.

zurück zum Inhaltsverzeichnis


06.10.2001   -  1. Stadtlauf in Elmshorn
Trotz des schlechten Wetters gingen mehr als 1.200 Läuferinnen und Läufer am ersten Elmshorner Stadtlauf an den Start. Es standen die 5- und 10 Kilometer-Distanz zur Wahl.
Vom AC Einigkeit gingen Frank Krischker und Joachim Lang auf die 10-Kilometer-Distanz. In der Gesamtwertung wurde Frank 62. mit 43:10 Min (14. in der Altersklasse M30), Joachim wurde mit 47:48 Min 173. (27. in der Altersklasse M35).

Hier findet Ihr noch einige Fotos vom 1. Elmshorner Stadtlauf.

Schon vom Start weg führte der Berliner Jan Förster das Feld an
Schon vom Start weg führte der Berliner Jan Förster das Feld an.
(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)

Auf dem Bauerweg waren die Läufer noch dicht zusammen
Auf dem Bauerweg waren die Läufer noch dicht zusammen.
(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)

Neu in Elmshorn - der Start-/Zielturm
Neu in Elmshorn - der Start-/Zielturm.

(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)

Siegfried Konjack und seine Frau Ingeborg führten durch das Programm
Siegfried Konjack und seine Frau Ingeborg führten durch das Programm.
(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)

Endspurts auf den letzten Metern
Endspurts auf den letzten Metern.
(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)

Frank Krischker im Zieleinlauf
Frank Krischker im Zieleinlauf.
(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)


zurück zum Inhaltsverzeichnis


03.10.2001   -  Pokalturnier in Wilster
Im "Colosseum" in Wilster wurde das Pokalturnier der Stadt Wilster ausgetragen. Den zahlreichen Besuchern wurden 12 spannende Vergleichskämpfe mit Boxern aus Schleswig-Holstein und Hamburg geboten.
Den Sonderpokal als bester Kämpfer erhielt Artjom Daschjan (Rendsburg). Fatih Yilmaz erhielt als unglücklichster Verlierer ebenfalls einen Pokal.

Ergebnisse des Pokalturniers der Stadt Wilster am 03.10.2001:

Gewicht Rote Ecke Blaue Ecke Sieger
J-C-Papier
-34 kg
Soner Mus,
Finkenwerder
Seko Mamedov,
Plön
Soner Mus
PS
J-B-Fliegen
-51 kg
Nikolaj Sevkopljas,
Fischbek
Mohammed Semmou,
Marne
Nikolaj Sevkopljas
PS
J-B-Bantam
-54 kg
Mustafa Cetinkaya,
Finkenwerder
Rafael Asatrjan,
Rendsburg
Rafael Asatrjan
PS
J-C-Papier
-36 kg
Mesud Cetinkaya,
Finkenwerder
Schafi Karimi,
Marne
Mesud Cetinkaya
PS
J-A-Welter
-66 kg
Bedreddin Ustaalioglu,
Finkenwerder
Alexander Kuhn,
Fischbek
Alexander Kuhn
PS
S-Halbschwer
-81 kg
Viktor Kuhn,
Fischbek
Mark Voigt,
Itzehoe
Mark Voigt
Aufgabesieg Rd. 1
J-A-Welter
-66 kg
Erkan Simsek,
Plön
Andre Dethlefs,
Marne
Erkan Simsek
PS
J-A-Mittel
-72 kg
Carsten Albers,
Finkenwerder
Stefan Sittner,
Marne
Stefan Sittner
PS
J-A-Halbwelter
-63 kg
Alexander Altergott,
Fischbek
Sergej Milasekov,
Plön
Sergej Milasekov
PS
J-A-Bantam
-54 kg
Fatih Yilmaz,
Finkenwerder
Artjom Daschjan,
Rendsburg
Artjom Daschjan
PS
Junior Halbmittel
-71 kg
Mustafa Ulas,
Fischbek
Rene Sittner,
Marne
Mustafa Ulas
PS
J-A-Welter
-67 kg
Yasin Yilmaz,
Finkenwerder
Valeri Weier
Itzehoe
Valeri Weier
PS

zurück zum Inhaltsverzeichnis


30.09.2001   -  150 Jahre Elmshorner Nachrichten

150 Jahre Elmshorner Nachrichten

Wir gratulieren den Elmshorner Nachrichten zum 150-jährigen Jubiläum!
150 Jahre Elmshorner Nachrichten bedeuten eine fast 110jährige Berichtserstattung über das Vereinsleben und die sportlichen Erfolge (und Mißerfolge) des AC Einigkeit. Wir freuen uns auf eine weiterhin recht lange Zusammenarbeit!


zurück zum Inhaltsverzeichnis


30.09.2001   -  Guinness-Rekord aus Elmshorn!
Anläßlich des 111. Geburtstages des FTSV spielten am 30. und 31.03.01 viele Sportler in der KGSE-Halle Badminton.
Über einen Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde wurde jetzt entschieden. Am Freitag erhielt der Verein Post vom Guinness-Verlag. Der Rekord wurde mit 879 Spielern bestätigt!
Herzlichen Glückwunsch!

