http://www.ac-einigkeit.de

Athleten-Club Einigkeit Elmshorn von 1893 e.V.

Vereinslogo

AC Einigkeit Boxring

- Die blaue Ecke - Presseinformationen
Presseinformationen 2005

  Startseite
  Nachrichten
  - Die blaue Ecke
  - Ringgeflüster
  Sportkalender
  Der Verein
  - Wir über uns
  - Training
  - Kontakt
  - Boxer + Erfolge
  - Mitgliedsbeitrag
  - Regelwerk
  - Vereinschronik
  Der Boxsport
  Seitenübersicht
  Suchen + finden
  Über diese Seite

zurück ]

Inhaltsverzeichnis
05.12.2005 Boxen: Weihnachtspokalboxen in Könnern am 03.12.2005
21.11.2005 Boxen: Bronze für Pogosian!
21.11.2005 Boxen: Pokal für den AC Einigkeit Elmshorn
07.11.2005 Boxen: Wieder Sieg für Stanislaw Mohn!
01.11.2005 Boxen: Starker Auftritt der ACE-Boxer in Saalfeld/Thüringen!
24.10.2005 Boxen: DM-Vize Razmik Pogosian siegte!
17.10.2005 Boxen: Abramov siegte vorzeitig in Kiel!
04.10.2005 Boxen: Zwei Bezirksmeister aus Elmshorn
11.09.2005 Boxen: 2. + 3. Platz für AC Einigkeit-Asse! Aliev: 14 Siege in Folge!
11.09.2005 Boxen: Spannende Kämpfe in der Olympia-Halle
08.09.2005 Boxen: Spannende Meisterschafts-Finalkämpfe in Elmshorn
31.08.2005 Elmshorner Boxer steigen wieder in den Ring!
26.06.2005 Boxen: Elmshorns Junioren nicht zu schlagen
23.06.2005 Boxen in der Olympia-Halle am 25.06.2005
21.06.2005 Boxturnier in Leun/Hessen vom 17.06. - 19.06.2005
14.06.2005 Boxen: Geburtstagsfeier mit Dissonanzen
06.06.2005 Deutsche Jugend-Meisterschaften - Silber und Bronze für Einigkeitler!
29.05.2005 AC Einigkeit-Asse stachen!
24.05.2005 Es ist was los beim AC Einigkeit!
21.05.2005 Teilerfolg für Tengis Geloyan!
10.05.2005 Boxen: Remis in Neubrandenburg
03.05.2005 Boxen: Turniersiege beim 35. Ostseepokal in Stralsund
18.04.2005 Boxen: AC Einigkeit holt 2 Nordmeistertitel!
03.04.2005 Boxen: 4 Nordmeister aus Elmshorn!
07.03.2005 SHABJ-Cup für den AC Einigkeit!
04.03.2005 375 Jahre AC Einigkeit
04.03.2005 Boxen: Elmshorn schlägt Berlin!
14.02.2005 Nord-Ostsee-Pokal in Plön: AC Einigkeit erfolgreichster Verein
10.02.2005 Boxen: Könnern siegreich!
01.02.2005 Boxen: Spannender Mannschaftsvergleich zwischen Elmshorn und Könnern
24.01.2005 Boxen: Superstart in das Jahr 2005!
12.01.2005 Boxer ziehen Bilanz
Wenn Sie eine Überschrift anklicken, gelangen Sie direkt zum Text

05.12.2005   -  Boxen: Weihnachtspokalboxen in Könnern am 03.12.2005
-jg- Könnern.

Schüler -32 kg:
Alex Mohn (AC Einigkeit - ACE) Punktniederlage gegen Aaron Strickroth (Gütersloh)

Der ältere Westfale konnte sich knapp gegen den Elmshorner Nordmeister nach Punkten durchsetzen.

Schüler -38 kg:
Liparit Safarjanz (ACE) Unentschieden gegen Johann Grunski (Könnern)

Schüler-Nordmeister Safarjanz erkämpfte sich gegen den Deutschen Jugendmeister ein respektables Unentschieden.

Jugend -38 kg:
Gökhan Aydin (ACE) Punktsieg gegen Alexander Grunski (Könnern)

Gegen den Deutschen Vizemeister setzte sich der Elmshorner, 3. der DM, nach Punkten durch. Für diesen Sieg wurde Aydin mit einem Weihnachtspokal ausgezeichnet.

Schüler -42 kg:
Chatschik Abramov (ACE) RSC-Sieg gegen Rojal Orusade (Weißenfels)

Der ACE-Boxer machte Druck und siegte bereits in Runde 1 durch RSC.

Jugend -52 kg:
Stanislaw Mohn (ACE, DM-3.) Punktsieg gegen Daniel Karich (Gütersloh)

Mit einer kämpferisch guten Leistung erboxte sich Mohn den Punktsieg.

Junioren -60 kg:
Tengis Geloyan (ACE) Punktniederlage gegen Sergej Wornard (Gütersloh)

Junioren -69 kg:
Gelo Gelojan (ACE) Aufgabe-Sieg gegen Dennis Gonschorek (Könnern)

Gegen Gelojan hatte Gonschorek (3. der Junioren-DM 2004) in den drei letzten Kämpfen stets die Nase vorn. Diesmal wollte Gelojan einen Sieg. Der Thüringer Gonschorek begann aggressiv die erste Runde, Gelojan wich auf schnellen Beinen aus und setzte meist nur einzelne harte Konterschläge. Kurz vor Rundenschluß griff Gelojan mit einer Serie selbst an und ließ diesem Angriff einen zweiten folgen. In der Rundenpause stellte der Ringarzt bei Gonschorek einen Nasenbeinbruch fest, worauf schließlich der Trainer Ulf Gonschorek für seinen Sohn den Kampf aufgab. Aufgabesieger somit Gelo Gelojan (ACE).

zurück zum Inhaltsverzeichnis


21.11.2005   -  Boxen: Bronze für Pogosian!
-jg- Villingen-Schwenningen. Mit einer Bronzemedaille im Gepäck für Arman Pogosian für dessen 3. Platz bei den diesjährigen Internationalen Deutsche Meisterschaften der Junioren im Schwergewicht kehrte die Delegation des AC Einigkeit Elmshorn (ACE) um Cheftrainer Zekeriye Yücel aus Villingen-Schwenningen heim.

Trotz eines Punktevorsprungs konnte sich der Elmshorner Schwergewichtler nicht in der letzten Kampfrunde gegen den letzlich konditionsstärkeren Nils Griwenka aus Cottbus durchsetzen und verlor den sicher geglaubten Einzug in das Finale.

Ein frühes Aus schon im Viertelfinale erlebte Weltergewichtler Vagif Aliev (ACE). Aliev "verschlief" gegen den Limburger Abu Yusupov die ersten Runden und konnte dessen Vorsprung trotz eines furiosen Schlußspurts nicht mehr einholen.


Die Ergebnisse:

Viertelfinale:
Welter -69 kg:
Vagif Aliev (AC Einigkeit Elmshorn -ACE-) 25:31 Punktniederlage gegen Abu Yusupov (Concordia Limburg)

Halbfinale:
Schwer -91 kg:
Arman Pogosian (ACE) 19:24 Punktniederlage gegen Nils Griwenka (BC Cottbus)


Die schleswig-holsteinische Delegation (von li. - re.): Sportwart Erhard Garbrecht, Sako Mamedov (BR Plön), Vadim Seibel (BR Marne), Trainer Thomas Warnemann (BR Marne), Vagif Aliev (ACE), Arman Pogosian (ACE), Trainer Zekeriye Yücel (ACE), Kampfrichter Jens Gatzenmeier (SHABV), Delegationsleiter Hans Korth (SHABV)

Die schleswig-holsteinische Delegation (von li. - re.): Sportwart Erhard Garbrecht, Sako Mamedov (BR Plön), Vadim Seibel (BR Marne), Trainer Thomas Warnemann (BR Marne), Vagif Aliev (ACE), Arman Pogosian (ACE), Trainer Zekeriye Yücel (ACE), Kampfrichter Jens Gatzenmeier (SHABV), Delegationsleiter Hans Korth (SHABV).

zurück zum Inhaltsverzeichnis


21.11.2005   -  Boxen: Pokal für den AC Einigkeit Elmshorn
-jg- Neukloster. Beim Nachwuchsturnier in Neukloster erhielt der AC Einigkeit als erfolgreichster Verein einen Pokal.

Von den 10 angereisten Boxer kamen 9 zum Einsatz. Sie erzielten 7 Siege, 1 Unentschieden und mussten lediglich 1 Niederlage hinnehmen.

Wegen Übergewicht seines Gegners blieb Junior-Fliege (-51 kg) Fazli Hisarkaya (ACE) unbesetzt.


Die Ergebnisse:
Schüler -34 kg:
Alex Mohn (AC Einigkeit Elmshorn - ACE) 29:12 Punktsieg (PS) gegen Kim-Jan Krüger (PSV Rostock)

Schüler -38 kg:
Liparit Safarjanz (ACE) 36:11 PS gegen Christopher Pieplow (PSV Ribnitz-Damgarten)

Schüler -42 kg:
Chatschik Abramov (ACE) 14:1 PS gegen David Djanaschwili (PSV Rostock)

Schüler -54 kg:
Alkan Aydin (ACE) 10:3 PS gegen Alexander Vogel (Kühlungsborn)

Jugend -52 kg:
Stanislaw Mohn (ACE) unentschieden gegen Ansor Arsamikow (ESV Waren)

Kadetten -63 kg:
Edik Tonojan (ACE) 18:14 PS gegen Andy Ortlieb (ESV Waren)

Junioren -64 kg:
Tengis Gelojan (ACE) 28:18 Punktniederlage gegen Tobias Riemer (PSV Wismar)

Junioren -64 kg:
Gelo Gelojan (ACE) 29:4 PS gegen Philipp Wiencke (ESV Waren)

Junioren -69 kg:
Madjid Laib (ACE) 19:7 PS gegen Markus Bittner (ESV Waren)

zurück zum Inhaltsverzeichnis


07.11.2005   -  Boxen: Wieder Sieg für Stanislaw Mohn!
-hr- Brunsbüttel. Beim Vergleichskampf des VfB Brunsbüttel gegen eine Weser-Ems-Auswahl (WE) wurden die Kanalstädter durch Boxer des AC Einigkeit Elmshorn (ACE) verstärkt. Von den vorgesehenen drei ACE-Kämpfern kam lediglich der DM-3. Stanislaw Mohn zum Einsatz. Mohn (15 Jahre, Jugend-Bantam, -52 kg) setzte Patrick Schippmann (WE, Papenburg), Rechtsausleger und größer als der ACE-Boxer, von Beginn an unter Druck. So bestimmte Mohn die Marschroute. Sichtlich überfordert gab die WE-Ecke den Kampf in der letzten Runde auf. Somit vorzeitiger Sieg für Mohn!

Geburtstagskind Ashot Grigorian (18) reiste wegen Erkrankung seines Gegners vergeblich an. Genauso erging es Azis Igit (WE). Sein Elmshorner Kontrahent Arman Sargsjan (21) bekam vom Ringarzt kein grünes Licht für seinen Kampf.

zurück zum Inhaltsverzeichnis


01.11.2005   -  Boxen: Starker Auftritt der ACE-Boxer in Saalfeld/Thüringen!
-hr- Saalfeld/Thüringen. Zum 1. Thüringer Kader-Turnier am 29./30.10.2005 reisten sieben Boxer des AC Einigkeit Elmshorn (ACE) als Vertretung für Schleswig-Holsteins Boxjugend an. Es gab vier überzeugende Siege für die ACE-Boxer und bei den Niederlagen waren die Bezwinger der Elmshorner Boxer meist überrascht ob ihres Erfolges.

Mit fünf ersten Plätzen (Gökhan Aydin, Gelo Gelojan, Vagif Aliev,Ashot Grigorian, Arman Pogosian) sicherte die Mannschaft des ACE ihrem Landesverband Platz 3 in der Gesamtwertung. "Hinter Thüringen und Brandenburg mit jeweils sieben Erfolgen und vor drei anderen Verbänden! Das kann sich sehen lassen", äußerte sich zufrieden ACE-Trainer Zekeriye Yücel.

Gökhan Aydin (Jugend, bis 38 kg) und Arman Pogosian (Kadetten-Superschwer, -86 kg) hatten am ersten Tag ein Freilos. Fünf Boxer mussten ran!

Jugend-Bantam, -52 kg)/HF: Stanislaw Mohn(AC Einigkeit Elmshorn/ACE) Punktniederlage/PN gegen Robin Eickhorst (Oschersleben/Sachsen-Anhalt).

Gegen DM-Teilnehmer und Rechtsausleger Eickhorst verlor Mohn die erste Runde. Nach Einstellung auf die Rechtsauslage gestaltete Mohn die zweite Runde ausgeglichen und dominierte im Schlussdurchgang. Eickhorst zeigte sich glücklich ob des knappen Sieges!

Kadetten-Mittel, -70 kg/F: Madjid Laib (ACE) PN gegen Christian Siepmann (Franfurt/Oder). Im ersten Durchgang erboxte sich der Elmshorner Vorteile. In den folgenden Runden suchte Laib gegen den DM-Dritten die Halbdistanz, wobei er in überhasteter Manier die Schulter öfters ins Spiel brachte. Die dafür kassierten zwei Verwarnungen reduzierten sein Punktekonto derart, dass die Niederlage verdient war.

Kadetten-Halbschwer, -75 kg/HF: Vagif Aliev (ACE) PN gegen Benjamin Börner (Oelsnitz). Bei guter Deckung setzte Aliev den Sachsen, amtierender DM, unter Druck und landete auch klare Treffer. Börner, der größere Boxer, bevorzugte den Rückwärtsgang und verteidigte sich mit langen Händen. Dabei muss er doch öfters getroffen haben, denn der Punktsieg ging an den Favoriten. "Der traf doch nur meine Deckung", äußerte sich Aliev enttäuscht.