Die Urkunde vom GUINNESS-BUCH DER REKORDE

zurück zum Inhaltsverzeichnis


28.09.2001   -  Titel blieben aus!
Für die Sparte BOXEN im KSV Pinneberg war Igli Kapllani die letzte Titelhoffnung. Es klappte nicht! Der 26jährige Weltergewichtler (-67 kg) aus Wedel verlor am 21.September den Finalkampf um den Hamburger Titel gegen Johannes Schumacher (Finkenwerder).
Da auch im Bereich der Jugend und Junioren kein Boxer aus den KSV-Vereinen in 2001 zu Titelehren kam, bleibt für Spartenobmann Hartmut Rex festzustellen: "Nach diesem Jahr der Dürre wird es gewiss wieder mal eine gute Ernte geben!" Die Entwicklung in Wedel und Elmshorn ist weiterhin aufstrebend. Der Uetersener Boxchef Dieter Pidun hegt Hoffnung auf den ersten Neukämpfer nach längerer Zeit. Diese Hoffnung und die Aktivitäten der anderen Vereine geben ein äußerst positives Bild. Wer von diesem Bild überzeugt werden will, bekommt von Rex den Hinweis auf www.ac-einigkeit.de.

zurück zum Inhaltsverzeichnis


29.08.2001   -  Damals ... vor 25 Jahren
In dem am 25.08.2001 in den Elmshorner Nachrichten in der Rubrik "EN Sport - Damals ... vor 25 Jahren" veröffentlichten Artikel haben sich zwei kleine Fehler eingeschlichen.
Hier der berichtigte Artikel. Die vorgenommenen Änderungen sind kursiv geschrieben:

In den Elmshorner Nachrichten vom 24. September 1976 lesen wir:

Hamburger Boxmeister

Der im Schülergewicht, wo Papier und Junior ergänzend vermerkt wird, kämpfende Peter Daunus aus Elmshorn wurde Hamburger Boxmeister in seiner Gewichtsklasse. Das Finale fand als Rahmenkampf des Oberliga-Vergleichskampfes Hamburg gegen Schleswig-Holstein statt. Peter Daunus (13) boxte gegen Glindes Nachwuchsboxer Peter, den er schlug, wie er es beim Training durch Charly Tuchelts Übungen gelernt hat.
Zekeriye Yücel und Cetin Sezer dürften ihm nacheifern. Im weiteren Verlauf kam Siegfried Karschau vom AC Einigkeit zu zwei Pluspunkten, weil sein Gegner Czuday fast drei Pfunde zu viel auf die Waage brachte.

zurück zum Inhaltsverzeichnis


28.08.2001   -  Cyclassics in Hamburg mit Michael Beckord
Und schon wieder habe ich einen vergessen! AC Einigkeit-Mitglied Michael Beckord nahm ebenfalls am Jedermann-Rennen der HEW-Cyclassics teil.
Wie Ron fuhr auch Michael die 113 Kilometer lange Distanz. Mit der Zeit 2:51.15,5 belegte er in der Top Rangliste 113 km Männer den 38. Platz. Er fuhr durchschnittlich 39,923 km/h schnell.
Herzlichen Glückwunsch, Michael!

zurück zum Inhaltsverzeichnis


24.08.2001   -  Cyclassics in Hamburg mit Ron Mohr
Hartmut wies mich darauf hin, dass AC Einigkeit-Mitglied Ron Mohr ebenfalls am Jedermann-Rennen der HEW-Cyclassics teilgenommen hat.
Ron fuhr die 113 Kilometer lange Distanz. Mit der Zeit 2:59.23,7 belegte er in der Top Rangliste 113 km Männer den 140. Platz. Er fuhr durchschnittlich 38,113 km/h schnell.
Auch Dir gratulieren wir zu dieser Spitzenleistung, Ron!

zurück zum Inhaltsverzeichnis


21.08.2001   -  Cyclassics in Hamburg mit Thorsten Sniehotta
Mit mehr als 10.000 begeisterten Hobbyradlern setzte sich Thorsten "Snobi" Sniehotta, der 2. Vorsitzende des AC Einigkeit Elmshorn, am Sonntagmorgen um neun aufs Rad.
8863 Männer und 1137 Frauen hatten zu den drei verschieden langen Jedermann-Rennen der HEW-Cyclassics gemeldet, die meisten gingen auf die 115 Kilometer lange Distanz. Etwas Ungeübte nahmen die 55 km lange Strecke die Angriff, Durchtrainierte die 166 Kilometer.
Nach dem aktuellen Stand von 19.08.2001 belegte Thorsten in der Top Rangliste 166 km Männer (1704 Klassierte) mit der Zeit 5:09.04,4 den respektablen 1537. Platz. Seine durchschnittliche Geschwindigkeit betrug 32,367 km/h!
Starke Leistung Thorsten!
Das HEW-Cyclassics-Logo
Die HEW-Cyclassics-Strecken

zurück zum Inhaltsverzeichnis


14.08.2001   -  Änderungen in den Wettkampfbestimmungen - II. -
Falls Ihr die geänderten Wettkampfbestimmungen (WB) handschriftlich eintragen wollt, findet Ihr hier den offiziellen Text:

Veröffentlichung im BOX-SPORT Nr. 14/2001 vom 03.07.2001
Neue Wettkampfbestimmungen
Anlässlich des Kongress 2001 am 26. Mai 2001 wurden nachstehende Wettkampfbestimmungen neu geregelt:

§ 6 Ziffer 1: Buchstabe a) wird gestrichen; b) wird neu Buchstabe a); c) wird neu b); d) wird neu c); e) wird neu d).

§ 21 Ziffer 7:
alt): Die benötigten Handschuhe sind vom Veranstalter (Ausrichter) zu stellen.

neu): Die benötigten Handschuhe sind vom Veranstalter (Ausrichter) zu stellen. Dabei sind bei Ligakämpfen und Meisterschaften in der roten Ecke rote Handschuhe und in der blauen Ecke blaue Handschuhe zu verwenden.

Ziffer 10 neu): Nimmt der Ringrichter eine Bandagenkontrolle vor, muss dieses bei beiden Kämpfern geschehen. Die Bandagenkontrolle findet nach Beendigung des Kampfes statt. Unvorschriftsmässige Bandagen führen zu einer Disqualifikation.

§ 26, nach Ziffer 4 wird Ziffer 5 neu hinzugefügt:
neu): Die Rundendauer für weibliche Boxer wird auf 3 Runden zu je 2 Minuten festgelegt, mit je einer Minute Pause zwischen den Runden. Kämpfe der Jugendklassen A, B und C richten sich nach § 26 Ziffer 3 Buchstabe a bis c.

§ 27 Ziffer 2 Satz 2: neu): Anstatt F-Lizenz muss es C-Lizenz lauten.

§ 28 Ziffer 5 Satz 1: neu): Die Zahl 60 ist durch 63 zu ersetzen; Satz 2: neu): Die Zahl 65 ist durch 68 zu ersetzen. Ziffer 6: Die Ziffer 6 ist ersatzlos zu streichen.

§32 Ziffer 2: Nach Ring frei Runde 3 wird Ring frei Runde 4 hinzugefügt.

§ 33 Überschrift: alt): Protokollführer und Sprecher.

neu): Protokollführer und Ringsprecher.

Ziffer 4 Satz 1: alt): Der Sprecher ....

neu): Der Ringsprecher ....

§ 34 Satz 1 Buchstabe c: alt): Sieg durch Abbruch des Kampfes wegen Kampf-Verteidigungsunfähigkeit ...

neu): Sieg durch Abbruch des Kampfes wegen Kampf- oder Verteidigungsunfähigkeit ...

Satz 3: ...festzustellen.

Letzter Satz Buchstabe g: neu): Fällt der Mundschutz zum dritten Mal aus dem Mund des Athleten, gleich aus welchem Grund, muss der Kämpfer verwarnt werden und wenn es wiederum passiert, erhält er die zweite Verwarnung. Fällt der Mundschutz zum fünften Mal aus dem Mund, erfolgt die dritte Verwarnung.

§ 37 Ziffer 8: Die Ziffer 8 ist ersatzlos zu streichen.

§ 38 Ziffer 1: alt): Als "Zu Boden" gilt ein Kämpfer, wenn er ...

neu): Als "Zu Boden" gilt ein Kämpfer, wenn er durch Schlagwirkung ....

§ 40 Ziffer 3 Buchstabe c: alt): (Schüler, Jugend, Junioren) ist zu streichen.

neu): (Jugend A, B, C, Junioren

Ziffer 13 Satz 2: alt): Die Pause ..., ist zu streichen.

neu): Die Pause zwischen den einzelnen Kämpfen der Jugend A, B und C muss mindestens fünf Tage betragen, die der Junioren mindestens vier Tage.

Ziffer 13 Buchstabe a, b und c: Die Zahl 15 ist durch 20 zu ersetzen, die Zahl 18 durch 25, die Zahl 26 durch 35.

Ziffer 19: Die Ziffer 19 ist zu streichen und zu ersetzen.

neu): Bevor einem Kämpfer bzw. einer Kämpferin das Startrecht erteilt wird, muss vom zuständigen Landesverband jährlich zur Überprüfung der Einhaltung der Schutzbestimmungen ein Kontrollvermerk in den gültigen Startunterlagen vorgenommen werden. Dieser Eintrag sollte in der Regel bis zum 01.02. des laufenden Jahres vorgenommen werden.

Ziffer 20/21: Nach Ziffer 20 ist die Ziffer 21 einzufügen.

neu): Kämpfer und Kämpferinnen, die auch Kickboxen oder artverwandte Kampfsportarten betreiben, haben bei Eintritt in den boxsporttreibenden Verein eine ehrenwörtliche Erklärung abzugeben, dass sie einen beim Kickboxen oder artverwandter Kampfsportart erlittenen KO unaufgefordert dem Delegierten und dem verantwortlichen Mannschaftsleiter mitteilen.