Junior-Halbschwer, -81 kg/F: Ashot Grigorian (ACE) Punktsieg/PS über Arian Sherifi (Marl-Hüls). Den Elmshorner zeichnete eine geschlossene Deckung aus. Sein Gegner hingegen, boxte äußerst offen. Saubere Treffer gelangen dem ACE-Boxer somit häufiger,erbrachten einen Punkt- und den erhofften Turniersieg!

Junior-Halbwelter, -64 kg/F: Gelo Gelojan (ACE) PS über Rico Schultz (Frankfurt/Oder). Einen guten Tag hatte der Elmshorner erwischt. Mit Technik und Härte setzte er Einzeltreffer und Serien zu Kopf und Körper. "Das war Bilderbuchboxen und würdig für eine Auszeichnung als bester Techniker," begeisterte sich Trainer Zekeriye Yücel.

Der Sonntag führte als ersten Elmshorner Gökhan Aydin in den Ring. Jugend-Papier bis 38 kg/F: Gökhan Aydin (ACE) PS über Koray Bedir (Dortmund). Aydin zeigte sich gut erholt von der letztwöchigen Niederlage in Düren. Der am Vortag siegreiche Bedir musste Aydin den Turniersieg überlassen.

Jugend-Bantam, -52 kg)/F: Stanislaw Mohn(ACE) PN gegen Patrick Esther (Nordhausen). Yücel beschreibt den Kampf wie folgt: "Mohn war in allen drei Runden der eindeutig bessere Boxer. Bei der DM wäre der Kampf wegen zu großen Punktvorsprungs vorzeitig zugunsten Mohns ausgegongt worden." Kadetten-Mittel, -70 kg/F: Vagif Aliev (ACE) PS gegen Christian Siepmann (Franfurt/Oder). Motiviert vom Ausgang des Kampfes am Vortag wollte Aliev seine Stärke beweisen. Den DM-3. und Bezwinger des Vereinskameraden Madjid Laib, Christian Siepmann, setzte Aliev von Beginn an unter Druck. Beim Schlussgong stand der ACE-Boxer kurz vor einem vorzeitigen Sieg. Der verkündete Punkt- und Turniersieg für Aliev ließ diesen den Kampfausgang vom Vortag vergessen.

Kadetten-Superschwer, -86 kg/F: Arman Pogosian (ACE) kampflos Sieger über Andre Eichberg (Frankfurt/O.)
Weshalb der Stützpunkttrainer aus Brandenburg seinen Boxer vom Finale zurückzog, war nicht eindeutig zu ergründen.

zurück zum Inhaltsverzeichnis


24.10.2005   -  Boxen: DM-Vize Razmik Pogosian siegte!
-hr- Düren. Ein Kontakt zwischen Ernst Müller, dem Cheftrainer beim Boxring Düren und Europameister 1979 und dem Vorsitzenden des AC Einigkeit Elmshorn (ACE), Hartmut Rex, führte die schwergewichtigen Jakob Morgel (DM-3./Düren) und Razmik Pogosian (Vize-DM/ACE) zusammen.
Mit fünf weiteren Boxern reiste Trainer Zekeriye Yücel vom ACE am vergangenen Sonnabend zur Dürener "Heinz-Jäger-Boxgala".

Morgel und Pogosian finden nur sehr schwer Gegner, deshalb war bei beiden Boxern die Vorfreude auf die Begegnung groß. Nach dem ersten Gong griff der Elmshorner an und setzte einige Treffer. Davon beeindruckt versuchte der Dürener die Angriffe Pogosians durch oftmals zu tiefes Abducken zu entgehen. Die durch den Ringrichter deshalb oft unterbrochenen Kampfhandlungen liessen den technisch besseren Elmshorner nicht zur Entfaltung kommen.
Pogosian behielt allerdings die Oberhand und erkämpfte sich einen deutlichen Punktsieg.

DM-3. Gökhan Aydin (ACE) boxte den deutschen Meister Artur Bril (Colonia Köln) und verlor knapp nach Punkten.

Dem Vize-DM Dennis Radovan (Colonia Köln) stand der Elmshorner DM-3. Stanislaw Mohn gegenüber. Nach verlorener erster Runde dominierte Mohn in den folgenden beiden Runden - den Sieg bekam jedoch der junge Kölner Boxer zugesprochen.

Eine Punktniederlage musste Tengis Geloyan (Kadetten-Halbwelter, -60 kg, ACE) gegen Serhat Kurnaz (Colonia Köln) hinnehmen.

Für den auf Verdacht mitgereisten Alkan Aydin (ACE) fand sich aufgrund seiner guten Kampfbilanz (18 Kämpfe, 15 Siege) kein Gegner vor Ort.

Auch wenn der Ausflug an den Mittelrhein nur einen Sieg brachte, ist jedoch der Grundstein für zukünftige Boxbegegnungen gelegt.

zurück zum Inhaltsverzeichnis


17.10.2005   -  Boxen: Abramov siegte vorzeitig in Kiel!
-hr- Kiel. Am 15. Oktober führte der Boxring Kiel seine zweite diesjährige Nachwuchsveranstaltung durch. Und wieder war Chatschik Abramov (11) im Schüler-Papiergewicht (-42 kg) vom AC Einigkeit Elmshorn (ACE) dabei. Diesmal aber nicht in einem Schaukampf, sondern in seinem dritten Wettkampf. Nach Abtasten in der Anfangsphase ging es in der zweiten Runde richtig zur Sache. ACE-Trainer Zekeriye Yücel schickte Abramov in den Angriff. Der Eckernförder Florian Fechner war bald derart überfordert, dass seine Ecke das Handtuch zwecks Aufgabe des Kampfes warf. Somit vorzeitiger Sieg für Abramov!

Eine besondere Situation erlebte der Nordmeister Alex Mohn (10 J./ACE). Obwohl der vorgesehene Gegner vor Ort war, ließ dessen Trainer ihn doch nicht gegen den Elmshorner Meisterboxer antreten.

Am kommenden Wochenende treten sechs Asse des ACE beim Boxring in Düren an. Es sind Alex und Stanislaw Mohn, Razmik und Arman Pogosian, Gökhan Aydin und Ashot Grigorian, alles Meisterboxer des Elmshorner Boxklubs.

zurück zum Inhaltsverzeichnis


04.10.2005   -  Boxen: Zwei Bezirksmeister aus Elmshorn
-hr- Plön. Am 1. Oktober führte der Boxring TSV in Plön die diesjährigen Meisterschaften des SHABV-Süd, und zwar bezirksoffen, durch. Selbst Boxer aus Hamburg, Mecklenburg und Niedersachsen mischten mit.

Von elf gemeldeten Boxern des AC Einigkeit (ACE) kamen zwei um den Bezirkstitel zum Einsatz: Vagif Aliev (17) und Edik Tonojan (16). Beide siegten und vertraten bestens die Farben des ACE.

In einem Wettkampfsparring zeigte Junior Gelo Gelojan (ACE) gegen den Schleswiger Narek Pogosian (Männerklasse) gute Technik und dominierte überwiegend den Halbweltergewichtskampf (-64 kg).


Die Ergebnisse:
Kadetten-Weltergewicht (-64 kg):
Edik Tonojan (ACE) 13:10 Punktsieg über Özkan Baris (Visselhövede);

Junior-Weltergewicht (-69 kg):
Vagif Aliev RSC-Sieg 2. Runde über Robert Fastnacht (PSV Wismar).

zurück zum Inhaltsverzeichnis


11.09.2005   -  Boxen: 2. + 3. Platz für AC Einigkeit-Asse! Aliev: 14 Siege in Folge!
hr -Elmshorn - Das internationale Juniorenboxturnier für die Jahrgänge 1989/1988 in Cottbus war mit der deutschen Elite und Boxern aus Litauen, Polen und Russland besetzt.

Eine Auswahl aus Schleswig-Holstein reiste mit Hans Korth, 2. Vorsitzender der Boxjugend (SHABJ), als Leiter an. In seiner Begleitung: Landestrainer Erhard Garbrecht/Plön, Trainer Zekeriye Yücel/Elmshorn und die Boxer Sako Mamedow (-48 kg/TSV Plön), Gelo Gelojan (-64 kg), Vagif Aliev (-69 kg) und Arman Pogosian (+91 kg), alle drei vom AC Einigkeit Elmshorn.

Viertelfinale/23.9.:
Sako Mamedow (SH/Plön) Aufgabeniederlage 3. Runde gegen den EM-3. Vitalijus Solowjowas (Litauen).
Gelo Gelojan (SH/Elmshorn) 12:11-Punktniederlage gegen Christoph Woditschka (Frankfurt/Oder), Kadetten-DM 2005. Sekunden vor Kampfende setzte der amtierende Deutsche Meister den Siegtreffer.
Vagif Aliev (SH/Elmshorn) setzte sich vorzeitig in der 4. Runde gegen den Berliner Auswahlboxer Armin Wehbe (BC Viktoria 71) durch.

Halbfinale/24.9.:
Vagif Aliev (SH/ Elmshorn) 25:20-Punktniederlage gegen Henry Weber (PSV Stralsund), Kadetten-Vize-DM 2005. Nach einer Serie von 14 Siegen musste der Elmshorner erstmals wieder als Verlierer den Boxring verlassen. Keine Schande, gilt es doch, sich nur für die bevorstehende Internationale Junioren-DM vorzubereiten. Somit 3. Platz und Turnier-Bronze für Aliev!

Finale/25.9.:
Arman Pogosian (SH/Elmshorn) Aufgabe-Niederlage 2. Runde gegen den amtierenden Kadetten-DM Toni Hannemann (BC Frankfurt/ Oder). Hakenschlagend griff Pogosian an. Der größere Gegner wich meist aus und landete selbst harte Konter. Nach zweimaligem Anzählen warf Trainer Yücel in Runde 2 das Handtuch. Silber für Pogosian, Gold für den oft vorzeitig siegenden Brandenburger! War das vielleicht der Grund, weshalb im Schwer- bzw. Superschwergewicht weitere Meldungen ausblieben?


Die Ergebnisse:
Viertelfinale

(-64 kg) Gelo Gelojan (SH/Elmshorn) 12:11-Punktniederlage gegen Christoph Woditschka (Frankfurt/Oder)
(-69 kg) Vagif Aliev (SH/Elmshorn) Aufgabesieg in der 4. Runde gegen Armin Wehbe (BC Viktoria 71, Berlin)

Halbfinale

(-69 kg) Vagif Aliev (SH/ Elmshorn) 25:20-Punktniederlage gegen Henry Weber (PSV Stralsund)

Finale

(+91 kg) Arman Pogosian (SH/Elmshorn) Aufgabe-Niederlage 2. Runde gegen Toni Hannemann (BC Frankfurt/ Oder)

zurück zum Inhaltsverzeichnis


11.09.2005   -  Boxen: Spannende Kämpfe in der Olympia-Halle
Elmshorn - "Die Final-Kämpfe standen durchweg auf hohem Niveau und waren alleine schon das Eintrittsgeld wert", sagte Torben Hahn, früherer Deutscher Jugendmeister aus Neumünster als fachkundiger Beobachter am Ring in der Elmshorner Olympiahalle. Dabei hatten sich die Titelkämpfe auf vier Duelle in der Männerklasse reduziert, nachdem Absagen und Verletzungen SHABV-Sportwart Holger Sass (Wattenbek) schlaflose Nächte bereitet hatten. Durch die Ansetzung von zwei Junioren- und zwei Männerkämpfen konnte Hartmut Rex, rühriger Motor beim AC Einigkeit Elmshorn (ACE), den 150 Zuschauern dennoch ein volles Kampfprogramm bieten. Der angesetzte Frauenkampf in der 60/64 kg-Klasse zwischen Bianka Blümle (Olympia Neumünster) und Steffie Bark (BR TSV Plön) fiel wegen einer Verletzung der Plönerin genauso aus wie das Super-Schwergewichtsduell zwischen Martin Wittig (BR TSV Plön) und Mohammed Ali Ün (BR Marner TV), der auch nicht kämpfen konnte.

Den Finalauftakt machte nach der Veranstaltungspause Artjom Daschjan (BJC Rendsburg), der sich im Halbweltergewicht den Sieg von Mohamed Sidig (DGF Flensborg) nach einer ausgeglichenen ersten Runde nicht nehmen ließ und seiner Titelsammlung eine weitere Goldmedaille mit dem 14:6 Punktsieg hinzufügte.

Hatten die Experten im Weltergewichtsfinale einen schnellen Sieg von Serienmeister Viktor Scheiermann (Schleswig 06) erwartet, wurden sie von dem enormen Kampfesmut von dem gerade 18 Jahre alten Torge Surkus (DGF Flensborg) überrascht, der seine Haut teuer verkaufte und dem Champ nur einen Punktsieg einräumte, der allerdings deutlich war (23:1).

Für Begeisterung sorgte das Mittelgewichtsfinale zwischen Abonnementsmeister Frank Witte (Kadgamala Heide) und dem aufstrebenen Sergej Becker (BR Marner TV). Ohne Respekt vor dem Kampfrekord seines Gegners vertraute Becker auf seine jugendliche Frische und fing an, kräftig am Thron des Ringfuchs zu rütteln. Nach einer ausgeglichenen ersten Runde übernahm der Marner im zweiten Durchgang die Kampfesführung und baute bis zum Rundenschluß eine Fünf-Punkteführung heraus, die bis zur Schlußrunde sogar um einen weiteren Zähler erhöhen konnte. In der letzten Runde des aktionsreichen Kampfes besann sich Witte seiner technischen Fähigkeiten und erzwang bis zum Schlußgong des immer dramatischer gewordenen Fightes den Gleichstand beim 16:16. Mit der 88:57-Summe der individuellen Wertung sicherte sich Witte die erfolgreiche Titelverteidigung.

Den Halbschwergewichtstitel holte Gökalp Özekler für den BR Marner TV. Der stark startende Alexander Runde ( MoSan-Dojang Kaltenkirchen) mußte mit zunehmender Kampfesdauer die Überlegenheit des Marners anerkennen, der noch in der zweiten Runde das Edelmetall in Gold erzwang.