Frauenboxen
§ 5 Deutsche Einzelmeisterschaften, Satz 1: Der Satz 1 ist zu streichen.

neu): Die Austragung der Deutschen Einzelmeisterschaften erfolgt gemäss der Ausschreibung des Deutschen Boxsportverbandes (DBV).

§ 21: Der § 21 ist zu streichen.

neu): Frauen können einen passenden Brustschutz tragen. Ein BH ohne feste Stützteile kann zusätzlich getragen werden. Das Tragen eines Tiefschutzes ist freigestellt.

§ 22: Der § 22 ist zu streichen.

neu): Bei Veranstaltungen, bei denen Frauen und Männer boxen, ist das Wiegen und die ärztliche Untersuchung getrennt vorzunehmen.

Anhang der Wettkampfbestimmungen:
Das als Anhang aufgeführte DABV-Vertragsamateur-Statut ist ersatzlos zu streichen.

Die Änderungen der Wettkampfbestimmungen treten am Tag nach der Veröffentlichung in Kraft.

Fritz Schupp (Kampfrichterobmann des DBV)

zurück zum Inhaltsverzeichnis


14.07.2001   -  Änderungen in den Wettkampfbestimmungen
Die vom Deutschen Boxsport-Verband (DBV) auf seinem Kongreß im Mai in Landshut beschlossenen Änderungen in den Wettkampfbestimmungen (WB) wurden hier eingearbeitet.

zurück zum Inhaltsverzeichnis


13.07.2001   -  Poltergeister
Am 11.07.01 fand in Tornesch der Polterabend statt. Neben vielen Verwandten, Freunden und Bekannten trafen sich auch zahlreiche Sportfreunde aus dem AC Einigkeit zum gemütlichen Beisammensein.
Wir wünschen Kerstin, Pauline und Martin alles Gute und viel Spaß miteinander!

Freunde, alte Freunde: Martin und Thorsten mit Pauline
Freunde, alte Freunde: Martin und Thorsten mit Pauline
(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)

Kerstin, Joachim, Astrid, Frau Wittek und Martin mit Pauline
Kerstin, Joachim, Astrid, Frau Wittek und Martin mit Pauline
(zum Vergrössern bitte das Bild anklicken)

zurück zum Inhaltsverzeichnis


29.06.2001   -  Hochzeitsglocken
Zuerst war es nur ein Gerücht, aber jetzt ist es raus: Martin Wittek heiratet!
Auch die Mitglieder der Fitnessgruppe sind ganz herzlich zum Polterabend am 11.07.01 in der Tornescher Gaststätte "Birkenhain" eingeladen.
Die Trauung ist am Freitag, dem 13.07.01, in Krempe.

zurück zum Inhaltsverzeichnis


29.06.2001   -  Sommerferienprogramm 2001
Vom 24.07.01 bis 30.08.01 trainieren wir im Stadtpark "Liether Gehölz". Wir treffen uns dienstags und donnerstags um 18.00 Uhr auf dem Parkplatz am Karpfenteich.

zurück zum Inhaltsverzeichnis


07.06.2001   -  Holger Saß neuer SHABV-Sportwart
Auf dem Verbandstag des SHABV am 31.3.2001 in Kaltenkirchen wurde Holger Saß (TS Kaltenkirchen) zum Sportwart des SHABV gewählt, weil Horst Böhrnsen zurückgetreten ist.

zurück zum Inhaltsverzeichnis


27.05.2001   -  DABV-Box-Sportabzeichen beim AC Einigkeit Elmshorn
Nach einem Bowling-Turnier der AC Einigkeit-Jugend wurden nicht die Sieger, sondern drei ACE-Boxer mit dem DABV-Box-Sportabzeichen ausgezeichnet:
Bronze: Ciro Auricchio, Valentino Villa;
Gold: Gelo Gelojan.

zurück zum Inhaltsverzeichnis


14.05.2001   -  Noch ein neuer Kampfrichter!
Nach Karl-Friedrich Tito hat es Jens Gatzenmeier nun auch geschafft. Der AC Einigkeit hat jetzt zwei Kampfrichter in seinen Reihen.

zurück zum Inhaltsverzeichnis


14.05.2001   -  Post vom Internet Service Provider (ISP) - II. -
"Die untenstehende Auswertung zeigt Ihnen den Datentransfer für den jeweiligen Monat. Die Anzahl der Zugriffe zeigt Ihnen, wie viele Dokumente und Dateien von Ihrem Paket (inkl. aller Domains) angefordert wurden. ..."