Im Qualifikationsksampf für IDJM konnte Andrej Jakobi (BC Lübeck) an seine alte Form anschließen und sich gegen Grigor Adamjan (ACE) durch eine starke Schlußrunde zum 27:23 durchsetzen. Ebenfalls auf der Erfolgsspur Box-Bruder Alexander Jakobi (BC Lübeck), der sich im Halbweltergewicht in einem Qualifikationskampf für die Nordmeisterschaften gegen Alexander Dick (Olympia Bad Schwartau) mit 30:13 Treffern durchsetzte.

Ein Rahmenkampf zwischen im Weltergewicht zwischen Valentin Gepper (Olympia Bad Schwartau) und Patrick Wichert (Kadgamala Heide) hatte den Kampfabend eingeleitet. Nach wechselnden Vorteilen konnte Wichert beim 20:16 die meisten Wertungstreffer für sich verbuchen.


Die Landesmeisterschaften Männer und Frauen 2005 im Ergebnis:
Männer:

Super-Schwergewicht:
Martin Wittig (BR TSV Plön) w.o. über Mohammed Ali Ün (BR Marner TV)

Schwergewicht:
Stefan Sittner (BR Marner TV) Landesbester ohne Gegner

Halbschwergewicht:
Gökalp Özekler (BR Marner TV) RSC-Sieg 2. R. ü. Alexander Runde (MoSan-Dojang Kaltenkirchen)

Mittelgewicht:
Frank Witte (Kadgamala Heide) *16:16 und 88:57 HP über Sergej Becker (BR Marner TV)

Weltergewicht:
Viktor Scheiermann (Schleswig 06) 23:1-PS ü. Torge Surkus (DGF Flensborg)

Halbweltergewicht:
Artjom Daschjan (BJC Rendsburg) 14:6-PS ü. Mohamed Sidig (DGF Flensborg)

Leichtgewicht - unbesetzt
Federgewicht - Ashot Pogosian (Schleswig 06) ohne Gegner Bantam/Fliegen - unbesetzt

Frauen

Schwergewicht: Sina Scholz (TuS Gaarden) ohne Gegnerin
Mittelgewicht: Marina Meng (BR TSV Plön) Landesbeste
Halbwelter: Bianca Blümle (Olympia Neumünster) Landesbeste
Leichtgewicht: Steffi Bark (BR TSV Plön) Landesbeste


Ergebnisse Landespokal und LM-VR und Halbfinale am 3.9.2005 in Itzehoe
VR HW : Arjom Daschjan (BJC Rendsburg) 5:0 PS ü. Andre Eichstedt (Kadgamala Heide)

VR HW: Narek Pogosian (Schleswig 06) 3:2-PS ü. Alexander Jakobi (BC Lübeck)

VR HW: Alexander Dick (Olympia Bad Schwartau) w.o. (Gewicht) Artur Meng (BR TSV Plön)

VR M: Frank Witte (Kadgamala Heide) KO-Sieg 2. R. Salim Ibragimov (Box Life Pinneberg)

VR M: Mierweis Karanzei (Schleswig 06) 5:0-PS ü. Mehmet Yilbasi (TuS Gaarden)

VR M: Sergej Becker (BR Marner TV) 3:2-PS ü. Alexander Eske (DGF Flensborg)

VR M: Patrick Wichert (Kadgamala Heide) 3:2-PS ü. Viktor Abt (Olympia Bad Schwartau)

HF W: Torge Surkus (DGF Flensborg) w.o.(Gewicht) ü. Valentin Gepper (Olympia Bad Schwartau)

HF HW: Artjom Daschjan (BJC Rendsburg) 4:1-PS ü. Narek Pogosian (Schleswig 06)

HF HW: Mohammed Sidig (DGF Flensborg) 3:2-PS ü.Alexander Dick (Oly. Bad Schwartau)

HF M: Frank Witte (Kadgamala Heide) RSC-V. 2. R. ü. Mierweis Karanzei (Schleswig 06)

HF M: Sergej Becker (BR Marner TV) 5:0-PS ü. Patrick Wichert (Kadgamala Heide)

Landespokal-Finale (Männer-Nachwuchs):

F W: Alexander Brausemann (Olympia Bad Schwartau) 3:2-PS ü. Artem Runde (MoSan-Dojang Kaltenkirchen)

F M: Arthuras Kubikas (Box Life Pinneberg) 5:0-PS ü. Kevin Rogge (MoSan-Dojang Kaltenkrichen)

F S: Oliver Bundel (BC Itzehoe) -Alexander Bitkov (TuS Gaarden): beide nicht einsatzbereit

Auszeichnung:

Bester Techniker: Artjom Daschjan (BJC Rendsburg),
Knappster Verlierer: Alexander Dick (Olympia Bad Schwartau).

Hans Korth Pressewart des Schleswig-Holsteinischen Amateur-Boxverbands (SHABV)


Auch in Elmshorn treue Fans in der 1. Reihe: Magnus und Freia Petersen aus Gintoft
Auch in Elmshorn treue Fans in der 1. Reihe: Magnus und Freia Petersen aus Gintoft
Andre Jakobi (r.) vom BC Lübeck behielt die Oberhand gegen Grigor Adamjan (ACE Elmshorn) in der Qualifikation für die IDJM in der 54kg-Klasse
Andre Jakobi (r.) vom BC Lübeck behielt die Oberhand gegen Grigor Adamjan (ACE Elmshorn) in der Qualifikation für die IDJM in der 54kg-Klasse
Alexander Jakobi (l.) vom BC Lübeck bezwang in der Qualifikation zur Nordd. Meisterschaft Alexander Dick (Olympia Bad Schwartau) im HW nach Punkten
Alexander Jakobi (l.) vom BC Lübeck bezwang in der Qualifikation zur Nordd. Meisterschaft Alexander Dick (Olympia Bad Schwartau) im HW nach Punkten
Souveräne Kampfrichter beim LM-Finale (v.l.n.r.) KRO Joachim Raeder, Jens Gatzenmeier, Jan Denker, Georg Andratzek, Klaus Ludwig und Marco Wilzopolski
Souveräne Kampfrichter beim LM-Finale (v.l.n.r.) KRO Joachim Raeder, Jens Gatzenmeier, Jan Denker, Georg Andratzek, Klaus Ludwig und Marco Wilzopolski
HW-Finale v.l.n.r. Artjom Daschjan (BJC Rendsburg) nutzte seine Routine gegen Mohammed Sidig (DGF Flensborg)
HW-Finale v.l.n.r. Artjom Daschjan (BJC Rendsburg) nutzte seine Routine gegen Mohammed Sidig (DGF Flensborg)
W-Finale v.l.n.r.: Torge Surkus (DGF Flensborg) ließ nach vier Runden nur Punktsieg von Viktor Scheiermann (Schleswig 06 )zu
W-Finale v.l.n.r.: Torge Surkus (DGF Flensborg) ließ nach vier Runden nur Punktsieg von Viktor Scheiermann (Schleswig 06 )zu
M-Finale v.l.n.r. Sergej Becker (BR Marner TV) bot Routinier Frank Witte (Kadgamala Heide) Paroli
M-Finale v.l.n.r. Sergej Becker (BR Marner TV) bot Routinier Frank Witte (Kadgamala Heide) Paroli
SHABV-Präsident Peter Johannsen (l.) und Sportwart Holger Sass (r.) ehrten die Landesbesten im Schwergewicht:Stefan Sittner (BR Marner TV) und Super-Schwergewichter Martin Wittig (BR TSV Plön).
SHABV-Präsident Peter Johannsen (l.) und Sportwart Holger Sass (r.) ehrten die Landesbesten im Schwergewicht:Stefan Sittner (BR Marner TV) und Super-Schwergewichter Martin Wittig (BR TSV Plön).

Alle Fotos stellte Hans Korth - Pressewart des SHABV - zur Verfügung.

zurück zum Inhaltsverzeichnis


08.09.2005   -  Boxen: Spannende Meisterschafts-Finalkämpfe in Elmshorn
-jg- Spannende Boxkämpfe sind am kommenden Sonnabend im Boxring des AC Einigkeit (ACE) in der Elmshorner Olympia-Halle zu sehen.

Im Rahmen der Schleswig-Holsteinischen Box-Landesmeisterschaften der Frauen und Männer - die übrigens zum ersten Mal in Elmshorn ausgerichtet werden -treffen in vier Finalkämpfen die Männer der Gewichtsklassen Halbwelter (- 64 kg) bis Halbschwer (-81 kg) aufeinander. In einem Finalkampf im Frauen-Halbwelter (-60 kg) werden zwei Frauen um Meisterehren gegeneinander boxen.

Neben weiteren Rahmenkämpfen geht es in zwei Kämpfen um die Qualifikation zu den Norddeutschen Meisterschaften der Männer in Schwarzenbek (16.-17.09.2005) sowie den Internationalen Deutschen Juniorenmeisterschaften in Schwenningen Ende November. Der Elmshorner Bantam-Gewichtler Grigor Adamjan (ACE, 54 kg) wird gegen André Jakobi vom Box-Club Lübeck die Teilnahme an der Junioren-Meisterschaft erkämpfen müssen.

Besonders aufmerksam werden die Boxsportfreunde am Ring den Kampf im Männer-Weltergewicht (-69 kg) zwischen den Schleswiger Liga-Boxer Viktor Scheiermann und dem Flensburger Torge Surkus verfolgen. Beide Boxer bevorzugen einen, für die Zuschauer attraktiven offensiven Kampfstil.

Die Finalkämpfe werden am kommenden Sonnabend, dem 10.09.2005 in der Elmshorner Olympia-Halle ab 19.30 Uhr ausgetragen.


Das Programm zu dieser Veranstaltung finden Sie hier:

  • SHABV_LM_2005a.pdf


  • zurück zum Inhaltsverzeichnis


    31.08.2005   -  Boxen: Elmshorner Boxer steigen wieder in den Ring!
    -jg- Nach dem Sommertraining im Liether Stadtpark drängt es die Boxer des AC Einigkeit Elmshorn (ACE) zurück in den Ring. Schon bei der nächsten Heimveranstaltung am 10. September treten einige der Elmshorner Spitzenboxer im Rahmenprogramm zu den Schleswig-Holsteinischen Landesmeisterschaften der Männer und Frauen auf.

    Aus der jungen Boxstaffel des ACE wechselt in diesem Jahr noch kein Boxer in die Altersklasse der Männer. Dies wird sich aber in den nächsten 2 Jahren ändern. Dann nämlich werden bis zu 8 Kämpfer des ACE bei künftigen Männer-Meisterschaften sicherlich für die eine oder andere sportliche Überraschung sorgen.

    Der beim Elmshorner Publikum als früherer Einigkeitler bekannte Salim Ibragimov (Box-Life Pinneberg) wird am kommenden Sonnabend im Landesmeisterschafts-Halbfinale in Itzehoe boxen. Im Falle eines Sieges trifft er in Elmshorn auf seinen Finalgegner.

    Die Schleswig-Holsteinischen Landesmeisterschaften beginnen am kommenden Sonnabend, dem 03.09.2005 in Itzehoe, Edendorfer Sporthalle, um 15 Uhr mit den Halbfinalkämpfen. Die Finalkämpfe werden am 10.09.2005 in Elmshorn, Olympia-Halle, ab 19.30 Uhr ausgetragen.

    Die nächsten Auftritte der Elmshorner Kämpfer sind vom 23.-25.09.05 auf einem internationalen Turnier in Cottbus und am 29.10.05 bei den Kölner Stadtmeisterschaften.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis


    26.06.2005   -  Boxen: Elmshorns Junioren nicht zu schlagen
    -jg- Trotz hochsommerlicher Temperaturen und Fußball-Fieber ließen sich am vergangenen Sonnabend rund 100 Zuschauer die Box-Vergleichskämpfe in der Elmshorner Olympia-Halle nicht entgehen. 14 Wertungskämpfe und ein Anfänger-Sparring umfasste das von den Organisatoren Hartmut Rex und Zekeriye Yücel ausarbeitete Programm.

    Zu Beginn der Veranstaltung hatten die Schüler-Nordmeister des AC Einigkeit Elmshorn (ACE) in den Papiergewichtsklassen (-32 bzw. -36 kg), Alex Mohn und Liparit Safarjanz, ihren Auftritt. Während sich der Elmshorner Alex Mohn diesmal dem größeren und beweglicheren Nienburger El-Molla den Sieg überlassen musste, konnte sich Liparit Safarjanz (ACE) gegen den ebenfalls aus Nienburg stammenden Meher El-Mollar ganz knapp mit 8:7 Wertungspunkten behaupten.

    Mit Spannung erwartet wurde die Begegnung im Junioren-Halbweltergewicht (- 64 kg) zwischen Artur Graf (Nienburg) und Gelo Gelojan (ACE). Im Oktober vergangenen Jahres verlor der inzwischen in eine Gewichtsklasse höher aufgestiegene Vagif Aliev äußerst umstritten einen Kampf gegen den Nienburger. Gelojan ließ dagegen nichts anbrennen und verschaffte sich mit harten Schlägen Respekt beim Gegner, der dann im übrigen Kampfverlauf sich auf gelegentliche Entlastungsangriffe beschränkte. Gelojan gewann schließlich deutlich mit 33:7 Wertungspunkten.

    Tengis Geloyan (ACE, Kadetten-Leichtgewicht -57 kg) wollte es gegen Besir Ay (Nienburg) seinem Cousin Gelo Gelojan gleichtun. Jedoch ließ er sich nach einer guten ersten Runde zu oft auf einem offenen Schlagabtausch gegen den Nienburger ein und kassierte dabei mehr Treffer als nötig. Trainer Yücel gab den Kampf schließlich auf.

    Einen schweren Gegner hatte auch Edik Tonojan (ACE, Kadetten-Weltergewicht -63 kg) vor sich. Bereits in der ersten Runde konnte sich der Harburger Timur Ülker mit 8:1 Wertungspunkten deutlich von Tonojan absetzen. Diesen Vorsprung konnte der unentwegt nach vorne kämpfende Tonojan gegen den mit viel Übersicht boxenden Ülker in den letzten beiden Runden nicht mehr aufholen.

    Keine Runde gab dagegen Ashot Grigorian (ACE, Halbschwergewicht -81 kg) gegen Dario Andric (SV Polizei, Hamburg) ab. Grigorians robuste Kampfweise überzeugte die Polizistenecke: sie gaben den Kampf in der 3. Runde auf. Ebenfalls durch Aufgabe, diesmal wegen einer Verletzung, endete der Vergleich im Kadetten-Mittelgewicht (-70 kg) zwischen Vagif Aliev (ACE) und Aramis Pakowki (SV Polizei Hamburg). Pakowki gefiel durch gute Deckungsarbeit und blitzschnell vorgetragene Angriffe. Die erste Runde konnte der Hamburger mit 6:4 Wertungspunkten für sich entscheiden. Wegen einer Platzwunde gab die Ecke von Pakowki in der zweiten Runde den Kampf auf.

    Der Höhepunkt der Veranstaltung war zweifellos die Begegnung im Männer-Schwergewicht (-91 kg) zwischen dem Hamburger Yavuz Keles (Eilbeck) und dem Marner Stefan Sittner. Vor wenigen Wochen konnte Sittner den Kampf gegen den nach einer längeren Pause wieder angetretenen Keles knapp gewinnen. Diesmal glückte dem Hamburger die Revanche in einem spannenden Kampf in der Elmshorner Olympia-Halle. Entscheidend für den Erfolg war der in der dritten Runde mit 8 Wertungspunkten herausgeboxte Vorsprung Keles. Es gelang Sittner nicht mehr, diesen Vorsprung wieder aufzuholen.
    Die Ergebnisse:

    Schüler-Papier -40 kg: Dennis Meier (Visselhövede) ohne Wertung gegen Chatschik Abramov (AC Einigkeit Elmshorn - ACE)

    Schüler-Papier -34 kg: Quais Sultan (HTB 62) 9:7 Punktsieg (PS) gegen Ilja Meier (Fredenbeck)

    Schüler-Papier -32 kg: Aimen El-Molla (Nienburg) 32:16 PS über Alex Mohn (ACE)

    Jugend-Halbwelter -60 kg: Albert Becker (Marne) 32:17 PS über Özkan Baris (Visselhövede)

    Kadetten-Bantam -52 kg: Erkan Baris (Visselhövede) 20:6 PS über Johann Schneider (Fredenbeck)

    Schüler-Papier -36 kg: Liparit Safarjanz (ACE) 8:7 PS über Meher El-Molla (Nienburg)

    Schüler-Papier -44 kg: Nikola Milacic (Polizei Hamburg) 7:5 PS über Alexander Curilov (Itzehoe)

    Kadetten-Welter -63 kg: Timur Ülker (Harburg) 24:15 PS über Edik Tonojan (ACE)

    Junioren-Halbwelter -64 kg: Gelo Gelojan (ACE) 33:7 PS über Artur Graf (Nienburg)

    Männer-Schwer -91 kg: Yavuz Keles (Eilbeck) 25:18 PS über Stefan Sittner (Marne)

    Kadetten-Leicht -57 kg: Besir Ay (Nienburg) Aufgabe-Sieg 3. Rd. gegen Tengis Gelojan (ACE)

    Kadetten-Halbwelter -60 kg: Abbas Hage (Marner) 16:14 PS über Alexander Sorin (Harburg)

    Junioren-Halbschwer -81 kg: Ashot Grigorian (ACE) Aufgabe-Sieg 3. Rd. gegen Dario Andric (Polizei HH)

    Jugend-Halbwelter -60 kg: Michael Weiland (Padenstedt) 21:7 PS über Araik Avakian (Itzehoe)

    Kadetten-Mittel -70 kg: Vagif Aliev (ACE) RSC-Sieg (Verletzung) Rd. 2 gegen Aramis Pakowki (Polizei HH)


    Die Elmshorner Meisterboxer erhielten vom KSV Pinneberg Pokale: von links: Alkan Aydin, Stanislaw Mohn, Razmik Pogosian, Alex Mohn, Grigor Adamjan, Trainer Zekeriye Yücel, Arman Pogosian - er war letztes Jahr Meister, davor Liparit Safarjanz, Gelo Gelojan, Vagif Aliev und Trainer Mustafa Yavuz

    Die Elmshorner Meisterboxer erhielten vom KSV Pinneberg Pokale: von links: Alkan Aydin, Stanislaw Mohn, Razmik Pogosian, Alex Mohn, Grigor Adamjan, Trainer Zekeriye Yücel, Arman Pogosian - er war letztes Jahr Meister, davor Liparit Safarjanz, Gelo Gelojan, Vagif Aliev und Trainer Mustafa Yavuz.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis


    23.06.2005   -  Boxen in der Olympia-Halle am 25.06.2005
    Spannende Boxkämpfe gleich zu Beginn der Sommerferien bietet der AC Einigkeit Elmshorn (ACE) am kommenden Sonnabend, dem 25.06.2005, in der Elmshorner Olympia-Halle.

    Vereinsvorsitzender Hartmut Rex und Cheftrainer Zekeriye Yücel haben ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, in dem fast alle Box-Asse des ACE zum Einsatz kommen werden.

    Besondere Spannung versprechen die Begegnungen der Elmshorner Junioren-Nordmeister Gelo Gelojan und Vagif Aliev, für die starke Gegner aus Nienburg und Hamburg anreisen.

    Ein weiterer Höhepunkt dieser Boxveranstaltung wird der Revanchekampf im Männer-Schwergewicht (-91 kg) zwischen dem Marner Stefan Sittner und dem Hamburger Yavus Keles (früher SV Polizei, jetzt TH Eilbeck) sein. Beide Boxer standen sich am 22. Mai auf einer Veranstaltung in Hamburg gegenüber. In einem hochklassigen Gefecht konnte sich der Marner knapp mit 34:30 Treffern behaupten.

    Die Veranstaltung in der Olympia-Halle in Elmshorn beginnt um 17.00 Uhr.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis


    21.06.2005   -  Boxturnier in Leun/Hessen vom 17.06. - 19.06.2005
    Die Ergebnisse:

    Rahmenkampf
    Schüler-Papiergewicht -36 kg
    Liparit Safarjanz (AC Einigkeit Elmshorn - ACE) Punktniederlage (PN) gegen Erkan Bozkaya (WÜ/Schwenningen)

    Finale/Schüler-Papiergewicht -40 kg
    Chatschick Abramov (ACE) Punktsieg (PS) über Tim Hiebenthal (Hessen(HE)/BC Eschwege)

    Finale/Schüler-Fliegengewicht -50 kg
    Alkan Aydin (ACE) Aufgabesieger 3. Rd. über Charly Fliege (HE/BC Eschwege)

    Halbfinale/Jugend-Fliegengewicht -50 kg
    Stanislaw Mohn (ACE) PS über Maximilian Meier (HE/BSV 93 Kassel)

    Finale/Jugend-Fliegengewicht -50 kg
    Stanislaw Mohn (ACE) RSC-Sieg 2. Rd. über Emil Ebenspanger (Ungarn)

    Halbfinale/Kadetten-Leichtgewicht -57 kg
    Grigor Adamjan (ACE) PN gegen Kevin Collura (HE/ABC Kassel)

    Platz 3 - Kadetten-Leichtgewicht -57 kg
    Grigor Adamjan (ACE) PN gegen Michael Hensel (WÜ/Gunzenhausen)

    Finale/Jugend-Halbweltergewicht -60 kg
    Michael Weiland (SG Padenstedt) Aufgabesieger 2. Rd. über Thomas Häfner (Niedersachsen(NS)/VfL Benstorf)

    Rahmenkampf
    Michael Weiland (SG Padenstedt) PS über Asnaur Gasanov (Wü)

    Halbfinale Junioren-Halbweltergewicht -64 kg
    Gelo Gelojan (ACE) PS über Cagdas Güngören (Mittelrhein(MR)/Bayer Leverkusen)

    Finale Junioren-Halbweltergewicht -64 kg
    Gelo Gelojan (ACE) Aufgabe-Niederlage 3. Rd. gegen Eric Nemes (Ungarn)

    Halbfinale Junioren-Weltergewicht -69 kg
    Vagif Aliev (ACE) PS über Daniel Reger (HE/BC Espelkamp)

    Finale Junioren-Weltergewicht -69 kg
    Vagif Aliev (ACE) PS über Igor Heidle (WÜ/SV Spaichingen)

    Halbfinale Junioren-Mittelgewicht -75 kg
    Madjid Laib (ACE) RSC-Sieg 1. Rd. über Juri Lukac (Württemberg(WÜ)/BC Schwenningen)

    Finale Junioren-Mittelgewicht -75 kg
    Madjid Laib (ACE) PN gegen Dennis Torscher (WÜ/SV Spaichingen)

    Halbfinale Junioren-Halbschwergewicht -81 kg
    Ashot Grigorian (ACE) PS über Alexander Graf (WÜ/BC Riegel)

    Finale Junioren-Halbschwergewicht -81 kg
    Ashot Grigorian (ACE) PS über Alexander Scheider (HE/Eintracht Frankfurt)

    zurück zum Inhaltsverzeichnis


    14.06.2005   -  Boxen: Geburtstagsfeier mit Dissonanzen
    -jg- Fünf Boxer des AC Einigkeit Elmshorn (ACE) und ihre Trainer Zekeriye Yücel und Mustafa Yavuz reisten am vergangenen Sonnabend ins niedersächsische Salzhemmendorf/Oldendorf, um das 100jährige Bestehen des TSV Benstorf zu feiern.

    Den jüngsten Boxer der Gruppe, dem 12jährigen Liparit Safarjanz (ACE, Schüler-Papier -36 kg) gelang gegen Meher El-Molla (Nienburg) ein unentschieden. Einen deutlichen Punktsieg konnte dagegen Stanislaw Mohn (ACE, 14 Jahre, Jugend-Halbfliegen -48 kg) gegen Bojan Aladzic (Hann.-Kleefeld) erzielen. Dies sollten die einzigen Erfolge der Elmshorner Boxer an diesem Abend bleiben.

    Im besten Kampf des Tages standen sich die Kadetten-Federgewichtler (-54 kg) Grigor Adamjan (ACE) und Erdal Kaplan (Celle) gegenüber. Als knappen Sieger dieser Begegnung verkündete der Ringsprecher den Celler Erdal Kaplan.

    Im Junioren-Halbschwergewicht (-81 kg) lautete die Paarung Ashot Grigorian (ACE) gegen Florian Unger (Benstorf). Der kleinere Elmshorner ging stets mit guter Deckung in den Nahkampf - den Sieg bekam jedoch der Lokalmatador Unger zugesprochen. Die erfahrenen Elmshorner Trainer Yücel und Yavuz sahen allerdings ihren Boxer vorne.

    Turbulent ging es in der Begegnung der Junioren-Schwergewichte (-91 kg) zu. Der Elmshorner Arman Pogosian "verschenkte" die erste Runde an Zoran Aladzic (Hann.-Kleefeld), konnte aber in der zweiten Runde gegen Aladzic einige Härtetreffer setzen und schließlich gleich ziehen. Für die dritte Runde forderte Cheftrainer Yücel von seinem Boxer "alles oder nichts". Pogosian gab alles, traf hart und der bereits kampfunfähige Aladzic verhinderte die weiteren Attacken des Elmshorners durch unerlaubtes Klammern. Da dies vom Ringrichter nicht unterbunden wurde, beendete Yücel diesen unfair gewordenen Kampf durch das Werfen des Handtuchs als Zeichen der Aufgabe. Die Reaktion des Publikums gab Yücel recht: es quittierte den verkündeten Sieg des Hannoveraners mit lauten Pfiffen.


    Die Ergebnisse mit Elmshorner Beteiligung:

    Schüler-Papier -36 kg: Liparit Safarjanz unentschieden gegen Meher El-Molla (Nienburg)

    Jugend-Halbfliegen -48 kg: Stanislaw Mohn Punktsieg (PS) gegen Bojan Aladzic (Hann.-Kleefeld)

    Kadetten-Feder -54 kg: Grigor Adamjan Punktniederlage (PN) gegen Erdal Kaplan (Celle)

    Junioren-Halbschwer -81 kg: Ashot Grigorian PN gegen Florian Unger (Benstorf)

    Junioren-Schwer -91 kg: Arman Pogosian Aufgabe-Niederlage 3. Rd. gegen Zoran Aladzic (Hann.-Kleefeld)

    zurück zum Inhaltsverzeichnis


    06.06.2005   -  Deutsche Jugend-Meisterschaften - Silber und Bronze für Einigkeitler!
    -jg- Mit einer Silber- und zwei Bronzemedaillen im Gepäck kehrten die Boxer und Trainer des AC Einigkeit (ACE) von den diesjährigen Deutschen Jugend-Meisterschaften im brandenburgischen Lindow heim. Damit konnte die auf Landes- und Nordebene erfolgreiche Jugend-Staffel des ACE nun auch Ihr Können bundesweit unter Beweis stellen.

    Die Elmshorner Gökhan Aydin und Stanislaw Mohn mussten sich in den Vorrunden mit Siegen über Tino Lai (SV Motor Zeitz/Sachsen) bzw. Philip Kussey (VfL Spremberg/Brandenburg) - im Gegensatz zu Razmik Pogosian - für das Halbfinale qualifizieren.

    Während für Gökhan Aydin und Stanislaw Mohn im Halbfinale das vorzeitige "Aus" kam, konnte Razmik Pogosian mit einem RSC-Sieg gegen Jan Steinberg (UBV Schwedt/Brandenburg) das Finale erreichen.

    Für Gökhan Aydin (ACE, Papiergewicht -36 kg) war der erheblich größere Touba Hamza (BR Neuß/Niederrhein) nicht zu packen. Der Neußer Hamza bewegte sich auf sehr schnellen Beinen und und ließ sich auf keinen Nahkampf mit Aydin ein, der diesen Vergleich schließlich nach Punkten verlor.