(Stand: 10.05.2001)

HTTP
MonatMegabytesZugriffe
2001-0541,0066.954
2000-04125,09012.617
2001-0396,81110.804
2000-0267,3987.961
2001-0157,0506.421
2000-1254,0167.083
insgesamt 51.997
An dieser Stelle möchte ich mich für Euer reges Interesse ganz herzlich bedanken!

zurück zum Inhaltsverzeichnis


30.04.2001   -  SHABV im Internet!
Seit wenigen Wochen ist nun auch der Schleswig-Holsteinische Amateur-Boxverband mit einer eigenen Homepage im Internet vertreten!
Die Web-Adresse lautet: www.shabv.de.

zurück zum Inhaltsverzeichnis


30.04.2001   -  Die Geschichte des SHABV
Auf 130 Seiten hat Walter Meyer, Geschäftsführer des SHABV, die Geschichte des Schleswig-Holsteinischen Amateur-Boxverbandes von 1947 bis 2000 niedergeschrieben.
Neben den Entstehungsgeschichten des DABV und SHABV findet Ihr in dieser Broschüre weitere interessante Daten über die Landesmeister, die Austragungsorte von Meisterschaftskämpfen und vieles andere mehr.
Die Broschüre kostet 15,- DM und kann über die Geschäftsstelle des SHABV bezogen werden (Tel.: 04 31 - 6 48 61 62, Fax: 04 31 - 6 48 61 90).


Die Geschichte des SHABV

zurück zum Inhaltsverzeichnis


23.04.2001   -  Hansaplast-Marathon 2001
Vom AC Einigkeit Elmshorn nahmen Torsten Bischoff, Holger Gahren, Martin Gandenberger und Björn Witt am 16. Hansaplast-Marathon (22.04.2001) in Hamburg teil.
Hier die Ergebnisse:
Torsten Bischoff
Gesamtplatz: 2.923    Platz in AK M30: 538    Nettozeit: 03:28:03
Holger Gahren
Gesamtplatz: 500    Platz in AK M40: 75    Nettozeit: 02:56:57
Martin Gandenberger
Gesamtplatz: 3.713    Platz in AK M35: 873    Nettozeit: 03:34:30
Björn Witt
Gesamtplatz: 2.170    Platz in AK M0: 280    Nettozeit: 03:21:34

Auch Egon Boesten von der Sportredaktion der Elmshorner Nachrichten nahm die Strapazen auf sich und kam an!
Egon Boesten
Gesamtplatz: 12.155    Platz in AK M45: 1584    Nettozeit: 05:04:21

Allen Läufern herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Spaß beim Laufen!


Die Marathon-Strecke in Hamburg

zurück zum Inhaltsverzeichnis


23.04.2001   -  Guinness-Rekord - Nachtrag
Anläßlich des 111. Geburtstages des FTSV spielten genau 888 Menschen in der KGSE-Halle Badminton.
Über einen Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde wird in den nächsten 6 Monaten entschieden.
Guinness-Rekord in Elmshorn

zurück zum Inhaltsverzeichnis


17.03.2001   -  Neuer Kampfrichter: Karl-Friedrich Tito!
Karl-Friedrich Tito hat es als Erster geschafft! Er erhielt schon in dieser Woche seinen Kampfrichter-Ausweis und wird demnächst als offizieller Punktrichter bei den Vergleichskämpfen in Marne eingesetzt. Im Gegensatz zu Jens war er fleissiger und besuchte in den letzten Wochen und Monaten als Hilfspunktrichter fast alle Kampfveranstaltungen! Herzlichen Glückwunsch, Kalle!

zurück zum Inhaltsverzeichnis


24.02.2001   -  Guinness-Rekord - Eine Stadt spielt Badminton
Guinness-Rekord - Eine Stadt spielt Badminton
Auch wir vom AC Einigkeit beteiligen uns an dieser einmaligen Aktion des FTSV Elmshorn! Der Anlass für diesen Rekordversuch ist der 111. Geburtstag der FTSV. Weitere Auskünfte geben Euch Hartmut oder Jens.

zurück zum Inhaltsverzeichnis


24.02.2001   -  Das Netz der Netze
Das Netz der Netze In der neuen Ausgabe der Zeitschrift GEO (März 2001) findet Ihr auf 16 Seiten eine spannende Beschreibung über die Entwicklung des Internet. Eine lohnende Lektüre für alle, die keine Zeit oder Lust haben darüber dicke Wälzer zu lesen!

zurück zum Inhaltsverzeichnis


24.02.2001   -  Elmshorner Vorschau - Ausgabe Februar 2001
Die Boxer unserer Stadt, vereinigt im Verein "AC Einigkeit Elmshorn" zählen zu den Trainingsfleißigsten unter den vielen Sportlern. Im Februar, genauer gesagt am 03.02.2001, kommt es in der Olympiahalle zu einem Boxvergleichskampf mit einer Vertretung aus Neustadt-Glewe. "Ring frei" heißt es ab 20 Uhr. Die Landesjugend- und Juniorenmeisterschaft im Boxen findet ebenfalls in Elmshorn statt. Die Finalkämpfe beginnen am 10. März ab 20 Uhr. Unser Foto zeigt einen der erfolgreichsten Boxer der letzten Jahre, Thorsten Bischoff, zusammen mit seinem Trainer, den in Sportlerkreisen sehr bekannten Sigi Brehm.
(zitiert aus: Elmshorner Vorschau - Ausgabe 2/2001)
Titelfoto Elmshorner Vorschau Februar 2001