    Fliegengewichtler Stanislaw Mohn (ACE, -50 kg, 17 Kämpfe) hatte mit dem Kampferfahrenen Carl Gustav Schwartz (47 Kämpfe) vom PSV Wismar hatte einen schweren Gegner vor sich. Nach anfänglichen Vorteilen für Mohn hatte Schwartz zum Schluß die größeren Kraftreserven und gewann verdient nach Punkten.

    Im Finale der Schwergewichtler (-80 kg) standen sich Razmik Pogosian (ACE) und der Berliner Cem Akkus (SC Koryo) gegenüber. Pogosian konnte die erste Runde noch mit 2 Punkten Vorsprung gewinnen, mußte aber die nächsten Runden an Akkus abgeben. Der Berliner holte sich den Meistertitel und revanchierte sich zugleich für die Niederlage beim Ostseepokalturnier 2005.

    Trotzdem sind Cheftrainer Zekeriye Yücel und Vorsitzender Hartmut Rex mit den Ergebnissen zufrieden. Getreu dem Ringspruch "es möge der bessere Boxer gewinnen" waren diesmal die Gegner nur knapp überlegen.
    Hier die Ergebnisse der Deutschen Jugend-Meisterschaft 2005 in Lindow mit Schleswig-Holsteinischer Beteiligung:

    Vorrunde
    Gökhan Aydin (AC Einigkeit Elmshorn - ACE) Punktsieg (PS) über Tino Lai (SV Motor Zeitz/Sachsen)
    Stanislaw Mohn (ACE) PS über Philip Kussey (VfL Spremberg/Brandenburg)
    Michael Weiland (SG Padenstedt) PS über Maximilian Blüm (Weimarer BC/Thüringen

    Halbfinale
    Razmik Pogosian (ACE) RSC-Sieg 2. Rd. über Jan Steinberg (UBV Schwedt/Brandenburg)
    Gökhan Aydin (ACE) PN gegen Touba Hamza (BR Neuß/Niederrhein)
    Stanislaw Mohn (ACE) PN gegen Carl Gustav Schwartz (PSV Wismar)
    Michael Weiland (SG Padenstedt) PN gegen Tim Moritz (Stahl Schöneweide)

    Finale
    Razmik Pogosian (ACE) PN gegen Cem Akkus (SC Koryo/Berlin)

    Ergebnis:
    1 Silber- und 2 Bronzemedaillen für den ACE bzw. 1 Silber- und 3 Bronzemedaillen für den SHABV!


    Die Elmshorner Teilnehmer: Gökhan Aydin, Stanislaw Mohn und Razmik Pogosian (von links). Foto: Karl-Friedrich Tito

    Die Elmshorner Teilnehmer: Gökhan Aydin, Stanislaw Mohn und Razmik Pogosian (von links).
    Foto: Karl-Friedrich Tito

    Und hier kommen noch Michael Weiland (SG Padenstedt) und Cheftrainer Zekeriye Yücel hinzu. Michael Weiland, Gökhan Aydin, Stanislaw Mohn, Razmik Pogosian und Zekeriye Yücel  (von links). Foto: Karl-Friedrich Tito

    Und hier kommen noch Michael Weiland (SG Padenstedt) und Cheftrainer Zekeriye Yücel hinzu. Michael Weiland, Gökhan Aydin, Stanislaw Mohn, Razmik Pogosian und Zekeriye Yücel (von links).
    Foto: Karl-Friedrich Tito

    zurück zum Inhaltsverzeichnis


    29.05.2005   -  AC Einigkeit-Asse stachen!
    Die Turnerschaft Kaltenkirchen führte am letzten Sonnabend eine Boxveranstaltung unter Mitwirkung von Vagif Aliev und Gelo Gelojan vom AC Einigkeit Elmshorn (ACE) durch. Ihr Einsatz wertete das Niveau der Veranstaltung auf!

    Vor Ort konnte der Veranstalter den vorgesehenen Gelojan-Gegner nicht für einen Wettkampf gewinnen. So suchte und fand ACE-Trainer Zekeriye Yücel mit Alexander Dick aus Bad Schwartau, Jahrgang 1986, einen Gegner für ein Wettkampfsparring. Gelojan, Jahrgang 1988, war zu jung für einen echten Kampf. Gleich zu Beginn dieser Paarung setzte der Elmshorner eine Schlagserie und erkannte seine boxerische Überlegenheit. Diese demonstrierte er über die gesamte Distanz, wobei ihn Trainer Yücel zwecks Vermeidung eines vorzeitigen Endes bremsen musste. Das Urteil dieses Wettkampfsparrings lautete: Punktsieger Gelojan (ACE).

    Den wohl besten Kampf des Abends gab es zwischen Marcel Siegesmund (SV "Fortschritt" Neustadt-Glewe) und dem seit nunmehr zehn Kämpfen ungeschlagenen Nordmeister Vagif Aliev (ACE). Der im Mittelgewicht stehende, erheblich größere Siegesmund (72 kg) versuchte über seine Reichweitenvorteile die nötigen Siegpunkte zu holen. Der leichtere Weltergewichtler Aliev (68 kg) suchte dagegen den Angriff, um die Reichweite zu überwinden und zu treffen. Nach verhaltener Anfangsrunde ergriff Aliev die Initiative und ging nach mehreren Angriffen in Führung. In Runde 3 bäumte sich der Mecklenburger auf und zog gleich. Bei guter Kondition erhöhte Aliev in der vierten Runde das Tempo und die Zahl der Angriffe. Heftig hielt Siegesmund dagegen, konnte den knappen, aber letztlich verdienten Sieg des Elmshorners nicht verhindern.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis


    24.05.2005   -  Es ist was los beim AC Einigkeit!
    -hr- Die zahlreichen Titelerfolge (4 Landes- und 6 Nordmeister) waren für den AC Einigkeit Elmshorn (ACE) Anlass, mit seiner Boxjugend eine Meisterfeier in Form eines Bowlingnachmittags bei Flora-Bowling und einem anschließenden Imbiss durchzuführen.

    Im Rahmen dieser Aktion erhielten einige Boxer auch Box-Sportabzeichen überreicht:
    Bronze: Wahid Firozi;
    Silber: Alex Mohn, Razmik Pogosian;
    Gold: Vagif Aliev,Gökhan Aydin,Stanislaw Mohn, Liparit Safarjanz.

    Diese Meisterfeier war vielleicht zu früh, denn am 2. Juni fahren Gökhan Aydin (-36 kg), Stanislaw Mohn (-50 kg) und Razmik Pogosian (-80 kg) zur Jugend-DM nach Lindow/Mark Brandenburg. An selber Stelle erboxte sich vom ACE Marcello Bluhm, jetzt Rosenbach, den Titel eines Deutschen Meisters der Jugend B. Die damalige Altersklasse "Jugend B" ist die heutige Altersklasse "Jugend". Spätestens am 5. Juni nach den Finalkämpfen weiss man mehr!

    Nach der DM legen die Boxer keine Pause ein. Eine größere Anzahl von ihnen tritt am 11. Juni in Salzhemmendorf an. Eine Woche später bietet der Hessen-Cup in Leun an zwei Tagen Turnierboxen und zum 25. Juni ruft der ACE zu Vergleichskämpfen in die Olympia-Halle Elmshorn. Schon um 17 Uhr geht es los, damit auch Boxer von weiter her anreisen. Danach geht es für die Elmshorner in die Ferien, wobei das Sommerferienprogramm des ACE für die Daheimgebliebenen sportliche Betätigung bietet.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis


    21.05.2005   -  Teilerfolg für Tengis Geloyan!
    -hr- Am letzten Samstag beteiligten sich einige Boxer des AC Einigkeit Elmshorn (ACE) an einer Nachwuchsveranstaltung des Boxringes Kiel. Der Auftritt der Elmshorner Boxer muss als gelungen beurteilt werden.

    Im Schüler-Papiergewicht bis 40 kg wurde ein Einlagekampf ohne Wertung zwischen Chatschick Abramov (ACE) und dem Kieler Marvin Thedens (Polizei SV) organisiert. Die beiden zehnjährigen Boxer schnupperten erstmals die Ringluft einer öffentlichen Veranstaltung. Chatschick tastete seinen Sparringspartner kurz ab und landete dann seinen ersten Treffer. Marvin kam damit nicht zurecht und gab sogleich den Kampf auf.

    Schüler-Papiergewicht Alex Mohn (ACE, 10 Jahre, 32 kg) weist bereits Titelerfolge auf Landes- und Regionalebene nach. Angelino Brühl (Boxring TSV Plön) erhoffte sich eine erfolgreiche Revanche für die kürzliche Finalniederlage in Plön. Mohn demonstrierte eine saubere Technik und erkämpfte sich letztlich in seinem neunten Wettkampf einen deutlichen und damit seinen sechsten Sieg.

    In seinem neunten Wettkampf kam Junior-Leichtgewicht Tengis Geloyan (ACE, 60 kg, 16 J.) zu seinem ersten Erfolgserlebnis im Ring. Nach acht Niederlagen erboxte sich Tengis Geloyan erstmals einen Teilerfolg. Trotz anfänglich erboxter Vorteile und dem ersten Sieg vor Augen kam es noch anders. Temur Hasanjan (BR TSV Plön) wurde aktiver, glich die Erfolgsquote des ACE-Boxers noch aus und erreichte ein Unentschieden. Ist jetzt der sogenannte Knoten beim Kousin von Gelo Gelojan geplatzt?

    zurück zum Inhaltsverzeichnis


    10.05.2005   -  Boxen: Remis in Neubrandenburg
    -jg- Neubrandenburg. Zu einem freundschaftlichen Vergleichskampf trafen sich am vergangenen Sonntag die Boxstaffeln des AC Einigkeit Elmshorn (ACE) und PSV 90 Neubrandenburg/ESV Waren. Alle Kampfpaarungen konnten ausgeglichen besetzt werden, was sich auch im Ergebnis widerspiegelte: das Mannschaftergebnis lautete 7:7.

    Im Schüler-Papiergewicht (-32 kg) standen Alex Mohn (ACE) und Arick Ozmajan (Neubrandenburg) gegenüber. Die jüngsten und leichtesten Boxer dieser Veranstaltung lieferten sich ein sauberes Gefecht und machten mehr Werbung für ihren Boxsport als einen Kampf um Sieg oder Niederlage. Das verkündete Unentschieden tat keinem weh.

    Liparit Safarjanz (ACE) hatte im Schüler-Papiergewicht (-34 kg) den Ostseepokalsieger Tom Tran (Neubrandenburg) zum Gegner. Tran konnte seinen Reichweitenvorteil nutzen und ging einem Nahkampf mit dem Elmshorner aus dem Wege - Punktsieger Tran.

    Ebenfalls eine Punktniederlage musste Gökhan Aydin (ACE) gegen Markus Knoll (Neubrandenburg) im Jugend-Papiergewicht (-36 kg) einstecken. Gegen den größeren Boxer vernachlässigte der Elmshorner seine Deckung und verschenkte einen möglichen Sieg.

    Alles richtig machte dagegen Stanislaw Mohn (Jugend-Papiergewicht, -46 kg, ACE) gegen Philipp Schauermann (Neubrandenburg). Der kleinere Mohn suchte den Nahkampf und bekam ihn auch. Nach mehreren Kopftreffern brach der Ringrichter in der zweiten Runde den Kampf ab und erklärte Mohn zum Sieger.

    Im Kadetten-Superschwer (+86 kg) hatte Arman Pogosian (ACE) den Neubrandenburger Martin Spiegel zum Gegner. Gegen den größeren Spiegel machte Pogosian Druck und traf oft. Nach mehreren Schlagserien des Elmshorners in der dritten Runde brach der Ringrichter den ungleich gewordenen Kampf ab. Sieger durch RSC in der dritten Runde Arman Pogosian!

    Auch Vagif Aliev (Junioren-Weltergewicht, -69 kg, ACE) ging gegen Nico Paeseler (ESV Waren) beherzt zur Sache. Noch in der ersten Runde schickte der Ringrichter den überforderten Paeseler in seine Ecke zurück. RSC-Sieger Vagif Aliev (ACE)!

    Über vier Runden zeigten im Junioren-Halbschwergewicht (-81 kg) Ashot Grigorian (ACE) und Walerie Tamojan (ESV Waren) eine starke Leistung. Der aus einer sehr erfolgreichen Boxerfamilie stammende Tamojan konnte diesen Kampf knapp für sich entscheiden.


    Die Ergebnisse:

    Schüler-Papiergewicht -32 kg:
    Alex Mohn (AC Einigkeit Elmshorn (ACE)) unentschieden gegen Arick Ozmajan (Neubrandenburg).

    Schüler-Papiergewicht -34 kg:
    Liparit Safarjanz (ACE) Punktniederlage gegen Tom Tran (Neubrandenburg).

    Jugend-Papiergewicht -36 kg:
    Gökhan Aydin (ACE) Punktniederlage gegen Markus Knoll (Neubrandenburg).

    Jugend-Papiergewicht -46 kg:
    Stanislaw Mohn (ACE) RSC-Sieg 2. Runde über Philipp Schauermann (Neubrandenburg).

    Kadetten-Superschwer +86 kg:
    Arman Pogosian (ACE) RSC-Sieg 3. Runde über Martin Spiegel (Neubrandenburg).

    Junioren-Weltergewicht -69 kg:
    Vagif Aliev (ACE) RSC-Sieg 1. Runde über Nico Paeseler (Waren).

    Junioren-Halbschwer -81 kg:
    Ashot Grigorian (ACE) Punktniederlage gegen Walerie Tamojan (Waren).

    zurück zum Inhaltsverzeichnis


    03.05.2005   -  Boxen: Turniersiege beim 35. Ostseepokal in Stralsund
    -jg- Stralsund. Das 35. Ostseepokalturnier in Stralsund endete mit einer hervorragenden Bilanz der Mannschaft aus Schleswig-Holstein (3 Boxer des AC Einigkeit Elmshorn (ACE), 1 Kämpfer der SG Padenstedt): 3 Pokalturniersieger und 1 dritter Platz!
    Das internationale Ostseepokalturnier (Litauen, Polen, Deutschland) ist ein bekannter Leistungstest für viele DM-Teilnehmer. Viele Pokalsieger konnten sich bei der später stattfindenden Jugend-DM behaupten.
    Die langfristige, kontiniuierliche Aufbauarbeit von Vereinsvorsitzenden Hartmut Rex und Cheftrainer Zekeriye Yücel zahlt sich schon jetzt voll aus: im Nachwuchsbereich hat der AC Einigkeit Elmshorn im Norden die beste Box-Staffel!

    Die Ergebnisse im Einzelnen:

    Im Schüler-Papiergewicht (-36 kg) standen sich im Halbfinale Gökhan Aydin (ACE) und Franco Schröter (KSV Demmin) gegenüber. Aydin siegte sehr knapp nach Punkten. Weil der Elmshorner sich nach einem Angriff häufig mit offener Deckung vom Gegner löste, konnte sein Gegner diese Lücke geschickt für den Gegenstoß nutzen und dadurch den Kampf bis zum Schluß offen halten. Für Trainer Zekeriye Yücel war es ein Zittersieg. Im Finale konnte sich Aydin mit guter Technik gegen Andreas Schneider (SSV Saalfeld/Thüringen) einen hohen Punktsieg und gleichzeitig den Turniersieg erringen.

    Gleich am Anreisetag musste sich Alkan Aydin (Schüler-Fliegengewicht (-50 kg)) mit Alexander Vogel (Empor Kühlungsborn/MV) auseinander setzen. Aydin boxte von Beginn an mit viel Druck und siegte in diesem Viertelfinalkampf hoch nach Punkten. Mit Maximilian Meier (BSV 93 Kassel) stand Aydin im Halbfinale sein bisher einziger Bezwinger gegenüber. In dem trefferarmen Gefecht konnte Aydin bis zur Schlußrunde sich mit drei Punkten in Führung bringen. Das Kakül, wegen des Punktevorspungs in der dritten Runde zurückhaltender und ohne Risiko zu boxen, ging leider nicht auf - der spätere Turniersieger Maximilian Meier gewann zum Schluß äußerst knapp. Im Kampf um den dritten Platz hieß der Gegner Tobias Gorf (SSV Saalfeld/Thüringen). Aydin griff schnell an und stellte den Saalfelder in den Ecken und konnte harte Trefferserien landen. Aufgrund dieser Überlegenheit brach der Ringrichter den Kampf in der zweiten Runde vorzeitig ab und erklärte Aydin zum Sieger.

    Im Schüler-Halbweltergewicht (-57 kg) konnte der kampferfahrenere Michael Weiland im Halbfinalkampf gegen Robert Henze (ESG Halle) mehrere schwere Treffer landen. Nach dem zweiten Anzählen in der zweiten Runde brach der Ringrichter den Kampf ab. Im Finale konnte sich der Padenstedter Weiland gegen Islam Sulimanov (ESG Halle) ungefährdet nach Punkten durchsetzen und den Turnierpokalsieg für die noch junge Boxsparte des SG Padenstedt holen.

    Zwei, bisher ungeschlagene Boxer, suchten im Jugend-Schwergewicht (-80 kg) die Entscheidung. Der kräftig gebaute 13jährige Razmik Pogosian (ACE, 5 Siege) stellte sich dem ebenfalls kräftigen Berliner Cem Akkus (SC Koryo Berlin, 6 Siege). Der Berliner war auf seinen siebenten Sieg aus und versuchte mit zahlreichen Schwingern sein Ziel vorzeitig zu erreichen. Der vom Trainergespann Zekeriye Yücel und Mustafa Yavuz gut vorbereitete Elmshorner hielt mit guter Deckung dagegen und überzeugte die Punktrichter mit stilistisch sauber gesetzten Treffern. Für Raznik Pogosian war dieser Turniersieg sein bisher größter Erfolg.


    Die Ergebnisse mit Schleswig-Holsteinischer Beteiligung:

    Schüler-Papiergewicht (-36 kg):
    Halbfinale - Gökhan Aydin (AC Einigkeit Elmshorn (ACE)) Punktsieg (PS) über Franko Schröter (KSV Demmin).
    Finale - PS über Andreas Schneider (SSV Saalfeld/Thüringen). Pokalturniersieg für Gökhan Aydin.

    Schüler-Fliegengewicht (-50 kg):
    Viertelfinale - Alkan Aydin (ACE) PS über Alexander Vogel (Empor Kühlungsborn/MV).
    Halbfinale - Punktniederlage gegen Maximilian Meier (BSV 93 Kassel).
    Platz 3 - PS über Tobias Gorf (SSV Saalfeld).

    Schüler-Leichtgewicht (-57 kg):
    Halbfinale - Michael Weiland (SG Padenstedt) RSC-Sieg 2. Runde über Robert Henze (ESG Halle).
    Finale - Punktsieg für Weiland über Islam Sulimanov (ESG Halle). Pokalturniersieg für Michael Weiland.

    Jugend-Schwergewicht (-80 kg):
    Finale - Razmik Pogosian (ACE) PS über Cem Akkus (SC Koryo Berlin) Pokalturniersieg für Razmik Pogosian.


    Die Delegation aus Schleswig-Holstein stellt sich: Zekeriye Yücel, Peter Weiland, Alkan Aydin, Bahtiyar Aydin, Gökhan Aydin, Michael Weiland, Mustafa Yavuz und Razmik Pogosian (von links). Foto: Klaus Felgenhauer

    Die Delegation aus Schleswig-Holstein stellt sich: Zekeriye Yücel, Peter Weiland, Alkan Aydin, Bahtiyar Aydin, Gökhan Aydin, Michael Weiland, Mustafa Yavuz und Razmik Pogosian (von links).
    Foto: Klaus Felgenhauer

    So sehen die Sieger aus: Razmik Pogosian, Gökhan Aydin, Michael Weiland und Alkan Aydin (von links). Foto: Klaus Felgenhauer

    So sehen die Sieger aus: Razmik Pogosian, Gökhan Aydin, Michael Weiland und Alkan Aydin (von links).
    Foto: Klaus Felgenhauer

    Und hier noch einmal alle Ostsee-Pokalsieger 2005 auf einem Blick. Foto: Klaus Felgenhauer Und hier noch einmal alle Ostsee-Pokalsieger 2005 auf einem Blick.
    Foto: Klaus Felgenhauer

    zurück zum Inhaltsverzeichnis


    18.04.2005   -  Boxen: AC Einigkeit holt 2 Nordmeistertitel!
    -jg- Plön. Nach den herausragenden Erfolgen der Schüler und Junioren in Gifhorn erweiterten auch die Jugendlichen und Kadetten bei den Norddeutschen Meisterschaften in Plön am vergangenen Wochenende die Trophäensammlung des AC Einigkeit Elmshorn: 7 Teilnehmer nahmen 2 Meister-, 3 Vizemeister- und 2 Titel eines Nordbesten mit nach Hause. Die Elmshorner Boxer nehmen somit in der Altersklasse der 12-13 (Jugendlichen) und 14-15 Jährigen (Kadetten) in Schleswig-Holstein die Spitzenstellung ein.

    Im Jugend-Papiergewicht (-36 kg) trafen Gökhan Aydin (AC Einigkeit Elmshorn - ACE) und Amir Eminovic (PSV Hannover) gegeneinander an. Gegen den kampferfahreneren Elmshorner Aydin befand sich der Hannoveraner ständig in der Defensive. Der Punktsieg fiel mit 30:13 recht deutlich zugunsten Aydins aus, der gleich zu Beginn der Finalkämpfe den ersten Titel für den ACE holen konnte.

    Mit einem klaren 24:15 Punktsieg gegen Adriano Franz aus Bremen erreichte Stanislaw Mohn (ACE) im Jugend-Halbfliegengewicht (-48 kg) das Finale. Gegen den um einen Kopf größeren Chris Bertram aus Wilhelmshaven hatte er allerdings einen schweren Stand. Der Niedersachse bewegte sich auf schnellen Beinen und konterte geschickt die Angriffe von Mohn. Mit deutlichen 13:31 Punkten ging dieser Kampf für den Elmshorner verloren.

    Nach einem Härtetreffer schon gleich in der ersten Runde gegen den bisher ungeschlagenen Atilla Kayabasi (BSV Nordhausen/Niedersachsen) konnte Grigor Adamjan (ACE, Kadetten-Bantamgewicht, -52 kg) vorzeitig den Halbfinalkampf beenden. Der Finalgegner Marlon Bluhm (HTB 62/Hamburg) hatte wohl genug gesehen und trat zum Finale nicht mehr an. Der zweite Nordmeistertitel ging somit kampflos an Adamjan.

    Im Kadetten-Weltergewicht (-63 kg) hatte Edik Tonojan (ACE) gegen den Lintorfer Wassili Neufeld nichts zu bestellen. Bei Tonojans Aktionen fehlte oft der entscheidende Angriffsschritt, um den ausweichenden Gegner zu treffen. Mit 4:27 Punkten ging dieser Vergleich zugunsten des Niedersachsen aus.

    Auch Arman Pogosian (ACE, Kadetten-Schwergewicht, -86 kg) gelang gegen den Hamburger Harun Peker nicht der erhoffte Erfolg. Der favorisierte Elmshorner ging motiviert in den Angriff, jedoch trafen seine Schwinger den heftig wehrenden Gegner nicht richtig. Wie bei früheren Kämpfen fehlte es bei Pogosian an geraden Schlägen, um erfolgreich punkten zu können. Mit drei Treffern Vorsprung konnte sich der Hamburger Peker knapp, aber verdient durchsetzen.

    Die Einigkeitler Andranik Grigorian (Jugend-Halbschwergewicht/-75 kg) und Razmik Pogosian (Jugend-Schwergewicht -80 kg) blieben unbesetzt und wurden am Ende der Veranstaltung als Nordbeste ausgezeichnet.


    Die Ergebnisse mit Elmshorner Beteiligung:

    Jugend-Papiergewicht (-36 kg):
    Gökhan Aydin (AC Einigkeit Elmshorn - ACE) 30:13 Punktsieg (PS) über Amir Eminovic (PSV Hannover).
    Nordmeister Gökhan Aydin.

    Jugend-Halbfliegengewicht (-48 kg):
    Stanislaw Mohn (ACE) 13:31 Punktniederlage (PN) gegen Chris Bertram (Jade-Boxring Wilhelmshaven).
    Nordvizemeister Stanislaw Mohn.

    Kadetten-Bantamgewicht (-52 kg):
    Grigor Adamjan (ACE) kampflos Sieger über Marlon Bluhm (HTB 62, Hamburg).
    Nordmeister Grigor Adamjan.

    Kadetten-Weltergewicht (-63 kg):
    Edik Tonojan (ACE) 4:27 PN gegen Wassili Neufeld (VfL Lintorf).
    Nordvizemeister Edik Tonojan.

    Kadetten-Superschwer (-86 kg):
    Arman Pogosian (ACE) 18:21 PN gegen Harun Peker (Agon Hamburg).
    Nordvizemeister Arman Pogosian.

    Als Nordbeste wurden die unbesetzten Einigkeitler Andranik Grigorian (Jugend-Halbschwergewicht/-75 kg) und Razmik Pogosian (Jugend-Schwergewicht -80 kg) ausgezeichnet.


    Hier alle Ergebnisse der Finalbegegnungen:

  • NordDM_Jgd_Kad_2005.pdf

  • Die Meister und der Nordbeste: (von links) Gökhan Aydin, Grigor Adamjan und Razmik Pogosian.

    Die Meister und der Nordbeste: (von links) Gökhan Aydin, Grigor Adamjan und Razmik Pogosian. (Foto: Zekeriye Yücel).

    zurück zum Inhaltsverzeichnis


    03.04.2005   -  Boxen: 4 Nordmeister aus Elmshorn!
    -jg- Gifhorn. Eine hervorragende Bilanz haben die Boxer des AC Einigkeit Elmshorn (ACE) bei den Nordmeisterschaften der Schüler und Junioren in Gifhorn erzielt: von dreizehn Titeln errangen alleine die Boxer des AC Einigkeit Elmshorn 4 Titel! Die mit fünf Boxern angereiste Elmshorner Staffel war damit die erfolgreichste Vereinsvertretung. Bezogen auf die Landesebene landeten die Niedersachsener mit sieben Titeln vor Schleswig-Holstein mit fünf und Bremen mit einem Titel. Die Hamburger gingen diesmal leer aus.

    Im Schüler-Papiergewicht (-32 kg) wurde Alex Mohn (ACE) mit einem Punktsieg über El Molla (ASC Nienburg) Norddeutscher Meister. Der reaktionsschnelle Mohn konnte mit schnellen Links-Rechts-Kombinationen punkten und holte im ersten Kampf mit Elmshorner Beteiligung gleich den ersten Titel.

    Im Schüler-Papiergewicht (-36 kg) mußte sich Liparit Safarjanz schon im Halbfinale sich mit den stärksten Gegner seiner Gruppe, gegen Valentin Wirt vom ASC Göttingen, auseinandersetzen. Safarjanz griff den Göttinger beherzt an und zog mit einem Punktsieg in das Finale ein. Dort stand ihm der für den VfL Lintorf/Niedersachsen boxende Alexander Puschkin gegenüber. Mit guter Führhand und hartnäckigen Attacken konnte Safarjanz auch diesen Vergleich durch einen ungefährdeten 16:8 Punktsieg für sich entscheiden und den zweiten Titel eines Nordmeisters für den ACE erringen.