zurück zum Inhaltsverzeichnis


24.02.2001   -  Plakataktion gegen Rechtsextremismus - Starke Worte vom Fliegengewicht
Boxweltmeisterin Regine Halmich "Was müssen das für Feiglinge sein, die in Rudeln Schwächere jagen und verprügeln. Diese Rechtsradikalen und Skinheads sind vermutlich ganz klein, wenn sie alleine sind." Diese Worte von Weltmeisterin Regine Halmich, gedruckt in mehreren Zeitungen machen Ihr Bekenntnis gegen Rechtsextremismus deutlich. Seit dem 5.12. sind diese Aussagen auf über 3.800 Grossplakaten und in Vereinen und Schulen auf über 100.000 Postern zu lesen. Das ist der zweite Teil einer Kampagne der Bundeszentrale für politische Bildung, diesmal in Zusammenarbeit mit der Sportjugend im DSB.
(Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung)

zurück zum Inhaltsverzeichnis


19.02.2001   -  Girlfight
Ein Film nicht nur für Boxer! Meines Wissens wurde dieser Film in Elmshorn noch nicht gezeigt.

... Die junge Diana fällt in der Schule vor allem dadurch auf, dass sie auch mal zuschlägt, wenn ihr danach ist. Als sie ihren jüngeren Bruder in einem Boxclub in Brooklyn besucht und sieht, wie sein Sparringpartner ihn unfair behandelt, schlägt sie diesen einfach zu Boden. Die Boxtrainer sind beeindruckt, und Diana entdeckt eine Welt, die ihr eine Perspektive bietet. Sie überredet den alten Trainer Hector, sie in den Boxsport einzuführen. Neben körperlicher Fitness erlangt Diana bald auch ein nie gekanntes Selbstvertrauen und beginnt eine Beziehung mit dem jungen Boxer Adrian, der den Boxsport als einzigen Ausweg aus der Armut sieht.
Einfühlsam erzählter Film über die Selbstfindung einer jungen Highschool-Schülerin aus Brooklyn. Mit sanftem Humor und betont unspektakulär schildert Regisseurin Karyn Kusama in ihrem Erstlingswerk, wie die rebellische und orientierungslose Hauptfigur im Boxring Selbstvertrauen und Ausgeglichenheit findet. Highlight des Films sind die perfekt fotografierten Boxszenen, bei denen die Kamera im Mittelpunkt des Kampfes steht. Durch die musikalische Begleitung mit Klaviermusik und Kastagnetten, sowie ihrer ausgefeilten Choreographie, erhalten die Boxkämpfe die Leichtigkeit eines Balletts und brillieren durch nie gesehene Ästhetik. Dies dürfte gemeinsam mit der überzeugenden Leistung von Newcomerin Michelle Rodriguez auch dafür verantwortlich sein, dass der Film sowohl beim Sundance Festival, als auch in Cannes 2000 ausgezeichnet wurde.
(zitiert aus: Frank Geissler im www.film.de. Dort findet Ihr auch eine ausführlichere Filmkritik!)

Filmausschnitt aus Girlfight
Filmausschnitt aus Girlfight

zurück zum Inhaltsverzeichnis


17.02.2001   -  Kantinenessen

Das von Martin organisierte Grünkohlessen fand diesmal in der Elmshorner KANTINE statt. Gut geschmeckt hat es allen und an Gesprächsstoff mangelte es auch nicht.

Die Fitness-Sparte trifft sich in der Kantine
Die Fitness-Sparte trifft sich in der Kantine
Zufrieden und ein bißchen müde
Zufrieden und ein bißchen müde nach dem Essen
Angelika, Astrid, Sören und Peter
Angelika, Astrid, Sören und Peter