    Im Junioren-Halbweltergewicht (-64 kg) war im Halbfinale für den Elmshorner Gelo Gelojan (ACE) der Niedersachse Jacob Deines (VfK Celle) der Gegner. Gegen ihn konnte sich Gelojan denkbar knapp mit 23:20 Punkten durchsetzen und sich den Einzug in das Finale sichern.
    Dort traf er auf den Hamburger Sebastian Formella (TSV Fischbek). Da Formella in allen vier vorherigen Vergleichen gegen Gelo Gelojan den Ring als Sieger verlassen hatte, sah es nach einer klaren Angelegenheit für den Fischbeker aus. Bis in die dritte Runde konnte Formella sich mit einigen Punkten in Führung boxen. Danach wendete sich das Blatt allerdings zugunsten des Elmshorners. Gelojan übernahm die Initiative und bestimmte die Kampfesführung. So selbstbewußt sahen ihn seine Trainer Zekeriye Yücel und Mastafa Yavuz schon lange nicht mehr im Ring! Nach einem Härtetreffer suchte Gelojan sogar die vorzeitige Entscheidung, wurde aber von Trainer Yücel zur Vorsicht ermahnt. Mit einem 43:27 Punktsieg sicherte sich Gelojan schließlich den dritten Elmshorner Titel.

    Im Junioren-Weltergewicht (-69 kg) konnte Vagif Aliev (ACE) sich mit einem Punktsieg über Marian Pusic (VfB Oldenburg) für den Finalkampf qualifizieren. Dort stand ihm Vejsi Ipek aus Bremen gegenüber. Nach anfänglichem Abtasten übernahm Aliev die Initiative und dominierte in diesem Vergleich. Mit einem ungefährdeten 32:21 Punktsieg konnte auch der vierte Nordmeistertitel erobert werden.

    Für den im Junioren-Halbschwergewicht (-81 kg) angetretenen Ashot Grigorian (ACE) sah es nicht so rosig aus. Im Halbfinale konnte er den sehr schlanken und flinken Hamburger Evgenij Utschaew (TH Eilbeck) nicht im Nahkampf stellen und entscheidend treffen. Mit 13:24 Punkten verlor Grigorian diesen Kampf und war damit ausgeschieden.


    Die Ergebnisse mit Elmshorner Beteiligung:

    Schüler-Papiergewicht (-32 kg):
    Alex Mohn (AC Einigkeit Elmshorn - ACE) 8:10 Punktsieg (PS) gegen El Molla (ASC Nienburg).
    Norddeutscher Meister Alex Mohn.

    Schüler-Papiergewicht (-36 kg):
    Liparit Safarjanz (ACE) 6:4 PS gegen Valentin Wirt (ASC Göttingen) und 16:8 PS gegen Alexander Puschkin (VfL Lintorf).
    Norddeutscher Meister Liparit Safarjanz.

    Junioren-Halbweltergewicht (-64 kg):
    Gelo Gelojan (ACE) 23:20 PS gegen Jacob Deines (VfK Celle) und 43:27 PS gegen Sebastian Formella (TSV Fischbek).
    Norddeutscher Meister Gelo Gelojan.

    Junioren-Weltergewicht (-69 kg):
    Vagif Aliev (ACE) 29:11 PS gegen Marian Pusic (VfB Oldenburg) und 32:21 PS gegen Vejsi Ipek (Bremen).
    Norddeutscher Meister Vagif Aliev.

    Junioren-Halbschwergewicht (-81 kg):
    Ashot Grigorian (ACE) 24:13 Punktniederlage gegen Evgenij Utschaew (TH Eilbeck).
    Nord-Dritter: Ashot Grigorian.


    Hier alle Ergebnisse der Finalbegegnungen:

  • Finale_NDM_2005_Sch_Jun.pdf

  • Die siegreiche Elmshorner Staffel: (von links) Mustafa Yavuz, Gelo Gelojan, Ashot Grigorian, Vagif Aliev, Zekeriye Yücel, vorne: Alex Mohn und Liparit Safarjanz.

    Die siegreiche Elmshorner Staffel: (von links) Mustafa Yavuz, Gelo Gelojan, Ashot Grigorian, Vagif Aliev, Zekeriye Yücel, vorne: Alex Mohn und Liparit Safarjanz.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis


    07.03.2005   -  SHABJ-Cup für den AC Einigkeit!
    Plön. "Darauf habe ich lange warten müssen. Und jetzt haben wir ihn, ich bin ganz stolz!" so AC-Einigkeit-Chefcoach Zekeriye Yücel, als ihm der von den schleswig-holsteinischen Box-Vereinen heiß begehrte "SHABJ-Cup" überreicht wurde. Nur Vereine, die die meisten erfolgreichsten Nachwuchsboxer in ihren Reihen haben, können diesen Wanderpokal verliehen bekommen.

    Neben Cheftrainer Yücel waren Trainer Mustafa Yavuz und AC-Chef Hartmut Rex ganz besonders stolz auf das diesjährige Meisterschaftsergebnis ihrer jugendlichen Kämpfer: 4 Landesmeister-, 1 Vizemeister- und 7 Titel eines Landesbesten fanden den Weg in die neue Boxhochburg Elmshorn!

    Von den vielen Kämpfen mit AC-Einigkeit-Beteiligung fand der vorletzte Meisterschaftskampf am vergangenen Sonntag eine besondere Beachtung. Es standen sich der "Box-Aufsteiger" vom DGF Flensburg, Mohammed Sidik, und der Elmshorner Gelo Gelojan gegenüber. Der vom früheren Bundesliga-Boxer Andrej Sliwinski trainierte Sidik zeigte gute Boxschule. Mit langen Geraden, beweglichen Oberkörper und schnellen Beinen verlangte er von Gelojan vollen Einsatz - und volles Risiko. In den ersten beiden Runden konnte Gelojan den Flensburger an den Seilen stellen und mit kurz und ansatzlos geschlagenen Haken punkten. In der dritten Runde ließ sich Sidik nicht mehr in Verlegenheit bringen und hatte in dieser Runde mehr Treffer auf dem Konto als der Elmshorner. Ganz knapp entschieden die Kampfrichter: 3:2 Punktsieg und damit Landesmeister 2005 Gelo Gelojan!


    Die Elmshorner Titelträger:

    Alex Mohn, Schüler-Papier -32 kg, Landesmeister (LM),

    Liparit Safarjanz, Schüler-Papier -36 kg, Landesbester (LB),

    Alkan Aydin, Schüler-Fliegen -50 kg, LM,

    Gökhan Aydin, Jugend-Papier -36 kg, LB,

    Stanislaw Mohn, Jugend-Halbfliegen -48 kg, LB,

    Razmik Pogosian, Jugend-Schwer -80 kg, LM,

    Grigor Adamjan, Kadetten-Fliegen -54 kg, LB,

    Edik Tonojan, Kadetten-Welter -63 kg, 2. LM,

    Mrawnik Adamjan, Kadetten-Welter -63 kg, 1. Youngster Cup

    Arman Pogosian, Kadetten-Superschwer -86 kg, LB,

    Gelo Gelojan, Junioren-Halbwelter -64 kg, LM,

    Vagif Aliev, Junioren-Welter -69 kg, LB,

    Ashot Grigorian, Junioren-Halbschwer -81 kg, LB


    Die erfolgreiche Elmshorner Staffel Die erfolgreiche Elmshorner Staffel


    Hier findet Ihr alle Ergebnisse:

  • SHABV_LM_ 2005.pdf

  • Alle Landesmeister und -besten auf einem Blick Alle Landesmeister und -besten auf einem Blick

    zurück zum Inhaltsverzeichnis


    04.03.2005   -  375 Jahre AC Einigkeit
    Elmshorn. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Mitglieder des AC Einigkeit Elmshorn gehörte die Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder zu den Aufgaben, die ACE-Vorsitzender Hartmut Rex besonders gerne vornahm.

    Zu Beginn der eigentlichen Ehrungsrunde beschloß die Mitgliederversammlung die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Elisabeth van Marum. Sie war übrigens die erste Frau die im AC Einigkeit nach seiner Neugründung 1946 Mitglied wurde.

    Blumen und Urkunden für 30 Jahre Mitgliedschaft erhielten Zekeriye und Zeki Yücel, Thomas Rex, Siegfried Karschau, Peter Wischmann, Hans-Albert Holicki, Michael Schlüter und Wolfgang Holtz. 25 Jahre sind dabei: Jan van Marum, Jan Borkowski und Herbert Brüdt, für eine 20jährige Mitgliedschaft wurden Andreas Hofmann, Lars Goldhagen und Frank Schulz geehrt.

    Neben den stabilen Mitgliederbestand (260 Mitglieder Stand 01.01.05) blieb auch die Vorstandsmannschaft bis auf eine Position unverändert. Für Angelika Timm rückte Manfred Hansen als Kassenprüfer nach.


    Die geehrten Mitglieder des AC Einigkeit. Die geehrten Mitglieder des AC Einigkeit.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis


    04.03.2005   -  Boxen: Elmshorn schlägt Berlin!
    Berlin. Einen sensationellen 12:10 Erfolg errang die gut aufgelegte Boxstaffel des AC Einigkeit Elmshorn (ACE) gegen den Boxring Eintracht Berlin. Boxring Eintracht Berlin-Chef Horst Gülle sagte dazu: "Das war unsere erste Heimniederlage!"

    ACE-Cheftrainer Zekeriye Yücel zeigte sich sehr zufrieden mit den Leistungen seiner Kämpfer und hob ganz besonders die erste Begegnung des Abends in der Altersklasse Schüler bis 32 Kg Alex Mohn von Elmshorn gegen Gadjimurad Sochanow von Eintracht Berlin hervor: "Der Sieg von Alex Mohn war vielleicht der Schlüssel zum Gesamterfolg des Mannschaftsvergleichs!"

    Auch ACE-Chef zeigte sich zufrieden mit diesem Erfolg gegen die nach seiner Ansicht größte aktive Jugendabteilung und erfolgreichster Boxverein im Nachwuchsbereich Deutschlands.

    Garanten des Erfolgs war wieder das ACE-Junioren-Trio Gelo Gelojan, Vagif Aliev und Ashot Grigorian. Gegen den DM-2003-Dritten Rocky Kaduk (Berlin) siegte Gelojan in guter Tagesform und als aktiverer Boxer. Er war zuletzt im Februar 2004 gegen Kaduk erfolgreich.

    Wesentlich schwerer tat sich Vagif Aliev (ACE) gegen Pavel Frolov (Berlin). Schon in der ersten Runde lag der Elmshorner zurück. Mit den Worten: "Jetzt alles oder du verlierst" schickte Trainer Yücel den Halbweltergewichtler in die nächsten Runden. Aliev gab "Gas" und traf Frolov öfters hart - verdienter Punktsieg für ihn.

    Ashot Grigorian ließ sich von dem Berliner Viktor Denk nicht den Schneid abkaufen und dominierte aufgrund seiner größeren Aktivitäten. Denk hielt zwar gut dagegen, jedoch sahen die Punktrichter Grigorian am Ende des Kampfes vorn.


    Die Ergebnisse:
    Schüler-Papier (-32 kg) Alex Mohn (AC Einigkeit Elmshorn - ACE) Punktsieg gegen Gadjimurad Sochanow (Boxring Eintracht Berlin - Berlin);

    Jugend-Papier (-38 kg) Gökhan Aydin (ACE) Punktsieg gegen Daniel Wolter (Berlin);

    Jugend-Halbwelter (-60 kg) Edik Tonojan (ACE) Punktniederlage gegen Max Ernst (Berlin);

    Kadetten-Feder (-57 kg) Andrè Jakobi (Lübeck für ACE) Punktniederlage gegen Artur Nürnberg (Berlin);

    Kadetten-Welter (-63 kg) Gelo Gelojan (ACE) Punktsieg gegen Rocky Kaduk (Berlin);

    Jugend-Fliegen (-50 kg) Stanislaw Mohn (ACE) Punktniederlage gegen Andre Kaltinberger (Berlin);

    Junioren-Halbwelter (-64 kg) Vagif Aliev (ACE) Punktsieg gegen Pavel Frolov (Berlin);

    Junioren-Mittel (-75 kg) Ashot Grigorijan (ACE) Punktsieg gegen Viktor Denk (Berlin);

    Männer-Halbwelter (-64 kg) Alexander Jacobi (Lübeck für ACE) RSC-Sieg 2. Rd. gegen Hassan Rezgua (Berlin);

    Männer-Halbschwer (-81 kg) Stefan Sittner (Marne für ACE) Punktniederlage gegen Michael Stricha (Berlin);

    Frauen-Halbmittel (-66 kg) Carolin Lorenz (Uni Potsdam für ACE) Punktniederlage gegen Dana Herrmann (Berlin).

    zurück zum Inhaltsverzeichnis


    14.02.2005   -  Nord-Ostsee-Pokal in Plön: AC Einigkeit erfolgreichster Verein
    Plön. Beim diesjährigen Nord-Ostsee-Pokal-Boxen in Plön war der AC Einigkeit Elmshorn (ACE) der Verein mit den meisten Starts (10) und Siegen (4).

    Die mit zahlreichen Meistern und Pokalsiegern angereiste Staffel aus Jütland/Dänemark machte es den Einigkeitlern jedoch nicht leicht. Aufgrund der guten Absprachen im Vorfeld zwischen Cheftrainer Zekeriye Yücel, ACE-Chef Hartmut Rex und dem Jugendwart der Schleswig-Holsteinischen-Box-Jugend (SHABJ), Hans Korth, konnten alle Kampfpaarungen absolut gleichwertig besetzt werden. Für die Kämpfer des AC Einigkeit waren die angesetzten Kämpfe zudem ein echter Leistungstest kurz vor den am übernächsten Wochenende (5./6. März 2005) wiederum in Plön stattfindenden Landesmeisterschaften der Jugend, Kadetten und Junioren.

    Besonders hervorzuheben waren die Kämpfe der Elmshorner Junioren im Welter- und im Schwergewicht. Im Weltergewicht (- 69 kg) traten Vagif Aliev und Gelo Gelojan (beide ACE) gegen Martin Pedersen aus Esbjerg bzw. Torben Keller aus Shaerbaek an.

    Während sich Aliev mit variablen Schlägen und guter Deckung und Beinarbeit sich gegen den Dänen Pedersen gut behaupten konnte und einen ungefährdeten Sieg mit nach Hause nehmen konnte, tat sich sein Teamkollege Gelojan deutlich schwerer. Die sehr zum Verdruß von Cheftrainer Yücel hängende Deckung Gelojans sowie das fehlende Nachsetzen verhinderten einen möglichen Sieg des Elmshorners.

    Mit den bärenstarken Daniel Pagh aus Gram/DK musste sich Ashot Grigorian im Junioren-Halbschwergewicht auseinandersetzen. Gegen den größeren Dänen machte sich Grigorian kleiner als unbedingt nötig und suchte sein Heil mit seitlich geschlagenen Haken. Davon ließ sich Pagh nicht beeindrucken und versuchte den immer wieder angreifenden Elmshorner mit langen Geraden auf Distanz zu halten. Trotz der lautstarken Anfeuerungsrufe des Publikums hatte Pagh zum Schluß den längeren Atem und konnte diesen Vergleich für sich entscheiden.


    Die Ergebnisse:
    Schüler-Papier (-32 kg) Alex Mohn (AC Einigkeit Elmshorn - ACE) Punktniederlage gegen Mohammed Sadik (Braband BK, DK);

    Jugend-Papier (-32 kg) Gökhan Aydin (ACE) Punktsieg gegen Ali El Achwah (AAK, DK);

    Jugend-Papier (-36 kg) Liparit Safarjanz (ACE) Punktniederlage gegen Abdallah Adel Ali (AAK, DK);

    Jugend-Halbfliegen (-48 kg) Stanislaw Mohn (ACE) Punktniederlage gegen Kasper Hansen (Aabenraa BK, DK);

    Kadetten-Feder (-54 kg) Grigor Adamjan (ACE) Punktsieg gegen Sami Tekle (AAK, DK);

    Kadetten-Welter (-62 kg) Edik Tonojan (ACE) Punktniederlage gegen Joachim Tovsig (Varde AK, DK);

    Junioren-Welter (-69 kg) Vagif Aliev (ACE) Punktsieg gegen Martin Pedersen (Esbjerg, DK);

    Junioren-Welter (-69 kg) Gelo Gelojan (ACE) Punktniederlage gegen Torben Keller (Shaerbaek, DK);

    Junioren-Halbschwer (-81 kg) Ashot Grigorian (ACE) Punktniederlage gegen Daniel Pagh (Gram BK, DK);

    Junioren-Schwer (-91 kg) Arman Pogosian (ACE) Punktsieg gegen Arne Thomsen (Kaltenkirchen);


    Ashot Grigorian (ACE) gegen Daniel Pagh (Gram BK, DK)
    Ashot Grigorian (ACE) gegen Daniel Pagh (Gram BK, DK) - Foto von Hans Korth (BR Plön)
    Die Boxer, Trainer und Kampfrichter aus Dänemark - für ein größeres Bild bitte anklicken
    Die Boxer, Trainer und Kampfrichter aus Dänemark - für ein größeres Bild bitte anklicken.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis


    10.02.2005   -  Boxen: Könnern siegreich!
    jg - Elmshorn. Den Mannschaftsvergleich zwischen den Boxstaffeln des AC Einigkeit Elmshorn (ACE) und Blau-Weiß Könnern (Sachsen-Anhalt) konnten die Gäste mit 9:7 Punkten knapp für sich entscheiden.

    Trotz zahlreicher krankheitsbedingter Absagen im Vorfeld der Veranstaltung wurden den 150 Zuschauern in der Elmshorner Olympia-Halle zehn ausgezeichnet besetzte Paarungen geboten.

    Auch die Sportfunktionäre des benachbarten Hamburger Box-Verbands zeigten sich angetan von den gebotenen Leistungen der jungen Boxer. "Ich kenne keinen Verein in Norddeutschland, der wie der AC Einigkeit so viele einsatzbereite und kampfwillige Boxer hat! Ich glaube, hier wächst eine Staffel heran, von der wir noch viel hören werden." äußerte sich zufrieden Wedels Boxchef Herbert Offermanns.

    Die sportlich sehr fair ausgetragenen Kämpfe beeindruckten auch das Kampfgericht: neun einstimmige Punkturteilen und ein Unentschieden ließen keine Diskussion über die getroffenen Entscheidungen aufkommen.

    Vor Beginn der Veranstaltung gedachten die Besucher und Boxer in einer Gedenkminute den am 2. Februar verstorbenen Max Schmeling. In einer kurzen Ansprache würdigte ACE-Vorsitzender Hartmut Rex die Leistungen Schmelings und erinnerte an dessen Besuch am 7.12.1951 in der mit 2000 Besuchern überfüllten Elmshorner Reithalle.

    Von allen Kämpfen ragten an diesem Spätnachmittag drei besonders spannende Begegnungen heraus. Im Junioren-Weltergewicht (-69 kg) stand Vagif Aliev (ACE) dem schlagstarken Juri Naumann (Könnern) gegenüber. Nach anfänglichen Mühen gegen den hart schlagenden Rechtsausleger Naumann verstand es Aliev durch konsequentes Ausweichen nach links dessen Schläge ins Leere laufen zu lassen. In den nächsten Runden übernahm Aliev die Initiative und gab die Richtung vor, so daß Naumann aus dieser für ihn ungewohnten Situation nicht die entscheidenden Treffer erzielen konnte. Dieser beste Kampf der Veranstaltung endete mit einem einstimmigen Punktsieg für Aliev.

    Ebenfalls im Junioren-Weltergewicht (-69 kg) musste sich Gelo Gelojan (ACE) mit dem DM-Dritten Dennis Gonschorek (Könnern) auseinandersetzen. Vor dem heimischen Publikum mangelte es Gelojan nicht an Einsatzwillen und Kondition, jedoch agierte er zu zurückhaltend und unentschlossen. Cheftrainer Zekeriye Yücel vermisste besonders den Einsatz der starken Schlaghand Gelojans. Gonschorek zeigte sich abgeklärter und war in allen Runden der überlegenere Kämpfer - einstimmiger Punktsieg für ihn!

    Als Gegner für den Deutschen Meister Eyke Henze (Könnern) war eigentlich Arman Pogosian (ACE) vorgesehen. Aber die Waage zeigte bei Pogosian Übergewicht an, so daß Ashot Grigorian diesen Kampf im Junioren-Halbschwergewicht (-81 kg) "rettete". Für den Deutschen Meister offensichtlich keine besondere Herausforderung. Er hielt Grigorian mit langen, ausdauernd geschlagenen Geraden auf Distanz und holte so sich einen uneinholbaren Punktevorsprung. Der etwas kleinere Grigorian machte sich im Kampf unnötig kleiner und konnte mit seinen weit ausgeholten und deshalb zu langsam geschlagenen Haken keinen Respekt bei Henze verschaffen.


    Ergebnisse AC Einigkeit Elmshorn - SV Blau-Weiß Könnern

    Schüler-Papier (-32 kg) Alex Mohn (AC Einigkeit Elmshorn - ACE) 3:0 Punktsieg gegen Christian Heinel (SV Blau-Weiß Könnern - (Könnern),

    Junioren-Schwer (-91 kg) Arman Pogosian (ACE) 3:0 Punktsieg gegen Harun Peker (KC Agon, Hamburg),

    Jugend-Papier (-44 kg) Sven Priebe (Könnern) 3:0 Punktsieg gegen Hakim Shala (BC Itzehoe),

    Schüler-Papier (-36 kg) Alexander Grunski (Könnern) 3:0 Punktsieg gegen Liparit Safarjanz (ACE),

    Kadetten-Feder (-54 kg) Grigor Adamjan (ACE) 3:0 Punktsieg gegen Jens Degenhardt (Könnern),

    Junioren-Welter (-69 kg) Vagif Aliev (ACE) 3:0 Punktsieg gegen Juri Naumann (Könnern),

    Kadetten-Welter (-63 kg) Sabir Lebedev (KC Agon) 3:0 Punktsieg gegen Edik Tonojan (ACE),

    Jugend-Papier (-34 kg) Gökhan Aydin (ACE) unentschieden gegen Johann Grunski (Könnern),

    Junioren-Welter (-69 kg) Dennis Gonschorek (Könnern) 3:0 Punktsieg gegen Gelo Gelojan (ACE),

    Junioren-Halbschwer (-81 kg) Eyke Henze (Könnern) 3:0 Punktsieg gegen Ashot Grigorian (ACE).

    zurück zum Inhaltsverzeichnis


    01.02.2005   -  Boxen: Spannender Mannschaftsvergleich zwischen Elmshorn und Könnern
    -jg- Elmshorn. Es gibt nicht viele Vereine, die eine erfolgreiche Jugendarbeit betreiben und entsprechend große Staffeln aufstellen können. Neben dem AC Einigkeit Elmshorn (ACE) ist der SV Blau-Weiß Könnern einer der wenigen Boxvereine, die acht Gewichtsklassen mit eigenen Boxern besetzen können.

    Am kommenden Sonnabend, dem 5. Februar, findet der mit Spannung erwartete Mannschaftsvergleichskampf zwischen dem AC Einigkeit und dem SV Blau-Weiß Könnern aus Sachsen-Anhalt in der Elmshorner Olympia-Halle statt. Vereinsvorsitzender Hartmut Rex und Cheftrainer Zekeriye Yücel setzen die Hoffnungen auf ein gutes Abschneiden bei diesem Vergleichskämpfen auf die in diesem Jahr in die Altersklasse der Junioren aufgestiegenen Boxer um Gelo Gelojan und Vagif Aliev.

    Ganz besonders spannend dürften die Kämpfe im Junioren-Weltergewicht (-69 kg) zwischen Dennis Gonschorrek (3. der DM 2004, SV Blau-Weiß) und Gelo Gelojan (ACE) sowie im Junioren-Halbschwergewicht (-81 kg) zwischen dem amtierenden Deutschen Meister Eyke Henze (SV Blau-Weiß) und Arman Pogosian (ACE) sein.

    Rahmenkämpfe werden u.a. mit Boxern vom KC Agon (Hamburg), TH Eilbeck und MTV Marne bestritten.

    Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr.

    zurück zum Inhaltsverzeichnis


    24.01.2005   -  Boxen: Superstart in das Jahr 2005!
    -jg- Hemmoor. In Hemmoor gelang im ersten Kampf eines ACE-Boxers in diesem Jahr eine kleine Sensation: im Junioren-Weltergewicht (-69 kg) besiegte Vagif Aliev (AC Einigkeit Elmshorn - ACE) den in Norddeutschland nahezu unbesiegbaren Sebastian Formella (TV Fischbek) mit 2:1 Punktrichterstimmen!
    Für Formella war dies erst die fünfte Niederlage bei 30 Kämpfen.

    Nach einer ausgeglichenen ersten Runde zog Aliev in den nachfolgenden Runden das Tempo an. Den in der Halbdistanz starken Formella hielt Aliev mit genauen Schlaghandtreffern wirkungsvoll auf Distanz. Gegen diese Taktik fand Formella schließlich keine Mittel und musste Aliev in diesem hochklassigen Kampf den Sieg überlassen.

    Im Junioren-Halbweltergewicht (-64 kg) standen sich wiederholt Gelo Gelojan (ACE) und Hasan Kiraz (TV Fischbek) gegenüber. Nach einer Niederlage gegen den Fischbeker vor heimischer Kulisse im November 2004 gelang Gelojan diesmal die Revanche. Gelojan setzte sehr variabel seine Führhand ein und konnte mit sauberen Treffern den knappen 2:1 Punktsieg sichern.

    In dem auf 3 x 2 Minuten angesetzten Kampf im Junioren-Halbschwergewicht (-81 kg) boxte Ashot Grigorian (ACE) gegen Sebastian Stinski (SC Hemmoor). Bei der Elmshorner Stadtmeisterschaft 2004 holte sich Grigorian gegen den Niedersachsen den Titel eines Stadtmeisters. Diesmal gelang Stinski mit 2:1 Punktrichterstimmen eine knappe Revanche. Gegen den zu zurückhaltend agierenden Elmshorner konnte sich der Hemmoorer Stinski in der ersten Runde leichte Vorteile erkämpfen. Die nachfolgenden nächsten Runden verliefen insgesamt ausgeglichen, am Ende sahen die Kampfrichter mehrheitlich den Lokalmatador Stinski vorne.


    Boxen in Hemmoor am 22.01.2005:

    Die Ergebnisse:

    Junioren-Welter (-69 kg) Vagif Aliev (AC Einigkeit Elmshorn - ACE) Punktsieg gegen Sebastian Formella (TV Fischbek),

    Junioren-Halbwelter (-64 kg) Gelo Gelojan (ACE) Punktsieg gegen Hasan Kiraz (TV Fischbek),

    Junioren-Halbschwer (-81 kg) Ashot Grigorian (ACE) Punktniederlage gegen Sebastian Stinski (SC Hemmooor).

    zurück zum Inhaltsverzeichnis


    12.01.2005   -  Boxer ziehen Bilanz
    -jg- Mit 18 Kämpfen (9 Siege, 8 Niederlagen und 1 Unentschieden) wurde Vagif Aliev Boxer des Jahres 2004 beim AC Einigkeit Elmshorn. Den zweiten Platz belegen punktgleich Alkan Aydin und Stanislaw Mohn.

    Die Boxer errangen 6 Meistertitel, diese Rekordzahl wurde zuletzt 1998 erreicht. 19 Boxer - der Rekord liegt bei 20 eingesetzten Faustkämpfern in 1997 - trugen im Ring insgesamt 138 Kämpfe aus. Die bisherige Höchstzahl mit 83 Kämpfen gab es im Jahre 1998.

    Die ACE-Boxer haben sich an 28 Auswärts- und 4 Heimveranstaltungen beteiligt und sind viel gereist: mit Skive/DK im Norden, Neubrandenburg im Osten, Leun/Hessen im Süden und Bad Essen im Westen war das Einsatzfeld in 2004 abgesteckt.


    nach oben zum Seitenanfang

    © 2000,  Jens Gatzenmeier

     Stand: Oktober 2007