zurück zum Inhaltsverzeichnis


16.02.2001   -  Ein einstimmiges Urteil  -  Boxer Yves Saß: Lieber Kaltenkirchen als Schwerin
Das Jahr 2000 ist sein Jahr gewesen. 15 Kämpfe hat Yves Saß bestritten, die wichtigsten davon bei den Deutschen Meisterschaften und beim international stark besetzten Turnier der olympischen Hoffnungen. Beide Veranstaltungen hat das Box-Talent gewonnen und seinen Marktwert dadurch natürlich gesteigert.
Viele Vereine würden sich glücklich schätzen, den 15-Jährigen in ihren Reihen zu haben. Gut drei Jahre konnte das der AC Einigkeit Elmshorn von sich behaupten, in dem der Tensbütteler 1997 mit dem Sport begann. Seit September haben Yves und sein Vater Holger, der ihn auch trainiert, eine neue sportliche Heimat: die Kaltenkirchener Turnerschaft.
"Sehr gute Bedingungen", findet Holger Saß dort vor. "Kaltenkirchen hat eine starke Box-Tradition, die Geschäftleute vor Ort sind sehr interessiert." Bessere Sparringspartner, in Martin Jahnke einen ehrgeizigen Präsidenten, der den Verein - zum Beispiel mit einem Aushängeschild wie Yves - in die Bundesliga führen will, sowie starkes Zuschauerinteresse zeugen vom Potenzial. Alles in allem: ein Punktsieg über Elmshorn.
Mit Dithmarschens Box-Szene stehen die beiden ebenso in Kontakt. Wenn im Terminkalender Platz ist, geht es auch mal nach Marne zum Sparring. Zu Spartenleiter Peter Johannsen hat Holger Saß ein gutes Verhältnis, lobt dessen Arbeit mit bescheidenen Mitteln. "Wenn Kaltenkirchen das Fahrtgeld nicht zahlen würde, wären wir in Marne gelandet", ist sich Saß senior sicher.
Zur Zeit spielt das Boxen bei Yves eine untergeordnete Rolle. Winterpause. "Es tut gut, wenn man mal frei hat", sagt das Mitglied der Jugendnationalmannschaft. Winterpause - das bedeutet: Laufeinheiten und leichte Kraftübungen für einen behutsamen Muskelaufbau. Der Sandsack hängt jederzeit einsatzbereit im Hausflur. Ab Januar wird es wieder ernst und die Stunden an der Play Station weniger. Diszipliniertes Arbeiten steht dann an in Vorbereitung auf den nächsten Wettkampf.
Bis zu viermal die Woche geht es dann nach Kaltenkirchen, wo Holger Saß und Trainer Ingolf Blümle den Blondschopf auf die Landesmeisterschaften im März vorbereiten. Dort trifft Yves auf gleichstarke Gegner, auf Ebenen darunter nicht mehr. "Er hat nichts davon, auf Bezirksmeisterschaften zu kämpfen und jeden zu verprügeln", nennt Holger Saß nüchtern den Stand der Dinge.
Boxen ist für den Schaustellersohn, der im elterlichen Betrieb häufig mit anpackt, ein Hobby, das es auf lange Sicht wohl auch bleiben wird. Später könnte sich der Weltergewichtler einmal vorstellen, als Physiotherapeut zu arbeiten. Bislang hat Yves daher einem Angebot widerstanden, um das ihn andere Boxer mit Sicherheit beneiden würden: Der Besuch des Internats am Olympiastützpunkt Schwerin. Bundestrainer Otto Ramin, der sich von Yves' Talent beim Turnier der olympischen Hoffnungen Anfang November erneut überzeugt hat, würde den Dithmarscher liebend gern in Mecklenburg-Vorpommern sehen, wo Boxer von der B-Jugend bis zu den Senioren von Diplom-Sportlehrern ausgebildet werden.
Doch Schwerin ist weit weg von Tensbüttel, Fahrten wie die nach Kaltenkirchen ausgeschlossen, Übernachtung in den eigenen vier Wänden sowieso. Daher hält sich Yves' Begeisterung über das Angebot in Grenzen. "Ich hätte keine Lust dazu", sagt er und löst mit dieser Aussage vor allem bei seiner Mutter Erleichterung aus. "Wir wären nicht so begeistert, wenn er aus dem Haus geht", gibt Birte Saß zu. Ihr Mann pflichtet bei: "Man darf nicht alles auf den Sport aufbauen."
Ein einstimmiges Urteil.
(zitiert aus: Dithmarscher Landeszeitung, Datum der Veröffentlichung nicht bekannt)

zurück zum Inhaltsverzeichnis


01.02.2001   -  Post vom Internet Service Provider (ISP)
"Die untenstehende Auswertung zeigt Ihnen den Datentransfer für den jeweiligen Monat. Die Anzahl der Zugriffe zeigt Ihnen, wie viele Dokumente und Dateien von Ihrem Paket (inkl. aller Domains) angefordert wurden. ..."

HTTP
MonatMegabytesZugriffe
2001-0157,0506421
2000-1254,0167083

zurück zum Inhaltsverzeichnis


01.02.2001   -  Ehrenamtliche und Freiwillige
Ehrenamtliche und Freiwillige
Gesetzesdschungel
Von RAINER GRÜNBERG
Seien wir ehrlich, wer tut schon gern etwas freiwillig! Warum ich? Warum jetzt? Was soll das? Was, es gibt kein Geld dafür?
Zum Glück für uns stellen sich viele Menschen diese Fragen nicht. Sie handeln einfach, sie sind da, wenn andere sie brauchen. Ohne sie wäre unser aller Welt ärmer. Aber noch immer wird oft als Selbstverständlichkeit hingenommen, was Ehrenamtliche und Freiwillige für die Allgemeinheit leisten. Nicht einmal ein Dankeschön kommt manchem dafür über die Lippen.
In Deutschland lassen sich etwa zwölf Millionen Menschen ihre regelmäßigen Dienstleistungen am Nächsten, geschätzte 2,5 Milliarden Arbeitsstunden, nicht entgelten. Das sind große Zahlen, und sie zeigen, dass es um unser Gemeinwesen, um unser Verantwortungsbewusstsein weit besser bestellt zu sein scheint, als uns viele Kulturpessimisten weismachen möchten. Kirche, Diakonie, Krankenpflege, Sport, Kultur, Feuerwehr und alle sozialen Einrichtungen müssten ihre Angebote drastisch einschränken, würde ihnen nicht ein Heer von Freiwilligen zur Seite stehen.
Die Politik hat es aber bis heute nicht verstanden, akzeptable Rahmenbedingungen, geschweige denn Anreize für das Ehrenamt zu schaffen. Im Gegenteil:
Der Gesetzesdschungel türmt administrative Hindernisse auf, die einen Teil der freiwilligen Arbeit wieder zunichte macht.
(zitiert aus: Hamburger Abendblatt vom 31. Januar 2001, Seite 2)

zurück zum Inhaltsverzeichnis


31.01.2001   -  EN-Sportpressefest 2001
Ein arbeitsreiches Wochenende für die Mitarbeiter der Elmshorner Nachrichten und für viele Vereinsmitglieder liegt nun wieder hinter uns.
Wie angekündigt waren wir diesmal mit einem Messestand, dem "Mit-mach-Stand" und mit unserer Boxdemonstration im Forum an drei "Tatorten" vertreten.
Ein herzliches Dankeschön an alle AC-Einigkeit-Mitglieder, die mitgeholfen haben!
Unsere Vorführung im Forum dürfte ein echter "Hingucker" gewesen sein, denn viele litten schon bei der Medizinball-Übung von Roger und Jens sicht- und hörbar mit!
Interessant zu beobachten war der Umgang der Kinder mit den PC´s und den AC-Einigkeit-Internet-Seiten. Während sich einige ausdauernd durch die Seiten klickten, fragten andere ganz gezielt nach der Homepage von den Klitschko-Brüdern und Blümchen.
Ganz umsonst war die Mühe mit der Internet-Präsentation nicht, denn die Zahl der Internet-Besucher stieg noch am gleichen Abend überdurchschnittlich hoch an.

Zekeriye am Mit-mach-Stand
Zekeriye am Mit-mach-Stand
Die Internet-Präsentation
Die Internet-Präsentation
Hüseyin und Torsten lassen sich die Gelegenheit nicht entgehen
Hüseyin und Torsten lassen sich die Gelegenheit nicht entgehen

zurück zum Inhaltsverzeichnis


04.01.2001   -  Einladungen zu den Mitgliederversammlungen
Einladung zur Jugendversammlung am Dienstag, dem 16.01.2001,
um 19.30 Uhr im Besprechungsraum Olympia-Halle Elmshorn
an alle jugendlichen Mitglieder (17.01.74 oder später geboren), Jugendvorstand und 1. Vorsitzenden

Vorläufige Tagesordnung:
1. Begrüßung, Anwesenheitsliste
2. Verlesung des Vorjahresprotokolls
3. Tätigkeitsbericht
4. Diskussion des Berichts
5. Entlastung des Jugendvorstandes
6. Wahlen
7. Arbeitsplan für 2001
8. Anträge
9. Mitteilungen, Anfragen

Anträge sind spätestens bis 1 Woche vor der Versammlung schriftlich dem Jugendvorstand über die Geschäftsstelle einzureichen. Zugelassen zur Versammlung sind auch alle Mitglieder mit Geburtsdatum vor dem 17.01.74, sofern sie sich zur Wahl in den Jugendvorstand stellen wollen.


Einladung zur Mitgliederversammlung am Dienstag, dem 06.02.2001,
um 19.30 Uhr in Elmshorn, Vormstegen 22 "Horns Bierstuben"
an alle Mitglieder

Vorläufige Tagesordnung:
1. Begrüßung, Anwesenheitsliste
2. Verlesung des Vorjahresprotokolls
3. Ehrungen
4. Vorstandsberichte, Bericht der Kassenprüfer
5. Diskussion der Berichte
6. Entlastung des Vorstandes
7. Ergänzungswahlen, Neuwahlen
8. Voranschlag für 2001
9. Arbeitsplan für 2001
10. Festsetzung von Beitrag + Aufnahmegebühr
     (u.a. ab 1.1.2002 wegen Umstellung auf EURO), Umlagen
11. Anträge
12. Mitteilungen, Anfragen

Anträge sind spätestens bis 1 Woche vor der Versammlung schriftlich dem Vorstand über die Geschäftsstelle einzureichen.


P.S.:   Eingehende Anträge zur Jugend- bzw. Mitgliederversammlung werden spätestens 6 Tage vor der jeweiligen Versammlung im Schaukasten ausgehängt.

Hartmut Rex

zurück zum Inhaltsverzeichnis


nach oben zum Seitenanfang

© 2000,  Jens Gatzenmeier

 Stand: Oktober 2007